Brauchen wir noch schnellere SoCs?

Möchte gerne ein Thema zur Diskussion aufwerfen. An die Community, wenn er dies liest, gerne aber auch an Ronny.

Du fragst dich in deinen Videos, in denen du die neusten Smartphones testest, häufig, wozu man denn einen noch schnelleren SoC braucht. Gleichzeitig kritisierst du oft die Bildqualität der Videokamera.

Hier meine bescheidene Meinung dazu: Für 4k Videos in 60p, mit astreiner (elektronischer, zusätzlich zur optischen) Bildstabilisierung, superschnellem Autofokus, wenn möglich noch in HDR (10 Bit Farbtiefe pro Kanal), einer hochqualitativen Slow Motion Funktion in Full HD und 240 fps (von 4k mit 240 fps bzw Full HD mit 480 fps müssen wir noch gar nicht träumen) ist selbst ein Snapdragon 845 noch zu lahmarschig.

Ich bin kein Apple-Fanboy, stelle für mich jedoch fest: Was Videoqualität angelangt, zeigt der neue 2018er SoC von Apple der gesamten Android Welt mit ihren Schnappdrachen die lange Nase. Vom neusten Kirin im Huawei Mate 20 Pro und dessen höchstens durchschnittlichen Videofahigkeiten ganz zu schweigen. Google kann mit seiner neusten Pixel Iteration dank genialer Softwareingenieure gerade noch so mithalten.

Man kann jetzt trefflich darüber streiten, ob man in einem Smartphone eine SloMo Funktion à la 4k in 240 fps oder Full HD in 480 fps braucht. Mit der besten Stabilisierung ever. Oder noch mehr Farbtiefe pro Kanal. Wer hierzu jedoch JA sagt muss auch ja sagen zur Tatsache: SoC Leistung ist durch nichts anderes zu ersetzen als durch noch mehr SoC Leistung. Und da zeigt momentan ganz klar Apple, wie weit oben der Hammer bereits hängt. Was wiederum die Qualcomm Ingenieure daran hindert, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Was für uns Konsumenten (und insbesondere für Android Nutzer) nur von Vorteil sein kann. Denn von MediaTek ist ja wohl keine ernsthafte Konkurrenz zu erwarten. War es das je?

Just my two cents…

LG an alle, Marcel aka Drive Five

Du möchtest auch eine Diskussion starten?

Du hast ein Thema zu dem du gerne die Meinung unserer Community erfahren möchtest oder Hilfe/Erfahrungen benötigst? Dann frag doch einfach in unserem Diskussion-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

4 Kommentare
  1. Ronny
    Ronny sagte:

    Um es ganz kurz zu halten: nein brauchen wir nicht. Warum? schau dich mal bei Actionkameras oder normalen DLSR Kameras um: Die können seltsamerweise auch mit 4k und teils 60fps umgehen und haben garantiert keinen Snapdragon 835 oder 845 verbaut. Ganz im Gegenteil. Hier sind eben die Objektive, die Linsen und die Software so abgestimmt das es eben auch mit schwächerer Hardware möglich ist eine Menge an Daten abzuarbeiten und abzuspeichernn.
    Ich gehe davon aus das es auf aktuellen High End Telefonen auch möglich wäre (siehe die 960fs Aufnahmen bei Samsung oder anderen Herstellern) Die wiederum aber sicher nicht ihr Pulver für mindestens 2 Nachfolge Generationen verschießen wollen. Sonst hätten wir ganz sicher schon das "perfekte Telefon" bekommen. So verkaufen sich aber die Nachfolger schlecht ;).
    Bei Smartphones ist es alles eine Frage der Software… Die Technik ist schon lange da. Umabhängig ob sich jetzt Apple mal wieder mit dem Besten und schönsten und ach so tollen iPhone brüstet..
    Final gesagt: keine Sau braucht die Werte die aktuell von Benchmark Programmen ausgespuckt werden, auch keine gute Kamera benötigt diese Punkte. Selbst die Schreibraten auf dem internen Speicher der Telefone ist flott genug um auch eine hohe Bitrate zu verkraften (siehe Micro-SD Karten die man einzeln kaufen kann) daran kann es also auch nicht liegen.
    Grüße Ronny

  2. Kay
    Kay sagte:

    Ich finde den Ansatz eigentlich ziemlich gut gedacht aber die Entwicklung rein auf Video- & Bildfunktionalität zu beschränken wäre für die weitere Entwicklung doch recht einseitig. Klar freue ich mich über jedes Quäntchen bessere Kamera- & Videoqualität aber das wird alles nur noch Stück für Stück passieren weil einfach der Großteil vom Sensor ausgeht und das Handy von der Abmessung her der begrenzende Faktor ist. Sicherlich kann man noch einiges durch AI herauskitzeln aber das dauert sicherlich auch noch bis man damit die Abbildungsleistung eines größeren Sensors ausgleichen kann.
    Was ich viel interessanter fände, wäre es wenn man anstelle der jährlichen Leistungssteigerung endlich mal modernere Fertigungsverfahren dazu nutzt den Strombedarf zu senken. Lieber 50% geringeren Stromverbrauch bei gleichbleibender Leistung.
    Auf jeden Fall bleiben auch die Smartphones in den nächsten Jahren ein spannendes Thema. 🙂
    VG, Kay

  3. Josh
    Josh sagte:

    Hallo,

    ja, da kann man dir rechtgeben, das die SoCs von Apple, ordentlich Power haben und gut vorlegen
    Natürlich finde ich es gut, wenn wir immer schnellere SoCs bekommen, wer weiß, was in 10 Jahren so auf den Handys laufen soll.
    Für Whatsapp, E-Mail und Candy Crush würde die heutige Leistung ja gut ausreichen.

    Allein von der SoC-Power auf die Videoqualität zu schließen, finde ich schwer, da es auf soviel mehr ankommt.
    Das sieht man z.B. an der neuesten GoPro, mit ihrem Hypersmooth. Das kommt ein spezialiserter SoC zum Einsatz, da sieht selbst
    Apple alt aus. Und GoPro hat lange nicht das Geld um mehr Geld in die Entwicklung zu stecken, als Apple.

    Denke ich habe meinen Punkt rübergebracht.

    mfg,
    Josh

  4. TasMania
    TasMania sagte:

    Snapdragon 845 oder der Neue Snapdragon 855 ist so Leistungsstark, das man Sie sogar in Notebooks-Ultrabooks verbauen könnte.

    Ein Snapdragon 660, 820 mit CM tut es auch.
    In meinen Kreis befinden sich 660-820er snapis.

    Mein daily driver ist mein S9+ für 500€ hat, das Gerät wirklich alles was ein normaler Mensch braucht.
    Meine Samsung DEX Station will ich nicht mehr missen und zeigt, warum so ein Smartphone, soviel Leistung gebrauchen kann.
    https://www.samsung.com/semiconductor/minisite/exynos/products/mobileprocessor/exynos-9-series-9810/#

    Wenn es aber einen wirklich nur um ein bissi daddeln geht und telefonieren langt ein Xiaomi A2 vollkommen aus.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.