+27

OnePlus 6T Testbericht – ab 347€

Varianten * 22.11.2019 - 09:28 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Die brandneue Version/Neuauflage des beliebten OnePlus 6 ist nun als OnePlus 6T Version bereits ab 347,00€ auf Tradingshenzhen.com erhältlich. Das Gerät bietet erneut ein gewachsenes, randloses OLED-Display mit 6,41″ mit einer Auflösung von 2340×1080 Pixel. Dabei wird das Telefon wie bereits das OnePlus 6 von einem Snapdragon 845 angetrieben. Insgesamt gibt es nun 3 Ausstattungsmodelle mit 6+128GB, 8+128GB und 8+256GB Arbeitsspeicher und Speicherplatz. Neu hinzugekommen ist der größere Akku mit 3700mAh und die kompaktere Notch oben im Display um die Kamera herum

Das OnePlus 6T nutzt nun ein nochmals größeres 6,41″ randloses OLED-Display im 19:9 Format mit einer Auflösung von 2340×1080 Pixel, geschützt durch Corning Gorilla Glas 6. Die Leistung liefert ein Snapdragon 845 Octa-Core Prozessor mit 2,8 GHz wodurch es das Handy auf eine Antutu-Punktzahl von 297132 erreicht. Außerdem stehen 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz zur Seite. Als weitere Varianten gibt es 8+128GB sowie eine üppige 8+256GB Version. In allen Versionen arbeitet nach wie vor der flotte LPDDR4x Arbeitsspeicher und UFS 2.1 Speicher. In dem nun größeren Display wurde die mit dem OnePlus 6 eingeführte Notch um einiges verkleinert. Sie ist allerdings recht dezent nur um die Kamera herum und ähnelt einer Art Tropfenform. Im normalen Betrieb wird es nicht weiter stören, denn immerhin wird auch ein Fullscreen Modus unterstützt.

 

OnePlus setzt im 6T weiterhin auf eine Dual-Kamera die nahezu identisch zum Vorgänger ist. Dabei kommt auf der Rückseite ein 16 MP Sony IMX519 Sensor mit einer Blende von f/1.7 zusammen mit einem 20MP Sony IMX376 Sensor mit ebenfalls einer Blende von f/1.7 zum Tragen. Die Frontkamera hat einen 16 Megapixel Sony IMX371 Sensor mit einer f/2.0 Blende. Der vorher schon sehr gute EIS Bildstabilisator wird nun zusätzlich um einem OIS Stabilisator erweitert. Die Frontkamera kann immerhin nun auch auf den EIS Stabilisator zugreifen. Der Fingerabdrucksensor ist nun völlig unsichtbar auf der Vorderseite direkt unter dem Display Glas untergebracht worden. Wie die ersten Videos zeigen arbeitet er recht flott und auch ziemlich zuverlässig.

Die sonstige Ausstattung fällt wie gewohnt ordentlich aus: Dual-Band WLAN (inkl. AC), Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), NFC, USB Typ-C, Bluetooth 5.0 und GPS. Leider entfällt beim OnePlus 6T erstmalig der 3,5mm Kopfhöreranschluss. Für die Nutzung des 3,5mm Ports muss man nun auf den beiliegenden USB-Typ-C Adapter zurückgreifen. Der Typ-C Port bleibt nach wie vor auf dem USB 2.0 Standard hängen. Der Akku ist auf 3700mAh Kapazität angewachsen und sollte damit für eine sehr gute, bessere Laufzeit unter dem aktuellen Android 9.0 (Pie) sorgen.
Das induktiven Laden fehlt wie beim direkten Vorgänger immer noch. Danke Fast Charge (5V/4A) Schnellladetechnik kann das Smartphone in 1h 20min vollständig aufgeladen werden. Die Abmessung des Smartphone umfassen 74.8 x 157,5 x 8,2mm bei einem Gewicht von 185g. 

  • Auf Amazon wurde das Gerät bisher nicht bewertet. (Stand 30.10.2018)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Wie gewohnt liefert OnePlus mit dem marginal verbesserten T6 wieder ein tolles Smartphone ab. Mittlerweile ist der Preis gesunken und auch schon da OnePlus 7 angekündigt. Das macht da aktuelle Modell natürlich nicht schlechter. Das AMOLED Display ist top, Blickwinkelstabil und mit recht kräftigen Farben, die Notch (auch ausblendbar) zum Glück nur um die Frontkamera herum platziert und somit nur ein minimaler Einschnitt im Display. Die Verarbeitung ist wie gewohnt sehr gut, die Glasrückseite wie üblich aber etwas rutschig und Fingerabdruck anfällig. Die beiliegende Transparente Hülle hilft für einen besseren Grip und vor ungewollten Fingerabdrücken. 😀 Die Akkulaufzeit kann ebenso überzeugend so kommt man je nach Nutzung auf 6-7h (Daten) 10-12 Stunden (WLAN +viel Youtube) On-Screen Zeit. Beladen ist es in ca. 1:20h.

Kamera

Auch hier alles beim alten, im direkten Vergleich zum OnePlus 6 erkennt man minimale Unterschiede, weiß man das nicht, erhält man (wie beim Vorgänger schon) sehr gute Bilder. Eine tolle Schärfe, viele Bilddetails, Stabilisierte Videoaufnahmen bei 4K@60fps oder 4K@30fps, Slowmotion mit FHD bei 240fps oder 720p@480fps. Wirklich viel zu mäkeln gibt es hier nicht, die Bilder können bei entsprechendem Licht absolut überzeugen, bei Low Light geht die Qualität erwartungsgemäß etwas zurück. Hier liegt tatsächlich auch die Schwäche der Kamera, da hätte ich etwas mehr erwartet. Teilweise sehen die Bilder bei wenig Licht schmutzig aus, mit einer vermutlichen Hochrechnung welches das Grundrauschen teilweise zu stark anhebt.
Nutzt man allerdings den Nacht Modus ist das Problem behoben und die Bilder werden sichtbar besser. Die Frontkamera Bilder sind brauchbar aber ebenso verwaschen und unscharf wie viele andere Smartphones ebenso. Noch ein Punkt zu den Videoaufnahmen: der Fokus wechselt zwar schnell zwischen Vorder- und Hintergrund aber schafft es nicht immer den Hintergrund Scharf zu stellen, teilweise auch schwankend beim filmen. Hier hilft nur der manuelle Fokus mit einem Tipp auf das Display um die entsprechende Stelle zu fokussieren.

Performance

Das System ist sehr flott, keine Bloatware, keine Schadsoftware, regelmäßige Updates und allgemein sehr performant. Im Prinzip so wie es eben mit einem Snapdragon 845 so ist. 🙂 Sämtliche Benchmarks sind natürlich am aktuellen High End Bereich angesiedelt, die Speicheranbindung ist nach wie vor verdammt flott.

System

Wer in seinem Gerät den Bootloader entsperrt um die Firmware zu flashen (oder von der chinesischen auf die internationale/Europäische Version zu wechseln) wird den einen oder anderen Test nicht bestehen, so wäre der Play Store nicht zertifiziert und der Digital Right Managements Widevine Test fällt auf Level L3 ab.  Sperrt man den Bootloader wieder, werden alle Tests mit Bravour bestanden und auch der DRM Check ist wieder auf Widevine L1 angehoben, somit stehen Netflix und Amazon Strems in FHD nichts im Wege. Der Wechsel auf andere x belibige Android Versionen ab 8.0/8.1 ist auch kein Problem. Eben typisch OnePlus. 

Konnektivität

Wie gehabt bietet uns One Plus auch hier alles auf einem sehr guten Niveau, egal ob Dual-Band WLAN, GPS, Empfang und Gesprächsqualität. Alles läuft flott, schnell und sehr gut. Der Fingerabdrucksensor ist nun nicht mehr auf der Rückseite als separater Sensor vorzufinden sondern ist nun direkt im/unter dem Glas implementiert, was die Entsperrzeit etwas verlängert, wiederum ist der Sensor zuverlässig. Die Face Unlock Funktion steht dem in nichts nach.

 

Fazit

Wer den Vorgänger nicht besitzt kann bedenkenlos zugreifen. Wer das OnePlus 6 sein eigen nennt muss wohl abwägen ob die kleinere Notch den Wegfall des 3,5mm Klinkensteckers rechtfertigt. Ebenso ist es reine Geschmackssache ob man den InCell Fingerabdrucksensor auf der Front beim 6T favorisiert oder lieber schneller und eventuell auch etwas bequemer auf der Rückseite klassisch als Sensor beim “alten” 6er nutzen möchte. Nach wie vor bleibt der Speicher nicht offiziell erweiterbar (USB OTG kann helfen) und Stereo Lautsprecher sucht man auch vergebens. Ebenso bleibt das Kabelloses Laden verwehrt, eventuell geht man diesen Schritt ja im OnePlus 7 an.

Dennoch ist das OnePlus 6T ein verdammt gutes Telefon das keine wirklichen Ecken und Kanten vorweisen kann. Wer mehr zahlt bekommt natürlich auch eine noch bessere Kamera oder das ein oder andere vermisste Feature, aber auch nur sofern man diese kleinen Luxus Features auch wirklich benötigt. 🙂

Features

  • 6,41″, 2340×1080 Pixel, 19:9 Format
  • Snapdragon 845, Octa-Core, 2,8GHz
  • 6/8GB RAM, 128/256GB Speicherplatz (nicht erweiterbar)
  • 16+20MP Dual-Kamera, 16MP Frontkamera
  • Dual-Band WLAN (+AC), Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), Bluetooth 5.0, USB Typ-C
  • 3700mAh Akku, Android 9.0
  • Metallgehäuse, InDispla Fingerabdrucksensor

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

3 Kommentare
  1. Bartosch Golks
    Bartosch Golks sagte:

    Thema ONEPLUS 6t
    Ich bekomme bald eins allerdings Asia Version.
    Ihr schreibt vom firmeware flashen.
    Gibt es dazu irgendwo eine Anleitung wie genau das gehen soll mit Software Downloads.
    Oder ist es möglich mir eine Anleitung zu geben weil ich im netz bis jetzt noch nix gefunden hab und für mich ein segen das ihr es im video erwähnt habt. Vielen Dank

  2. Kay
    Kay sagte:

    Wir hatten auch die Asia Version und haben den OEM Unlock wie aus Joshs Tutorial gemacht und dann einfach uns die globale Rom als OTA .zip Datei heruntergeladen, aufs Handy gepackt und dann in dem OTA-Bereich (wo auf Firmwareupdates prüft) die Option gewählt ein lokales Update zu installieren. Den Rest macht das Handy selbst und voila hatten wir das 6T mit der globalen ROM. Das geht bei OnePlus wirklich einfach solange man den Befehl für den OEM Unlock hinbekommt.
    VG, Kay

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.