+9

Kospet Hope Testbericht – ab 90€

Varianten * 17.10.2019 - 22:10 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Der Markt an Smartwatches scheint gesättigt und besonders die zuletzt veröffentlichten Modellen ließen auf Innovationen warten. Die Kopset Hope macht grundsätzlich nicht viel anders als Smartwatches mit vollwertigen Android, bietet für 89,98€ auf Geekbuying.com aber überdurchschnittlich gute Hardware. Das 1,39″ große AMOLED Display gilt mittlerweile als Standard, wenn sich dazu jedoch ein vollwertiges Android 7.1 inklusive Mediatek SOC und üppige 3GB RAM gesellen, wird es interessant. 😉

Optisch macht die Kospet Hope vieles Richtig aber nicht viel anders als bekannte Smartwatches. Man bietet ein schlichtes Design, dass sich über 2 Funktionsknöpfe an der rechten Seite bedienen lässt. Die Optik ist dabei an die eines Chronographen angelehnt. Ein kleines Schmankerl dürfte die Keramik Lünette um das Display herum sein die besonders kratzresistent ist. Das 1,39″ großes AMOLED Display ist mit 400×400 Pixel sehr hoch und fein aufgelöst und wird entsprechend von einem leistungsstarken Mediatek MTK6739 Quad-Core mit 1,3GHz angefeuert. Das Hope Modell bietet dabei mächtige 3GB RAM und üppige 32GB Speicherplatz. Mehr haben wir bisher noch in keiner Smartwatch entdecken können. Wer sich mit dem sonstigen Standard bei Smartwatches zufrieden geben kann, der greift zur Hope Lite Version mit 1GB RAM und 16GB Speicherplatz. Weitere Unterschiede bei der Lite Version werden nicht gemacht.

Die weitere Ausstattung der Kospet Hope kann sich ebenfalls sehen lassen. Neben einem Pulsmesser auf der Unterseite, bietet die Smartwatch einen Nano-Simkarten Slot für LTE (inkl. Band 7/20) Empfang. Außerdem gibt es Bluetooth 4.0 und GPS (+ GLONASS). Diese Technik benötigt natürlich etwas Platz weshalb es die Uhr auf einen Gehäusedurchmesser von 49mm und eine Dicke von 17,5mm bringt. Optisch trägt sie jedoch vergleichweise weniger dick auf. Ausgeliefert wird die Kospet Hope mit einem Silikonarmband, dass sich dank Schnellverschluss bequem mit einem beliebigen Alternativarmband tauschen lässt.

Als Pluspunkt bietet die Smartwatch außerdem noch eine 8MP Kamera die auf der rechten Seite am Gehäuse platziert wurde wodurch sich die Aufnahme von Fotos und Videos etwas umständlich gestaltet. Damit der Uhr nicht allzu schnell der Saft ausgeht, spendiert Kospet der Uhr einen vergleichweise großen 620mAh Akku der über 2 Goldkontakte an der Unterseite mit einem gewohnten USB-Kabel mit Magnetport aufgeladen wird. Da die Uhr jedoch auf vollwertiges Android 7.1 setzt, wird die Akkulaufzeit nicht länger als beispielsweise die einer Amazfit Stratos mit nur halb so großen Akku ausfallen. Hierdurch habt ihr jedoch Zugriff auf den Google Playstore und könnt die Uhr wie ein Smartphone um beliebige Apps erweitern, sofern diese sich halbwegs brauchbar auf dem kleinen, runden Display bedienen lassen.

Auch wenn die Smartwatch keine IP-Zertifizierung besitzt, soll die Uhr laut dem Hersteller mit Spritzwasser beispielsweise beim Händewaschen klarkommen und keine Schäden davontragen. Die Kopplung mit dem Smartphone erfolgt mit der eigenen Wiiwatch2 App die auch für entsprechende Push Nachrichten auf der Uhr sorgt.

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Die Sinnfrage nach einer Smartwatch mit 3GB RAM und 32GB Speicherplatz mal dahingestellt, sollte die grundlegende Frage sein ob man eine Smartwatch wirklich benötigt und ob diese ein vollwertiges Android Betriebssystem haben sollte. Wir sind bewusst eher Fans von Smartwatches mit proprietären Betriebssystem wie die Amazfit Reihe oder beispielsweise die Honor Watch Magic. Diese bieten ebenfalls alle wichtigen Funktionen, kommen aber mit deutlich weniger Leistung und weniger Akkukapazität bedeutend länger aus als Smartwatches mit vollwertigen Android. Zumal sich die meisten Android Apps auch kaum vernünftig auf einem kleinen, runden Display bedienen lassen.

Features

  • 1,39″ 400×400 Pixel, AMOLED
  • MTK6739 Quad-Core 1,3 GHz
  • 3 GB RAM, 32 GB Speicher
  • WLAN, Bluetooth 4.0, GPS + GLONASS, Pulsmesser, 8 MP Kamera, Sim Slot 2G/3G/4G LTE (inkl. Band 7/20)
  • Android 7.1, 620 mAh Akku

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.