+6

Der richtige Handytarif – worauf ist zu achten?

Regelmäßig ein neues Handy – das ist für die meisten Menschen Standard. Doch auch der Tarif muss passen.
pixabay.com © TeroVesalainen (CC0 Creative Commons)

Wer kennt es nicht: Das richtige Handy ist bestellt und wird bereits sehnsüchtig erwartet. Dann ist das gute Stück endlich da, aber was fehlt? Richtig, der passende Tarif, um das Handy auch in vollem Umfang nutzen zu können. Doch bei der Wahl des Tarifs gilt es, einige Dinge zu beachten und Stolperfallen zu vermeiden. Im Folgenden gibt es also einige Tipps, mit denen die Suche nach dem perfekten Tarif viel einfacher wird.

Was für ein Tarif soll gebucht werden?

Es gibt im Grunde zwei verschiedene Tarifarten: Allnet-Tarife und reine Datentarife. Beide haben ihre Vor- und Nachteile und sind für verschiedene Nutzer geeignet. Allnet-Tarife eignen sich vor allem für Menschen, die viel telefonieren und auch noch SMS versenden. Inklusive sind in der Regel unbegrenzt Minuten in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze, sowie das Telefonieren im EU-Ausland. Auch SMS können ohne Ende verschickt werden. Dazu kommt natürlich eine Datenflat, die, je nach Vertrag ein unterschiedlich hohes Datenvolumen vorhält. Bei reinen Datentarifen hingegen müssen, wie der Name schon sagt, alle Anrufe und SMS zusätzlich bezahlt werden. Wer sich also ausschließlich anrufen lässt und nur noch Mitteilungen per Messenger oder E-Mail verschickt, sollte auf einen günstigeren Datentarif setzen.

Tipp: Nicht jeder Tarif passt auch zu jedem Handy. Deshalb sollte vorab immer sichergestellt werden, dass das Handy die gewünschten Funktionen unterstützt.

Auch im Ausland nutzen viele Menschen ihr Smartphone – kein Problem mit dem richtigen Tarif.
pixabay.com © rawpixel (CC0 Creative Commons)

Welches Netz wird bevorzugt?

Manche Handynutzer sind schon seit Jahren bei demselben Handyanbieter und möchten diesen nicht wechseln, weil beispielsweise die Netzabdeckung sehr gut ist. Andere Kunden wechseln das Netz je nach Preis, nach Tarif oder danach, wer das beste Zusatzangebot liefert. In jedem Fall lohnt sich der Vergleich von Handy-Tarifen, zum Beispiel bei Verivox. So können Nutzer die einzelnen Anbieter, also Telekom, Vodafone, E-Plus und O2, direkt miteinander vergleichen. Die wichtigsten Fragen beantwortet die Seite auf einen Blick:

  • Wer ist am günstigsten?
  • Bei welchem Netz ist das meiste Datenvolumen inklusive?
  • Wer bietet LTE an?
  • Bei welchem Anbieter gibt es Inklusiv-Minuten oder -SMS?

Auch Tarife für junge Leute und Geschäftskunden können direkt angezeigt werden. So findet garantiert jeder Nutzer mit einem Tarif-Vergleich den passenden Tarif. Für manche Nutzer ist außerdem interessant, dass nicht immer die eigene Rufnummer mitgenommen werden kann, wenn ein neuer Handyvertrag abgeschlossen wird. Oft berechnen die Anbieter Gebühren für die Mitnahme oder verweigern diese komplett. Vor allem für Selbstständige, die ihre Nummer auch für geschäftliche Anrufe nutzen, ist es allerdings wichtig, dass sie ihre Nummer mitnehmen können.

Vertrag oder Prepaid – das ist hier die Frage

Auch heutzutage besteht immer noch die Möglichkeit, das Smartphone mit einem Prepaid-Tarif zu nutzen. Das ist vor allem für jene Nutzer interessant, die ihr Handy nur selten nutzen oder mehr im W-LAN sind als im mobilen Netz – in vielen Fällen sind die Prepaid-Tarife dann günstiger. Für Viel-Surfer eignet sich jedoch ein fester Vertrag mit einem monatlichen Datenvolumen besser.

Der Vergleich verschiedener Handytarife lohnt sich.
pixabay.com © Pexels (CC0 Creative Commons)

Laufzeit und Kosten – die K.O.-Kategorien

Nicht jeder möchte sich für zwei Jahre an seinen Handytarif-Anbieter binden. Deshalb bieten heutzutage immer mehr Unternehmen ebenso kürzere Laufzeiten und Kündigungsfristen an. Vor allem bei kleineren Netz-Anbietern lohnt sich deshalb oft ein genauer Blick. Auch die Gesamtkosten sollten Nutzer stets im Blick behalten, will doch niemand mehr zahlen, als er muss. Häufig summieren sich die Kosten für das bestellte Handy, den gewünschten Tarif und eventuell abgeschlossene Zusatz-Verträge. Umso wichtiger ist es, die Tarife regelmäßig zu vergleichen, um stets das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.