+38

Xiaomi Mi A1 Testbericht – ab

130€

(5,5″ FHD, Snapdragon 625, Android One)

Xiaomi Mi A1 Testbericht – ab

130€

(5,5″ FHD, Snapdragon 625, Android One)

Varianten * Preise von 23.05.2018 - 18:30 Uhr zzgl. Versand. Beachte das beim Import aus dem EU-Ausland die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% fällig wird und etwaige Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen können. (Weitere Informationen)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Das ging dann doch etwas schneller mit dem XIAOMI Mi A1 als gedacht. Kaum angekündigt und nun doch schon verfügbar, denn seit dem 22 September 2017 wird es ab 129,80€ auf Joybuy.com verschickt. Die verwendete Hardware sollte einem bekannt vorkommen: 5,5 Zoll, Full-HD Auflösung, Snapdragon 625 Octa-Core mit 2 GHz, 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz. Das ist so gesehen nichts neues, ABER Xiaomi setzt nun nicht mehr auf das sonst verwendete MIUI 8/9 sondern direkt auf Stock Android von Google und bietet somit das erste Xiaomi Android One Smartphone an. So sind auch für mindestens 2 Jahre sämtliche Updates gesichert und auch recht zeitnah nach Release der jeweiligen Updates verfügbar. Lassen wir uns mal überraschen. ?

 

Optisch erinnert es frappierend an das ebenfalls erst kürzlich erschienene Xiaomi Mi5x, mit minimalen Detailänderungen auf der Rückseite. Der Vorteil des XIAOMI Mi A1 ist aber unter anderem das es auf LTE mit allen wichtigen Bändern setzt und somit voll und ganz in Deutschlands Funknetzen kompatibel wird. Ganz nebenbei trennt sich Xiaomi von der angepassten MIUI Oberfläche und verlässt sich nun auf Android One, inklusive der Gewährleistung das sämtliche Updates 2 Jahre lang garantiert werden sowie der Integration des Google Assistant auf dem Xioami Mi A1. 
Weiterhin ist es ebenso das erste Xioami Smartphone welches in weiten Teilen der EU verfügbar ist und verkauft wird (leider nicht direkt in Deutschland).
Im Kern des neuen Smartphones hat sich aber relativ wenig getan. Technisch ähnelt es dem Xiaomi Redmi Note 4 / Note 4X oder dem kürzlich veröffentlichten Xiaomi Mi5x. So kommt ein mit 1920×1080 Pixel aufgelöstes 5,5 Zoll großes IPS Display zum Einsatz. Der recht flotte Snapdragon 625 Octa-Core mit 2 GHz befeuert das sicherlich sehr flotte Betriebssystem mit 4 GB Arbeitsspeicher und erweiterbaren 64 GB Speicherplatz.
Dazu kommt eine volle LTE Unterstützung, Dual-Sim (Hybrid) und die Nutzbarkeit der Dual-WLAN Anbindung mit 2,4GHz & 5GHz.
Auf der aufgeräumten Rückseite ist eine Dual-Kamera mit 12+12 Megapixel Auflösung verwendet worden. Die genutzten Sensoren sind aktuell noch nicht bekannt, die zweite, zusätzliche Linse soll aber für den optischen Zoom verantwortlich sein. Die Aufnahme von 4K Videos ist ebenso möglich. Der Fingerabdrucksensor ist ebenfalls auf der Unibody Metallrückseite integriert worden.
Die Frontkamera arbeitet mit den üblichen 5 Megapixel
Die normalen Funktionen/Schnittstellen wie Bluetooth 4.2, GPS, USB-Typ-C sowie der 3,5mm Kopfhörereingang sind ebenfalls vorhanden. Xiaomi ist und bleibt einer der wenigen Hersteller die auch weiterhin den Infrarot Sensor am oberen Gehäuserand verbauen.
Der fest verbaute Akku leistet nun 3080mAh Kapazität und ist nun nicht mehr ganz so gewaltig wie beim Redmi (Note) 4/4X. Durch das aktuelle Betriebssystem und die Quick Charge Funktion sollte das aber nicht ins Gewicht fallen.

  • Auf Amazon ist das Import Smartphone nicht gelistet.. (Stand 07.09.2017)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Kamera Portrait-Modus

Portrait-Modus an / aus

Mit dem XIAOMI Mi A1 geht der etablierte Hersteller erstmals neue Wege. Angefangen bei der Verfügbarkeit in einigen EU-Ländern, die sofortige Integration der wichtigen LTE-Frequenzen und der Verzicht auf die eigene, angepasste MIUI-Oberfläche. Es ist ja nicht so das ältere Xiaomi Geräte keine Updates bekommen würden, dank Android One ist man aber vermutlich deutlich schneller auf dem aktuellen Stand. Und das kennt man ja unter anderem von hauseigenen Google Nexus / Pixel Smartphones.

Da hat Xiaomi auf jeden Fall wieder etwas wunderbares abgeliefert! Die Verarbeitung und die Haptik sind über alles erhaben. Es liegt verdammt gut in der Hand und das Gehäuse besitzt keine störenden Ecken oder Kanten. Das leichte Gewicht von gerade mal 163g und einer “Dicke” von 7,1mm ist eine Wohltat in der Hosentasche. Das Stock Android System ist deutlich schlanker und auch übersichtlicher als der sonst verwendete Xiaomi MIUI Launcher, bietet nun aber auch weniger Möglichkeiten der Einstellung oder Anpassung. 
Das System ist jederzeit flott und auch mehrere Apps im Hintergrund ändern nichts daran. Bloat- oder Adware waren nicht zu finden.  Im Testzeitraum trudelte auch gleich das erste Update ein und brachte den Sicherheitspatch auf Stand 1.Oktober, Android selbst läuft aktuell auf 7.1.2. 
Der vorinstallierte Google Play Store ist verifiziert und das System komplett in deutsch nutzbar. 
Sämtliche verbauten, technischen Komponente arbeiten auf einem sehr hohen Niveau: der Arbeitsspeicher besitzt eine Datenrate von 5,4 GB/s und auch der eMMc Speicher liest mit 213 MB/s und schreibt mit ~220 MB/s angenehm schnell. Alles insgesamt sehr gute Werte in diesem Preissegment.
Die WLAN Anbindung ist fantastisch: jederzeit stabil, ohne Abbrüche und auch auf größerer Entfernung mit den maximalen Durchsatzraten die mein Provider mit VDSL 50.000 bieten kann.
Das GPS Signal arbeitet ebenso stark und zuverlässig und findet schnell, ausreichend starke und viele Satelliten. Der Kompass zeigt grob die richtige Himmelsrichtung an.
Zum eigentlichen Telefon Empfang oder der Gesprächsqualität können wir nur bedingt Auskunft geben. Wir leben regional bedingt in einem sehr empfangsschwachen Gebiet. Da Mikrofon weist aber eine sehr gute Qualität auf. Mit den vorliegenden guten Ergebnissen kann man aber davon ausgehen das es keine Probleme geben wird.
Die allgemeine Performance ist jederzeit gut und auch für alle aktuellen Spiele wie Brother in Arms 3 oder Asphalt 8 locker ausreichend. Unter Antutu wurden 63.000 Punkte errechnet.

Die Dual-Kamera macht einen ziemlich guten Eindruck ist aber auch nicht perfekt. Gelegentlich sind die Bilder überbelichtet, leicht verwackelt und auch mal unscharf. Das sieht man aber nur beim ganz genauen hinsehen am PC oder großen Displays. Die zweite, zusätzliche Kamera sorgt im manuellen Modus bei Bedarf für einen Zoom durch die Tele Linse. Je nach Motiv ist hier aber die Qualität unterschiedlich von durchwachsen bis gut. Wiederum ist der Portrait-Modus ziemlich praktisch und erzeugt einen schönen Unschärfeeffekt hinter dem fokussierten Objekt.
Die Videoaufnahmen können mit 4K Auflösung erstellt werden und sehen ziemlich gut aus. Der CAF Fokus arbeitet meist gut hat aber auch hier einen pulsierenden Effekt in den Clips. Mit dem Touch to Focus bekommt man aber bessere und schnellere  Ergebnisse. Die Slowmotion Aufnahmen werden in 1280×720 Pixel abgespeichert und sind ebenfalls ordentlich.
Die Frontkamera macht auch ziemlich gute Bilder, ist aber etwas überbelichtet und stellenweise verwaschen und gelegentlich mit verfälschten Farbverläufen. Die Full-HD Videoaufnahmen spiegeln dies auch wieder, sind aber trotzdem soweit gut.

Der Akku ist im direkten Vergleich zum baugleichen Xiaomi Redmi Note 4 mit 4100 mAh Kapazität deutlich kleiner ausgefallen und bietet “nur” 3080mAh Kapazität. Das stellt aber weniger das Problem da, selbst unter Volllast bei anspruchsvollen Spielen werden nur etwa 18% pro Stunde verbraucht. Im normalen Schnitt natürlich deutlich weniger und so kommt man mit normaler Nutzung gut über den Tag, bei moderater Nutzung sogar über zwei Tage.

Features

  • 5,5″, 1920×1080, IPS, Adreno 506
  • Snapdragon 625 Octa-Core 2 GHz, 4GB RAM, 64 GB Speicher, erweiterbar 
  • LTE inkl. Band 20, Dual-Sim (Hybrid), Dual-Band WLAN, GPS, Bluetooth 4.2, USB-Typ-C, 13+13 MP Kamera optischer Zoom ,5 MP Frontkamera, 3,5mm Klinke
  • Unibody Metallgehäuse, Fingerabdrucksensor
  • 3080mAh Akku, Quick Charge
  • Android One

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

26 Kommentare
  1. Thorsten Borchers
    Thorsten Borchers sagte:

    Der Gutschein geht nicht für alle. Bei Bestellung sagt er nur für VIP Kunden 🙁

  2. Ronny
    Ronny sagte:

    @Thorsten Borchers
    Ich selbst teste jeden Gutschein bevor ich einen Beitrag aktualisiere. ich bin auf keinen Fall ein VIP Kunde. Eventuell hat Gearbest die Modalitäten im nachhinein nochmal geändert oder eine kleine Menge an Gutscheinen nur für die VIP Member (was oder wer auch immer das ist) zurückgehalten.
    Ich denke aber bald gibt es wieder einen neuen Gutschein. 🙂
    Grüße Ronny

  3. Faisal
    Faisal sagte:

    If I order this phone in Austria via any of the above listed websites, will I have to pay customs/import fee?

  4. Breunich
    Breunich sagte:

    Für eine kurze Zeitspanne war das Mi A1 bei gearbest in schwarz für 166€ gelistet. Nun schon nicht mehr. Wieder beim alten Preis für 236€.
    Schade. Hätte fast bestellt.

  5. Kevin
    Kevin sagte:

    Hallo Ronny,

    Ich bin sehr unentschlossen was für ein Gerät ich mir kaufen soll. Das Note 4 64GB oder das A1 64GB. Lohnt sich der Aufpreis?
    Aktuell nutze ich das redmi 3S mit 16GB bin top zufrieden nur der kleine Speicher nervt. Viele Grüße Kevin

  6. Ronny
    Ronny sagte:

    @Kevin
    Naja beide Geräte nutzen die gleiche Hardware… Updates bekommen auch beide. Ich würde eventuell noch das Xiaomi Redmi 5 Plus in den Raum werfen. Das nutzt ebenso die gleiche Hardware, besitzt aber ein größeres 5,99 Zoll Display.

  7. DerMartin
    DerMartin sagte:

    Hallo Ronny,

    ich hab am 18. Januar auf deinen Tipp auf dieser Seite hin ein Mi A1 bei Gearbest bestellt. Damals ging nur Belgium Registered. Ich hab nach zwei Tagen eine Versandbenachrichtigung per E-Mail bekommen. Der Trackingstatus hat sich seit damals nicht verändert: "Item is announced bpost received the information".

    Anfang März wurde ich durch Gearbest kontaktiert mit der Frage, ob ich die Sendung erhalten habe. Sie schickten mir ein bpost-Shipping-Claim-Dokument. In der Kopfzeile stand aber eine falsche Adresse (Name und Straße richtig, aber dann: RIGA , LV). Der Gearbest-Support behauptet, sie hätten trotzdem an die richtige Adresse versandt. Daraufhin hab ich das Ding unterschrieben und zurück geschickt.

    Auf mich macht das den Eindruck, als wäre die Sendung nie vom Transportdienstleister Bpost in Empfang genommen worden und/oder mit falscher Adresse nach Lettland verschickt worden. Ich frage mich auch, warum Gearbest MICH kontaktiert und nachfragt und nicht andersherum. Sie wollen mir jetzt ungefähr die Hälfte des Kaufpreises und irgendwelche Points andrehen…

    Was würdest denn du als Gearbest-Profi da tun?

    Vielen Dank!

    Der Martin

  8. Ken
    Ken sagte:

    Steht die Adresse nur in dem bpost Dokument so? Weil in deinem Gearbest Account ist ja deine Adresse im Adressbuch hinterlegt, wenn da deine Adresse richtig ist, also Deutschland steht, dann haben die ja bei der Lieferung irgendwie einen Fehler gemacht.

    Aber Gearbest behauptet aber sie haben es nicht nach Lettland sondern Deutschland geschickt?
    Und was genau hast du unterschrieben?

    Laut Tracking hat ist das Paket ja auch nie bei dir angekommen.

    Ich würde Gearbest schreiben, dass du das Paket nicht erhalten hast und sie wohl einen Fehler bei der Adresse gemacht haben, wenn es im Account richtig hinterlegt ist. Würde den vollen Kaufpreis zurück fordern, da du kein Paket erhalten hast, sie das nochmal prüfen sollen.

    Falls sich an deren Sichtweise nichts ändert einen Paypal Fall aufmachen.

  9. DerMartin
    DerMartin sagte:

    Hallo Ken,

    ja genau, die Adresse im Gearbest-Adressbuch ist natürlich richtig angegeben. Sie steht aber eben falsch im Kopf des Dokuments von Bpost, das mir der Gearbest-Support geschickt hat und mit dem ich durch meine Unterschrift bestätige, dass weder ich noch mein Nachbar usw. die Sendung in Empfang genommen haben. Sie behaupten, sie hätten es mit der richtigen Adresse verschickt. Ich wundere mich halt schon ziemlich, an welcher Stelle dann dieser Lettland-Witz seinen Anfang genommen hat…

    Ich hab inzwischen auch irgendwo gelesen, dass die bis zwei Monate nach Versand nichts unternehmen und, wenn überhaupt, erst nach dieser Deadline irgendwas unternehmen würden. Da finde ich es umso merkwürdiger, dass sie schon vor dieser Frist aktiv auf mich zukommen.

    Aber ja, ich werds noch ne Weile versuchen und dann halt das mit dem PayPal-Fall.

    Danke für deine Antwort!

  10. Ken
    Ken sagte:

    Also ich würde mich da gar nicht lange daran aufhalten. Entweder gearbest bietet an, sie suchen nach dem Paket oder sie erstatten das Geld.

    Nach deren Meinung ist ja das Paket zugestellt, wenn ich richtig verstehe, aber laut Dokument in Lettland, also nicht deine Adresse, die richtig im Account hinterlegt ist.

    Und selbst wenn 2 Monate wären ja jetzt eh fast um.

    Ich würde den Support noch einmal schreiben, dass du bestätigt hast, dass du das Paket nicht bekommen hast und laut Dokument nicht in Deutschland zugestellt wurde und du deswegen eine volle Rückerstattung jetzt möchtest.

    Dann abwarten ob sie nach dem Paket suchen wollen, wenn nicht PayPal einschalten.

    Denn eine halbe Rückerstattung wie sie anbieten, ist überhaupt nicht nachvollziehbar.

    Hast du die Transportversicherung mit dazu gebucht?

  11. DerMartin
    DerMartin sagte:

    Nene , die sagen, das Paket sei verloren gegangen und das sei nicht ihre Verantwortung. Der Tracking-Status deutet ja aber eher darauf hin, dass es nie verschickt wurde. Keine Ahnung wie dieser Versand genau läuft.

    Die Versicherung hab ich nicht gebucht, mir war glaub gar nicht bewusst, dass es das gibt. Ich hatte mich wohl voll auf dieses PayPal-Dings verlassen… 😉

  12. Ken
    Ken sagte:

    Naja, es soll ein bisschen schwierig sein bzw. soll sich gearbest wohl ein bisschen haben bei sowas wenn man keine Transportversicherung abgeschlossen hat.

    Generell muss wohl laut PayPal Richtlinie der Verkäufer nur nachweisen, dass er das Paket versendet hat. So dass auch nicht glaub ich sicher ist, dass im Zweifelsfall PayPal auch wirklich erstattet.

    Vielleichtgibt es ja noch jemanden der da schon eigene Erfahrungen mit einer ähnlichen Situation hatte und kann Feedback geben.

  13. Ronny
    Ronny sagte:

    Hallo Der Martin. solch einen Fall hatten wir bis jetzt auch noch nicht. Wie du selbst nun schon gelesen hast ist die Versandversicherung wichtig. Was das jetzt mit dem Schreiben auf sich hat verstehe ich nun auch nicht so ganz da du ja unterschrieben hast das es niemand angenommen hat. Ich kenne einige Fälle die im November letzten Jahres eine Bestellung aufgegeben haben und die dann so Februar/März ankam. Ob es da auch zu einem Briefwechsel kam weiß ich allerdings nicht. Seltsam ist es aber irgendwie. ich würde Gearbest vermutlich anschreiben mit dem Hinweis darauf das das Paket nach 2 Monaten noch nicht zugestellt oder angekommen ist und im Trackingverlauf das auch nicht näher zu erkennen ist wo das Paket sich befindet. Ebenfalls würde ich die Rückerstattung zu 100% erwähnen und das du ansonsten PayPal einschaltest. Ich hoffe das der Brief den du unterschrieben hast nichts gegenteiliges bewirken kann.
    Daumen drücken, Grüße Ronny

  14. Ken
    Ken sagte:

    Drücke dir auch die Daumen und hoffe, dass du irgendwie komplett dein Geld zurück bekommst.

    Und wenn du das Mi A1 neu ordern willst, am besten direkt aus Deutschland, da hast du es in 3 Tagen, spätestens.
    Viele deutsche Shops haben das Mi A1 für knapp unter 200 €, manchmal gibt es sogar auch noch Angebote.

    Weiß ja nicht für wie viel du das bestellt hast damals, aber der Aufpreis wird wohl nicht die Welt sein und du hast eben die deutsche Gewährleistung sowie das Gerät schnell geliefert.

  15. jetztredichklartext
    jetztredichklartext sagte:

    Hallo zusammen,

    ist das A1 MHL-fähig? also kann ich per MHL Adapter direkt einen Monitor anschließen? Chromecast o. ä. fallen aus da ich nur Internet auf dem Handy habe.

  16. jetztredichklartext
    jetztredichklartext sagte:

    Danke für die schnelle aber traurige Nachricht. Gibt es einen anderen Weg einen Monitor da anzuschließen?

  17. DerMartin
    DerMartin sagte:

    Hei Jungs,

    kurzes Update: nach ungefähr einem Monat Brieffreundschaft mit dem Gearbest-Support hab ich jetzt mein Geld wieder…! Letztlich hab ich immer nur freundlich aber pointiert nachgebohrt wo sie vage geblieben sind und Beweise verlangt, wo sie nur Behauptungen aufgestellt haben. Nach meiner letzten Nachricht neulich hatte ich als nächstes geplant, PayPal einzuschalten. Das war dann aber nicht mehr nötig, weil ich wohl zu scheiß-freundlich-nervig war. 🙂 Heute kam der Kaufbetrag auf den Cent genau auf PayPal zurück.

    Ab sofort nur noch mit Schipping Inschuranz…

    Grüße, der Martin

  18. Ken
    Ken sagte:

    Hey Martin, das sind ja gute Nachrichten, hatte ja ein paar Bedenken, dass Gearbest wirklich einlenkt aufgrund der fehlenden Versicherung und sich daran festhält, obwohl die Sachlage an sich ja eindeutig war.

    An sich schade, dass es einen Monat Email Kontakt braucht um das durchzusetzen. Aber zumindest gut, dass du nicht noch den PayPal Weg gehen musst.

    Und schon eine andere Quelle gefunden wo du das Mi A1 jetzt bestellst?

  19. Ken
    Ken sagte:

    Ach wegen dem Monitor anschließen gibt es von Hama den Wireless Screenshare Adapter, damit soll das noch funktionieren.

    Aber die Bewertungen sind nicht so dolle auf Amazon. Falls es aber Käse ist und nicht vernünftig funktioniert, könnte man es ja immer noch zurück schicken.

  20. jetztredichklartext
    jetztredichklartext sagte:

    Hallo Ken,

    hab mirt mal das Ding bestellt. Tatsächlich, die Rezensionen sind durchwachsen. Aber ich probiers mal aus. Danke für den Tipp!

  21. Ken
    Ken sagte:

    Ich drücke die Daumen, die Bewertungen kann man halt kaum einschätzen, weil die eine Bewertung sag dies und eine andere Bewertung das genaue Gegenteil.

    Vielleicht funktioniert es ja bei dir ganz gut, ansonsten wieder zurück schicken, das geht bei Amazon ja immer echt problemlos.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.