Oukitel C5 Pro oder K6000 Pro

Hallo! ich schwanke derzeit zwischen dem C5 Pro und dem K6000 Pro. Natürlich ist das K6000 besser, jedoch kostet es auch 30€ mehr. Mein Budget das ich ausgeben wollte lag bei 70€ und das C5 Pro hat 69€ gekostet und ist soweit auch inordnung.

Jedoch ist das K6000 Pro ja in jeder Hinsicht besser und ich überlege ob es die 30€ mehr wirklich Wert sind. Was mich etwas stört ist das Gewicht des Handys und vielleicht sind 5,5 Zoll auch etwas zu viel. In erster Linie ist es aber eher das Gewicht wo ich unsicher bin.

Es soll fürs Surfen, Google, Youtube, vielleicht mal nen Film, Whatsapp und Casual Games reichen. Keine wirkliche dauernutzung oder Multitasking. Es sollte eher als übergangs Handy sein und daher auch günstig das es nicht schlimm ist falls es mal runter fällt oder ähnliches, aber es wäre schon schön wenn es denn 1-2 Jahre durch halten würde.

Lohnen sich die 30€ mehr für das K6000 Pro? Der Akku ist natürlich toll, jedoch ist eine 16.000 Powerbank vorhanden und gut wie immer dabei deshalb ist es nicht unbedingt ein muss. Bei meinem iPhone 7 hält der Akku auch einen ganzen Tag bei normaler Nutzung und das finde ich völlig inordnung.

Ansonsten spricht eigentlich für das K6000 pro der 1 GB mehr Arbeitsspeicher und wahrscheinlich auch die allgemeine Performance. Das 5,5 Zoll Display ist auch kein muss, ich denke ein 5 Zoll macht es auch. Bin sehr unsicher ob es sich eher lohnt die 30€ mehr zu investieren, allerdings scheint es ja wirklich relativ unhandlich zu sein aufgrund des Gewichtes.

Du hast ebenfalls eine Frage?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

5 Kommentare
  1. Josh
    Josh sagte:

    Hallo,

    puuh das C5 Pro? Als Hauptgerät schon ein wenig am unteren Limit.

    Ich wäre da eher für sowas wie das "Xiaomi Remi 5A".
    Damit wirst du wohl mehr Spaß haben. Besonders in Sachen Software und Kamera.
    Hol dir noch ne einfache Hülle dafür und schon wird es die einfachen Stürze ganz gut überleben.

    Ich weiß nicht, ob das Oukitel K6000 Pro bin ich mir nicht sicher. Ja der zusätzliche 1 GB an RAM tut sicher gut, aber dafür ist das Xiaomi in Sachen Software besser…..

    mfg
    Josh

  2. Ken
    Ken sagte:

    Das K6000Pro sehe ich aber erst ab knapp 120€ verfügbar und nicht 100 €.

    Für den gleichen Preis kriegt man schon ein Redmi Note 4, das wäre die eindeutig bessere Wahl. Guter Snapdragon 625 und ein toller großer Akku mit dem du super Laufzeiten erreichst. Und dazu ein tolles System mit regelmäßigen Updates.

    Falls du wirklich nur die knapp 70 € ausgeben willst, wäre das von Josh vorgeschlagene Redmi 5a eine gute Alternative.

    Mir ist es nur nicht so ganz klar, ob es ein Übergangsgerät oder ein vollwertiger Ersatz sein soll, bei bis zu 2 Jahre, wie du schreibst.

    Für längerfristig würde ich klar ein Redmi Note 4 empfehlen schon für knapp 120€ zu haben.

  3. Ronny
    Ronny sagte:

    Irgendwie sprechen mich zB. beide Geräte nicht wirklich an. Der verbaute SOC ist einfach zu alt und eher als lahm zu bezeichnen, klar würde es auch für den Alltag reichen. Wenn es noch günstig zu bekommen ist würde ich vermutlich auch eher zu Xiaomi Redmi 4x greifen. hat definitiv besseren Support und auch einen guten großen Akku der durch die Systemoptimierung auch eine lange Laufzeit bietet. Und eben " nur ein 5 Zoll Display.
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-handys/xiaomi-redmi-4x-ab-5-snapdragon-435/#tab-id-1
    oder das Xiaomi Redmi 5a ab 75€
    https://www.nerdsheaven.de/gadgets/china-handys/xiaomi-redmi-5a-ab-5-snapdragon-425/#tab-id-2

  4. Isabell
    Isabell sagte:

    Danke erstmal für die Antworten. Das Handy soll ein Geschenk für meinen Freund sein der derzeit ein iPhone 5 nutzt das aber den Geist aufgibt. Er will kein iPhone mehr und ist auch kein Markengeräte Fan. Er hatte damals ein Archos das aber bei einem Umzug kaputt gegangen ist. Es muss eigentlich wirklich nur googeln, youtube und casual games können und laut der Reviews können es beide von Oukitel. Er hat keine hohen Ansprüche, nutzt es nicht viel und Kamera muss auch nicht top sein. 70€ ist das gesetzte Limit und Übergangshandy in dem Sinne das er schnell eins braucht und es aber für 70€ auch nicht schlimm wäre wenn er sich doch mal ein anderes holt bzw wenn er wieder ein iPhone haben wollen würde könnte er dann in 2-3 Monaten auf das 6s Plus wechseln. Falls das aber nicht so sein sollte, solle das Handy zumindest funktionsfähig sein und durchhalten falls man es braucht. Damit es auch als Ersatzhandy in 1-2 Jahren noch Nutzbar wäre.

  5. Ronny
    Ronny sagte:

    Dann greift lieber zu einem Xiaomi Gerät, denn da bekommst du auch nach 2 Jahren immer noch Updates. Auch wenn das die angepeilten 70€ auch etwas übersteigt.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.