Du möchtest auch eine Diskussion starten?

Du hast ein Thema zu dem du gerne die Meinung unserer Community erfahren möchtest oder Hilfe/Erfahrungen benötigst? Dann frag doch einfach in unserem Diskussion-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

4 Kommentare
  1. Josh
    Josh sagte:

    Hallo,

    ja es gibt auch aliexpress, gearbest usw. definitiv welche.
    Ist die Frage, wie willst du das technisch lösen?

    Die billigsten Lösungen gehen über das heimische WLAN. Sind also Miracast Empfänger, muss eben die Quelle können.
    Also Laptops können das durchaus. Der Reciever weniger? Hoffentlich ist aber das WLAN da gut.

    Teurere Lösung bestehen aus 2 Geräten, einem Gerät an der Quelle, mit einem HDMI-Anschluss.
    Ein anderes Gerät am Empfänger mit einem HDMI-Ausgang. Die entweder auf das Heimnetzwerk setzen oder ein eigenes aufbauen.

    Die kabellosen Lösungen habe ich jetzt alle mit einer max. Auflösung von 1080p gesehen, falls du mehr brauchst, wird das schwerer.

    Eine nicht kabellose Lösung, aber vllt. machbare Lösung ist es, über das Stromnetz das HDMI-Signal zu ziehen.
    Weil ein Stromkabel ist ja sicher gelegt zum Beamer xD

    Aber ja all die Lösungen sind fehleranfällig. Manche funktionieren evtl. gar nicht, wenn die Stromleitungen zu schlecht sind, die WLAN-Frequenzen zu stark ausgelastet/gestört werden,…..

    Welche Variante darf´s sein?

    Über die Qualität der Produkte direkt auf Aliexpress, Gearbest, Banggood usw. kann man nur spekulieren.
    Manche kommen mit den lustigsten Versprechungen, bei dene ich mir das Grinsen nicht verbergen konnte 😀

    mfg
    Josh

  2. Ronny
    Ronny sagte:

    Ich glaube hier muss man die Herstellerspezifische Lösung nehmen, gerade bei Beamern die ja auch eine entsprechende Datenrate benötigen um keine Bildfehler oder Aussetzer zu bekommen.
    Hab sowas aus Übersee aber auch noch nicht gesehen. Kabel bleibt hier weiterhin das optimale.. Ich würde da wohl in den sauren Apfel beißen. Hab bei mir im Heimkino auch alles per Kabel verlegt.
    Grüße Ronny

  3. Hansana
    Hansana sagte:

    Kabel fällt einfach aus , da ich nichtmehr das Kabel in eine Fertige decke bekomme .. bzw. in die Decke schon , aber nicht mehr in der wand runter ..
    Ich da der stecker zu dick ist für die gelegten wellrohre … Ich habe zwar schonmal ein HDMI kabel gelötet , weil es durch eine Wand sollte (in der alten wohnung) , aber dies möchte ich definitiv nicht noch einmal machen 😀 .

    Epson bietet den Beamer ja auch mit einem Modul an Dafür .. Aber da steht dann eben Ein W mit beim Typ . Und wenn ich die Explosionsdarstellung vom Beamer Anschaue , Verläuft intern ein HDMI Kabel .. Wo ich aber auf dem Motherboard kein Anschluss habe . Das Wireless Board einbauen wäre kein Problem , aber möchte auch kein Loch Bohren um ein Kabel aus dem Beamer zu Führen .

    Stromnetzübetragung , wäre eine Möglichkeit , aber da das Internet da schon in die Garage Übertragen wird , möchte ich das erst garnicht Probieren wegen Bildfehler etc.

    Für mich Bleibt nur SENDER und EMPFÄNGER , von mir aus auch im sichtbereich .. heisst das diese beiden Sichtkontakt haben müssen ^^ .. Ich muss auch nicht das signal durch eine Wand Bringen oder sonstewas .

    Ich baue den dekcenhalter eh selber und das wird eh so das Der Beamer auf einer Dekorativen Platte stehen wird die an der Decke befestigt ist .. , da kann ich die platte auch größer machen oder ich schraub von unten den Empfänger an wenn er nicht zu globig wirkt .

    Was da eben nur wichtig ist … Das 5v Spannungsversorgung dafür gebraucht wird 😉 Grund liegt ja auf der Hand .
    Der Beamer hat USB , der von mir nicht benötigt wird .. diesen würde ich gleich zur versorgung nutzen . ggf, das teil braucht keine 5v 2A …

    MFG

  4. Ronny
    Ronny sagte:

    Ok, verstehe.. Ich glaube aber kaum das wir hier keine günstige und ebenso gute Lösung aus China finden werden. Leider..

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.