Dreame X40 Pro Ultra: Revolutioniert er die Welt der Saugroboter? Saugroboter kommt mit einfahrbarem Laserturm

- - von

Die Kombination aus fortgeschrittener Navigationstechnologie und leistungsstarker Reinigungsfunktion könnte den Dreame X40 Pro Ultra zu einem begehrten Haushaltshelfer machen.

+2
Dreame X40 Pro Ultra

Bei Saugrobotern versuchen sich die Hersteller jährlich mit neuen Innovationen gegenseitig zu übertrumpfen und buhlen um die Gunst der Käufer. Der jüngste Streich von Dreame, der Dreame X40 Pro Ultra, ist ein Paradebeispiel dafür, wie diese Innovation ausfallen kann, um wieder ein interessantes, neues Feature anbieten zu können.

Der einfahrbare Laserturm

Ein herausragendes Merkmal des Dreame X40 Pro Ultra ist sein einfahrbarer Laserturm, der für die LDS-Navigation verwendet wird. Durch diese Umsetzung kann der Roboter seine Höhe anpassen, um unter niedrigere Möbel zu gelangen, eine Fähigkeit, die viele herkömmliche Saugroboter aufgrund ihrer fixen Höhe und des stark aufbauenden Laserturms nicht besitzen. Die herkömmliche Bauhöhe dieser Roboter beträgt etwa 10 cm, während der X40 Pro Ultra in abgesenktem Zustand nur 8 cm hoch ist. Dies ermöglicht es ihm, auch unter flacheren Gegenständen wie Sofas oder Kommoden zu reinigen, wo sich Staub und Schmutz meist unbeobachtet tummeln.

Dreame X40 Pro Ultra

Technische Spezifikationen und Funktionalitäten

Neben der innovativen Navigation bietet der Dreame X40 Pro Ultra eine immense Saugleistung von 13.000 Pa und eine Wischfunktion mit 75°C heißem Wasser, was eine gründliche Reinigung verspricht. Der Roboter ist zudem laut Dreame mit KI-Funktionen ausgestattet, die es ihm erlauben, effizienter und zielgerichteter zu navigieren. Auch die Anpassungsfähigkeit zeigt sich in den ausfahrbaren Seitenbürsten und Wischmopps, die eine tiefere Reinigung von Ecken und Kanten ermöglichen soll.

Dreame X40 Pro Ultra

Verfügbarkeit und Marktchancen

Obwohl der Dreame X40 Pro Ultra bereits in China erhältlich ist, steht eine Bestätigung für den europäischen Markt noch aus. Sollte er auch hier eingeführt werden, könnte er eine ernstzunehmende Konkurrenz für etablierte Marken wie Ecovacs und Roborock darstellen, die ähnliche Technologien anbieten, jedoch ohne die Möglichkeit der Höhenanpassung.

Was haltet ihr von der Idee eines einfahrbaren Laserturms? Seht ihr das als praktische Lösung oder nur als eine weitere technische Spielerei? Diskutiert mit und teilt eure Meinungen und Erfahrungen!

Kay

Mein Name ist Kay und ich beschäftige mich bereits seit über 20 Jahren mit Webdesign und -entwicklung. Neben NerdsHeaven interessieren mich vor allem Videotechnik, Games und PC-Hardware.

Kommentare (1)
  • Erik85

    20.05.2024, 20:11

    Wäre für meinen Haushalt ein echter Zugewinn. Mich hält aktuell nur der Umstand vom Kauf ab, dass die meisten guten Geräte am Markt leider nicht unter die hängende Toilette kommen. Bei der Bauhöhe wäre das anders.

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)