+11

Nubia Z18 Mini Testbericht – ab 229€

Varianten * 13.12.2018 - 15:27 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Nicht jeder mag eine Notch oder zu große Telefone und genau hier kommt das neue ZTE Nubia Z18 Mini ins Spiel. Mit einem 5,7 Zoll Display im 18:9 Format bei 2160×1080 Pixel ist es mit einer Abmessung von 14,80 x 7,06 x 0,76cm zwar etwas länglich aber nicht zu lang und auch nicht zu breit. Über zu wenig Leistung kann man sich dank Snapdragon 660 Octa-Core Power auch nicht beschweren. Die Speicherausstattung ist wohl in zwei Versionen mit 6+64GB oder 6+128GB zu bekommen. Besonders interessant sollte die Dual-Kamera mit 24+5 MP und einer Blende von f/1.7 werden. Das schicke Smartphone ist aktuell bereits ab 229,00€ auf Cect-shop.com vorbestellbar.

Für die zarten Hände oder zu kleinen Hosentaschen ist das ZTE Nubia Z18 Mini eine schöne neue Alternative mit ordentlich Bumms unter dem Glas. Das Smartphone nutze ein LTPS IPS-Display mit 5,7 Zoll (aktuell recht klein wirkended im Vergleich zu 5,99 oder gar 7,12″ manch anderer Smartphones)  im 18:9 Format, ganz ohne Notch. Das Android 8 System wird vom flotten Mittelklasse Snapdragon 660 Octa-Core mit 2,2 GHz befeuert. Wahlweise kann man zwischen 6+64GB oder 6+128GB RAM (LPDDRX4) und Speicher (nicht erweiterbar) wählen.
Die Dual-Kamera wird sicherlich auch spannend werden: mit 24+5 Megapixel (Samsung S5K2X7 Sensor) und einer lichtstarken Blende von f/1.7 sollte diese besonders bei wenig Licht bessere Ergebnisse erzielen. Die Frontkamera arbeitet ebenfalls mit einem Samsung Sensor (S5K4H8) und 8 Megapixel. Die Blende liegt hier bei üblichen f/2.0.

Bei der Konnektivität wird jedoch nur Standard geboten, denn weder kabelloses Laden oder NFC sind nutzbar. Letzteres ist eh noch sehr selten integriert. Wie üblich für ein chinesisches Produkt fehlt es am LTE Band 20, was in gewissen ländlichen Regionen oder mit bestimmten Providern zu Einschränkungen führen kann.
Neben dem Dual-Sim Slot sind Dual-Band WLAN AC, Bluetooth 4.1, GPS, USB-Typ-C und einem 3,5mm Kopfhörer-Anschluss zu finden. Der Speicherplatz ist leider nicht erweiterbar. Ein Fingerabdrucksensor und eine Face Unlock-Funktion sind selbstverständlich auch nutzbar.
Der Akku misst durchschnittliche 3450mAh und sollte für 1,5 bis maximal 2 Tage bei moderater Nutzung reichen. Viel mehr wird man im normalen Alltag nicht schaffen können. Mit der Qualcomm Quick Charge 3.0 Schnelladetechnik ist das Telefon nach ~1,5 Stunden wieder voll geladen.

 

Beim chinesischen Hersteller Nubia (ZTEs Tochterfirma) handelt es sich um einen reinrassigen Import. Die Sprache ist dank Nubia UI aber auch in Deutsch nutzbar. Hier und da bleiben aber englischsprachige oder chinesische Sprachreste bestehen. Zudem ist einiges an unnützer chinesischer Software vorhanden. Teils kann man sie deinstallieren oder zumindest deaktivieren. Der Google Play Store ist von Werk aus nicht nutzbar, kann aber installiert werden. Allerdings muss man hier wohl das Gerät via PC und ADB Treiber Flashen. Die normale Google APK Installation funktioniere wohl nicht. Alternativ kann man (je nach Shop) auch auf eine Custom ROM setzen, hier fehlt es aber an zukünftigen Updates, die bekommt man nur mit der Original Firmware.

  • Auf Amazon wurde das Smartphone bisher nicht bewertet. (Stand 13.09.2018)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Schlank, schmal, handlich gut verarbeitet und durchweg ein sehr gutes Telefon mit toller Kamera in der angesiedelten Preisklasse. Wer wirklich Interesse an dem Nubia Z18 mini hat muss aber aktuell stärkere Nerven haben. Zwar liegt deutsch als Systemsprache vor, ist aber nur zu gut 80% komplett übersetzt und mit der einen oder anderen Chinesischen App oder dem fehlendem LTE Band 20 muss man auch noch leben. Alles halb so wild, wenn da nicht das Problem mit dem Play Store wäre, dieser lässt sich nur nach dem installieren eines Custom Recovery wie TWRP Flashen/installieren. Wer sich da nicht rantraut sollte unbedingt auf die hoffentlich baldige Globale Version warten. Die zB. auf CECT-Shop verfügbare Shop ROM verhindert wie üblich OTA Updates und davon sind im Testzeitraum bereits 3x eingetroffen.

Kamera

Die Kamera hat mir wirklich gut gefallen. Wenn genügend Licht vorhanden ist zaubert sie ziemlich scharfe und detailreiche Bilder mit guten Bildinformationen in einem ungewöhnlich breiten Format auf den Speicher. Der Blur/Bokeh Modus ist ziemlich gut und passend umgesetzt. Leider ist er nicht über die Frontkamera nutzbar obwohl selbige Funktion mit gleichem Namen wie in der Hauptkamera vorhanden ist. Eventuell wird es per Update ja noch gefixt. Unter schwachen Licht verrauschen die Bilder zunehmend und Details verschwinden, Gesichter wirken verwaschen. Die Blitzausleuchtung ist ok, aber auch etwas zu schwach. Die Frontkamera schwächelt mit den Bildern wie so oft deutlich mehr als die Hauptkamera. Die 4k Videoqualität ist in Ordnung. Die FHD 60fps Aufnahme läuft natürlich deutlich flüssiger und auch leicht stabilisiert auf dem Smartphone. Qualitativ sind alle Aufnahmen aber nur etwas über dem Durchschnitt.

System

Das System ist weitestgehend Bloatware frei bekommt aber einige alternative, chinesische Apps als Gegenprodukt zu den fehlenden Google Play Apps. Die Digital Right Managements liegen leider auch wie gewohnt nur beim Widevine L3 welche lediglich Streams via Amazon und Netflix in unter 720p Auflösung ermöglicht. Durch die manuelle Installation des Play Stores ist der SaftyNet Status in dem Punkt CTS Profile Match fehlgeschlagen.

Performance

Die Performance ist durchgehend sehr gut, egal ob der interne Speicher oder der Arbeitsspeicher. Uns fielen keine Lags oder Ruckler im System auf. Es gab insgesamt 3 Updates im Testzeitraum inklusive einer neuen Nubia UI 6.0 Version. Wunderbar, so macht ein neues Telefon Spaß. Alle getesteten Apps und Spiele liefen zuverlässig und ohne Probleme. Meist auch in vollen Details sofern es auswählbar wahr. Die Akkulaufzeit ist auch ziemlich ordentlich geraten und 1,5 Tage bis maximal 2 Tage als sparsamer User bekommt man auch hin. Die On-Screen-Zeit liegt im Schnitt bei 6h. Mit der Schnalladefunktion ist man aber nach 1,5h wieder voll einsatzbereit.

Konnektivität

In unserem Testgerät verweigerte das GPS leider seine Arbeit. Wir gehen von einem Hardware-Defekt aus. In anderen Testberichten /Testvideos ist aber zu sehen/zu lesen, dass das GPS wunderbar funktioniert und eine zuverlässige Navigation ermöglicht. Der maximale WLAN Durchsatz schwankt etwas auf weiterer Entfernung. Im direkten WLAN Geschwindigkeitstest wurde auf kurzer und weiter Entfernung so ziemlich das Maximale erreicht was mein heimischer Router hergeben kann. Aktuelle Features wie NFC oder induktives Laden werden hier leider nicht geboten.

 

Features

  • 5,7″, 2160×1080 Pixel, 18:9
  • Snapdragon 660, Octa-Core, 2,2GHz
  • 6+64GB / 6+128GB RAM & Speicherplatz (nicht erweiterbar)
  • 24+5MP Dual-Kamera, 8MP Frontkamera
  • Dual-Band WLAN, Dual-SIM, LTE (ohne Band 20), Bluetooth 4.1, USB Typ-C
  • 3450mAh Akku, Android 8.0
  • Metallgehäuse, Fingerabdrucksensor

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.