Nicht verfügbar

Das gewählte Angebot ist leider abgelaufen, nicht mehr verfügbar oder wurde vom Händler beendet. Wir haben jedoch viele weitere interessante Schnäppchen und Deals die auf dich warten.

Nichts verpassen

Lass Dir keine unserer Artikel entgehen und hole Dir täglich die neuesten und interessantesten Artikel und Gadgets direkt per RSS-Feed oder die Top-Angebote als Newsletter (1x wöchentlich).

+10

Leagoo T5c Testbericht – ab 128€

Leagoo geht mit dem T5c Smartphone mal einen anderen Weg und nutzt eine CPU / einen SOC von Spreadtrum mit Intel Kernen. Das 5,5 Zoll große Smartphone mit Full-HD Display wird vom Spreadtrum SC9853i Octa-Core mit 1,8GHz, 3 GB RAM und 32 GB Speicher angetrieben. Auch hier ist natürlich eine Dual-Kamera mit 13+2 Megapixel verbaut. Momentan bekommst du das günstige Smartphone bereits ab 128,38€ auf Tomtop.com.

Der im Leagoo T5c verwendete Spreadtrum SC9853i Octa-Core setzt auf Intel Prozessorkerne die im Jahre 2015 auch in Intels x5/x7 Intel Atom Generation (Airmont) zum Einsatz kamen. Angestrebt ist die Abdeckung des Einsteiger- und Mittelklassebereiches der Smartphones. Der SOC wurde in Intels 14nm FinFET Verfahrenstechnik hergestellt und sollte entsprechend Stromsparend mit dem 3000 mAh Akku umgehen. Eine Schnellladefunktion mit 5V/2A wird auch unterstützt.
Das 5,5 Zoll IPS Display wird mit den üblichen 1920×1080 Pixel aufgelöst. Durch die hohe Auflösung ist jedoch die integrierte Mali-T820 GPU bei modernen 3D-Spielen leicht überfordert. Da verbessern auch die 3 GB Arbeitsspeicher oder der erweiterbare 32GB Speicherplatz nichts an der Leistung.
Wie aktuell leider immer noch üblich, wurde auch hier eine Dual-Kamera verbaut. Der SOC unterstützt zwar nativ Dual-Kameras, Leagoo hat es scheinbar aber nicht geschafft die Kamera App entsprechend anzupassen. So muss man wieder mit der lieblosen Bokeh Software Umsetzung mit schlechter Bildqualität und einer unnützen 2. Linse leben.  Die 5 Megapixel Frontkamera verfügt im übrigen über einen eigenen LED Blitz.
Die üblichen Anbindungen wie Dual-Sim, WLAN, LTE (Cat 6) Band 20, Bluetooth, GPS, Micro-USB und der beliebte 3,5mm Kopfhörereingang sind hingegen vorhanden. 
Als Betriebssystem kommt Android 7.0 zum Einsatz. Ob es zukünftig Updates erhält, wage ich jedoch zu bezweifeln.

  • Auf Amazon wird das Smartphone bisher nicht bewertet. (Stand 23.01.2018)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Grundsätzlich ist das Leagoo T5c ein schickes, recht schlankes Telefon mit einem großen Display und allen wichtigen Funktionen. Leider hat sich herausgestellt, dass es mit einer Adware infiziert ist: der Trojaner Guerilla.AM sitzt direkt im eigenen Launcher von Leagoo. Dieser kann Daten und Tastatureingaben im Hintergrund auslesen. Ein Deinstallieren ist nicht möglich, sondern lediglich ein Deaktivieren der App und das Abschalten der Zugriffsrechte sind möglich. Ob der Trojaner anschließend weiterhin durch irgendein Schlupfloch Daten verschicken kann, ist nicht bekannt.

Ansonsten bekommt man ein solides gut verarbeitetes Telefon welches gut für den normalen Alltag geeignet ist. Die Gesprächs und Klangqualität ist gut, der Empfang ebenso. Das Display kann mit einer recht hohen Helligkeit und einer guten Bedienung wie auch recht kräftigen Farben auftrumpfen. Der Lautsprecher klingt auch soweit gut. Auf voller Lautstärke übersteuert dieser jedoch. Der Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite arbeitet meist recht gut, benötigt aber gerne 1 Sekunde um das Telefon final zu entsperren. Gelegentlich erkennt er aber auch den Finger nicht an. Der Fingerabdrucksensor fungiert ebenfalls als Homebutton für Android. Der Touch Sensor reagiert meist aber nur bedingt auf leichte Berührungen und so muss man ihn meist recht “fest” drücken um eine Aktion auszulösen. 
Die Dual-Kamera stellt sich auch hier als Fake heraus und man kann auf die zweite Linse verzichten. Die Bilder sind wie zu erwarten eher durchwachsen, irgendwo angesiedelt zwischen durchschnittlich bis schlecht. Die Nahaufnahmen sehen dabei noch mit am besten aus, haben dennoch das übliche Problem mit dem Dynamikumfang. Die Bilder sind überbelichtet, unscharf, verwackelt und auch detailarm. Die Videoaufnahme sieht sogar irgendwie neblig aus uns ist zudem unscharf. Verwunderlich ist, dass man lediglich in 720p mit der Hauptkamera filmen kann. Willkommen im Jahre 2018. 😉
Die Frontkamera macht soweit gute Bilder hat aber eben auch sehr große Probleme mit der Überbelichtung. 
Die Schreib- uns Lesewerte sind eher mau: Lesen 94MB/s, Schreiben 85MB/s und sogar der Arbeitsspeicher kriecht mit nur 1,8GB/s ins Ziel. Der WLAN Empfang ist soweit gut und erreicht die üblichen Durchschnittswerte der 2,4GHz Frequenz. Über 48Mbit/s kommt es auf kurze Distanz nicht hinaus. Auf größere Entfernung reduzieren sich die Werte auf Durchschnittliche 43Mbit/s. Das ist ebenfalls ein solides Ergebnis. Der GPS Empfang benötigt recht lange bis das Signal stabil ist. Man bekommt einen mittelmäßigen Empfang der auch gerne stark schwankt und eine Genauigkeit zwischen 3-12 Metern aufweist. Ein Kompass ist nicht integriert. Eine zuverlässige Navigation ist somit nur bedingt möglich. Prall ist es allesamt nicht, reicht für den Alltag aber aus.

Das System läuft soweit gut, müsste aber noch an den Prozessor angepasst werden. Gelegentlich hat man mit längeren Ladezeiten zu tun oder das System verschluckt sich auch ab und an mal. Mit einer längeren Laufzeit fühlt es sich aber deutlich flüssiger an.

Bei unserem Testgerät schnitt der Akku eher schlecht ab. Wenn man bedenkt, dass die CPU in 14nm gefertigt ist, sollten 3000 mAh Kapazität auch unter erschwerten Bedingungen für deutlich länger als 3,5 Stunden On-Screen-Zeit halten. In diesem Zeitraum haben wir den Akku auf ca. 12% gebracht. Eventuell liegt ein Fehler vor und der Akku war noch nicht richtig kalibriert oder die Software müsste nochmals angepasst werden. Eventuell ist es aber auch der Tojaner der im Hintergrund sein Unwesen treibt.

Features

  • 5,5″ IPS, 1920×1080, mali-T820
  • SC9853i Octa-Core 1,8GHz, 3+32GB, erweiterbar
  • LTE, Dual-Sim, WLAN, GPS. Bluetooth, Micro-SD, Micro-USB, 13+2MP Dual-Kamera, 5MP Frontkamera, 3,5mm Klinke
  • Fingerabdrucksensor
  • 3000mAh Akku
  • Android 7.0

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.