+25

Doogee MIX Testbericht – ab

136€

(5,5″ AMOLED, Helio P25, rahmenloses Design)

Doogee MIX Testbericht – ab

136€

(5,5″ AMOLED, Helio P25, rahmenloses Design)

Varianten * Preise von 07.10.2017 - 08:30 Uhr zzgl. Versand. Beachte das beim Import aus dem EU-Ausland die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% fällig wird und etwaige Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen können. (Weitere Informationen)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Mit dem Xiaomi Mi Mix wurde gezeigt was technisch heutzutage alles machbar ist. Nun ziehen die verschiedensten Hersteller natürlich nach und bringen ihre eigenen, rahmenlosen Smartphones auf dem Markt. Aktuell ist das Doogee MIX im Presale zu bekommen und mit einem durchweg attraktiven Preis ab ca. 135,81€ auf Banggood.com ziemlich interessant. Technisch kann sich das Ganze ebenfalls sehen lassen: so wird ein 5,5 Zoll großes, rahmenloses Display mit abgerundeten Kanten sowie dem neuen Mediatek Helio P25 Octa-Core mit 2,5 GHz in einem gerade einmal 5 Zoll großen Gehäuse verwendet. Je nach Geldbeutel könnt ihr euch für eine 4+64 GB Variante oder 6+64 GB Version entscheiden.

 

Der Clou an rahmenlosen Displays ist die deutlich größere Displayfläche auf weniger Platz. So protzt das gerade einmal etwa 5 Zoll große Gerät mit einem 5,5 Zoll Display, dass trotz der modernen Samsung Super AMOLED Technik nur mit 1280×720 Pixeln auflöst. Das Display-Gehäuse-Maß konnte merklich gesteigert werden und ermöglicht mehr Display in fast gleich großen Gehäusen.
Optisch hat sich auf der Vorderseite dementsprechend auch einiges verändert. So wandern sämtliche Sensoren, die LED Nachrichten Anzeige und die Frontkamera nach unten neben den Homebutton in dem der Fingerabdrucksensor integriert ist. Die Frontkamera selbst ist mit 5 Megapixel aufgelöst. 
Die auf der Rückseite befindliche Dual-Kamera arbeitet mit 2 Kamerasensoren: eine 16 Megapixel Kamera mit Samsung Sensor und einer weiteren 8 Megapixel Linse. Diese Kombination soll für bessere Tiefeninformationen in den geschossenen Bildern sorgen.
Für alle notwendigen Berechnungen ist der Helio P25 Octa-Core Prozessor mit bis zu 2,5 GHz zuständig. Für die grafische Darstellung ist die Mali-T860 GPU verantwortlich.
Bei der Speicheraussattung habt ihr die Wahl. Entweder 4GB RAM + 64 GB Speicher, 6 GB RAM +64 GB Speicher oder eine limitierte Version mit 6 GB RAM sowie 128 GB Speicher stehen zur Auswahl. In allen Fällen ist der Speicher auch erweiterbar. 
Im Rest der Ausstattung unterscheiden sich die einzelnen Geräte nicht mehr. So ist überall WLAN, Dual-Sim, LTE inklusive Band 20, GPS (Glonass), Bluetooth 4.0, der 3,5mm Kopfhöreranschluss und ein Micro-USB Port vorhanden.
Der Akku kann sich mit 3380 mAh Kapazität ebenso sehen lassen. Durch die doch recht geringe Displayauflösung sollte die Laufzeit sowie die Performance schon recht überzeugend sein.
Im Auslieferungszustand ist Android 7.0 als Betriebssystem installiert.

  • Auf Amazon ist das Import-Smartphone noch nicht gelistet. (Stand 06.06.2017)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Und da ist auch das Testvideo im Kasten.  :-D 
So schlimm wie man die 720p Auflösung erwartet hat ist es gar nicht. Im normalen Betrieb fällt die etwas geringere Auflösung des 5,5 Zoll AMOLED Display überhaupt nicht auf. Eventuell an den etwas größeren Symbolen, aber auch das stört nicht. Dafür entschädigen die kräftigen Farben und schönen Schwarzwerte des Displays. Allerdings auch nur wenn man darauf steht.
Der Rahmen des Bezel-Less Displays ist für sich gesehen gar nicht so schmal wie er erwartet wird. Der Metallrahmen um das Gerät ist gewölbt und bringt so ein paar  mehr Millimeter breite obendrauf. Die Optik ist dennoch anders und irgendwie cool. Vor allem liegt es ziemlich gut in der Hand, gerade mal 8 mm dick ist das Gehäuse. Die Kamera steht leicht hervor und bringt so 8,8mm mit sich,
In der Höhe fehlt einfach der sonstige Aufbau in denen sich Sensoren und die Frontkamera versteckt hatten.  Ein Sensor ist dennoch ab oberen Rand zu finden, die Kamera ist nun nach unten Rechts versetzt worden. 

Der Fingerabdrucksensor funktionierte in meinem Test tadellos und jederzeit. Der neue verwendete Helio P25 ist nur marginal flotter als der Helio P20. Die 200MHz mehr Takt reißen halt nichts. Durch das Prozessor Upgrade wurde aber die Dual-Kamera ermöglicht. Mit durchschnittlichen 61.000 Antutu Punkten reist die Leistung eigentlich niemand vom Hocker. Die Wiedergabe von Brother in Arms 3, Asphalt 8 oder dem schicken Racer Gear.Club gelingt ohne Probleme und zudem jederzeit flüssig.  Ein weiterer Vorteil wenn keine Full-HD Auflösung genutzt wird.
Leider wurde nur auf virtuelle Buttons und nicht kapazitive Tasten gesetzt. Eventuell ermöglicht dies auch nicht das Design des Phones.
Die Dual-Kamera mit einem 16 MP und einen 8 MP Sensor ist der Rede nicht wert. Als einzelne Kamera, ja schon, irgendwie, aber die Dual Funktion suchte ich vergebens. Egal welche Bild- oder Video Option ich wählte, die zweite Kamera wurde nirgends verwendet. Das testete ich, in dem ich die entsprechende Linse zu hielt..
Die Qualität der ist auch eher durchschnittlich bis mittelmäßig, es fehlt an Details, an Schärfe und die Farben waren auch nicht so kräftig. Zudem sind Teilbereiche am Rand verschwommen. Im großen ganzen sind die Bilde raber brauchbar udn vorallem auch vorzeigbar.
Die Videoqualität war wiederum recht gut. Zumindest von der Hauptkamera: die Selfiecam hat einen Braun ähnlichen sepia Stich und nur eine 480p Videoaufnahme. Die Bilder sind eher wenig zu gebrauchen, wie die Videos. Der monochrom oder Blur Modus ist nur eien Softwareseitige Lösung und wird nicht durch die zweite Kamera ermöglicht.
Gelegentlich kam es auch zu einem kleineren Fehler in dem ich keinen neuen Berich mehr Fokussieren konnte. Das verlassen der App brachte aber Abhilfe.

Die Konnektivität des Telefons ist gut, der WLAN Empfang stabil, bei größeren Entfernungen auch. Hier wurden zwar keine Bestleistungen erreicht, aber solide Werte. Der GPS Empfang ist ebenso gut und brauchbar, hier wurden schnell entsprechende Satelliten gefunden.  Die Sprachqualität stimmt soweit auch. Die Lautsprecher klingen gut, könnten aber etwas mehr Dampf vertragen.

Somit ergibt sich ein schickes, schlankes und dünnes Telefon welches mit 196g aber gar nicht so leicht in den Händen liegt. Die Performance ist gut, das Display wirklich top, wenn auch im direkten Sonnenlicht zu schwach ausgeleuchtet. Optisch macht es echt was her, auch wenn hier schon irgendwie ein wenig geschummelt wird.  :-D Die Dual-Kamera kann leider nicht so überzeugen und ist eher als Gimmick oder Trend anzusehen. Ganz perfekt ist es sicher nicht, Ecken und Kanten gibt es schon. Wiederum muss man aber den günstigen Anschaffungspreis sehen. Und das dafür ein recht Rahmenloses AMOLED Display genutzt wird. Wo findest man das schon in der Preisklasse um die 160€?

Features

  • 5,5 Zoll, 1280×720 Pixel, rahmenlos in einem 5 Zoll Gehäuse, Mali-T860
  • Helio P25 Octa-Core 2,5 GHz, 4+64GB / 6+64GB oder 6+128 GB, erweiterbar
  • LTE, WLAN, Dual-Sim, Micro-SD, Bluetooth 4.0, GPS, Micro-USB, 16 MP Samsung Kamera +8 MP Dual-Kamera, 5 MP Frontkamera, 3,5mm Klinke
  • Daumenfingerabdrucksensor
  • 3380 mAh Akku
  • Android 7.0

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

23 Kommentare
  1. MiniMax
    MiniMax sagte:

    Ich bitte dich: "So protzt das gerade einmal 5 Zoll große Gerät mit einem 5,5 Zoll Display"
    Natürlich nie und nimmer. Ich weiß schon, was du gemeint hast: In einem Gehäuse, in dem bisher wegen den Rändern ums Display nur ein 5,0-Zoll-Display unterzubringen war, konnte man jetzt sogar 5,5 Zoll unterbringen. Die Screen-Body-Ratio konnte merklich gesteigert werden. Aber kleiner wurde da gar nichts.
    Aber Wunder gehen halt immer noch nicht.

  2. Ronny
    Ronny sagte:

    @MiniMax
    Gut da habe ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Ich wollte damit nur recht einfach formuliert darstellen, das in einem recht kleinen oder etwa 5 Zoll großem Gehäuse Gehäuse ein deutlich größeres Display verwendet wurde als in herkömmlichen Smartphones. Wie das ganze maßlich aussieht ist eh eine andere Sache. 🙂
    Grüße Ronny

  3. MiniMax
    MiniMax sagte:

    Das ist leider ein weitverbreitetes Problem, daß die korrekten Maße heutzutage schon gar keine Rolle mehr spielen. So kann man wie Huawei mit einem 6-Zoll-Display werben (beim Mate 8) und wenn ich dann mein 5,7-Zoll-Display da drauf lege, merke ich, daß das Huawei-Display einfach nur "länger" ist aber praktisch genauso breit wie meins. Und wenn dann noch die Android-Tasten ins Display verlegt werden, dann ist ein Zoll-Angabe fürs Display in meinen Augen echter Schmuh.

  4. Jerome
    Jerome sagte:

    Hi Ronny , ich denke ich werde mir bald das Handy kaufen.
    Finde es mega cool.
    Ich frage mich wie viele Handys du schon hast,denn du hast schon so viele vor gestellt.
    Ich mag dich sehr.

  5. Ronny
    Ronny sagte:

    Hey Jerome 🙂
    Das Doogee Mix ist mir unter den Bezel-Les Telefonen irgendwie immer noch das liebste 🙂
    Wir besitzen gar nicht soooo viele Telefone, größenteils werden die auch wieder verkauft. Nur einige behalten wir.
    Grüße Ronny

  6. Kay
    Kay sagte:

    Knaller Christian! Danke für den Hinweis 🙂
    Schauen wir mal wie lange der Gutschein gilt!

  7. Christian1308
    Christian1308 sagte:

    @Kay: Mensch, bist Du schnell. Meins kommt schon am 13.12.17, freu!
    Die Firm-/Software soll wohl ganz ordentlich geworden sein.

  8. Kay
    Kay sagte:

    Das war Zufall das ich gerade geschaut habe 🙂 Dank Prime hat man das Teil natürlich mega fix zuhause und das Doogee Mix war auch eines der besseren Bezel-Less Geräte

  9. Dieter
    Dieter sagte:

    Moin,

    wie funktioniert das Bestellen bei Amazon das ich auf diesen Preis komme?

    Gruß Dieter

  10. Ronny
    Ronny sagte:

    @Dieter du legst das Telefon in den Warenkorb, gehst dann in den Warenkorb und da ist auch ein Feld für die Gutscheineingabe zu finden. Da gibst du ihn ein, bestätigst und schließt den Kauf ab wenn der Preis sich entsprechend auf 139,99€ verändert hat.
    Grüße Ronny

  11. Kay
    Kay sagte:

    @Dieter
    Im letzten Schritt bei Amazon mit dem Doogee Mix im Warenkorb vor dem Klick auf "Jetzt kaufen" hat man die Möglichkeit unter dem Punkt "2. Zahlungsart" einen Gutscheincode in das Feld "Geschenkkarten-, Gutschein- oder Aktionscode eingeben" einzugeben und dort gibst du den oben genannten Gutschein "3F2G9IB2" ein um auf den Preis von 139,99€ zu kommen 🙂
    VG, Kay

  12. Kay
    Kay sagte:

    Danke Christian 🙂 Ich denke mal der Händler muss etwas Bestand abbauen. Kostet ja alles schließlich ordentlich Geld wenn man Amazon FBA nutzt. Glaube da fallen sogar tägliche Lagerkosten für den Händler an wenn er das nutzt, zusätzlich zu allen möglichen Amazon Gebühren.
    Umso besser für uns 🙂

  13. Christian1308
    Christian1308 sagte:

    Habe die 6GB-Variante unter anderem Account (Gutschein lässt sich nur 1x benutzen) noch mal ohne Prime in blau gekauft. Gerade eben.

  14. Christian1308
    Christian1308 sagte:

    So .. nach 1 Tag angekommen. Will mal berichten. Meine Angaben sind subjektiv, die sollten den Test von Jonny nur unterstützen bzw. ergänzen 🙂

    Habe im Moment im Vergleich das XIAOMI REDMI NOTE 4 mit 3/64 GB hier.

    Optik / Haptik des Doogee Mix
    Sehr gut, nichts wackelt, SIM-Slot ist kein Wackelplastik. Sehr schön, allerdings beim Note 4 auch.
    Echt sehr schön: Bei exakt gleicher Größe des Bildschirms ist das MIX echt 1,5 cm kürzer. Sehr edel und schnuckelig!

    Bildschirm: Wesentlich farbintensiver als das Redmi note 4, wenn man im MiraVision die Lebendigkeit und den dynamischen Kontrast aktiviert, wird es fast schon zu knallig.
    OLED ist ne Wucht. Helligkeit ist ähnlich dem Redmi note 4. Ich hatte allerdings schon einmal ein OLED auf dem Tisch, das hatte einen Oledbooster (Lenovo P2). Das Lenovo war noch heller.

    Fingerprintreader ist unten, so kann man ohne die blöden Softwarebuttons prima navigieren und der Bildschirm wird noch besser ausgenutzt.

    Geschwindigkeit: Bei normaler Bedienung finde ich keinen Unterschied zum Note 4. Wird das MIX stark beansprucht, zuckt es doch ein, zwei Mal. Da finde ich das Note 4 mit dem Snapdragon etwas flüssiger.

    Lautstärke MIX: Mikrofon Aufnahme und Gespräch gut, kann man mittels MTK-Tools aber lauer einstellen.
    Gespräch Lautsprecher an, also hier kommt der Ton unten raus > OK.
    Gespräch mit dem Lautsprecherschlitz oben („Hörmuschel“) > Mangelhaft. Viiiiiieel zu leise. Wenn ich z.B. in einer Warteschlage bin, knn ich „laut“ fast nix hören. Dies ist aber offiziell ein Bug beim MIX und
    Es gibt einen Workaround mit den engeneering Mode Settings Hardwaretesting > Audio > Volume. Ist in den DOOGEE-Forum erklärt. Link oben.

    Kamera: Bin kein Experte. Bei Dunkelheit gleich bis etwas besser als das Redmi Note 4. Aufnahmen sind etwas verrauscht im Dunkeln. Bei Tageslicht finde ich beide Cams gleich. Ronnys Test schauen!

    Akku: Also, ich bin kein MTK-Fan. Habe das Gefühl, dass der MTK vom Doogee Mix etwas mehr schluckt als der vom Note 4 (Snapdragon 625). Das Xiaomi hat auch einen größeren Akku.
    Auch ist der Akku vom Mix noch nicht eingeschwungen. Wärmeabgabe kann ich bei beiden nicht spüren (bin kein Spieler).
    So bei der morgendlichen NTV-Leserunde beim Frühstück hat das Note 4 immer noch so 97% und das MIX hatte heute 93%. Alles subjektiv.

    Empfang: MIX: WLAN einen Tick schlechter als das Note 4 (WIFI ANALYZER). Aber die Nachbar-WLANS werden auch alle gefunden.
    LTE/UMTS/2G: MIX (hat Band 20) > Besser als das Note 4 (Note 4 hat auch Band 20). Auf der morgendlichen Fahrt zur Arbeit merklich besserer Empfang mit identischer O2-Karte. Im Büro am selben Platz 1-2 Balken mehr und gemessen (Network Cell Info Lite) etwa 5-10 db mehr. In der Stadt wird auch sehr häufig das Band 3 (LTE) statt Band 20 benutzt. Das ist auch durchsatzbesser. Guter Wert.

    ROM: Android Stock, 7.0 Sicherheitsstand 5. Nov 2017. Mir persönlich fehlt das MIUI mit dem App-Cloning und den automatischen Tasks. Von dem DoogeeOS 2.0 kann ich nichts finden.

    Zusammenfassend: Ein gutes Smartphone für 139.- Euro in der 6 GB-Variante! Einzig der schwache Lautsprecher (Hörmuschel beim Telefonieren) ist ein Minuspunkt. Diesen kann man aber mittels MTK-Tools (engeneer Mode) einstellen / ausmerzen. Optisch super!

  15. Christian1308
    Christian1308 sagte:

    P.S. ein weiteres MIX musste ich zurücksenden, da das Display einen komischen Fehler hatte:
    Während des normalen Betriebes war auf einmal das ganze Bild falsch herum (spiegelverkehrt) dargestellt.
    Und 2x waren die Farben völlig künstlich wie bei der bescheuerten CONGSTAR-Reklame mit dem Pizzaboten im Treppenhaus. Rot=rosa, blau=türkis.
    Vielleicht achtet Ihr mal drauf. Ich vermute, der Qualitätscheck bei Doogee ist nicht so gut wie bei XIAOMI.

  16. peter
    peter sagte:

    Hallo hab es auch grad mit prime bestellt, ist zurzeit ein Blitzangebot für nur 105€, also schnell sein

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.