+4

Oukitel K5000 ab

116€

(5,7″, 18:9, 5000mAh)

Oukitel K5000 ab

116€

(5,7″, 18:9, 5000mAh)

5,7" • 18:9 • 1440x720 Pixel • Mediatek MTK6750T • 4GB RAM • 64GB Speicherplatz (erweiterbar) • 5000mAh • Dual-Sim • LTE (inkl. Band 20) • 16MP Kamera • 13MP Frontkamera • Android 7.0

Tomtop.com
Tomtop.com
116,47€ *
8-18 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
Zollfrei via aufpreispflichtiger Versandart Duty-Free-Shipping
GeekBuying.com
Geekbuying.com
130,48€ *
8-18 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
via HK-Warehouse und Versandart HKEU Priority Line
Gearbest.com
Gearbest.com
136,23€ *
8-18 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
Zollfrei via Versandart Germany Priority Mail, Germany Express, Europe Railway Registered
* Preise von 24.11.2017 - 19:32 Uhr zzgl. Versand. Beachte das beim Import aus dem EU-Ausland die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% fällig wird und etwaige Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen können. (Weitere Informationen)

Und auch Oukitel präsentiert ein neues Smartphone der K-Serie mit 18:9 Display. Das Oukitel K5000 bekommst du aktuell für 116,47€ auf Tomtop.com. Neben einem aktuell beliebten 5,7″ Display mit 1440×720 Pixel im 18:9 Format, setzt Oukitel auf einen starken Akku mit 5000mAh und verzichtet lobenswerter Weise auf eine Dual-Kamer die aktuell bei vielen Herstellern ja sehr im Trend ist aber oftmals keinen Mehrwert liefert.

Das Oukitel K5000 setzt auf den Trend der 18:9 Displays, verzichtet aber glücklicherweise auf Dual-Kameras die oftmals in dieser Preisklasse nicht funktionieren. Das 5,7″ Display im 18:9 Format löst mit 1440×720 Pixel auf und wird durch 2,5D Curved-Glas geschützt. Herzstück bleibt natürlich der aktuell sehr beliebte Mediatek MTK6750T Octa-Core SoC mit 1,5GHz der leider noch in 28nm gefertigt wird und unter Vollast recht energieineffizient arbeitet. Glücklicherweise dimensioniert Oukitel den Akku mit 5000mAh recht ordentlich, sodass man trotz des SoCs auf gute Laufzeiten kommen dürfte. 4GB RAM und 64GB interner, erweiterbarer Speicherplatz runden das Gesamtbild ab. Das Design ist recht unspektakulär, sieht aber dennoch auf den Bildern recht ordentlich aus.

Die Hauptkamera setzt auf einen Sony IMX135 Sensor mit 16MP der auf 21MP interpoliert wurde. Die Frontkamera arbeitet mit einem Samsung S5K3P3 Sensor mit 13MP der auf 16MP interpoliert wurde. Hier hat man hoffentlich das gesparte Geld durch den Verzicht auf die Dual-Kamera in vernünftige Kamerasensoren investiert.

Von der Konnektivität ist alles Notwendige vorhanden: WLAN, Bluetooth 4.0, Dual-Sim, LTE (inkl. Band 20), Micro-USB und ein MicroSD-Slot. Der Fingerabdrucksensor ist mittig unter die Hauptkamera auf der Rückseite untergebracht. Oukitel setzt beim K5000 noch auf Android 7.0.

  • Auf Amazon wird das Oukitel K5000 bisher nicht bewertet. (Stand 16.11.2017)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Große Überraschungen bleiben aus und so ist auch das Oukitel K5000 lediglich ein weiteres Smartphone der unteren Mittelklasse mit dem alten Mediatek MTK6750T SoC, 4GB RAM und 64GB Speicherplatz. Immerhin verzichtet Oukitel auf die Dual-Kameras und liefert hier hoffentlich brauchbare Qualität ab. Man wird sicherlich eine recht alltagstaugliche Leistung erwarten können und auch Spiele dürften recht gut dank der geringen Displayauflösung laufen.

Features

  • 5,7″, 18:9, 1440×720 Pixel, 2,5D Curved-Glas
  • Mediatek MTK6750T Octa-Core Prozessor, 1,5GHz, 4GB RAM, 64GB Speicherplatz (erweiterbar)
  • 16MP Kamera Sony IMX135, 13MP Frontkamera Samsung S5K3P3, 5000mAh Akku
  • WLAN, Bluetooth 4.0, LTE (inkl. Band 20), Dual-Sim, Micro-USB, MicroSD-Slot
  • Android 7.0

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.