Deals China Tablets & PCs Xiaomi Mi Notebook Pro

Xiaomi Mi Notebook Pro Testbericht – ab 1011€ 15,6″, Core i5 / i7, Windows 10

-
Dieser Artikel ist leider aktuell nicht mehr zu haben, aber wir haben für euch noch viele weitere Deals und Angebote!

Auch der Nachfolger des guten und ebenso bekannten Xiaomi Mi Air Notebooks ist vor wenigen Tagen vorgestellt worden. Das Xiaomi Mi Notebook Pro ist aktuell ab 0,00€ auf vorbestellbar. Das 15,6 Zoll große Notebook wird nun wieder von Intel Core i5 / i7 Prozessoren, diesmal in der 8. Generation, angetrieben. Konkret werden dabei der Intel Core i5-8250U oder der Intel Core i7-8550U Version verbaut. Dazu gibt es wie gewohnt 8 GB RAM (eine 16 GB Version ist ebenfalls erhältlich!) und eine 256 GB große SSD Festplatte. Als Betriebssystem kommt abermals Windows 10 zum Einsatz.

Update neue Version:

Die Core i5 Version ist nun auch mit einer deutlich flotteren Geforce GTX1050 Max-Q GDDR5 erhältlich. 

Das neue Hardware Update des Xiaomi Air Notebooks kam dann doch schneller als gedacht. Neben den bekannten 12 oder 13,3 Zoll Modellen, folgt nun ein Pro-Modell mit einem 15,6 Zoll Panel. Das Display wird dabei von Gorilla Glas 3 geschützt und ist weiterhin nicht Touch-fähig. Die Auflösung bleibt ebenfalls bei 1920×1080 Pixel / Full-HD. Der Rahmen um das Display herum scheint deutlich kompakter als bei üblichen 15,6″ Notebooks auszufallen. 
Zum aktuellen Zeitpunkt wird es 3 Versionen geben.
Die normale Variante ist mit einem Intel Core i5-8250U mit 1,6 – 3,4 GHz Takt und 8 GB ausgestattet. Die beiden flotteren Modelle setzen auf einen Intel Core i7-8558U 1.8 GHz – 4.0GHz mit 8 GB RAM oder sogar großzügigen 16 GB RAM. Der Speicherplatz bleibt mit mit einer 256 GB SSD in allen Varianten gleich. Xiaomi setzt im Mi Notebook Pro auf eine NVMe-SSD mit PCIe x4, welche somit deutlich schneller sein dürfte als ältere SSDs. Weiterhin ist die verwendete NVIDIA GeForce MX150 GPU bekanntgegeben worden, die der GeForce GT 1030 für Desktops entspricht.
Auch die Nutzung von Dual-Band WLAN mit 2,4 & 5 GHz ist möglich. Des Weiteren ist der Zugriff auf 2x USB 3.0 Ports, SD-Kartenslot, HDMI Ausgang, USB-Typ-C Port, Bluetooth 4.1, dem 3,5mm Kopfhörereingang sowie auf einen Fingerabdrucksensor möglich, der im Trackpad integriert wurde. Für einfache Videokonferenzen oder Übertragungen ist auch die 1 Megapixel Webcam nutzbar.
Der integrierte Akku bietet 8000 mAh und soll für 7-8 Stunden Laufzeit sorgen.

Das Windows 10 Betriebssystem kommt im Auslieferungszustand in Chinesisch daher, kann aber wie üblich auch durch jede andere Sprache  ersetzt werden. Eventuell bleiben aber bestimmte Passagen oder Textfragmente weiterhin in Chinesisch. Das hindert den normalen Betrieb aber nicht.
Ebenso liegt auch nur eine US-Layout QWERY Tastatur vor. Dort sind Sonderzeichen/Umlaute anders platziert und die Tasten Z/Y vertauscht. Mit einer angepassten Systemeinstellung kann man so auch normal tippen (nach dem Umgewöhnen) oder man besorgt sich entsprechende QWERTZ Tastaturaufkleber und stellt das System auf die normale deutsche Tastatur um.

  • Auf Amazon ist das Import-Notebook natürlich noch nicht zu finden. (Stand 12.09.2017)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

 In den kommenden Wochen werden sicherlich genauere Informationen oder auch schon die ersten Unboxing Clips veröffentlicht werden. 

Die Verarbeitung des Notebooks ist ebenso gut wie bei den kleineren Vorgängern schon, keine störenden Ecken oder Kanten lassen sich finden. Das Display ist ziemlich hell, spiegelt leicht und ist bedingt auch draußen nutzbar. Bei starker Sonneneinstrahlung wird es aber schwer sein noch etwas ablesen zu können.
Die Performance des Systems ist jederzeit sehr hoch egal ob beim Browsen, Youtube schauen oder auch beim spielen. Die NVMe-SSD bringt eine extrem beachtliche Lese- und Schreibrate mit sich. Schneller geht es aktuell kaum.
Die verbaute GeForce MX150 GPU ist flott genug um ältere Titel oftmals in Full-HD noch flüssig wiederzugeben. Lediglich bei tripple A Titeln wie Crysis 3 in voller Pracht reicht die Bildwiederholrate nicht immer aus. Das dezente reduzieren in den Optionen bringt aber den gewünschten flüssigen Bildaufbau. 
Je nach Nutzung ist die Akkulaufzeit sehr unterschiedlich. Bei geringfügiger Nutzung kommt man bei 50% Helligkeit auf 5-6 Stunden, unter Volllast gerade mal 1,5h. Das ist mit dem beiliegende Stromadapter aber nicht das Problem: in weniger als 1,5 Stunden ist der Akku wieder komplett gefüllt. Leider ist dieser alles andere als klein und praktisch zudem muss man ein EU Adapter mit sich führen oder auf ein anderen Hochleistungsnetzstecker zurückgreifen.

Features

  • 15,6″, 1920×1080, IPS, NVIDIA GeForce MX150/ Geforce GT1050 Max-Q
  • Intel Core i5-8250U 8 GB RAM, 256 GB SSD
    • Intel Core i7-8550U, 8/16 GB RAM, 256 GB SSD
  • Fingerabdrucksensor, Dual-Band WLAN, Bluetooth, SD-Slot, 2x USB 3.0 Slot, USB-Typ-C, 1 MP Webcam, 3,5mm Klinke, HDMI
  • 8000 mAh Akku
  • Windows 10
YouTube Review
Kommentare (7)
  • Frank

    22.11.2017, 12:03

    Ein echt super Laptop, hab mir das Topmodell mit 16Gb Arbeitsspeicher gegönnt.
    Wenn da nicht das Chinesische Windows 10 wäre,

  • Kay

    22.11.2017, 13:13

    @Frank
    das ist wirklich ein klasse Notebook und ich glaube die Preis/Leistung ist auch beim großen Modell kaum schlagbar.
    Bezüglich Windows: Man kann sich das Windows 10 Home Setup mit diesem Microsoft Tool auf einen USB-Stick installieren:
    https://www.microsoft.com/de-de/download/windows-usb-dvd-download-tool
    Wenn man damit dann Windows 10 Home installiert (wichtig Home nicht Professional) dann wird auch der Lizenzcode vom chinesischen Windows übernommen und man muss dadurch auch keinen neuen Lizenzcode kaufen.
    VG, Kay

  • Max

    21.01.2018, 17:15

    Gibt es im Moment die i7 8gb RAM Variante im Angebot?

  • Andreas Peiser

    03.03.2018, 20:55

    [Deutschland Lager] Xiaomi Mi Notebook Pro 15,6 "Fingerabdrücke Intel Core i5-8250U 3,4 GHz 8 GB RAM 256 GB SSD ROM Windows 10 4 NVMe SSD USB-C HDMI – Space Grey

    762,87 €
    Versand aus DE und Option Reture DE für kleines Geld

  • TechnoMax

    21.03.2018, 17:40

    Auf ein deutsches Windows 10 Pro umzusteigen, bzw. dies komplett neu clean zu installieren, was ich eh empfehlen würde, kostet auch nicht die Welt. Wer noch ein unbenutztes Windows 7 Pro rumliegen hat, kann auch das zum Aktivieren nehmen, diese Methode funktioniert bis heute noch. Selbst windige Billig-Keys von Internet-Shops scheinen mir meistens aktivierungsfähig zu sein, notfalls kauft man sich eben noch einen.

  • TasMania

    15.12.2018, 17:20

    15,6" • 1920×1080 • GeForce MX150 • Intel Core i5-8250U • 8+256

    Abgestaubt mit Gutschein und Versandversicherung für 666€ @Banggod von Kay & Ronny im sale stream.

    + IPS Display
    + Helligkeit
    + Großes Display
    + Im Verhältnis sehr effiziente GPU
    + Leistung mehr als ausreichend
    + Gaming in low und Medium Flüssig bis teilweise zu high details möglich
    + 1A Gpu Nvidia Grafik support
    + SSD Festplatte Samsung
    + Tastatur feedback
    + Beleuchtete Tastatur
    + Entsperren durch Fingerabdruck
    + Absolut Emulator tauglich (retroarch)
    + Im Office und browser lautlos
    + Verarbeitung
    + Preis
    + Laufzeit
    + Linux tauglich

    – In YT leichtes aufdrehen der Lüfter aber nicht wirklich mega störend
    – Einrichtung Win 10 hier erstellt euch lieber gleich eine bootbare usb image über Microsoft und geht ins bios über F2 und setzt die boot priority auf usb stick. Win10 defently neu installieren. Treiber findet ihr auf Xiaomi direkt.
    – Tastatur layout ( Kein Problem mit Kleber)
    – Garantie Ansprüche

    Fazit: Was Xiaomi hier abliefert, ist ein absolutes Brett auf Apple Niveau zu der weniger als die Hälfte des Preises. Wer auch nur ansatzweise überlegt ein Laptop zu kaufen mit einer hervorragenden Verarbeitung und design kommt nicht mal ansatzweise drum herum, das Gerät zu kaufen. Office etc. meistert die Maschine mit einen Augenzwinkern und selbst Spiele bekommt man hier anständig zum laufen.

    Ein Absoluter no brainer, da ich der Meinung bin, das Xiaomi in der Fabrikation wert darauf legt die Geräte auf Herz und Nieren zu prüfen. Die Rezessionen Weltweit sind sich da einig und die Geräte weisen so gut wie keine Fabrikation Mängel auf. Ich hatte da mit Laptops von Hp, Dell, Medion, Acer etc. schon ganz andere üble Geschichten hinter mir.

  • Novak7

    19.02.2019, 18:38

    Ist das Display matt?

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)