Xiaomi Mi Band 6 Testbericht – ab 31€ – endlich mit NFC 1,56″, AMOLED, SpO2 Sensor

- - von
Zum Angebot

Ein deutlich größeres Display, dafür kaum gewachsene Abmessungen aber erneut ein paar mehr Funktionen. Wir sind sehr gespannt.

+9

Das Mi Band 6 bekommt man aktuell auf Amazon.de für 30,99€

Technische Daten Fitnesstracker • 1,56" AMOLED Display • SpO2 Messung • 5 ATM • China Version
amazon.de Amazon.de
geekbuying.com Geekbuying.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik
Technische Daten Fitnesstracker • 1,56" AMOLED Display • SpO2 Messung • 5 ATM • Global Version
amazon.de Amazon.de
Technische Daten NFC. Alexa Spracheingabe • 1,56" AMOLED Display • SpO2 Messung • 5 ATM • Global Version
amazon.de Amazon.de
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele Sportbegeisterte warten gespannt auf News zum Xiaomi Mi Band 6. Heute wurde es offiziell angekündigt. Der Vorgänger trumpfte mit einem schon größeren AMOLED Display und mehr Funktionen auf, das neue Xiaomi Mi Band 6 behält das bei und wird mit einem noch größeren 1,56 Zoll und neuer Funktionen wie zum um Beispiel einer SpO2 Messung ausgestattet sein.

Xiaomi Mi Band 6 Vorderansicht und bunte Bänder

Die Mi Bänder erfreuten sich großer Beliebtheit nicht nur des kleinen Preises wegen, sondern auch durch die vielen Funktionen die von Version zu Version aufgestockt wurden. Einige neue Futures sollen Einzug erhalten, ob es sich aber für die Vorbesitzer als Umstieg lohnt wird sich erst noch zeigen müssen.

Wie kann ich NFC nutzen?

Update: 15.12.2021

Es hat tatsächlich eine ganze Weile gedauert bis die neue Version des sehr beliebten Xiaomi Mi Band 6 mit NFC bei uns erschienen ist. In der chinesischen Ursprungsversion ist das schon seit Release Gang und Gebe. Nur wie in Europa und Deutschland mussten auf den NFC Chip verzichten.

Beim Xiaomi Mi Band 6 NFC gibt es nur zwei Verbesserungen: NFC und die damit mögliche Bezahlfunktion und eine Amazon Alexa-Unterstützung und das damit verbundenen, notwendige Mikrofon. Der Rest bleibt identisch zum Mi Band 6 wie wir es kennen.

Ganz so einfach wie man es sich wünscht ist es aktuell zumindest, noch nicht möglich. Per Mi Fit App oder Xiaomi Wear (Lite) App komm man zwar an den Reiter „Xiaomi pay“ und „Karten“ wo man eine entsprechenden Bankkarte hinzufügen könnte. Da das Mi Band 6 aber noch nicht  offiziell in Deutschland und Umgebung verfügbar ist, fehlen entsprechend Banken noch.  

Xiaomi Mi Band 6 NFC in der App einstellen Xiaomi Mi Band 6 NFC in der App einstellen Xiaomi Mi Band 6 NFC in der App einstellen Xiaomi Mi Band 6 NFC in der App einstellen

Das Einrichten in der Mi Fit App der neusten Version ist kein Problem. Unter „Karten“ findet man die Möglichkeit Bankkarten hinzuzufügen oder unterstütze Banken im FAQ anzuschauen (aktuell noch nicht möglich & nichts gelistet) danach einen 5 Stelligen Zahlen Pin einzugeben (eine andere Möglichkeit liegt noch nicht vor) und zu guter Letzt die Bankkarte oder EC Karte per Kamera hinzuzufügen. Momentan fehlt es aber eben noch an der offiziellen Listung und Unterstützung der Banken. Das wird mit dem offiziellen Release in Deutschland aber behoben werden.

Für Abhilfe sorgt die „Curve“ App in der man Visa- und MasterCards in einer virtuellen und physischen MasterCard vereinen soll. Hier kann man dann seine gewünschte Bannkarte hinterlegen und mit dem Xiaomi Mi band 6 NFC bargeldlos bezahlen. Die Curve Blue Version ist komplett kostenlos und generiert keinen Schufa Eintrag.

Technische Daten des Mi Band 6

 Xiaomi Mi Band 6Xiaomi Mi Band 5
Display1,56 Zoll AMOLED, 152 x 486 Pixel Touchscreen , 450 nits1,1 Zoll farbiges 16 Bit AMOLED, 294 x 126 Pixel Touchscreen, 450 nits
VerbindungBluetooth 5.0Bluetooth 5.0 BLE
Akku125 mAh, bis zu 14 Tage Akkulaufzeit, Ladezeit ~2 Std.125 mAh, bis zu 14 Tage Akkulaufzeit, Ladezeit ~2 Std.
Schutz5 ATM (Duschen, Baden, Schwimmen)5 ATM (Duschen, Baden, Schwimmen)
FunktionenMusiksteuerung, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Nachrichtenerinnerung, Anrufablehnung, Sporttracking, Menstruationszyklus, Kamera-Fernbedienung, SpO2-Messung, 30 SportmodiMusiksteuerung, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Nachrichtenerinnerung, Anrufablehnung, Sporttracking, Menstruationszyklus, Kamera-Fernbedienung, 11 Sportmodi
Gewicht / Maßekeine Angabe / 47,4 x 18,6 x 12,7 mm, 155 – 219 mm Bandeinstellung23,3 g mit Armband / 47,2 x 18,5 x 12,4 mm; 155-219mm Bandeinstellung
Release 2021Juni 2020 (China), August 2020 (Europa)
BesonderheienNFC Version: inkl. Alexa Spracheingabe und verbautes Mikrofon 

Ist das Chinesische Mi Band 6 auf deutsch nutzbar?

Auch hier gibt es wie beim Xiaomi Mi Band 5 schon direkt eine Entwarnung: ja mit dem koppeln auf deutschen Geräten wird auch die Systemsprache des Mi Band 6 auf deutsch angepasst. Einschränkungen hat man somit keine. Ganz im Gegenteil, theoretisch sogar den Vorteil das NFC vorliegt. Allerdings nur für Alipay welches uns in Europa oder speziell in Deutschland aber nichts bringt.

Xiaomi Mi Band 6 seitliche Ansicht

Altbekannte Optik & größeres 1,56″ Display

Dem Fitnesstracker Look bleibt sich Xiaomi auch im 6. Ableger der erfolgreichen Serie treu, denn so bleibt der Tracker weiterhin schön schmal und auch kompakt. Das längliche Display ist nun aber auf 1,56 Zoll angewachsen und liefert eine Auflösung von 152×486 Pixel  das eine höhere Schärfe mit sich bringt.

Dafür fehlt nun aber der Touchbereich der bei den alten Versionen am unteren Rand vorzufinden war.
Die Ablesbarkeit der Inhalte ist ebenfalls nochmals gesteigert worden, selbst längere Nachrichten kann man nun sehr gut ablesen. 
Erfreulicherweise hat sich in den Abmessungen hier nur marginal etwas getan.

Somit ist das Mi Band 6 gerade mal 0,2mm länger, 0,1mm Breiter und 0,3mm dicker. Perfekt für den weiterhin schlanken Eindruck am Arm. Entsprechend passen auch die Bänder des Mi Band 5 an das Mi Band 6. Wir konnten es mit den Original Bändern bereits testen.

Xiaomi Mi Band 6 AMOLED Display Draufsicht

Interessant ist natürlich auch die Helligkeit des größeren Display. Die Helligkeit ist mit 450Nit angegeben und ist somit wie der unmittelbare Vorgänger ausreichend hell um in den meisten Situationen im Außenbereich auch etwas vom Display ablesen zu können. Eine automatische Helligkeitsregelung fehlt aber weiterhin.

Viel spannender sind dann eher die Watchfaces die erneut in großer Vielfalt und Anzahl genutzt und auch angepasst werden können. Nach der Veröffentlichung und sicher folgenden Updates wird sich hier sicher auch noch das ein oder andere ändern. 

Xiaomi Mi Band 6 Farbvarianten

Neue Funktionen im Mi Band 6

Mit dem größeren, besser ablesbaren Display, hat man sich auch um die Ablesbarkeit und die Funktionen der Fitness Uhr gekümmert. In erster Linie dürften die 30 Sportmodi direkt auffallen. Beim Vorgänger waren es gerade mal 11. Darunter Laufen, schwimme, Basketball, Boxen, Rudern, Fahrradfahren etc. Auch eine automatische Trainingserkennung ist nun ebenfalls integriert werden, die die einige Disziplinen auch zuverlässig erkennt. Ebenso gibt nun die Möglichkeit seine getätigten Trainingsabläufe auf dem Fitness Tracker anzuschauen.  
 
Nun stellt man sich eventuell auch direkt die Frage ob Wege und Strecken getrackt werden können? Ja auch das klappt wieder, nach wie vor muss für das tracken der Routen aber das Smartphone mitgeführt werden, da das Mi Band 6 nach wie vor nicht über ein eigenes GPS Modul verfügt.

Das bedeutet aber nicht das ihr euer Smartphone bei jeder Sportlichen Aktivität mitführen müsst. Dank Bluetooth 5.0 Kopplung lassen sich die gesammelten Daten über die Mi App übertragen und auswerten.
Ebenso neu dazugekommen ist nun die Möglichkeit den Blutsauerstoff, kurz SpO2, zu messen. Das ist in diesem günstigen Bereich alles andere als Standard.

Xiaomi Mi Band 6 Farbvarianten

Der PPG Herzfrequenzsensor zeichnet wie gewohnt euren Puls auf, das auch nach Wunsch 24/7 am Tag. Wie gewohnt liegt auch eine Schlafüberwachung vor, nun wohl sogar mit Erkennung eines Nickerchens mit mindestens 20 Minuten länge. Ebenso liegt auch wieder eine Stressmessung vor. Das Kalorien, Schritte und ähnliches automatisch getrackt werden, bedarf wohl keiner Erwähnung mehr. 🙂

Das in vielen Uhren verfügbare Zyklustracking ist auch wieder im Mi Band 6 nutzbar, das konnte aber auch schon das Mi Band 5.

Xiaomi Mi Band 6 Farbvarianten

Wieder gute Messergebnisse & eingehende Nachrichten

Hier hat sich zum Vorgänger nichts wirklich viel verändert. Zumindest fällt es nicht auf. Die Pulsmessung ist ziemlich akkurat und hat wenn nur kleiner Abweichungen von +/-5 Schlägen. Entsprechend genau kann die Kalorienerrechnung auch werden. Allerdings ist die Schritterkennung manchmal etwas zu agil. Wer seine Arme oft und viel schnell hin und herbewegt wird hier unweigerlich zusätzliche Schritte auslösen. Das verfälscht die Statistik etwas, im groben und ganzen kamen meine täglichen Schritte aber in etwa hin. Hier und da können aber, gerade bei sehr aktiven Menschen, zusätzlich 200-300 Schritte auf dem Tracker stehen die eigentlich nicht getätigt wurden. Für einen alltäglichen Überblick ist es aber dennoch in Ordnung.

Xiaomi Mi Band 6 Screenshot Pulsmessung

Über ein eigenen GPS Signal verfügt der Tracker ja nicht, kann aber mit dem gekoppelten Smartphone so die Strecke erfassen. Das klappt auch gut und ist ziemlich genau. Wer ohne Smartphone in der Tasche unterwegs ist, wird auch hier Abweichungen erhalten. Das könnten durchaus 900 Meter bei einer gelaufenen Strecke von 10 km sein. Entsprechend geht unser Tipp dahin beim Laufen immer das Smartphone mit in der Tasche zu lassen um eine bessere Erfassung der Strecke zu ermöglichen.

Xiaomi Mi Band 6 Screenshot Mesergebnisse Xiaomi Mi Band 6 Screenshot Mesergebnisse Xiaomi Mi Band 6 Screenshot Mesergebnisse

Das messen des Stresslevels ist auch möglich. Hier liegen werte zwischen 0 und 100 vor, 100 wäre maximal gestresst. Ich persönlich kann mit den gegebenen Werten aber wenig anfangen, da sie teils in der Ruhephase beim Film schauen oder entspannt Singleplayer zocken auf 79 hoch geht.  Gestresst fühle ich mich da aber keinesfalls. Die Werte spiegeln aber auch das wieder was mir andere Smartwatches mit dieser Funktion auch gemessen hatten.  Die Funktion muss man ebenso manuell anstoßen, automatisiert unterstützt es das Mi Band 6 nicht. Kann man mal nutzen, bringt einem vermutlich aber nicht so viel. 🙂

Xiaomi Mi Band 6 Screenshot Mesergebnisse

Ebenso wird erneut der Schlaf überwacht, auf dem Tracker selbst findet man da aber nichts vor, das wird nur in der Mi Fit App dargestellt. Die Auswertung ist gut und gibt ein paar Tipps um den Schlaf zu verbessern. In der Statistik werden auch Nickerchen aufgezeichnet, allerdings nur bei über 20 Minuten länge. Durchweg mal einen Blick wert, vermutlich wird man diese Funktion kaum über einen längeren Zeitraum nutzen. Zumindest geht es mir immer so.

Xiaomi Mi Band 6 Screenshot Mesergebnisse Schlafüberwachung

Als Beta Funktion kann man auch die Atmung während des Schlafes überwachen lassen. Hier wird ein Wert zwischen 60 und 100 Punkten angegeben. Je höher der Wert umso besser ist die Luftzufuhr während des schlafen. Wie man den gemessenen Wert wirklich wertet muss jeder für sich selbst abklären, im Zweifelsfall auch mit dem Arzt wenn man das Gefühl hat etwas sollte nicht stimmen. Behaltet dabei immer im Hinterkopf: es sind nur Messwerte die eher als Richtwert gelten und keine professionellen Messergebnisse von Ärzten ersetzen.  

Wer mag darf nun auch den Blutsauerstoffgehalt messen. Leider nur manuell, automatisch nach einem bestimmtem Zeitfaktor klappt das leider nicht. Der Wert liegt hier zwischen 70 und 100%. Normalerweise sollte er im oberen 90ger Bereich bei 95% oder höher liegen. Fällt er niedriger aus sollte man eventuell auch einen Arzt konsultieren.

Xiaomi Mi Band 6 Screenshot Mesergebnisse Blutsauerstoff

Neben diesen sportlichen und gesundheitlichen Aspekten dient der Fitnesstracker auch Informationsempfänger. So werden eingehende Nachrichten und Anrufe angezeigt, beantwortet werden kann hier aber immer noch nichts. Immerhin kann jetzt eine große Anzahl an Smileys dargestellt werden, alle umfasst das Xiaomi Mi Band 6 aber immer noch nicht. Durch das größere Display kann man nun auch etwas längere Texte gut ablesen. Wer mag kann seine Musik und seine Kamera fernsteuern. Im Test klappte die Standard Musik App genauso gut wie Spotify.

Gleiche Akkulaufzeit trotz größerem Display?

Der Akku bleibt gleich groß und misst 125mAh. Dennoch soll die Laufzeit weiterhin ~14 Tage betragen.  Sollte das tatsächlich hinkommen ist es wieder ein ziemlich guter Wert.

Beladen wird erneut mittels Magnetladekabel ohne das der Tracker, wie in den ganz alten Versionen, aus dem Armband herausgenommen werden muss. Im Testzeitraum konnte ich gut 8-10 Tage erreichen, wer das Schlaftracking, die Pulsüberwachung und/oder die Pulsmessung etwas reduziert kann sicherlich auch die knapp 14 beworbenen Tage oder etwas darüber hinaus erreichen. Somit haben wir dennoch eine ordentliche Laufzeit die je nach Nutzung unterschiedlich ausfallen kann.

Fazit

Das größere Display wird wohl vielen Gefallen. Die neuen zusätzlichen Sportmodi sind natürlich nett und eine sichtbare Steigerung und Ergänzung zum Vorgänger. Die Messung des Blutsauerstoffgehaltes ist nett, wird vermutlich nicht so oft verwendet, zumindest so bei mir.
Aber die Ablesbarkeit der Inhalte ist nun deutlich besser, gerade bei Nachrichten macht das größere Display Sinn.
Unsere europäische Version wird mit ziemlicher Sicherheit auch wieder auf NFC verzichten, ebenso gibt es nach wie vor kein GPS Modul. Gemessen des Preises und der Funktionalität wird das Xiaomi Mi Band 6 sicherlich an den Erfolg der Vorgänger anknüpfen können.

Ob man die zusätzlichen Sportmodi, den SP02 Sensor und der Atmungsüberwachung aber wirklich benötigt wenn man den Vorgänger besitzt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Funktional und die Messergebnisse sind aber allesamt passend. Auch wenn bei wilden Armbewegungen dies gerne als Schritt erkannt wird oder das Lauf Tracking ohne GPS deutlich mehr Schritte Zählt als mit gekoppelten GPS Smartphone. Letztendlich sind alle gesammelten Werte eh nur Richtwerte und haben nichts mit einer Professionellen Ärztlichen Messung zu tun.

Nutzt ihr ein Mi Band und/ oder überlegt ihr auf das neue Mi Band 6 zu wechseln? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare. Preislich wird das neue Mi Band 6 zum Preis von 44,99€ veröffentlicht werden und daher steigt der Preis im Vergleich zum Mi Band 5 deutlich. Bisher sind die Preise jedoch immer recht schnell gefallen und wir hoffen auch beim Mi Band 6 schnell auf gute Angebote.

YouTube Review
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentare (12)
  • dynamouwe

    26.11.2021, 14:43

    Link zu pricezilla geht nicht mehr

  • Ronny

    26.11.2021, 15:23

    @dynamouwe: Link zu pricezilla geht nicht mehr

    Leider ist das Mi Band 6 schon wieder für diesen Spitzenpreis vergriffen.
    Grüße Ronny

  • Anubis

    26.11.2021, 15:41

    Schade dass es wieder mit NFC in Deutschland per GooglePay nichts wird… Warte ich eben auf Nummer sieben 😀

  • hex00

    14.12.2021, 11:51

    Generell habe ich schon Interesse an dem Mi Band 6 mit der NFC Funktion. Gerade wegen der Bezahlung interessant. Ich besitze aktuell das 5er und bin sehr zufrieden damit. Meine Anforderungen werden erfüllt und der Akku ist sehr ausdauernd.
    Zusätzlich besitze ich das Redmi 9s. Im Nachhinein hätte ich mich wahrscheinlich für ein anderen Handy entschieden, weil es kein NFC besitzt. Alle anderen Werte sind aber auch hier als sehr ausreichend anzusehen.
    Die Frage daher: Eigentlich macht ein Update auf die 6er NFC Version keinen Sinn. Aber: Kann ich durch das NFC-Band die fehlende NFC-Version vom Handy ausgleichen?

    Danke und viele Grüße!

  • Ronny

    14.12.2021, 15:42

    @hex00: Generell habe ich schon Interesse an dem Mi Band 6 mit der NFC Funktion. Gerade wegen der Bezahlung interessant. Ich besitze aktuell das 5er und bin sehr zufrieden damit. Meine Anforderungen werden erfüllt und der Akku ist sehr ausdauernd.
    Zusätzlich besitze ich das Redmi 9s. Im Nachhinein hätte ich mich wahrscheinlich für ein anderen Handy entschieden, weil es kein NFC besitzt. Alle anderen Werte sind aber auch hier als sehr ausreichend anzusehen.
    Die Frage daher: Eigentlich macht ein Update auf die 6er NFC Version keinen Sinn. Aber: Kann ich durch das NFC-Band die fehlende NFC-Version vom Handy ausgleichen?

    Danke und viele Grüße!

    Das können wir aktuell noch nicht beantworten da es ja nur über einen Umweg nutzbar ist. Wenn alles offiziell in Deutschland verfügbar und nutzbar ist mag es dein fehlendes NFC im Handy ersetzen können. Ist zumindest günstiger als ein neues Handy zu kaufen.
    Ich persönlich nutze aber fast nie NFC per Handy. Meine EC Karte kann auch durch auflegen bezahlen. 🙂
    Grüße

  • hex00

    15.12.2021, 09:48

    @Ronny: […] Ich persönlich nutze aber fast nie NFC per Handy. Meine EC Karte kann auch durch auflegen bezahlen. 🙂
    Grüße

    Danke dir. Klar geht EC-/Kreditkarte ebenfalls. Aber je mehr Gegenstände wir mit uns rumschleppen, desto mehr können verloren gehen. 😉
    Mein Gedanke dahinter ist auf jeden Fall, so wenig wie möglich mitzutragen. 😉

  • Ronny

    15.12.2021, 12:58

    @Ronny: […] Ich persönlich nutze aber fast nie NFC per Handy. Meine EC Karte kann auch durch auflegen bezahlen. 🙂
    Grüße

    @hex00: Danke dir. Klar geht EC-/Kreditkarte ebenfalls. Aber je mehr Gegenstände wir mit uns rumschleppen, desto mehr können verloren gehen. 😉
    Mein Gedanke dahinter ist auf jeden Fall, so wenig wie möglich mitzutragen. 😉

    Japp kann ich auch absolut verstehen, das Smartphone hat man in der Regel ja auch immer bei, Nur das deins eben ohne NFC ausgestattet ist 🙂

  • hex00

    15.12.2021, 14:06

    @Ronny: Japp kann ich auch absolut verstehen, das Smartphone hat man in der Regel ja auch immer bei, Nur das deins eben ohne NFC ausgestattet ist 🙂

    Ich merke schon, du bohrst gerne in der Wunde herum … 😀

  • Anubis

    05.01.2022, 10:13

    Verstehe ich das richtig dass man in Deutschland immer nur über den Curve – Umweg die Bezahlfunktion nutzen kann? Oder geht das jetzt mit der neuen NFC-Version "direkt"?

  • Ronny

    05.01.2022, 10:41

    @Anubis: Verstehe ich das richtig dass man in Deutschland immer nur über den Curve – Umweg die Bezahlfunktion nutzen kann? Oder geht das jetzt mit der neuen NFC-Version "direkt"?

    Wenn das Mi Band 6 NFC offiziell in Deutschland gestartet ist, dann wird es auch direkt per NFC ohne Umwege unterstützt werden.

  • BingoBongo1

    11.07.2022, 17:38

    Leider bei O2 nicht mehr lieferbar. Angebot war auch zu gut. Schade.

  • Ronny

    12.07.2022, 12:57

    @BingoBongo1: Leider bei O2 nicht mehr lieferbar. Angebot war auch zu gut. Schade.

    Ja das Angebot war leider nur sehr kurz verfügbar. Ich hoffe der ein oder andere hatte Glück 🙂

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Xiaomi Mi Band 6 Testbericht – ab 31€ – endlich mit NFC (1,56″, AMOLED, SpO2 Sensor) Zum Angebot