HOMTOM HT7
+15

HOMTOM HT7 ab

60€

(5,5″, Dual-Sim, Android 5.1)

Amazon.de59,99€ *
2-5 Tage Versand aus Deutschland
Zum Angebot
* Preise inkl. Versand und 19% Einfuhrumsatzsteuer (Zoll). Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Das HOMTOM HT7 bekommst du gerade ab günstige 59,99€ auf Amazon.de im Angebot. Das 5,5 Zoll Display ist mit 1280×720 Pixel ordentlich aufgelöst und wird von einem guten MTK6580 Quad-Core Prozessor mit 1,3 GHz sowie 1 GB RAM und 8 GB Speicherplatz unter Android 5.1 angetrieben. Wie sich das Smartphone im täglichen Leben schlägt, kannst du weiter unten in unserem ausführlichen Testbericht lesen bzw. auf unserem Unboxing und Testvideo auf YouTube anschauen.

HOMTOM HT7

Das recht große 5,5 Zoll IPS Display des HOMTOM HT7 ist mit guten 1280×720 Pixel aufgelöst. Im Inneren des Kunststoffgehäuses werkelt der bereits etwas ältere MTK6580 mit 4x 1,3 GHz zusammen mit 1 GB Arbeitsspeicher. Der Arbeitsspeicher hätte, ebenso wie der nur 8 GB große Speicherplatz, sicherlich gerne größer ausfallen können. Zumindest der interne Speicher ist aber dank Micro-SD Slot leicht erweiterbar. Zudem passen unter den 3000 mAh großen, wechselbaren Akku zwei Sim Karten für eine Dual-Sim Nutzung. Ansonsten sind die üblichen Komponenten wie WLAN, Bluetooth, ein Micro-SD Slot, Micro-USB, eine 8 Megapixel Kamera, eine 5,0 Megapixel Frontkamera und ein Kopfhöreranschluss vorhanden.

Features

  • 5,5 Zoll, 1280×720 Pixel, Mali-400MP GPU
  • MTK6580 1,3 GH Quad-Core, 1 GB RAM, 8 GB Speicher
  • Dual-SIM, WLAN, Bluetooth, GPS, Micro-SD, Micro-USB, 8,0 MP Kamera, LED Blitz, 5,0 MP Webcam, 3,5 mm Klinke
  • 3000mAh Akku
  • Android 5.1

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Vorteile Nachteile

 großes gutes Display

 sehr günstig

 Dual-Sim

gute Performance

durchschnittliche Kamera

 extra Audio Adapterkabel

 kein LTE

relativ schwer

Dieses Review wurde von LightInTheBox.com gesponsert!
Das Review spiegelt unabhängig davon die Meinung des Autors wieder. Der Sponsor hat zu keinem Zeitpunkt Einfluss auf die Bewertung.
Weitere Smartphones und Mobiltelefone des Sponsors findet ihr in der passenden Kategorie auf LightInTheBox.com

 

Design / Verarbeitung

Das gänzlich aus Kunststoff bestehende Smartphone liegt recht gut in der Hand. Mit schwitzigen Händen ist das Gehäuse jedoch etwas rutschig in der Hand. Ein optionales Silikongehäuse könnte hier Abhilfe schaffen. Die Verarbeitung an sich ist soweit jedoch gelungen. Alles passt und auch der rückseitige Gehäusedeckel lässt sich leicht abnehmen (wie üblich mit den üblichen, knackenden Nebengeräuschen). Eine Schutzfolie ist ebenfalls schon auf dem Display angebracht. Das Design selbst ist eher unspektakulär und sticht mit keinen Besonderheiten hervor. Lediglich die Rückseite ist geriffelt und die Gehäusekanten sind ein wenig abgerundet. Etwas ungewöhnlich sind die Bedienelemente/Buttons, die sich auf der linken Seite des Gerätes befinden.

HOMTOM HT7 HOMTOM HT7 HOMTOM HT7 HOMTOM HT7 HOMTOM HT7

Oberfläche / System / Bedienung

Das System ist beim ersten Start sehr aufgeräumt und wird von gewöhnungsbedürftigen goldenen Symbolen  dominiert. Das ist nicht jedermanns Geschmack, kann aber zum Glück leicht in den Einstellungen geändert oder mit einer passenden Launcher App natürlich komplett verändert werden. Die Android Lolipop Symbolen, wie auf den Screenshots zusehen, gibt es erst nach einem Firmware Update. Unnütze Software oder Bloatware ist lobenswerterweise nicht installiert. Die Bedienung unter Android 5.1 ist wie üblich einfach gehalten und überrascht hier nicht mit irgendwelchen Besonderheiten.

  HOMTOM HT7 HOMTOM HT7 HOMTOM HT7

Display

Das Display ist gut aufgelöst, reagiert prompt auf die Eingaben, könnte aber einen Tick heller sein. Die farbliche Darstellung in Spielen oder Apps ist gut, da gibt es nichts zu bemängeln. Der Blickwinkel ist unter normaler Nutzung ebenfalls ziemlich gut. Bei stark geneigtem Display spiegelt sich jedoch z.B. die Schrift im Glas wieder bzw. das Bild wirkt leicht dunkler. Dennoch ist alles im Rahmen und auch höherpreisige Modelle weisen ein ähnliches Verhalten auf. Im Alltag ist das jedoch eh nicht weiter von Belang. Das Tippen von Nachrichten geht soweit gut von der Hand, fühlt sich jedoch nicht so präzise an, da eine fehlende Glasoberfläche hier ein deutlich besseres Feedback liefern würde. Dies ist jedoch Meckern auf hohen Niveau.

HOMTOM HT7 HOMTOM HT7

Performance

Die Performance unter Alltagsbedingungen kann sich absolut sehen lassen. Alle Apps oder Spiele liefen sauber und größtenteils flüssig. Wer sich ein eigenes Bild machen möchte, sollte sich unser YouTube Video zum HOMTOM HT7 anschauen. In den verschiedensten Benchmarks schnitt das HT7 gut ab. Unter Antutu erbrachte es um die 23.900 Punkte und im Citadel Unreal Benchmark lief der Test mit High Quality Einstellung bei 1280×720 Pixeln mit 47,5 Frames auch sehr flüssig über das Display. Die Gaming Performance lässt sich ebenso wenig lumpen und so war Nova 3 gut spielbar (auch wenn gefühlt 1-4 Frames pro Sekunde fehlen). Need for Speed – No Limit lief ebenfalls sauber und flüssig und selbst das doch anspruchsvollere Brother in Arms 3 überzeugte mich mit ziemlich guter und spielbarer Performance. Durch den nur 1GB fassenden Arbeitsspeicher muss man aber auch etwas längere Ladezeiten in Kauf nehmen. Die gegebene Performance entschädigt aber die zusätzliche Wartezeit.

HOMTOM HT7 HOMTOM HT7 HOMTOM HT7 HOMTOM HT7 HOMTOM HT7

Empfangsqualität / Verbindung / Lautsprecher

Über den Empfang oder die Sprachqualität konnte ich nichts negatives feststellen. Auch trotz meines regional bedingt schlechten Empfangs konnte ich gut und verständlich telefonieren. Der GPS Empfang ist ebenso schnell und präzise aufgebaut, was leider bei einigen chinesischen Modellen nicht immer die Regel ist. Auch bei Verwendung zweier Sim Karten lief das System und der Empfang stabil. Der Lautsprecher ist von Haus aus schon recht laut und lässt Musik oder die Tonausgabe von Spielen recht gut klingen. Anrufer klingen über die Freisprechfunktion etwas blechern, bleiben jedoch ausreichend verständlich.

Kamera / Akku

Die Kamera macht soweit brauchbare Bilder. Dennoch wirken Bilder wie in unserem gut ausgeleuchteten Aufnahmestudio sehr blass. Unter normalen Bedingungen entstehen aber gute und durchaus brauchbare Bilder die aber beim näheren betrachten ein wenig an Details und Schärfe vermissen lassen. Das fällt gerade bei der 2 Megapixel Frontkamera schnell auf.
Der Akku ist ausreichend dimensioniert um 1-2 Tage über die Runden zu kommen. Intensivnutzer werden jedoch trotz des 3000 mAh Akkus nicht um ein tägliches Aufladen herum kommen.

IMG_20160304_180029 IMG_20160304_180037 IMG_20160304_175944 IMG_20160304_180011

NerdsHeaven.de Bewertung
70% - VERARBEITUNG UND DESIGN
80% - DISPLAY
80% - BETRIEBSSYSTEM UND PERFORMANCE
70% - KONNEKTIVITÄT UND KOMMUNIKATION
70% - KAMERA
70% - AKKULAUFZEIT
90% - PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS

75% – gut

Fazit:

Das ziemlich günstige Homtom HT7 kann sich durchaus sehen lassen. Zwar sticht das Design nicht unbedingt aus der Masse hervor, dennoch ist das Preis-/Leistungsverhältnis als sehr gut zu bezeichnen. Alles läuft unter Android 5.1 angenehm flott und ohne Probleme. Selbst fordernde 3D Spiele laufen noch gut auf dem Gerät. Die Kamera macht soweit brauchbare Bilder, ist jedoch kein Highlight des Smartphones. Empfang sowie Akku können sich dafür in dieser Preisklasse sehen lassen. Was will man mehr für ein so günstiges Smartphone. ;-) 

Aktuelle Preise


Amazon.de59,99€ *
2-5 Tage Versand aus Deutschland
Zum Angebot
* Preise inkl. Versand und 19% Einfuhrumsatzsteuer (Zoll). Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.

Video

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *