+16

Chuwi SurBook / SurBook Mini Testbericht – ab

243€

(10,8″/12,3″, Celeron N3450, Windows 10)

Chuwi SurBook / SurBook Mini Testbericht – ab

243€

(10,8″/12,3″, Celeron N3450, Windows 10)

Varianten * Preise von 20.06.2018 - 02:34 Uhr zzgl. Versand. Beachte das beim Import aus dem EU-Ausland die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% fällig wird und etwaige Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen können. (Weitere Informationen)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Konkurrenz zu den beliebten Microsoft Surface Tablets ist in China nichts Neues. Der Name der neuen CHUWI Reihe ist jedoch nun auch noch näher am Original als bisherige Ableger und auch der Start auf einer Crowdfunding-Plattform war eher ungewöhnlich. Die SurBook und SurBook Mini Tablets bekommst du aktuell ab 242,75€ auf Banggood.com. Auch wenn die Hardware & Leistung im Vergleich zum Original doch deutlich abgespeckt werden musste, so können sowohl das 12,3″ SurBook als auch das kleinere 10,8″ SurBook Mini mit einem tollen Preis-/Leistungsverhältnis auf dem Papier glänzen.

An wem sich CHUWI orientiert hat, steht wohl kaum noch zur Debatte. Auffälliger hätte man den Namen “SurBook” ja nun auch nicht mehr wählen können 😉 Dennoch können sich das 10,8″ SurBook Mini als auch das 12,3″ SurBook auf dem Papier mehr als sehen lassen. So werden beide Tablet von einem Intel Celeron N3450 Quad-Core Prozessor mit bis zu 2,2GHz angetrieben. Diesem stehen im SurBook Mini 4GB RAM und 64GB Speicherplatz bzw. im größeren SurBook 6GB RAM und 64/128GB Speicherplatz zur Seite. Die Display lösen dabei im SurBook Mini mit 1920×1080 Pixel bei 10,8″ auf. Das 12,3″ große SurBook bekommt hingegen 2736×1824 Pixel im 3:2 Format spendiert.

Beide Tablets bekommen dabei einen wie im Original bekannten stufenlosen Kickstand spendiert, der sich um bis zu 125° neigen lässt. Neben USB Typ-C und 2x USB 3.0 in beiden Tablets, bekommt das große SurBook sogar einen Digitizer mit 1024 Druckstufen spendiert. Für das große SurBook ist ein separates Bundle mit einer ansteckbaren, beleuchteten Tastatur und dem Stylus erhältlich.

Die Konnektivität fällt in beiden Tablets solide aus: Dual-Band WLAN, Bluetooth 4.0, MicroSD-Slot und 3,5mm Kopfhöreranschluss. Auch auf Kameras muss nicht verzichtet werden und so setzt das Mini Modell jeweils auf eine 2MP Kamera auf Front- und Rückseite und das größere Modell bekommt eine 5MP Kamera auf der Rückseite und eine 2MP Kamera auf der Frontseite spendiert. Die Akkukapazität dürfte hingegen im Mini Modell mit 8000mAh hingegen zum großen Modell mit nur 5000mAh besser ausfallen. Als Betriebssystem kommt auf beiden Tablets natürlich Windows 10 zum Einsatz.

  • Auf Amazon werden beide Modelle bisher nicht bewertet. (Stand 14.11.2017)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Auch wenn noch keine wirklichen Erfahrungsberichte zu beiden Geräten verfügbar sind, so hat CHUWI doch bereits eine Vielzahl von Tablets mit guten Preis-/Leistungsverhältnis präsentiert.

Features

CHUWI SurBook Mini

  • 10,8″, 1920×1080 Pixel, 16:9 Format
  • Intel Celeron N3450 Quad-Core mit bis zu 2,2GHz
  • 4GB RAM, 64GB Speicherplatz (erweiterbar)
  • Stufenloser Kickstand mit bis zu 125°, USB Typ-C, 2x USB 3.0
  • Dual-Band WLAN, Bluetooth 4.0, MicroSD-Slot, 3,5mm Kopfhöreranschluss
  • 2MP Kamera, 2MP Frontkamera, 8000mAh Akku
  • Windows 10

CHUWI SurBook

  • 12,3″, 2736×1824 Pixel, 3:2 Format, Digitizer mit 1024 Druckstufen
  • Intel Celeron N3450 Quad-Core mit bis zu 2,2GHz
  • 6GB RAM, 64/128GB Speicherplatz (erweiterbar)
  • Stufenloser Kickstand mit bis zu 125°, USB Typ-C, 2x USB 3.0
  • Dual-Band WLAN, Bluetooth 4.0, MicroSD-Slot, 3,5mm Kopfhöreranschluss
  • 5MP Kamera, 2MP Frontkamera, 5000mAh Akku
  • Windows 10

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

1 Antwort
  1. Blablub
    Blablub sagte:

    Man sollte auf die Wh achten nicht auf die mAh
    Der Akku im grossen surbook hat 10Wh mehr.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.