Nicht verfügbar

Das gewählte Angebot ist leider abgelaufen, nicht mehr verfügbar oder wurde vom Händler beendet. Wir haben jedoch viele weitere interessante Schnäppchen und Deals die auf dich warten.

Nichts verpassen

Lass Dir keine unserer Artikel entgehen und hole Dir täglich die neuesten und interessantesten Artikel und Gadgets direkt per RSS-Feed oder die Top-Angebote als Newsletter (1x wöchentlich).

+11

UMIDIGI S Testbericht – ab 182€

UMIDIGI ist momentan verdammt fleißig und hat noch ein recht interessantes Smartphone am Start. Das UMIDIGI S reiht sich in der Riege der Mittelklasse-Smartphones ein und wird von einem Helio P20 mit 2,3 GHz, 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz angetrieben. Wie üblich kommt auch hier ein Full-HD Display zum Einsatz und natürlich bekommt auch das UMIDIGI G eine Dual-Kamera mit 13+5 Megapixel spendiert. Aktuell ist das Smartphone erstmals nur vorbestellbar, aber ab dem 8.8.2017 soll es ab 182,06€ auf Efox-shop.com auf Reisen gehen

UMIDIGI ist verdammt fleißig, denn nach dem Z1/Z1 Pro, dem C Note 2, dem UMIDIGI G, dem bald erhältlichen UMIDIGI Crystal, ist nun auch das UMIDIGI S erhältlich. Das flache und schicke 5,5 Zoll Smartphone wird mit den üblichen 1920×1080 Pixel sauber aufgelöst. Im Inneren werkelt der eher gemächlich arbeitende Helio P20 Octa-Core mit 2,3 GHz, 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Speicherplatz. Der Speicher ist um maximal 256 GB erweiterbar. Der dafür benötigte Micro-SD Steckplatz befindet sich im Hybrid-Dual-Simkartenslot. 
Auf der Vorderseite kommt eine 5 Megapixel Frontkamera sowie ein Fingerabdrucksensor im Homebutton zum Einsatz.
Rückseitig wurden mittig vertikal die beiden Kameras der Dual-Kamera integriert. Die Sensoren der 13 Megapixel und der zusätzlichen 5 Megapixel Kamera sind aktuell aber nicht weiter spezifiziert. Die Blende liegt bei f/2.2 und 4K-Aufnahmen werden ebenfalls unterstützt.
Die Anbindung via WLAN, LTE inkl. Band 20, Bluetooth 4.1, GPS, USB-Typ-C und dem alten aber gern gesehenen 3,5mm Kopfhöreranschluss ist natürlich auch hier möglich. Sämtliche Hardware hat in dem flachen Aluminiumgehäuse Platz gefunden und nur die Kameralinse der Hauptkamera ragt etwas aus dem Gehäuse hervor. Der große 4000 mAh Akku der das Smartphone einige Stunden nutzbar macht, kann über die 18 Watt Quick Charge Ladefunktion schnell wieder mit Saft versorgt werden.
Als Oberfläche kommt das angepasste, hauseigene UMI OS auf Basis von Android 7 zum Einsatz.

  • Auf Amazon ist das noch brandneue Telefon nicht zu finden. (Stand 04.08.2017)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Wer hätte das gedacht: das hauseigene UMI OS ist sichtlich schick und auch durchaus durchdacht und praktisch geworden. Optisch ansprechend mit schicken Animationen und praktischen Funktionen. Für einen besseren Eindruck schaut euch wenigstens die ersten paar Minuten des Testvideos an. 🙂

Das Design des Umidigi S ist nun endlich wieder etwas eigenständiger geworden. Es liegt gut in der Hand, ist recht leicht und bedient sich hervorragend. Das Display hat eine tolle Darstellung und ist auch im Außenbereich meist gut lesbar. Nur bei direkter Sonneneinstrahlung kann es mal schwer werden etwas zu erkennen.
Das System selbst läuft flüssig, bietet aber viel Software die man nicht zwingend benötigt. Selbst einen eigenen App Store hat Umidigi mitgeliefert. Was man nicht braucht kann man ja zur Not auch entfernen, stilllegen oder gar löschen.
Der Fingerabdrucksensor im Hombutton funktioniert tadellos, benötigt aber einen kurzen Moment um das Smartphone zu entsperren.
Zwei Apps wurden als Adware erkannt, was vermutlich aber nicht korrekt ist. im ersten Fall handelt es sich um eine Backupp App und im anderen Fall um ein Themewechsler.
Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des Arbeitsspeichers liegt bei 4,5 GB/s was ein guter, aber durchschnittlicher wert ist. Der Flashspeicher liest mit 184 MB/s und schreibt mit maximal 145 MB/s, auch das ist ein guter, durchschnittlicher Wert.
Der WLAN Empfang kann sich auch mit größeren Entfernungen zum Router sehen lassen, mit 47 Mbps reizt er meine VDSL Leitung auch mit mehreren Wänden und 13 Meter Entfernung gut aus. Der GPS Empfang ist ebenso recht flott unterwegs, schwankt gelegentlich , hat aber immer ausreichend Signalstärke um zuverlässig zu navigieren.
Das verbaute Mikrofon bietet eine gute Lautstärke und ist Klangtechnisch sehr gut. Auch die Wiedergabe über die Ohrmuschel zeugt von guter Qualität. Leider können wir nicht weiter auf den Empfang oder die Qualität Bezug nehmen, da regional bedingt der Empfang bei uns unterirdisch ist und wie von LTE nur träumen können.

Die Performance ist mit 65.000 Antut Punkten auf dem Niveau der  letzten getesteten Smartphones mit Helio P20 Prozessor. Viel Spielraum ist hier nicht gegeben. Alle getesteten Speile liefen reibungslos. Egal ob Brother in Arms 3 oder Asphalt 8. Im längeren Betrieb wurde das Smartphone handwarm, sprich maximal 35 Grad. 
Die Dual-Kamera Funktion ist zum aktuellen Zeitpunkt als Werbephrase anzusehen. Das zuhalten der zweiten Linse macht in den Aufnahmen keinen Unterschied. Eventuell wird auch hier ein Patch nachgeschoben der dies ändern könnte. Das haben wir in der letzten Zeit bei einigen Herstellern beobachten können.
Ansonsten lassen sich die Aufnahmen durchweg als gut bezeichnen. Perfekt sind sie keinesfalls, die übliche Überbelichtung, leichte Verwackler, leichte Unschärfe und eine kleine Detailarmut sieht man aber nur beim heranzoomen am PC. In dunkleren Bereichen (auch am hellerlichten Tag) ist ein Grundrauschen auf den Bildern zu erkennen. Bei Aufnahmen mit wenig Licht fällt das mehr ins Gewicht. Auch mangelt es dann teils stark an der Schärfe. 
Den sogenannten “Unschärfe Modus” kann man getrost vergessen: die Bildqualität sinkt drastisch und der Software berechnete unscharfe Kranz ist eher unbrauchbar. Zudem dauert das auslösen und abspeichern dieser Bilder gefühlte Ewigkeiten.
Die Videoaufnahmen können auch in 4k aufgezeichnet werden und sehen gut aus. Die Frontkamera macht auch durchweg gute Bilder, die Video Clips sind auch in Full-HD genießbar.

Der Akku ist das unumstrittene Highlight des Umidigi S. Die 4000 mAh Kapazität lassen einen gut und gerne zwischen 6 und 7 Stunden aktiver Nutzung erreichen. Nach 2h 24 min lag der Reststand bei 61%. Wenn man bedenkt das ich in der Zeit mehr als 1 Stunde lang Asphalt 8 laufen lassen habe ist das ein ziemlich guter Wert. 

So gesehen ist das Umidigi S das bessere Umidigi Z1. Technisch ziemlich identisch mit dem Umidigi Z1 (mal davon abgesehen das kein AMOLED Display wie in der Z1 Pro Version und nur 4 GB RAM statt 6 GB verwendet werden) aber im Preis deutlich günstiger zu bekommen. Die Software ist endlich angepasst und unterscheidet sich schon optisch von den anderen Umi Geräten. Die Kamera ist sicherlich nicht perfekt, aber brauchbar, die Performance kann sich im Alltag sehen lassen. Auch wenn man aktuell wiedermal nicht von einer echten Dual-Kamera sprechen kann.

Features

  • 5,5 Zoll, 1920×1080, Mali T880
  • Helio P20 Octa-Core 2,3 GHz, 4 GB RAM, 64 GB Speicher, erweiterbar, max 256GB
  • LTE Band 20, Dual-Sim, WLAN, Bluetooth 4.1, GPS, USB-Typ-C, Dual-Kamera 13+5 MP f/2.2, 5MP Frontkamera, 3,5mm Klinke
  • Aluminiumgehäuse, Daumenfingerabdrucksensor
  • 4000 mAh Akku, 18 Watt Quick Charge
  • Umi OS, Android 7

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.