Xiaomi HyperOS vs. MIUI 14: neu und wirklich besser?

Auf NerdsHeaven.de präsentieren wir dir starke Deals & Angebote im Bereich Technik und Gadgets. Installiere dir jetzt unsere Android oder iOS App, um keine Knaller-Angebote mehr zu verpassen.

Der Xiaomi-CEO Lei Jun hat im Herbst 2023 eine bedeutende Neuerung angekündigt: HyperOS. Dieses Betriebssystem soll die bisherige Benutzeroberfläche MIUI 14 ersetzen. Hierbei steht die Frage im Raum, ob HyperOS tatsächlich als ein Fortschritt zu betrachten ist, oder ob es sich lediglich nur um eine kosmetische Änderung handelt. Wir haben beide Systeme in den wichtigsten Unterschieden verglichen.

Xiaomi HyperOS MIUI vs Hyper OS

Was ist HyperOS überhaupt?

HyperOS ist das neueste Betriebssystem von Xiaomi, das einen umfassenden Wandel in der Nutzererfahrung einläutet. Es stellt nicht nur eine Ablösung von MIUI 14 dar, sondern symbolisiert auch eine strategische Neuausrichtung des Unternehmens. Mit HyperOS beabsichtigt Xiaomi, eine konsistente und nahtlose Benutzererfahrung über sein gesamtes Produktspektrum hinweg zu schaffen. Diese reicht von Smartphones und Tablets bis hin zu einer Vielfalt an Smart-Home-Geräten. Einige der angekündigten Features werden aber erst nach und nach freigegeben, oder schaffen es eventuell nicht mal auf unsere europäischen Geräte.

Xiaomi HyperOS Xiaomi 14 Pro Xiaomi HyperOS Xiaomi 14 Pro Xiaomi HyperOS Xiaomi 14 Pro
(HyperOS Optik, schon seit längeren stärker an Apples iOS angelehnt)

Das eben übergreifend von Smartphone, zu Tablet, zu Scooter, zu Fitness Trackern und Smartwatches bis hin zum vorgestellten SU7 Elektroauto sollen alle mit HyperOS vereinheitlicht und vereinfacht werden. Grob gesagt hat Xiaomi schon immer die Ambitionen von Apple als Ziel. 

Eine neue Ära über alle Geräte hinweg?

Interessant ist dabei die Frage, wie HyperOS die Balance zwischen der Bereitstellung einer einheitlichen Benutzeroberfläche und der Erfüllung spezifischer Anforderungen verschiedener Gerätetypen meistert. Ebenso bleibt zu beobachten, wie effektiv HyperOS die Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Produktkategorien verbessert und ob diese ambitionierte Strategie die Benutzererfahrung in der Praxis tatsächlich bereichert. Kurz gesagt: funktioniert es am Smartphone genauso gut wie am Tablet? Kann ich alles an Smartphone aus dem Xiaomi Universum bequem bedienen und steuern? Ist es wirklich vereinheitlicht?

Designvergleich: Subtile Änderungen mit großem Einfluss?

Das Design beider Benutzeroberflächen ist auf den ersten Blick ziemlich ähnlich, selbst im direkten Vergleich muss man manchmal zweimal hinschauen. Das ein oder andere Menü wirkt etwas anders, anders aufgebaut, anders sortiert, wobei Xiaomi mit HyperOS einen minimalistischen Ansatz verspricht. Einige Unterschiede zwischen Xiaomi und Poco Geräten liegen aber ebenso vor, hier setzt man immer noch auf andere Symbole und andere Anpassungen, trotz gleichnamigen HyperOS Systems.

MIUI vs Xiaomi HyperOS Poco vs HyperOS Xiaomi
(von links nach rechts, Poco x6 MIUI, Poco X6 Pro HyperOS, Xiaomi 14 Pro Hyper OS)

Xiaomi HyperOS Poco X6 Pro Xiaomi HyperOS Poco X6 Pro
(eine der kleine Feinheiten & Veränderungen:  eingeblendeten verschwindenden Ladebalken beim Laden, egal ob Poco oder Xiaomi Geräte)

Bloatware soll reduziert werden und das Design der Icons und Menüs erscheint überarbeitet. Ebenso sind Animationen deutlich flüssiger erkennbar. Gerade dann wenn man MIUI und HyperOS parallel vergleicht. Diese minimalen Änderungen liefern natürlich eher weniger Mehrwert, bieten aber dennoch teilweise ein verbessertes Bedienerlebnis.

MIUI vs Xiaomi HyperOS
(MIUI und HyperOS, andere Sortierung und andere Farben am Beispiel Akku von Grün auf Gelb)

Und selbst unter den Geräten, die HyperOS nutzen, ist der Aufbau teils unterschiedlich.

Xiaomi HyperOS Poco X6 Pro Xiaomi HyperOS Xiaomi 14 Pro
(Poco X6 Pro und Xiaomi 14 Pro)

Optisch angepasst wurden auch die Schnellzugriffe im Pull Down Menü, das natürlich immer noch sehr stark Apples Betriebssystem ähnelt. Hält man nun beispielsweise den Finger auf das WLAN Symbol, öffnet sich nicht mehr die WLAN-Einstellung in den Optionen, sondern ein kleines Pop up Fenster.

Screenshot 2023 11 10 16 06 13 487 com.miui .home Screenshot 2023 11 10 16 06 20 043 com.miui .home

Endlich ein echtes Alway On Display? 

Xiaomi, Poco, Redmi und wie alle Ableger der Mutterkonzern sich nun nennen haben ein eher ungeliebte Funktion. Das eher „some times“ Alwas On Dispaly, das zwar umfangreich konfiguriert werden kann, aber bei den letzten MIUI 14 Ablegern erneut nur 10 Sekunden erstrahlt. Zwischenzeitlich gab es mal Geräte, die auch eine dauerhafte Darstellung ermöglicht haben.

Xiaomi HyperOS  poco some times on display
(Nehmen wir uns mal das Poco X6 Pro und schauen genauer hin: nein auch hier hab ich nur die 10 Sekunden Einstellung.)

Xiaomi HyperOS  Alwas On Dispaly Dauerhaft Xiaomi HyperOS  Alwas On Dispaly Dauerhaft
(Xiaomi 14 Pro chinesische Version: neben der 10 Sekunden Ansicht ist auch eine dauerhafte Darstellung möglich)

Individuell Anpassbarer Lockscreen

Hintergründe und das grundsätzliche Design konnte man auch schon früher festlegen. Xiaomi hat diese Funktion deutlich aufbohrt und lässt nun nicht nur den Schriftstil, sondern auch einzelne Felder mit unterschiedlichsten Inhalten nach persönlichen Anspruch anpassen, Uhrzeit, Luftqualität, Wetter, Sonnenaufgang etc.

Xiaomi HyperOS Lockreen anpassen Xiaomi HyperOS Lockreen anpassen Xiaomi HyperOS Lockreen anpassen

Ebenso kann man von vorgefertigten Hintergründen oder auch eigenen Bildern die Position des Motive verändern und ebenso auch festlegen ob es vor der Anzeige oder dahinter in der Tiefe sein soll. Wer mehr anpassen will, kann sogar noch Filter wie Geriffelt, Rillen, Prisma etc. über das Bild legen. Der Stil ähnelt dem von Nothing Phone. Das klappt ach wunderbar mit Selfies oder Porträt aufnahmen.

Xiaomi HyperOS Lockreen anpassen Xiaomi HyperOS Lockreen anpassen Xiaomi HyperOS Lockreen anpassen Xiaomi HyperOS Lockreen anpassen

Floating Windows & Duale Darstellung

Auch hier hat Xiaomi an der Bedienbarkeit gefeilt. Floating Windows kennt man ja grundsätzlich schon vom Xiaomi Pad oder eben neuerer MIUI Versionen. Hat man den Taskmanager offen und hält den Finger auf eine App, ploppt ein weiteres seitliches Menü für Splitscreen oder Floating Windows auf. 

Xiaomi HyperOS Floating Windows & Splitscreen Xiaomi HyperOS Floating Windows & Splitscreen

Neu hinzugekommen sind die kleinen teils kaum sichtbaren mittig liegenden 3 Punkte am oberen Rand des jeweiligen Fensters. Ein Klick darauf offenbart weitere Anpassungen oder Wechsel zwischen oben und unten beziehungsweise das Schließen des jeweiligen Fensters oder eben der Wechsel zum Floating Windows.

Xiaomi HyperOS Floating Windows & Splitscreen Xiaomi HyperOS Floating Windows & Splitscreen Xiaomi HyperOS Floating Windows & Splitscreen

Leistung: Gibt es einen spürbaren Unterschied?

Die Geschwindigkeit und Performance von HyperOS scheinen verbessert, insbesondere bei Animationen und der allgemeinen Bedienung. In direkten Vergleich erkennt man hier eine etwas saubere und auch leicht schnelleres Öffnen von Apps und Anwendungen im System. Definitiv ein Zugewinn.

Künstliche Intelligenz: Echte Innovation oder nur ein Trend?

Mit HyperOS springt Xiaomi auf den Zug der KI-basierten Funktionen auf. Besonders interessant sind Features wie das automatische Erkennen und Ausschneiden von Objekten in Fotos. Diese Funktionen sind auf jeden Fall ein Mehrwert, wenngleich Google es schon länger vorgemacht hat und nun auch Samsung auf den Zug aufgesprungen ist und Bildbearbeitung nun nicht jedem User als so wichtig erscheint. Über kurz oder lang werden solche KI Features sicherlich auch auf den meisten Smartphones nutzbar sein. Letztlich hätten diese Änderungen auch in MIUI eingeführt werden können.

Xiaomi HyperOS AI Radierer Xiaomi HyperOS AI Radierer
(Xiaomi macht es ähnlich wie Google, eventuell ist es ja auch der gleiche Algorithmus)

Ist man mit dem Internet verbunden, kann man den Radierer unter Bearbeiten/AI herunterladen und auch direkt nutzen. Entweder man markiert manuell oder umkreist Objekte und lässt sie verschwinden. Der Algorithmus arbeitet bei kleineren Bereichen sehr flott. 

Xiaomi HyperOS AI Radierer Xiaomi HyperOS AI Radierer
(Schnipp, Schnapp schon ist etwas im Bild verschwunden [200x Crop ins Bild])

Wer einen Schritt weitergehen möchte, ähnlich wie es Google vorgemacht hat, kann auch gänzlich die Lichtstimmung des Bildes verändern. Aus einem regnerischen Tag wird ein sonniger, leicht bewölkter Himmel, oder in unserem Fall ein sonniger Tag zu einer stilvollen Mondnacht. Alles per einmalig herunterladbaren Plugins in der Galerie unter Bearbeiten. Ein Klick, eventuell eine kurze Ladepause und ihr habt ein komplett anderes Bild. Schatten oder Lichteinfälle der Originalaufnahme werden dabei aber nicht berücksichtigt.

Xiaomi HyperOS AI Bildbearbeitung Xiaomi HyperOS AI Bildbearbeitung
(Ein Klick und das Bild ist komplett verändert: AI machts möglich)

Aufgeräumtere Galerie

Die Galerie-Ansicht hat man ebenso neu gestaltet und positioniert alle bedienbaren Elemente am unteren Rand. Optisch gibt es aber auch hier wieder ein paar Unterschiede zu HyperOS Poco und zu Hyper OS Xiaomi. Dort liegt sogar ein Bereich mit Vorschlägen vor, die den Poco Geräten bisher noch fehlen. Grundsätzlich macht diese Anpassung gerade für die Bedienbarkeit einen großen Unterschied.

Xiaomi HyperOS Galerie

Sicherheitsaspekte: Ist HyperOS wirklich sicherer?

Ein wichtiger Aspekt bei Betriebssystemen ist die Sicherheit. Xiaomi hebt hervor, dass HyperOS durch das neue TEE-System und die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einen verbesserten Datenschutz bietet. Ohne unabhängige Tests und Langzeitbeobachtungen bleibt offen, ob diese Sicherheitsversprechen eingehalten werden. Auch verspricht Xiaomi eine verstärkte Sicherheit bei Systemanwendungen. Ob das nur Marketing ist oder wirklich Unterschiede macht, wird aber erst die Zukunft zeigen können.

Ist HyperOS der neue Stern am Xiaomi-Himmel?

Abschließend lässt sich sagen, dass HyperOS einige interessante Neuerungen und Verbesserungen im Vergleich zu MIUI 14 mit sich bringt. Die universelle Kompatibilität und das einfache Design sind sicherlich Pluspunkte. Ob HyperOS letztendlich als überlegenes Betriebssystem betrachtet werden kann, hängt stark von den individuellen Präferenzen der Nutzer ab.

MIUI gefiel einigen Nutzern nicht wirklich, das wird HperOS wohl auch kaum ändern. Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich HyperOS in der realen Anwendung bewährt und ob es die hohen Erwartungen erfüllen kann. Vermutlich hätte ein Umfangreiches MIUI ähnliche Ergebnisse gebracht, im Kern ist es ja doch nur eine Namensänderung mit neuen Features, die teils schon überfällig waren.

Dennoch ist es weiterhin spannend zu sehen, was in das System weiter implementiert wird, um die Bedien- und Benutzererfahrung zu verbessern. Starke Ähnlichkeiten zu iOS bleiben natürlich weiterhin bestehen. In der Tradition der Chinesen ist eine gute Kopie eines erfolgreichen Produktes eine sehr hohe Wertschätzung. Kein Diebstahl oder ein einfaches Plagiat.

Kommentare (3)
  • Hans

    08.02.2024, 19:52

    HyperOS ist mMn ein schlechter Witz. Auf dem Xiaomi 13 Ultra gibt es nach dem Wechsel zu HyperOS genau die selben Bugs, nicht ein Bug weniger. Die Performance ist auch schlechter geworden, entsperren ist langsamer. Alles in allem ein echtes Downgrade 👎

  • Anonymous

    11.02.2024, 08:45

    Viele der hier neu genannten Funktionen sind nicht neu wie z.B. die Radier möglichkeiten (ging auf meinem Xiaomi Redmi Note 12 pro + 5g und anderen Geräten schon lange) es gibt allerdings die Funktion das man Menschen Markieren kann und diese dann einen anderen Hintergrund haben können diese Funktion ist hier gar nicht erst erwähnt.

  • Bernd

    11.02.2024, 16:51

    @Anonymous: Viele der hier neu genannten Funktionen sind nicht neu wie z.B. die Radier möglichkeiten (ging auf meinem Xiaomi Redmi Note 12 pro + 5g und anderen Geräten schon lange) es gibt allerdings die Funktion das man Menschen Markieren kann und diese dann einen anderen Hintergrund haben können diese Funktion ist hier gar nicht erst erwähnt.

    Oberhalb sieht man doch vorher nachher Bilder dank AI Unterstützung? Ob nun eine Person markiert oder Gegenstände von der Wand entfernt? Wo ist der Unterschied? Und solange Xiaomi nicht alles offen legt was durch das neue Betriebssystem verändert wird, ist es für jeden nur ein Trial und Error suchen auf neue Funktionen oder Unterschiede..

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)