Gearbest-Paket — Nicht angenommen,

Hallo zusammen,
ich habe vor ca. 2 Wochen bei Gearbest eine Bestellung getätigt. Leider kam diese nicht rechtzeitig (per DHL Express, einige Stunden zu spät vor meinem Urlaub) an. Als der Postbote nach meinem Urlaub erneut versuchte es mir zuzustellen, kam zusätzlich eine Zollgebür von ca. 20€ hinzu. Da ich weder die Sachen im Paket brauchte (da im Urlaub Notgedrungen nachgekauft) noch den Zoll bezahlen konnte (kein Bargeld parat) habe ich das Paket abgelehnt. Dieses wird jetzt ja zurückgesendet..
Meine Frage ist jetzt, wie regle ich das jetzt mit Gearbest, ich habe gelesen, der deutsche support wäre nicht so… eh.. optimal..
Hab ich eine Chance mein Geld zurück zu bekommen; wenigstens das Geld für die bestellten Artikel ?
Bezahlt wurde mit Paypal.. würde da der Käuferschutz greifen, wenn Gearbest nicht reagiert?
Kann mir jemand ggf. bei der Formulierung des englischen behilflich sein?
Ich bin etwas ratlos…
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
Grüße Sarah

7 Kommentare
  1. Ronny
    Ronny says:

    Hallo Sahra, das ist natürlich nicht gut gelaufen..
    Bei Importen muss man einfach mehr Zeit geben, spontane Bestellungen können wie man sieht scheinbar nicht eingehalten werden. Dafür sind die Wege einfach zu Lang.
    Wenn alles gut läuft bekommt Gearbest sein Paket ja zurück. Dann sollte die Erstattung auch erfolgen. Den Support würde ich aber dennoch schon mal anschreiben. Die Formulierung im englischen ist eigentlich nicht schwer. Du kannst doch auch den Google Übersetzter dazu nutzen. 🙂
    https://translate.google.com/?hl=de
    Wenn du dort einen einfache Satz in deutsch schreibst, wird er ja direkt übersetzt. Das sollte wunderbar klappen. Anders rum aus dem englischen auch ins deutsche.
    Sollte da keine Einigung kommen oder was auch immer passieren mag, dann denke ich kann man auch getrost auf die Hilfe von PayPal setzen. Das Paket hast du ja auch nicht angenommen. Wenn etwas unterwegs schief geht kannst du ja nicht da für belangt werden.
    So denke ich mir da zumindest..
    Wenn du trotzdem etwas Hilfe benötigst: du weist ja wie es bei uns läuft 🙂
    Grüße Ronny

  2. PewPew
    PewPew says:

    Ronny hat recht.

    Sollte der Verkäufer sich weigern das Geld zu erstatten,
    wird das Paypal übernehmen.. Solange du belegen kannst dass du das Paket nicht erhalten hast
    bist du auf der sicheren Seite.. Bei Verweigerung kann dir allerdings der Versand abgezogen werden.. halb so wild. (hatte ich mal, musste hin und Rückversand bezahlen)

    Je nach wert des Paketes, überlege ich mir in den fällen meistens ob sich der Aufwand lohnt,
    dass muss aber jeder selber für sich entscheiden.

    Grundsätzlich:
    Wenn man mit Paypal zahlt, sitzt man als Käufer zu 99% am längeren Hebel.

    Also keine Panik, Versuch es erstmal so, ansonsten Paypal Käuferschutz

    MfG
    PewPew

  3. Sarah
    Sarah says:

    Vielen Dank euch für die Antworten!!
    Weiß einer wie das mit dem Zoll/Einfuhrgebühr ablaufen könnte? Ich sehe es nämlich nicht wirklich ein für ein Paket von 27€ noch mal 20 dafür zu zahlen zu müssen..
    Ich habe dem Support geschrieben. Die haben mich bis zum Zeitpunkt, wenn das Paket bei ihnen wieder ankommt, vertröstet.
    Dem entsprechend warte ich erst mal ab und hoffe dass ich wenigstens nur den Versand zahlen muss.
    Danke!!
    Viele Grüße
    Sarah

  4. Ronny
    Ronny says:

    Normalerweise vom Gesamtpreis inklusiver Versandkosten 19% Einfuhrumsatzsteuer und eventuell einen kleinen Obolus (5€?) an den Zoll wenn du direkt bei ihm vor Ort bist.
    Sollte es über die DHL berechnet worden sind es ~12€ Kapitalbereitsstellungsgebühr und eben noch die 19% Einfuhrumsatzsteuer obendrauf.
    Bis 26,xx ein paar zerquetschte wird eigentlich keine Einfuhrumsatzsteuer erhoben. Zumindest direkt beim Zoll nicht.

    Grüße Ronny

  5. Schitik
    Schitik says:

    @ Sarah
    Wie ist die Geschichte ausgegangen?
    Ich habe genau das Selbe Problem momentan und würde gerne wissen, wie Gearbest mit Paketen umgeht, die nicht angenommen wurden.

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.