+50

DJI Mavic Pro Testbericht – ab

861€

(Quadcopter, 4K, faltbar)

DJI Mavic Pro Testbericht – ab

861€

(Quadcopter, 4K, faltbar)

Varianten * Preise von 22.08.2018 - 04:43 Uhr zzgl. Versand. Beachte das beim Import aus dem EU-Ausland die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% fällig wird und etwaige Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen können. (Weitere Informationen)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Wenn es recht klein, ziemlich schnell und mit hoher Reichweite sein soll, dann steht demnächst vielleicht der DJI Mavic Pro Quadcopter auf dem Wunschzettel. Ganz billig ist der flotte Spaß mit bis zu 65km/h jedoch nicht. Aktuell geht es ab 860,71€ auf Tomtop.com los. Die eingebaute 4K Kamera arbeitet mit einem Gimbal und sollte für stabile, verwacklungsfreie Bilder und Videos sorgen. Zusätzlich sind weitere 4 Kameras verbaut, die die Umgebung abscannen, sodass der Mavic automatisch Hindernissen ausweichen können soll. Die FPV Distanz ist mit 7 km auch nicht zu unterschätzen.

Update neue Version:

Die erfolgreiche Drohen ist nun als Platinum Edition erhältlich und wurde nochmals verbessert und überarbeitet. Die neu designeten Propeller Typ 8331 reduzieren den Geräuschpegel beim Starten und landen um 60%. Weiterhin wird damit eine längere Flugzeit von nun 30 Minuten erreicht. Durch einen neuen Drehzahlregler mit sinusförmigen Strom wird auch mehr Stabilität beim Fliegen gesorgt. Kleine Änderungen für mehr Flugspaß. 🙂

Wer viel investiert bekommt meist auch viel für sein Geld. Die DJI Mavic Pro Drohne ist faltbar und nimmt somit auch nur recht wenig Platz beim Transport in Anspruch. Mit einem Gewicht von ca. 743g mit angebauten 3-Achsen Gimbal, bringt der Quadcopter auch nicht allzu viel Gewicht auf die Waage. Lässt man einmal die Drohne mit der beiligenden 4 Kanal, 6 Achsen Steuerung los, benötigt man nur noch ein Smartphone um auch in den Genuss der FPV (First Person View) Sicht zu kommen. Selbst auf die maximale Distanz von 7 Km soll eine Übertragung in 1280×720 Pixel möglich sein. Die Frequenz zum Steuern liegt im Frequenzbereich von 2,4GHz. Für die perfekten Aufnahmen sorgt die 12 Megapixel Kamera mit einem 1/2.3 Zoll CMOS Sensor, einem 78,8° Objektiv mit einer f/2.2 Blende. Die maximale Bildgröße erreicht 4000×3000 Pixel. Filmt man das ganze Geschehen stehen bis zu 4096 x 2160 Pixel bei 60 Mbps bereit. Die maximale Größe unterstützter Speicherkarten soll hingegen nur bei 64GB liegen. 
Für den sicheren Flug sind 4 zusätzliche Kamerasensoren verbaut, die die Umgebung abscannen. Die Reichweite der Sensoren liegt dann zwischen 0,7 Meter bis hin zu 15 Meter. Die maximale Geschwindigkeit mit aktiven Hindernisumflug soll 36 km/h betragen. Insgesamt gibt es wohl 3 verschiedene Modi mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten: im Sport Modus sollen bis zu 65 km/h ohne Wind erreicht werden. Das macht in etwa 5 Meter pro Sekunde. Wer sich selbst bei seinen Aktivitäten filmen möchte, kann sich auch vom Quadcopter verfolgen lassen. Ein Abfliegen angelegter Routen ist ebenso möglich. Einen Zielpunkt auf dem Display antippen und die Drohne dorthin fliegen lassen klappt im übrigen auch. Für eine bessere Ortung und Manövrierung werden GPS und GLONASS unterstützt.  
Der große 3830mAh LiPo 3s Akku mit 11,4V soll für ca. 27 Minuten bei 25km/h ausreichen. Bei höheren Geschwindigkeiten reduziert sich die Flugzeit jedoch. 

  • Auf Amazon wird mit 4,2  Stars 45 Sternen bei 57 Kundenrezensionen bewertet. (Stand 15.03.2017)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Einige der Rezensionen wurden von Fluganfängern geschrieben. Diese bescheinigen der Drohne eine leichte Steuerung. Wer die Geschwindigkeit hochschraubt sollte aber schon einiges an Erfahrung mitbringen. Das Erkennungssystem für Hindernisse funktioniere so gut das man wohl auch blutige Anfänger mit der Steuerung der Drohne allein lassen könne. Die Kamera mache ziemlich gute Bilder und sehr beeindruckende Videos. Die angepriesene Reichweite von 7 km soll allerdings wohl nicht erreicht werden.  Zumindest in der deutschen Version sei die Drohne auf “nur” ca. 800 Meter begrenzt. Die EU/CE Version wird mit bis zu 3,5 km Reichweite angegeben.

Features

  • Quadcopter
  • 12 MP 4K Kamera, 60Mbps, 3-Achsen Gimbal
  • GPS, GLONASS
  • 4Kanäle, 6 Achsen, 2.4 -2.483 GHz
  • 4 Kameras zur Hindernisserkennung 
  • Max. Geschwindigkeit 65 km/H
  • 3830mAh Akku
  • 27 Minuten Flugzeit
  • 743g Gewicht (Inkl. Gimbal)

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

12 Kommentare
  1. Ronny
    Ronny sagte:

    @Archie welcher denn genau? in beiden Varianten haben wir mehrere Gutscheine 🙂
    Ich hab nochmals alle Anbieter geprüft: alle funktionieren wunderbar. 🙂

  2. Archie
    Archie sagte:

    @Ronny..Hatte den MavicC811 vor einer Stunde getestet und funktionierte nicht…
    Jetzt ist wieder alles bestens…
    Super und Danke…

  3. Ronny
    Ronny sagte:

    Anscheinend setzen die gelegentlich mal aus 🙂 Ab und an bekommen wir ja eine Info, prüfen das ganze und stellen meist fest: es geht 🙂 seltsam 😀

  4. Archie
    Archie sagte:

    Hallo Ronny…warum ist Gearbest mit dem Angebot der Mavic Pro Combo nicht mehr angezeigt?
    Der Promocode MavicC811 funktioniert doch noch
    und ist dadurch günstiger als bei geekbying….
    Gruss Archie

  5. Ronny
    Ronny sagte:

    Danke für den Hinweis.
    Das liegt daran da ich die Endzeit manuell eingebe: leider weiß ich nie wie lange 30, 50 oder gar 500 Einheiten reichen. Normalerweise kontrolliere ich die entsprechende Codes auch immer im Laufe der Woche.
    Grüße Ronny

  6. Brick
    Brick sagte:

    Servus Ronny,
    da die Mavic Pro gerade ja so günstig ist war/bin ich am überlegen mir diese zuzulegen.
    Jedoch kann ich bei GearBest nur Priority Line (EU Express) oder Expedited Shipping (DHL) auswählen,
    jez kam mir die Frage auf wie es bei diesen Versandarten mit dem Zoll aussieht bzw. ob du da Erfahrung damit hast?
    (-> hab sonst nur immer über Germany Priority Mail bestellt)

    Schon mal Danke im voraus 😉

    MfG Brick

  7. Ronny
    Ronny sagte:

    @Brick die Versandart Priority Line sollte die richtige sein. Warum auch immer nennt Gearbest die scheinbar gelegentlich auch mal anders. DHL solltest du in keinem Fall nehmen da die dir an der Tür dann die Einfuhrumsatzsteuer + eine Kapitalbereitstellungsgebühr abkassieren.
    Grüße Ronny

  8. RICARDO
    RICARDO sagte:

    Hallo Ronny,

    Habe den Gutschein für das 680€ Angebot bei Gearbest aus China versucht und es da stehen dass es ungültig ist.

    Grüße aus Luxemburg

  9. Ronny
    Ronny sagte:

    @RICARDO Danke für den Hinweis, der Gutschein ist leider abgelaufen, einen aktuellen gibt es gerade auch nicht. Ich halte aber die Augen offen 🙂
    Grüße Ronny

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.