Deals Magazin Ronnys Android Test Apps und Programme

Ronnys Android Test Apps und Programme

Nach all den vielen Anfragen welche Programme oder Apps ich denn so während der Testphase der unterschiedlichsten Android Geräte nutze, denke ich mal das es Zeit wird endlich eine Liste zu erstellen um euch diese Programme auch schnell näher zu bringen.

Die folgenden Apps sind meine persönliche Wahl und bedeuten nicht zwangsläufig auch das es die besten Apps für den jeweiligen Test sind. Zumindest in den unterschiedlichen Testbereichen hab ich mit diesen vorgeschlagenen Programmen das erreicht oder ausfindig machen können was ich wollte.

Check: Bloatware & Schadsoftware

Das wohl wichtigste Programm als erstes: Malwarebytes Sicherheit: Antivirus & Anti-Malware damit prüfe ich das System auf Bloatware oder Schadsoftware. Bisher ist es für mich die beste Anwendungen um ungeliebten Erscheinungen auf die Schliche zu kommen.
In den letzten Jahren ist es hier aber, zum Glück, sehr still geworden was Schadsoftware auf Android Geräten angeht. Ein paar Ausnahmen bestätigen die Regel, gerade die ganz kleinen Hersteller aus China nutzen teils optionale/Alternative Updates Programme für ihr System (auch wenn da kaum Updates kommen). Hier schlug der Scanner des öfteren an, da diese Apps ja vollen Zugriff auf das System haben.

Lese- & Schreibgeschwindigkeit

Für Einblicke in das System um zB. die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des internen Speichers und des Arbeitsspeichers zu testen, kommen A1 SD Bench und  AndroBench, bzw.  Droid Info um einen Überblick zum verwendeten SOC, der Kamera und Sensoren und sonstigen Informationen zu erhalten.

Check: Display

Das Display selbst wird mit der App Display Tester näher betrachtet. Hier kann ich die Farbdarstellung/Farbgebung, Ausleuchtung, Touchpunkte und unter anderem auch den Blickwinkel testen. Aktuell sieht man das zwar nicht in den Videos, für den Test selbst verwende ich die App aber meist immer noch, obwohl es selbst bei günstigen Geräten keine wirklich miesen Displays mehr gibt.

Check: GPS

An GPS Testprogrammen mangelt es im Play Store nicht. Hierzu nutze ich 2 namentlich identische Apps:  GPS Test und GPSTest. 😀 Was sie können und machen ist denke ich klar. Sollte es mal zu einer dauerhaften Nichtverbindung kommen, setze ich zusätzlich GPS Fix ein.

Check: WLAN

Mit der Anwendung Fritz!App WLAN teste ich die Maximale Durchsatzrate zwischen Router und verwendeten Smartphone/ Tablet. Spätestens hier bekomme ich auch angezeigt ob Dual-Band WLAN mit 2,4 GHz & 5 GHz unterstützt wird. Gerade spannend wenn es sich auch um neue WLAN 6 fähige Geräte handelt, allerdings muss hier auch der verwendete Router auf dem neusten Stand sein.
Um die letztendliche Download und Uploadrate auf verschiedenen Entfernungen zu ermitteln nutze ich das bekannte Speedtest Programm.
Hierbei ist der verwendete Router und die eigene Internet Anbindung der limitierende Faktor, zeigt aber ebenso gut auf ob das WLAN Signal des Smartphone eine hohe Reichweite hat oder meinetwegen schnell auf 2,4GHz umspringt um so eine höhere Reichweite zu bekommen. Damit ist die nutzbare Bandbreite aber oft stark eingeschränkt.
Zum normalen Surfen und Streamen oder spielen genügt aber auch eine 2,4GHz Anbindung auch wenn es nicht aktuell oder der neue Standard ist.

 

Check: Performance

Für die Bewertung der Allgemeinen System Performance oder der Spieletauglichkeit verwende ich die wohl bekanntesten Apps.
Antutu 3D Benchmark3D MarkPC Mark (Work 2.0 Testlauf) und Geeckbench 4. Das sagt allerdings nichts aus wie gut und flüssig ein System läuft. Letzteres liegt oft an der Anpassung des jeweiligen Herstellers. Um die Auslastung und das Drosseln/Heruntertakten des Prozessor zu beurteilen, wird der CPU Throttling Test durchgeführt. Ebenso misst er wie viel Daten in den 15 Minuten errechnet wurden wie hoch die Drosslung letztendlich war..

Antutu Benchmark, aber wie ?

Aktuell ist der Antutu Benchmark nicht mehr im Play Store zu finden, aber dennoch nutze ich ihn weiterhin in meinen Tests. Wie? ganz einfach. Dafür lade ich mir per Browser auf dem Smartphone die Aptoide.apk herunter, installiere die .apk und kann so wieder auf Antutu in der Suche von Aptiode zugreifen. Hier sollte es auch die aktuellste Version sein, sofern der Hersteller diese noch weiter entwickelt. Mit dem Rauswurf aus dem PlayStore weiß man das ja nie so genau.
Optional könnt ihr Aptoide auch direkt im Browser laufen lassen, ohne die App zu installieren.
Ein anmelden bei Aptoide ist hierfür nicht notwendig. Lediglich ein paar Zugriffsrechte muss man dem Alternativen App Store schon freigeben, aber welche App verlangt das nicht?
🙂


Spiele & Gaming

Die genutzten Spiele variiere ich je nach Smartphone. Auf älteren Systemen waren es meist  Brother in Arms 3 und Asphalt 8 Airborne, aktuell dagegen immer wieder Pubg Mobile, welches ja auch auf sehr schwachen Systemem gut läuft.  Tekken war auch darunter,  ist leider aus dem Play Store entfernt worden,  oder Mortal Kombat. Einerseits sind sie beliebt, andererseits wird schon mal etwas mehr Leistung vom Prozessor und GPU abverlangt. Ebenso nutze ich gerne ARK: Survival Evolved, das reizt auch die neusten GPUs/CPUs aus. Ebenso alternativ den neuen mobilen Ableger von Call of Duty: Mobile.

Das ein oder andere Spiel kann je nach genutzter Android Oberfläche aber auch nicht im Play Store verfügbar sein. 


 

Sofern es die Hardware unterstützt ist der Gamebench auch sehr interessant. Allerdings ist auch dieses Programm nicht mehr im Play Store gelistet oder herunterladbar. Sofern ihr eine Alternative kennt: schreibt sie mir gerne in den Kommentarbereich.
Hierfür musste man die Entwickleroptionen freischalten und USB Debugging aktivieren. Nachdem man das Smartphone mit dem PC kurz verbunden hat und eine Erfolgsmeldung aufploppte kann man bis zum nächsten Neustart die App starten, darüber die Spiele und bekommt die „Frames per Second“ in Echtzeit dargestellt. Leider schwankt die Funktionalität mit jedem Gerät, mit jedem SOC und vermutlich auch mit den unterschiedlichen Android Versionen.

Die letzten beiden Anwendung sind sicherlich nicht für jeden interessant. Der Vollständigkeit halber liste ich sie natürlich mit auf.

Sonstige Checks

Mit SaftyNet Test prüfe ich wie es um die Google Play Services Framework steht. Mit  DRM Info werden die Digital Right Management (DRM) überprüft. Für bestimmte Programme ist dies durchaus wichtig. Gerade wichtig um zu wissen ob der Widevine L1 Level unterstützt wird oder doch nur der L3 Level. Mit letzterem lassen sich zwar auch Amazon Prime Video und Netflix streamen aber nur in deutlich schlechterer Auflösung unter 720p.
Ebenfalls schaue ich ob ein einfaches flashen des Betriebssystems möglich wäre. Mit Treble Check sieht man das sofort auf einen Blick.

 

Ansonsten nutze ich normal den Chrome Browser, die Kamera APp, Youtube und eben die genannten Spiele. So ermittle ich für mich so auch die Akku Laufzeit, die natürlich je nach Nutzerverhalten stark unterschiedlich ausfallen kann. Ebenso stellt man so fest wie gut das System mit dem öffnen und schließen der Apps umgehen kann, ob es zu langen Ladezeiten oder abstürzen oder Systemhänger kommt. Ganz nebenbei merkt man auch ob das System unter alltäglichen Situationen auch entsprechend/ansprechend läuft oder eben eher träge auf die getätigten Eingaben agiert.

 

 

Kommentare (5)

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)