Alle Kommentare im Überblick


  1. Hansana
    sagte:

    Kabel fällt einfach aus , da ich nichtmehr das Kabel in eine Fertige decke bekomme .. bzw. in die Decke schon , aber nicht mehr in der wand runter ..
    Ich da der stecker zu dick ist für die gelegten wellrohre … Ich habe zwar schonmal ein HDMI kabel gelötet , weil es durch eine Wand sollte (in der alten wohnung) , aber dies möchte ich definitiv nicht noch einmal machen 😀 .

    Epson bietet den Beamer ja auch mit einem Modul an Dafür .. Aber da steht dann eben Ein W mit beim Typ . Und wenn ich die Explosionsdarstellung vom Beamer Anschaue , Verläuft intern ein HDMI Kabel .. Wo ich aber auf dem Motherboard kein Anschluss habe . Das Wireless Board einbauen wäre kein Problem , aber möchte auch kein Loch Bohren um ein Kabel aus dem Beamer zu Führen .

    Stromnetzübetragung , wäre eine Möglichkeit , aber da das Internet da schon in die Garage Übertragen wird , möchte ich das erst garnicht Probieren wegen Bildfehler etc.

    Für mich Bleibt nur SENDER und EMPFÄNGER , von mir aus auch im sichtbereich .. heisst das diese beiden Sichtkontakt haben müssen ^^ .. Ich muss auch nicht das signal durch eine Wand Bringen oder sonstewas .

    Ich baue den dekcenhalter eh selber und das wird eh so das Der Beamer auf einer Dekorativen Platte stehen wird die an der Decke befestigt ist .. , da kann ich die platte auch größer machen oder ich schraub von unten den Empfänger an wenn er nicht zu globig wirkt .

    Was da eben nur wichtig ist … Das 5v Spannungsversorgung dafür gebraucht wird 😉 Grund liegt ja auf der Hand .
    Der Beamer hat USB , der von mir nicht benötigt wird .. diesen würde ich gleich zur versorgung nutzen . ggf, das teil braucht keine 5v 2A …

    MFG

    Beitrag: wireless hdmi

  2. sagte:

    Ich bin ein Neuling bei Aliexpress und war zunächst skeptisch, nachdem ich die ganzen negativen Bewertungen gelesen habe. Jetzt bin ich allerdings positiv überrascht.
    Ich habe unterdessen über 30x etwas bei Aliexpress bestellt (allerdings nix elektronisches, mehr Kleinkram wie z.B. Handschuhe, Armbänder, Ringe, Luftballons, Geburtstagsdeko, Puppenkleidung, Bausteine)
    Lieferung: bisher alles im Zeitrahmen (4-6 Wochen), alles wurde per Post geliefert.
    Ich musste bisher 2x zum Zoll – es ging jedesmal um die „Bausteine“. Ein Paket habe ich erhalten, da auf den Tüten das CE-Zeichen aufgedruckt war und nirgends die 4 berühmten Buchstaben zu sehen waren. Das andere Paket wurde dort behalten, da das CE-Zeichen fehlte. Hieraufhin schrieb ich den Verkäufer an, mailte ihm das Schreiben vom Zoll (welcher mir bestätigte, dass er mir das Paket nicht aushändigen würde ) und dieser versicherte mir, dass ich mein Geld wiederbekomme. Da ich nun aber viele negative Sachen in Bezug auf „Rückzahlung“ in den Foren gelesen hatte, eröffnete ich lieber einen Disput statt mich auf die Aussage des Händlers zu verlassen. Aber auch hier antwortete der Verkäufer, dass er mir den vollen Betrag zurückzahlen würde und das Geld war auch innerhalb von 2 Tagen wieder auf meinem Konto.
    Bei einem anderen Verkäufer ging es darum, dass Ware im Paket fehlte- ich hatte 8 Paar Socken bestellt und er hatte nur 7 Paar geschickt. Auch dieses Problem wurde über einen Disput bei Aliexpress gelöst…Ali schlägt dann einen Rückerstattungspreis vor (meist so 10 Cent unter dem Einkaufspreis) und Käufer und Verkäufer müssen zustimmen. Ist dieses passiert, überweist Ali das Geld innerhalb weniger Tage an den Käufer zurück.
    Ich kann also im Moment nur Gutes über Ali sagen und bin zufrieden. Die langen Lieferzeiten werden mit den günstigen Preisen wettgemacht. Elektronische Sachen, Handys etc. würde ich dort aber nicht bestellen-da wäre mir der Aufwand und das Risiko zu hoch, wenn mal etwas mit den Sachen sein sollte.

    Beitrag: AliExpress – Erfahrungen & Zoll – Wie gut ist der China Shop?

  3. Ronny
    sagte:

    Ah ok. Und wann hattest du die Bestellung aufgegeben? Wie gesagt kann es passieren das das mal eine Woche, manchmal auch länger dauert. Vermutlich liegt es aber auch gerade an HongKong da die dort massiv streiken. Eventuell kommt es deswegen auch zu Verzögerungen.
    ich weiß jetzt nicht direkt aus welchem Lager GearVita versendet, China oder HongKong. Sollte es in einer Woche immer noch nicht unterwegs sein kannst du es ja stornieren sofern der Preis auf Amazon ähnlich interessant ist wie in den letzten Tagen. 🙂
    Danke dir 🙂

    Beitrag: Xiaomi Mi9T / Pro Testbericht – ab 244€ (6,39″ FHD+, AMOLED, SD855, Pop-Up Cam)

  4. Ronny
    sagte:

    Ich glaube hier muss man die Herstellerspezifische Lösung nehmen, gerade bei Beamern die ja auch eine entsprechende Datenrate benötigen um keine Bildfehler oder Aussetzer zu bekommen.
    Hab sowas aus Übersee aber auch noch nicht gesehen. Kabel bleibt hier weiterhin das optimale.. Ich würde da wohl in den sauren Apfel beißen. Hab bei mir im Heimkino auch alles per Kabel verlegt.
    Grüße Ronny

    Beitrag: wireless hdmi

  5. Ronny
    sagte:

    An sich alles was man von Xiaomi oder Lenovo in dem Bereich bekommen kann, wie das aber mit der Kompatibilität des Bluetooth Moduls im Auto ausschaut weiß ich nicht.
    Ein großer Akku wäre hier sicher auch von Vorteil.
    Xiaomi Mi 9T ab 244€
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-handys/xiaomi-mi9t-pro-ab-639-fhd-amoled-sd855-pop-up-cam/#tab-id-1
    Xiaomi Note 7
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-handys/redmi-note-7-ab-63-fhd-sd660-48mp/#tab-id-4
    Lenovo Z6 Lite
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-handys/lenovo-z6-lite-youth-ab-63-fhd-sd710-triple-cam/

    schau dir die Geräte mal an, alle auf Deutsch, inkl. Play Store und den LTE Bänder für Deutschland.
    Grüße Ronny

    Beitrag: Smartphone als Zentrale für das Auto gesucht

  6. Josh
    sagte:

    Hallo,

    ja es gibt auch aliexpress, gearbest usw. definitiv welche.
    Ist die Frage, wie willst du das technisch lösen?

    Die billigsten Lösungen gehen über das heimische WLAN. Sind also Miracast Empfänger, muss eben die Quelle können.
    Also Laptops können das durchaus. Der Reciever weniger? Hoffentlich ist aber das WLAN da gut.

    Teurere Lösung bestehen aus 2 Geräten, einem Gerät an der Quelle, mit einem HDMI-Anschluss.
    Ein anderes Gerät am Empfänger mit einem HDMI-Ausgang. Die entweder auf das Heimnetzwerk setzen oder ein eigenes aufbauen.

    Die kabellosen Lösungen habe ich jetzt alle mit einer max. Auflösung von 1080p gesehen, falls du mehr brauchst, wird das schwerer.

    Eine nicht kabellose Lösung, aber vllt. machbare Lösung ist es, über das Stromnetz das HDMI-Signal zu ziehen.
    Weil ein Stromkabel ist ja sicher gelegt zum Beamer xD

    Aber ja all die Lösungen sind fehleranfällig. Manche funktionieren evtl. gar nicht, wenn die Stromleitungen zu schlecht sind, die WLAN-Frequenzen zu stark ausgelastet/gestört werden,…..

    Welche Variante darf´s sein?

    Über die Qualität der Produkte direkt auf Aliexpress, Gearbest, Banggood usw. kann man nur spekulieren.
    Manche kommen mit den lustigsten Versprechungen, bei dene ich mir das Grinsen nicht verbergen konnte 😀

    mfg
    Josh

    Beitrag: wireless hdmi

  7. Josh
    sagte:

    Hallo,

    hm, wie genau wird denn das Handy an die Soundanlage vom Auto gebracht? Bluetooth oder per Klinkenstecker?

    Ich versuch grad noch ein wenig auszusieben. Empfehlenswerte Geräte in dem Preisbereich gibt es viele.
    Ist dir NFC wichtig?
    Weil Navigieren, besonders im Auto, wo es nicht auf eine 50cm genau Ortung ankommt, überfordert kaum ein Handy
    und ja Spotify auch eher weniger 😀

    Ich sag mal das "Redmi Note 7" ohne das Budget auszureizen.
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-handys/redmi-7-ab-626-hd-sd632/#tab-id-5

    Und das "Xiaomi Mi9T" um es komplett auszureizen.
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-handys/xiaomi-mi9t-pro-ab-639-fhd-amoled-sd855-pop-up-cam

    mfg
    Josh

    Beitrag: Smartphone als Zentrale für das Auto gesucht

  8. Ronny
    sagte:

    Eigentlich muss man sich nur per Google Suchanfrage die Youtube.apk (oder wie auch immer die dann heißt)auf einen USB Stick kopieren.
    Vorher muss man aber im System des Beamers das installieren von fremden Anwendungen zulassen, das ist wie bei Android am Telefon auch.
    Danach den USB Stick in den Beamer einstecken, (eventuell öffnet der sich dann auch gleich) und dort auf den USB Stick schauen wo die Datei ist und installieren. Das war es eigentlich schon.
    hier ein kleines aber schlechtes Video wie das per USB Stick am Beamer geregelt wird. Die Oberfläche beim Wemax kenne ich aber nicht.
    Grüße Ronny

    Beitrag: YouTube auf dem WEMAX One kurzdistanz Beamer installieren

  9. sagte:

    Auf ein neues >< vergesse immer den Datenschutz knopf

    Kurz und knapp

    Max 300 euro (hatte vorher das Pocophone f1 habs leider fallen lassen)

    Was den Fingerabdruck sensor angeht wollte nur sagen das es kein muss ist (das Kommentar war weil ich erster hand mit erlebt habe wie die Daten eines Fingerabdruckes vorher extrahiert und anschließend mittels zusätzlicher hardware in ein Sicherheitssystem eingesetzt wurde wodurch der Abdruck einer jeden person falsch eingelesen wurde und es entsperren konnte)

    Zu deiner letzten Frage mir ist die Größe egal

    Kleine Anmerkung das spiel sollte da es auf dem Redmi 7a problemlos auf höchsten Einstellungen läuft denke ich kein problem bieten ich danke dir für deine schnelle ind ausführliche antwort und deine Tipps

    Mit besten Grüßen,
    Volkan

    Beitrag: gibt es etwas was zu meiner vorstellung passt?

  10. sagte:

    Ich halte es m so kurz und knapp wie möglich

    Max 300 euro (hatte zu Letzt das Pocophone f1 leider ist es mir runter gefallen und es war naja "overkill")

    Was den Fingerabdruck sensor angeht wollte nur sagen das es jetzt kein muss ist und das kommenat dazu war weil ich erster hand gesehen habe wie die Daten des Fingerabdruckes irgendwie extrahiert wurden und mittels zusätzlicher hardware in ein Sicherheitssystem einges

    Beitrag: gibt es etwas was zu meiner vorstellung passt?

  11. sagte:

    Ich denke so an max 300
    Aber weniger ist mehr wenn dir das was sagt ><

    Ich habe zur Zeit ein Pocophone was leider kaputt ist und das mit dem Fingerabdruck scanner najaaaa ich wollte nur sagen das es kein muss ist ich benutze in sowieso nicht und habe Erster hand mit erlebt wie die daten eines fingerabdruckes extrahiert wurden und anschließend als fingerabdruck in das systemeingespeißt wurden zwar war das bei einem safe und es bedarf zu zusätzlicher hardware aber mir ist sowas dann wieder nicht geheuer

    Die größe stellt kein problem da solange ich keine 27 zoll mit mir rumschleppe

    Beitrag: gibt es etwas was zu meiner vorstellung passt?

  12. Ronny
    sagte:

    Im Prinzip kannst du da zu allen aktuellen Telefonen greifen. Allerdings scheint mir dein Budget nicht sehr hoch gelegt zu sein wenn du vom Xiaomi 7a schreibst? was kannst/möchtest du den maximal ausgeben?
    Gut die benötigte Leistung für das Spiel kann ich nicht einschätzen, sehe ich aber nicht als Problem an. Ebenfalls würde ich aktuell eher zu 3 besser 4GB RAM und entsprechend größerem Speicherplatz raten. Macht in der Zukunft mehr Sinn.
    Was du jetzt mit dem Fingerabdrucksensor meinst, verstehe ich nicht so ganz. Ohne bekommt man eigentlich kein Telefon mehr. Aber den Finger liest du persönlich ein, da gibt es doch kein vorgefertigtes Profil..Ebenso richtet man ein neues Telefon auch komplett ein mit seinen eigenen Daten von Google etc.
    Gib mir bitte noch ein paar Infos zum Budget, dann finde ich auch das passende für dich.
    Letzte Frage: 6 Zoll oder 6,39 Zoll sind kein Problem? Kleine handliche Smartphones gibt es nicht mehr so wirklich.
    Grüße Ronny

    Beitrag: gibt es etwas was zu meiner vorstellung passt?

  13. Ronny
    sagte:

    @Klaus
    Die gesetzliche Reglung wie in Deutschland gefahren wurde traf ja erst kürzlich ein. Vorher waren die E-Roller im Allgemeinen nicht erlaubt. Mittlerweile dürfen sie fahren aber eben auch nur max. 20km/h und sofern sie eine Straßenzulassung besitzen und man sich ein Versicherungskennzeichen holt. Somit fällt auch der Xiaomi m365 E-Roller durch das Raster und darf nicht offiziell auf deutschen Straßen gefahren werden.
    Grüße Ronny

    Beitrag: Xiaomi Mijia M365 / M187 Testbericht – ab 317€ (faltbarer Elektroroller)

  14. Ronny
    sagte:

    @ChinaBoyXXX noch wird Xiaomi auch nicht offiziell von Xaiomi in Deutschland verkauft, das tun Händler wie Saturn oder MediaMarkt und Ebay die diese Geräte einkaufen . Diese Shops müssen die Gewährleistung bzw Garantie abdecken. Wie das genau abläuft oder umgesetzt wird liegt am jeweiligen Händler. Das das Display nicht perfekt ist hab ich im Review auch gesagt, leichte Schattierungen auf hellem Untergrund sind normal. Alles andere klingt bei dir aber nach einem Hardware Fehler oder Defekte.

    Beitrag: Xiaomi Poco F1 Testbericht – ab 231€ (6,2″ FHD+, SD845)

  15. sagte:

    @Christian1308 der von dir verlinkte shop von dem du das handy hast gehört zu sirius2.com, der shop hat das produkt nie offiziell verkauft da diese firma die ausschuss wahre verkauft hat.

    aber pscht ist ein geheimniss, soll ja keiner wissen das produkte mit defekt nicht weg kommen sondern billiger verkauft werden.

    fehler könnten ding esein wie z.b:
    langsamer kamera sensor mit ausfällen
    screenbleeding
    unregelmäßige taktgeschwindigkeit (prozessor, ram, rom)
    unscharfe kamera
    und mehr

    mit besten grüßen,
    boris

    Beitrag: Xiaomi Poco F1 Testbericht – ab 231€ (6,2″ FHD+, SD845)

  16. sagte:

    an alle das display hat endweder bledding wobei die ränder oder unten am display die farbe verblasst oder entwickelt nach kurzer zeit eine art von screenbleeding die leider immer mit einem gelben halbkreis beginnt welcher anschließend in alle richtungen langsam wächst wobei sich das innere violet füllt, die software ist gut und hat viele features jedoch ist diese kaum optimiert welches das bedienen nur ansträngend macht, bloodware ist installiert (falls man g apps als bloodware sieht) urpsrünglich waren diese bei einigen herstellern wie z.b oneplus auch entfernbar doch in dem neusten update der meisten firmen sind diese dienste nun permanent.

    WARNUNG
    xiomi übernimmt keinerlei garantie in deutschland da das produkt angeblich nicht hier verkauft wird, jedoch wird das pocophon ebei saturn verkauft auf anfrage von hersteller verschuldenden fehlern kommt jedoch die selbe antwort es exestiert keiner lei garantie, garantiefragen soll man mit dem verkäufer besprchen welcher jedoch auch jeglichen kosten aus dem weg geht.

    ich habe das handy mit der 128gb version seid etwa november 2018 gekauft über den ersten link den mir nerds heaven geboten hatt.

    Beitrag: Xiaomi Poco F1 Testbericht – ab 231€ (6,2″ FHD+, SD845)

  17. Ken
    sagte:

    Wie sieht es denn für dich aus mit einem gebrauchten generalüberholten Business Notebook von Lenovo oder Dell?

    Günstig zu haben, meist leistungsstarke i5 Intel Prozessoren verbaut mit 8 GB RAM und SSD ist man gut gerüstet.

    Ebenso kein Plastikbomber, deutsches Tastatur Layout. Nur der Akku ist meist der Knackpunkt, aber meist sind die Akkus da einfach per Klick Mechanismus drin, sodass man einfach einen komplett neuen Akku bestellt für kleines Geld, was man vorab einkalkulieren sollte.

    Nur mal so als andere Alternative zu Neugeräten.

    Gruß Ken

    Beitrag: Neues Notebook

  18. sagte:

    kann mittlerweile auch, nach mehreren Wochen, Feedback zu dem Ventilator geben.
    Bin insgesamt nicht zufrieden damit. Trotz des geringen Preises habe ich hier von Xiaomi mehr erwartet.
    Der Luftstrom geht nicht geradeaus sondern tendenziell eher nach oben, das sieht man auch, wenn man das Teil mit Wasser betreibt (achtung: kein Sinn hinter dieser Funktion).
    Auch die Lautstärke empfinde ich, für die geringe Leistung als Störend und unnötig.

    Mittlerweile bin ich wieder auf meinen normalen USB Lüfter umgestiegen.

    Beitrag: Xiaomi Lüfterloser Ventilator ab 29,81€ (Luftbefeuchter, Wasserbehälter)

  19. Ronny
    sagte:

    Das bekommen wir hin. Eines muss dir bei Importen aber bewusst sein: ein Deutsches Tastenlayout gibt es nicht. Nur das Amerikanische QWERTY.
    Spontan fällt mir da das Chuwi Aerobook in 13.3 Zoll ein.
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-tablets/chuwi-aerobook-ab-133-fhd-core-m3-win10/
    Flott und nicht zu groß. Datenzugriff per WLAN oder via Handy und mobiler Hotspot. Sim-Karten Slots wie am Handy kenne ich bei Notebooks nicht.
    Alternativ das hier
    Teclast F5, leistungsschwächer aber auch dafür ausreichend, hat ein cooles 360° drehbares Display,also auch als Tablet nutzbar (unter Windows)
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-tablets/teclast-f5-notebook-ab-116-fhd-celeron-n4100-windows-10/
    Grüße Ronny

    Beitrag: Neues Notebook

  20. Ken
    sagte:

    Cool, dass es ist ja klasse, da bin ich mal gespannt 🙂

    Naja, an die Xiaomi Updates kommt bestimmt nicht ran, aber wichtig ist ja, dass die Geräte gepflegt werden.

    Und Custom Rom Support gibt es für das Realme 3 Pro ja auch noch.

    Auf dem Papier ist das Telefon an sich fast ein No Brainer.

    Negativ auf den ersten Blick Mirco USB, Kunststoffrückseite und kein NFC.
    Das wären aber für mich keine No Goes.

    Beitrag: Realme 3 / Pro Testbericht – ab 143€ (6,3″, SD 710, 4025mAh)

  21. Ken
    sagte:

    Testest du das Realme 3 Pro noch bzw. kommt da noch ein Video?

    Will demnächst demnächst Umsteigen auf ein neues Gerät.
    Wollte aber auch noch abwarten was das Redmi Note 8 bietet, soll ja wohl am 29.08.19 vorstellt werden.

    Das Note 7 aktuell wäre mir vom Note 5 ein zu kleines Upgrade, aber das Realme 3 Pro hat ja nochmals mehr Leistung zu bieten, für eigentlich den gleichen Preis wie das Note 7 und der fehlende USB-C Port ist mir eigentlich egal.

    Wie sieht es da denn bei OPPO/Realme mit Updates aus?

    Gruß Ken

    Beitrag: Realme 3 / Pro Testbericht – ab 143€ (6,3″, SD 710, 4025mAh)

  22. Josh
    sagte:

    Hallo,

    @Ronny ja ich konnte tatsächlich Ersatz-Akkus auf aliexpress finden.

    https://www.youtube.com/watch?v=HsbmHTHTUf0
    mehr konnte ich da mit einer schnellen Google-Suche nicht finden.
    Aber wie man die Rückseite abbekommt um an das ganze zu kommen, konnte ich nichts finden.

    Pass auf das du nichts auf dem Motherboard kurzschliesst, das die Batterie möglichst intakt bleibt, keine großen Kräfte darauf wirken, usw.
    Ist nicht mehr wie früher wo man das Ganze sogar ohne Werkzeuge auch als Laie machen konnte 🙁

    mfg
    Josh

    Beitrag: Akkuwechsel bei Doogee Schoot1

  23. Ronny
    sagte:

    Ich glaube bevor du an den Gerät rumfummelst würde ich die Daten sichern und mir ein neues günstigeres, aber deutlich aktuelleres Telefon kaufen. 🙂 Zum öffnen kann ich nichts sagen, das hab ich bei neueren verklebten oder verschraubten Telefonen noch nie versucht. Könnte klappen, muss aber nicht. Gibt es überhaupt einen Ersatz Akku dafür?
    Grüße Ronny

    Beitrag: Akkuwechsel bei Doogee Schoot1

  24. Ronny
    sagte:

    Dei Minuspunkte kann man wohl in dem Bereich auf die meisten Drucker setzen, darum kosten die auch nur so wenig. Man bekommt für 100-150€ keinen Perfekten Drucker nicht mal für 500€ Irgendwas muss immer mal verbessert werden.
    Gerade wenn man noch einige teile selbst zusammensetzen muss.. Dennoch funktionieren die, aber eben nur für den Einstieg.
    ich selbst hab aber leider keinen günstigen Drucker in den letzten Monaten getestet. Die Ender3 sollen dabei aber immer noch sehr gut sein, mehr kann ich da leider nicht zu sagen.
    Grüße Ronny

    Beitrag: Welcher 3D Drucker empfehlenswert?

  25. Ronny
    sagte:

    A. Seit einiger Zeit ist es wirklich still bei Efox.. Unser Kontakt meldete sich auch nicht mehr. Zudem sind aktuell keine Geräte lieferbar oder kaufbar. Egal ob EU, DE oder direkt aus China. Ich denke der Shop ist fertig, am Ende. Allerdings kann ich dir dann auch wirklich nicht mehr helfen.

    Für alle anderen bedeutet das: aktuell nicht mehr bei Efox einkaufen. Bis es News gibt oder die Webseite wieder normal arbeitet, normal erreichbar ist oder was auch immer da nun passiert.

    Grüße Ronny

    Beitrag: Efox-Shop – Erfahrungen & Infos zum Zoll mit dem China-Shop

  26. sagte:

    Moin Ronny,

    danke für die Info über die Verfügbarkeit des Mi 9T Pro in der Globalen Variante auf deinem Video. Bin
    dadurch auf deine Website gestoßen. Jedoch wird hier der Preis auf gearvita.com mit 639$ für die 64GB Variante angegeben, was deutlich über den von dir angeworbenen knapp 400€ liegt. Haben die den Preis angezogen oder ist das ein Missverständnis? Auf Banggood gibts leider nicht die Rote Ausführung, die ich gerne hätte.

    Gruß,
    Alex

    Beitrag: Xiaomi Mi9T / Pro Testbericht – ab 244€ (6,39″ FHD+, AMOLED, SD855, Pop-Up Cam)