Deals China Handys Huawei P40 Lite

Huawei P40 Lite Testbericht – ab 190€ 6,4″ FHD+, Kirin 810, NFC

-

Das Lite Modell bekommst du bereits ab 185€ aus Deutschland.

Technische Daten 6,4" • 2310x1080 • Kirin 810 • 6+128GB • LTE (inkl. Band 20) • 4200mAh • Android 10.0
X-kom.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Galaxus.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Equippr.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Das Huawei Mate 30 markierte den Einstieg und auch die P40 Reihe muss im Jahr 2020 ohne Google Apps auskommen. Den Start macht das Huawei P40 Lite das die Mittelklasse abstecken soll. Aktuell bekommst du das Huawei P40 Lite für 189,90€ auf X-kom.de. Das Gerät bietet ein üppiges randloses IPS-Display mit 6,4″ bei einer Auflösung von 2310×1080 Pixel. Dabei wird das Gerät von einem Kirin 810 beschleunigt, bietet eine Loch Notch und eine Quad-Kamera.

Randloses 6,4″ Display mit Loch Notch

Das Huawei P40 Lite hat ein 6,4″ randloses IPS-Display im 19:9 Format bei einer Auflösung von 2310×1080 Pixel. Die Leistung liefert ein Kirin 810 Octa-Core Prozessor mit 2,27 GHz wodurch es das Gerät auf eine Antutu-Punktzahl von sehr ordentlichen 283.500 schafft. Außerdem stehen 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz zur Seite. Der Speicherplatz ist mit Speicherkarten vom Typ „Huawei Nano-Memory Card“ erweiterbar.

48MP Quad-Kamera

Huawei setzt im P40 Lite auf eine Quad-Kamera. Dabei kommt auf der Rückseite ein nicht näher genannter 48MP Sensor (f/1.8) zusammen mit einem 8MP Weitwinkelsensor (f/2.4), einem 2 MP Sensor für die Tiefeninformationen und einem 2 MP Sensor für Makroaufnahmen zur Verwendung. Die Frontkamera hat einen 16 MP Sensor mit einer f/2.0 Blende. Huawei setzt im P40 Lite nun auch auf eine Loch Notch für die Frontkamera und platziert diese in der oberen, linken Ecke.

Großer Akku und NFC

Die weitere Ausstattung fällt ordentlich aus: Dual-Band WLAN, Dual-SIM, LTE (inkl. Band 7/20/28), eine Benachrichtigungs-LED, USB Typ-C, Bluetooth 5.0 und GPS. Ein 3,5mm Kopfhöreranschluss ist ebenso vorhanden. Der Akku nutzt 4200mAh Kapazität und sollte damit für eine sehr gute Laufzeit unter Android 10.0 sorgen. Auf die Google Apps müsst ihr jedoch verzichten. Als Ersatz dienen die Huawei Mobile Services (HMS) und die Huawei AppGallery die über die nächsten Wochen weiter fleißig bestückt wird und mittlerweile eine solide Alternative darstellt. Jedoch fehlen immer noch viele der großen Apps. Die Abmessung des Smartphone umfassen 76.3 x 159.2 x 8.7mm mit einem Gewicht von 183g. Den Fingerabdrucksensor hat Huawei an die rechte Seite verfrachtet.

  • Auf Amazon wurde das Telefon bisher nicht bewertet. (Stand 15.03.2020)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

An der Optik und Verarbeitung gibt es wie gewöhnlich nichts zu mecker, das die Rückseite Fingerabdruck anfällig ist, ist auch nichts neues. Die 4 Kameras stehen etwas aus dem Gehäuse hervor, eine leider nicht beiliegende Schutzhülle wird hier sicherlich Abhilfe schaffen. Die Rückseite lag uns leider nur in schwarz vor, bot dennoch ein paar schöne Reflexionen. Die Front wirkt aufgeräumt die Loch-Notch oben links bleibt aber nach wie vor Geschmackssache. Die Haptik des Huawei P40 Lite ist angenehm, eine leichte Kopflastigkeit liegt aber auch hier vor. Das Display ist auch im Außenbereich gut nutzbar, bei direkter Sonneneinstrahlung aber nicht mehr so gut lesbar. Die Blickwinkel und Farben sind in Ordnung, wie bei vielen anderen Herstellern gibt es aber um die Notch und am unteren Ende des Displays leichte Schattenwürfe auf hellen Untergrund. Im Betrieb stören diese aber nicht. Der seitliche Fingerabdrucksensor ist sehr gut zu erreichen und reagiert/liest ausgezeichnet den eingelesen Finger aus. Die Face-Unlock Funktion ist ebenfalls gut und ließ sich nicht per Bild austricksen. Der Mono Lautsprecher ist für den Alltag ausreichend, viel Tiefgang darf man wie gewohnt hier nicht erwarten.

Kamera

Grundsätzlich ist die Kamera des Huawei p40 Lite nicht allzu schlecht. Im angesiedelten Preissegment ist sie soweit recht gut aufgehoben. Für spontane Bilder die man überwiegend nur auf dem Telefon anschaut reicht es. Die Grundsätzliche Schärfe bei nahen Aufnahmen ist gut, die Details und Farbgebung auch soweit, allerdings wirken die Bilder auch gerne etwas zu blass. Werden die Objekte/Motive weitläufiger hat man in der Bildtiefe aber nur wenig Details. Gerade beim betrachten auf größeren Bildschirmen fällt das auf. Ebenfalls ist der Dynamikumfang eher schwach, spätestens bei Nachtaufnahmen fällt das stark auf. Die Macro-Aufnahmen sind wie gewohnt eine nette Spielerei, sind aber meist etwas unscharf und gelbstichig. Nachtaufnahmen sind natürlich möglich, hier hier schwankt die Bildhelligkeit aber mit dem fokussierten Objekt (dunkel oder hell), schwankt entsprechend aufgrund des mauen Dynamikumfangs. Der Nachtmodi wirkt zudem ziemlich künstlich und beraubt dem Bild seiner wenigen Details und macht es zudem noch dunkler. Im Prinzip das was man ja bei Nachtaufnahmen vermeiden will.
Die Frontkamera ist nahe dran gut, geht man etwas weiter weg geht die ansonsten gute Schärfe flöten. Die Farbgebung ist ok, wirkt teils aber etwas zu rot.
Bei den Videoaufnahmen ist man leider sehr stark eingeschränkt, mehr als 1920×1080 Pixel bei 30fps sind nicht drin, trotz der Leistung des SOCs. Qualitativ sind die Videos zwar gut, wirken aber eben auch niedrig aufgelöst und schauen etwas grob und farblos aus, eine Bildstabilisierung liegt ebenfalls nicht vor. Während der Aufnahme kann ich aber auf 6x digital Zoom gehen bzw auch den Weitwinkelmodus während der Aufnahme nutzen. Das ist schon ganz nett. Die Frontkamera kann auch nur in 1080p bei 30fps filmen, hier hat man eine angenehme Schärfe aber auch ein etwas blasses Bild. Der Ton ist in allen Aufnahmen soweit gut.

 

Performance

Bei der Performance habe ich absolut nichts zu beanstanden, das System reagiert schnell und flott auf die Eingaben, Apps und Programme werden flott geladen. Die Performance ist zum spielen gut geeignet, ebenso für den normalen Alltag. Abstürze oder gestoppte Apps hab ich im Testzeitraum nicht gehabt.

System

Durch die fehlenden Google Apps liegen natürlich einige Huawei Apps vor, Schadsoftware wurde aber nicht gefunden. Einschränkungen hat man im System oder der Bedienung nicht, aber einige Testergebnisse scheitern aufgrund der fehlenden Google Service Pakete im System. Ob damit auch das Widewine l3 Level zusammenhängt, kann ich nicht beurteilen, so besteht zwar die Möglichkeit Streams via Amazon Prime oder Netflix zu schauen, aber nur in verminderter Qualität mit unter 720p Auflösung.

 

Huawei Mobile Services (HMS)

Das ist wohl der interessanteste Punkt wie Huawei die immer noch aktuelle Google Sperre seitens der USA jetzt bzw für die Zukunft umgehen möchte. Dafür wurden die Huawei Media Services ins Leben gerufen und deutlich mehr Apps in der Huawei AppGallery veröffentlicht. Das meiste was man benötigt wird man soweit schon finden. Alles allerdings nicht, gerade Sozialmedia Programme wie Instagram oder Facebook liegen nur als Download Weiterleitungs-App vor, die App selbst nicht. Und dann kann es durchaus sein das die dennoch nicht laufen.


(Schon viel zu finden, aber bei weitem nicht alles) 

Auch Amazon Prime, Netflix, Sky Go und ähnliche Programme lassen sich aktuell nur schwer finden. Eine recht große Auswahl an Spielen gibt es bereits schon, aber auch hier fehlen einige Titel, bzw sofern sie verfügbar und ladbar sind, lassen sie sich oftmals aufgrund der fehlenden Google Dienste nicht nutzen. Gerade die beliebten Multiplayer Titel fallen bei  Spielen da oft negativ auf. Alternativ kann man natürlich auch 3. Anbieter App Stores wie Aptoide nutzen, das hilft aber leider auch nicht gegen die fehlenden Google Dienste.
Die gängigsten App zur Kommunikation wie Telegram, WhatsApp, Facebook Messenger und ähnliche lassen sich aber so bequem nachinstallieren sofern eben noch nicht via Huawei Mobile Services verfügbar. Lediglich Instagram und Youtube verweigerten die Arbeit. Bei Youtube nur halb so schlimm da ich es ja auch im Browser starten kann. 


(Das meiste wird man finden, teils aber nur über 3. Anbieter Stores wie Aptoide, alles läuft aktuell dennoch nicht ohne Google)

Aktuell sind noch nicht alle Apps im vollem Umfang findbar, die meisten laufen aber ohne Probleme, auch alternative, kostenlose Navigations-Programme klappen gut. Aber eben noch nicht alle App an die man sich so im Alltag schon gewöhnt hat. Hier muss noch viel passieren, bzw. wird ja noch aktiv daran gearbeitet. Die Auswahl ist zwar schon groß aber eben die kleinen feinen Dinge fehlen noch. Zumal man auch nur mit Play Store Alternativen (wie Aptoide) vieles finden und nutzen kann.
Gerade die vielen Sozialmedia App sind nicht findbar oder laufen teils noch nicht, ebenso bei Spielen. Da müssen wir noch etwas Geduld aufbringen und abwarten was Huawei daraus macht. Dennoch ist es ein Schritt in die richtige Richtung und zeigt schon gut das man teils unabhängig der Google Services arbeiten kann. Zum vollständigen Loslassen von Google taugt es aktuell aber noch nicht. Auch die Browser oder Programm Konnektivität wird dem einen oder anderen sicher fehlen, gerade wenn man seine Google Accounts auf PC und Smartphones parallel nutzt. 
Wer sich mit Smartphones etwas auskennt könnte die Google Apps auch manuell installieren, allerdings ist das momentan nicht einfach so per .apk möglich.
Der Hardcore Google Fan/Nutzer wird aktuell nicht mit der Huawei Lösung glücklich. Wer auf viele Trend Apps verzichtet, bzw sie nicht nutzt, wird wohl Google kaum vermissen.

Konnektivität

Glücklicherweise gibt es auch hier nichts zu beanstanden. Der Empfang wie auch die Gesprächsqualität ist gut, das GPS Signal schnell und zuverlässig gefunden (mit alternativen Navigations-Apps auch kein Problem). Der WLAN Empfang ist wirklich ausgezeichnet und bietet eine sehr Hohe Reichweite und gute Durchsatzraten. Hier hat man keine Einschränkungen. Durch den verbauten NFC Chip ist bargeldloses zahlen theoretisch auch möglich, auf die einfache unkomplizierte Google Pay Alternative kann man so aber nicht zugreifen.

Akku

Der Akku macht eine gute Figur und wird einem nicht so schnell im Stich lassen. Einen Tag schafft man auch wenn er mal sehr aktiv ist. Der eher zurückhaltende Nutzer kommt auch gut 2 Tage mit einer Akkuladung hin. Sollte es dennoch nicht reichen liegt ein 40W Netzteil bei das den Akku entsprechend schnell beladen kann. Die Display An Zeit sollte sich bei 9-12 Stunden bewegen, je nach Helligkeit, Empfang und konsumierter Medien.

Fazit

Das Huawei P40 Lite ist durchweg ein gutes Smartphone zum UVP Preis von 299€. Die gegebenen Leistung des Kirim 810 ist stehts hoch und auch nach längerer Nutzung beständig und vor allem deutlich besser als der 710 Vorgänger der in den letzten Modellen verbaut wurde. Von der Kamera hätte ich tatsächlich eine etwas bessere Performance erwartet. Allerdings hab ich hier auch keinen Vergleich zu den letztjährigen Modellen.
Das System ist flott und soweit auch gut nutzbar, bis eben auf die Google Apps Einschränkung an der gegenwärtig aber noch fleißig gearbeitet wird. Für Google Fanatiker ist das System aktuell aber dann doch noch nichts, da müssen wir noch etwas Zeit verstreichen lassen. Hoffentlich wird es einen umfangreichen Google Play Store ähnlichen Umfang bekommen. Und da haben wir auch den eigentlichen Knackpunkt des Smartphones, bzw aller aktuellen neuen Huawei/Honor Geräte. Für den vielfältigen App Nutzer in allen Sozialenmedien, Streamingdiensten und sonstigen Apps fehlt es an Apps oder Alternativen Möglichkeiten die meinetwegen ohne Google Background lauffähig sind. Hier muss man manuell Hand anlegen und andere Stores nutzen und genau das mag (verständlicherweise) nicht jeder Nutzer.

Features

  • 6,4″, 2310×1080 Pixel
  • Kirin 810, Octa-Core, 2,27 GHz
  • 6GB RAM, 128GB Speicherplatz (erweiterbar)
  • 48+8+2+2MP Quad-Kamera, 16MP Frontkamera
  • Dual-Band WLAN (+AC), Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), Bluetooth 5.0, USB Typ-C
  • 4200mAh Akku, Android 10.0
  • seitlicher Fingerabdrucksensor
YouTube Review
Kommentare (2)
  • Andreas

    02.04.2020, 18:27

    Super ausführlicher, qualitativ hochwertiger Testbericht! Es bleibt wirklich zu wünschen, dass die Google Apps wieder eingebunden werden, um für den User ein optimales Erlebnis in der Nutzung zu bekommen.

  • Ronny

    03.04.2020, 08:50

    Wer sich vor ein wenig Mehraufwand nicht scheut hat aber kaum nachteile: Huawei App Gallerie, AppFinder und Aptoide sowie Amazon Store genügen um soweit fast alles laden zu können. Nicht alles, aber sehr viel. ):

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Huawei P40 Lite Testbericht – ab 190€ 6,4″ FHD+, Kirin 810, NFC Zum Angebot