Nicht verfügbar

Das gewählte Angebot ist leider abgelaufen, nicht mehr verfügbar oder wurde vom Händler beendet. Wir haben jedoch viele weitere interessante Schnäppchen und Deals die auf dich warten.

Nichts verpassen

Lass Dir keine unserer Artikel entgehen und hole Dir täglich die neuesten und interessantesten Artikel und Gadgets direkt per RSS-Feed oder die Top-Angebote als Newsletter (1x wöchentlich).

+29

Honor 6X Testbericht – ab

237€

Die Neuerscheinungen der Marke Honor sind mittlerweile durch ihr ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis in Deutschland bekannt. Das Honor 6X mit Dual-Kamera ist gerade frisch eingetroffen und wird schon mit viel Lob gehandelt. Auch wir konnten uns schon von der Qualität des Smartphones überzeugen (zum Youtube Clip geht es hier). Das 5,5 Zoll große Smartphone bekommst du aktuell bereits ab 237,17€ auf Gearbest.com ausnahmsweise mal nicht nur als Import.

Info zum NF Chipsatz

24.09.2018
Scheinbar hat Honor am System etwas gebastelt und bei neueren Modellen den NFC Chip weggespart. Solltet ihr das Telefon noch kaufen wollen schaut beim jeweiligen Shop genauer in den Daten ob NFC noch vorhanden ist oder erfragt es notfalls. Auch die entsprechenden technischen Daten können teils noch falsch/veraltet auf den jeweiligen Shop-Seite sein.

 

Zum Glück konnte sich Huawei auf dem deutschen Markt etablieren, denn sonst würden wohl auch nicht die erfolgreichen Geräte der Tochterfirma Honor bei uns erhältlich sein, die uns aktuell das besagte Honor 6X beschert. Das solide ausgestattete Mittelklasse-Smartphone überzeugt schon dank des 5,5 Zoll großen Full-HD Display und dem ebenso flachen Design. Mit dem Aluminium-Unibody sowie dem rückseitigen Fingerabdrucksensor fällt es zwar schlicht aber durchaus edel aus.
Angetrieben wird das Smartphone von dem Kirin 655 Octa-Core mit maximal 2,1 GHz. Dazu gesellen sich je nach gewählter Version 3/4 GB RAM und 32/64 GB interner Speicherplatz der erweitert werden kann.
Der eigentliche Clou ist jedoch die verbaute Dual-Kamera die mit einem nicht näher genannten 12 Megapixel Kamerasensor + einem weiteren 2,0 Megapixel Sensor arbeitet. Die zusätzliche Kamera auf der Rückseite des Gerätes dient für eine bessere Tiefeninformation und generelle Kontrastverbesserungen beim Schießen der Bilder. Das soll für eine bessere Tiefenunschärfe wie bei Objektiven mit großer Blende sorgen.
Die Frontkamera ist mit ordentlichen 8 Megapixel aufgelöst.
Die üblichen Anbindungen und Anschlüsse sind auch mit dabei: WLAN, NFC, Bluetooth, GPS, LTE, Dual-Sim (hybrid Slot 2x Nano oder 1x Nano + Micro-SD), der alte Micro-USB Port und der 3,5mm Kopfhörereingang. Der Akku ist mit 3340 mAh ordentlich dimensioniert und wird bei normaler Nutzung das Honor 6X 2 Tage am Leben erhalten.
Als Betriebssystem kommt Android 6.0 mit EMUI Oberfläche zum Einsatz. Ein Update auf Android 7.0 wird es sicherlich auch bald geben.

  • Auf Amazon wird mit 5,0 Stars 50  Sternen bei 2 Kundenrezensionen bewertet. (Stand 06.01.2017)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Das Honor 6X konnte mich von Anfang an begeistern.
Die Verarbeitung, das flache Design und die Optik stimmen auf den ersten Blick. Das Full-HD Display überzeugt auf Anhieb mit guten Farben, einer hohen Helligkeit und durch einen sehr stabilen Blickwinkel.
Das System selbst lässt sich wunderbar steuern und auch mit der schon vom Werk aufgebrachten Schutzfolie flutscht alles nur so vor sich hin. Selbst kleinste Scrollbewegungen / Wischgesten werden ohne Ruckler, Verzögerungen oder Lücken ausgeführt. Sehr gut!

Die Performance des Kirim 655 Octa-Cores mit maximal 2,1 GHz kann sich jederzeit sehen lassen. Anspruchsvolle Spiele wie Asphalt Xtreme sind spielbar und laufen sogar flüssig über den Bildschirm. Lediglich bei Brothers in Arms 3 waren deutliche Ruckler spürbar. Unter Antutu wurden 56.000 Punkte erreicht und im Epic Citadel Benchmark wurden flüssige 43fps errechnet. Somit ist das Honor 6X in allen Lebenslagen flüssig zu bedienen und stellt auch für Spieler keine Hürde dar.
Die Dual Kamera mit 12 und 2,0 Megapixel Sensor macht gerade mit Nahaufnahmen und dem Spiel in den Tiefenebenen durch den Fokus viel Spaß. Detaillierte Aufnahmen mit einer guten Schärfe werden geschossen. Bei Außenaufnahmen liegt es an den Lichtverhälnissen und wie wackelfrei man in der Handführung beim Knipsen ist. Aber auch hier sind durchweg recht gute Bilder an der Tagesordnung. Die Kamera hebt sich definitiv von den sonst eher durchschnittlichen Kameras der meisten Smartphones ab.
Der Akku ist auch ziemlich Langlebig. Bei normaler Nutzung sollte man vermutlich sogar seine 2 Tage schaffen können, eventuell sogar noch ein paar Stunden mehr. Für Hardcore Nutzer wird aber sicherlich auch am Ende das Tages das Display ausbleiben.

In meinem ausführlichen Unboxing und Review Test hat sich das Honor 6X als sehr solides Mittelklasse Smartphone herauskristallisiert. Alle Funktionen waren überzeugend. Sensoren oder GPS funktionierten ebenfalls wunderbar. Für mich hat das Honor 6X das Jahr 2017 toll eingeleitet. So kann es aus technischer Sicht gerne weitergehen. :-D 

Features

  • 5,5 Zoll, 1920×1080, IPS, Mali-T830
  • HiSilicon Kirin 655 Octa-Core 2,1 GHz, 3 GB RAM, 32 GB Speicher, erweiterbar
  • LTE, Dual-Sim (hybrid) WLAN, Bluetooth, GPS, NFC, 12,0 MP + 2,0 MP Dual-Kamera, Phasenvergleich, LED Blitz, 3,5mm Klinke
  • Fingerabdrucksensor, Aluminiumrahmen
  • 3340 mAh Akku
  • Android 6.0, Emui 

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

2 Kommentare
  1. Sebastian
    Sebastian sagte:

    Ok, das Habdy ist ja schon einige Jahre älter, aber dank des immer wieder mal in die 160-170er Regionen abtauchenden Preises unverändert interessant. Bitte allerdings beachten: die neueren Chargen haben kein Nfc mehr. Mein Exemplar ist eines dieser komischen Zwitter: Der Chip ist da, wird aber vom System nicht mehr angesteuert. Nach einem Systemupdate war die Funktion verschwunden und ließ sich nicht mehr reaktivieren. Im Netz finden sich ebenfalls dutzende Berichte dazu.

    Vielleicht ändert Ihr das in der Beschreibung noch – sonst könnten manche nach dem Kauf enttäuscht sein. 😉

  2. Ronny
    Ronny sagte:

    Die Frage werden nun welche Restbestände werden wo verkauft. Neue Modell oder doch die alten. Ich denke da muss jeder noch mal im Detail genau schauen was wo auf der jeweiligen Seite beschrieben ist. Bedeutet aber auch nicht das der Shop die Angaben korrekt verbessert hat, denn oft wissen diese Shops, wie wir, nicht das sich etwas verändert hat.
    Grüße Ronny

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.