+22

Xiaomi Black Shark ab

369€

Varianten * 24.10.2018 - 00:19 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Damit hatte vermutlich niemand gerechnet als Mitte April das Xiaomi Black Shark vorgestellt wurde. Man hat natürlich mit neuen Geräten gerechnet, aber nicht auf ein speziell für Gamer abgestimmtes Smartphone aus dem Hause Xiaomi. Das hier natürlich nur das beste vom besten genutzt wird ist sicherlich klar. Neben dem 6 Zoll großen Full-HD IPS Display im 18:9 Format, dem Snapdragon 845 Octa-Core mit 2,8GHz, 6+64GB oder 8+128GB sowie einem 4000mAh starken Akku, ist auch eine angepasste Oberfläche namens JoyUI (auf Android 8 Basis) sowie eine Wasserkühlung integriert worden. Momentan ist das Gerät kaum vorbestellbar. Das sollte sich aber ab dem 20.04.2018 schlagartig ändern. Das Xiaomi Black Shark bekommst du ab 369,00€ auf Cect-shop.com.

Versions Update

Unglaublich aber wahr: Gearbest hat tatsächlich eine Globale Version mit LTE Band 20 gelistet, entsprechend der Version ist nun auch Deutsch als Systemsprache verfügbar.

Ganz alleine hat Xiaomi das Xiaomi Black Shark nicht kreiert. Die Kooperation zwischen Xiaomi und Black Shark Technology hat diese besondere Stück Technik ermöglicht. Die Basisdaten klingen schon mal nicht schlecht, heben sich aber bei aktuellen Top High-End Smartphones kaum ab. Die Kombination aus dem 5,99″ Display mit 2160×1080 Pixel, dem Snapdragon 845 Octa-Core mit 2,8 GHz, 6+64GB oder 8+128GB wird man noch öfters in anderen Smartphones antreffen (aktuell im Galaxy S9, das kommende Xiaomi Mi 7 etc).  Der Speicherplatz ist leider nicht erweiterbar und auch hier wurde der immer noch beliebte 3,5mm Klinkenanschluss sowie das LTE Band 20 als auch ein NFC Chipsatz weggelassen. Dafür hat das System ordentlich Dampf und errechnet wohl um die 279.464 Antutu Punkte! 

Dennoch geht Xiaomi einen Schritt weiter und verbaut unter anderem eine miniaturisierte Wasserkühlung in dem 9,2mm dicken Gehäuse. PC-Enthusiasten kennen das natürlich schon einige Jahrzehnte lang. Im Schnitt soll die Wasserkühlung eine Reduzierung von gut 8° Celsius bewirken.
Gerade die auffällige Rückseite mit grünen Streifen und dem leuchtenden Firmenlogo sticht sofort ins Auge. Ganz unbekannt ist das auch nicht, Razor spielt auch gerne mit den grünen Farben in ihren Produkten. Schick ist es allemal. Die Vorderseite dagegen ist eher als unspektakulär zu betrachten. Lediglich die ebenfalls grüne Umrandung des Display sticht da hervor.
Beim Display selbst handelt es sich um ein In-Cell LC-Display und kein AMOLED Screen. Der Bildschirm unterstützt den DCI-P3-Farbraum und soll mit der MEMC-Technik (“intelligent-motion-compensation”) gerade beim Spielen für eine flüssigere Darstellung sorgen. Trotz des großen Screens hat der Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite platz gefunden.
Wer neben dem Spielen auch mal das ein oder andere Bild machen möchte, kann dazu die Dual-Kamera mit 12+20 Megapixel nutzen. Beide verbauten Sensoren nutzen eine lichtstarke Blende von f/1,75. Selbst die Frontkamera wurde mit gewaltigen 20 Megapixel ausgestattet. Hier liegt die Blende bei f/2.2.

Neben den Standard-Schnittstellen wie Dual-Band WLAN, Bluetooth 5.0, GPS (A-GPS, Beidou, GLONASS), USB-Typ-C kann auch ein optionales Gamepad erworben werden. Dies wird auf das Smartphone stecken und bietet einen Joystick und weitere Buttons. Die Kopplung erfolg via Bluetooth 4.0 und dank des integrierten 340mAh Akkus sollen so 30 Stunden Spielzeit erreicht werden können. Das Gamepad soll auch mit anderen Devices kompatibel sein. 😉 Der verbaute Lautsprecher soll THX zertifiziert sein und auf Dual Smart PA / HIFI Verstärker zurückgreifen. 
So lange wird das Xiaomi Black Shark sicher nicht durchhalten, auch wenn der 4000 mAh Akku ordentlich dimensioniert ist und Quick Charge 3.0 mit 18 Watt Schnellladefunktion unterstützt. Das Betriebssystem basiert auf Android 8 wurde aber stark an die Gamer Ansprüche angepasst und hört auf den Namen JoyUI. Darunter wurden unter anderem Shark Space und ein Dock integriert um die Bedienung in Spielen zu vereinfachen ohne zu viel zu verdecken. Unter Shark Space kann man sich ein Network vorstellen, ähnlich wie es Microsoft, Sony, Nintendo oder Google auch schon nutzen um eine Übersicht der eigenen Spiele, Achievements und die Kommunikation zwischen Freunden zu vereinfachen. Das Ganze soll zudem komfortabel mit einem weitern seitlichen, zweistufigen Schieberegler erreichbar sein.

  • Auf Amazon ist das Import Smartphone nicht zu finden. (Stand 16.04.2018)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Schön zu sehen ist es allemal, aber wann kommen auch entsprechende Apps oder Spiele die diese Leistung auch nur ansatzweise nutzen? Letztendlich kann man alle Smartphones die aktuell auf dem Markt sind und wenigstens einen Snapdragon 820/821/ oder 835 nutzen als “Gaming Smartphone” bezeichnen. Zumindest verzichtet man auf diese teils unnötigen Notch-Trends mit beschnittenem Display. Dennoch sind wir gespannt wie das neue “Gaming ” Smartphone den Markt aufmischt. Der chinesische Preis ist auf jeden Fall eine Kampfansage. Alles weitere zeigen die sicher bald folgenden Testberichte und Reviews.

Features

  • 5,99″, 2160×1080 Pixel
  • Snapdragon 845, Octa-Core, 2,8GHz
  • 6GB RAM, 64GB Speicherplatz
  • 12+20MP Dual-Kamera, 20MP Frontkamera
  • Dual-Band WLAN, Dual-SIM, LTE (ohne Band 20), Bluetooth 5.0, USB Typ-C
  • 4000mAh Akku, Android 8.0
  • Metallgehäuse, Fingerabdrucksensor

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

6 Kommentare
  1. Elmar Flamme
    Elmar Flamme sagte:

    Hallo
    Xiaomi ist mit Black Shark ein Super Smartphone gelungen. Habe es seit dem 25.05. und bin begeistert.
    Derzeit hat das Smartphone zwei Updates hinter sich. Sicherheitspatch ist vom Februar.
    Für den Preis hätte ich Stereo Lautsprecher erwartet ist jedoch nur Single (rechts).
    Über Kopfhörer klare satte Klänge.
    Spiele Performance ist klar gut – Snapdragon 845.
    Google Installer V2 – Google Playstore nicht zertifiziert – Problem bei Netflix
    Googler Installer 3 läßt sich nicht installieren
    Rooten derzeit nicht möglich somit auch keine "locale" Umstellung wie früher bei den Xiaomi Smartphones ohne Global Rom (erstes Xiaomi Handy war in MiMax).
    Akku Laufzeit bei reichlicher Nutzung über den Tag (Telefon, Web .. Spiele) auf ca. 40%, Aufladung zügig, aber manchmal unterschiedlich – schwer zu sagen warum.
    Kamera deutlich besser als MiMix und A1 – zu 2s und 6x fehlt mir der Vergleich.
    In der (auch chinesischen) Community wird derzeit der mangelnde Focus von Xiaomi auf das Black Shark bemängelt (kein Root, kein Rom …), aber gehofft das hier noch nachgeliefert wird.
    In China hat das Black Shark angeblich Verkaufsrekorde hinsichtlich schnellen Ausverkauf gebrochen. Derzeit ist es teilweise in den Xiaomi Shops, bei JD.com und anderen nicht zu haben. Die angekündigte 256GB Version ist derzeit überhaupt nicht zu haben – 128GB sehr selten. die meisten Geräte sind die 64GB.
    Aber nicht jedermanns Geschmack und natürlich, die Performance gibts auch beim Mi 8, MiMix2 und 2s – bei fast gleichen Preisen.

  2. Ronny
    Ronny sagte:

    Oh danke für dein Feedback Elmar 🙂 Liest sich ja ziemlich gut 🙂 Kann man nur hoffen das es bald auch eine Globale ROM geben wird. Das sollte ja den einen oder anderen Fehler beseitigen.

  3. Kay
    Kay sagte:

    Der Preis ist aktuell wirklich ein Knaller. Unsere 6+64GB Version ist bereits unterwegs und sollte bald bei uns eintrudeln 🙂

  4. Sven
    Sven sagte:

    Nein das stimmt nicht. Es gibt sogar jetzt eine Global Version inkl Band 20. 👍

  5. Ronny
    Ronny sagte:

    @IronBeagle schwer zu sagen, wir haben 4 Bestellungen aufgegeben, 3 kamen an, eine Sendung blieb beim Zoll liegen und wurde zurückgesendet wegen dem fehlenden CE Zeichen.
    @Sven schau mal oben nach dem Einleitunsgtext 😉 Hab ich heute auch aktualisiert und entsprechen de Varianten eingefügt.
    Grüße Ronny

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.