Cubot X70 ab 220€ – Solides Smartphone für wenig Geld? 6,6″ FHD+, Helio G99, 5200 mAh, Android 13

- - von
Zum Angebot

Mit dem Cubot X70 betritt ein neues Budget-Smartphone die Bühne, das solide Leistung und grundlegende Funktionen zu einem erschwinglichen Preis bietet. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Einsteigermodell aus dem Hause Cubot?

+5
Cubot X70
Technische Daten 6,6"FHD+ • Helio G99 • 5200 mAh • Android 13 • 12/256 GB
amazon.de Amazon.de

NerdsHeaven.de ist Teil des Amazon Partnerprogramm und eBay Partner Network. Wir verdienen Provision für qualifizierte Käufe über Links auf unserer Seite, ohne Mehrkosten für euch. Das hat keinerlei Auswirkung auf unsere Bewertungen.

Optisch eher an einem Gaming Smartphone angelehnt will das Cubot X70 mit seinen inneren Werten punkten. Als Einstiegsmodell kann es durchaus überzeugen und seiner Konkurrenz namhafter Herstellern die Stirn bieten. Ihr bekommt es zum Preis ab 219,99€ auf Amazon.de im Angebot.

Technische Daten des Cubot X70

 Cubot X70
Display6.58″, 2400 × 1080 Pixel, IPS, 120 Hz Bildwiederholfrequenz, 400 Nits
ProzessorMediatek Helio G99 (6nm), Octa-Core, 2,2 GHz
GrafikchipMali G57 MC2
RAM12 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher256 GB UFS 2.2
Kamera
  • 108 MP, f/​1.8, Samsung HM2 (Haupt)
  • 5 MP f/3.0 AF Samsung S5K5E8 (Makro)
Frontkamera32 MP Sony IMX616 f/2.3
Akku5200 mAh, 18 Watt 
Konnektivität4G, Hybrid-Sim (Dual-Sim oder Speichererweiterung), NFC, Dual Band WLAN 5, Bluetooth 5.2, GPS/A-GPS/GLONASS/BDS/Galileo, USB-Typ-C 2.0
Featuresseitlicher Fingerabdrucksensor, Stereo-Lautsprecher
Maße / Gewicht165,1 x 75,3 x 10,2 mm / 220 gr.
BetriebssystemAndroid 13

Cubot X70
Design

Optik, die zu viel verspricht?

Schauen wir uns das Cubot X70 so von hinten an, wird hier suggeriert, dass wir ein Gaming Smartphone in den Händen halten. Es wirkt schon etwas hochwertiger, aber es handelt sich doch um ein Plastikgehäuse, was aber hochglänzend ist, mit Holografischem Design. Der Rahmen besteht ebenfalls aus Kunststoff und setzt sich an den Rändern etwas ab, was sich beim Design auf der Rückseite fortsetzt und macht es so optisch ansprechender. Haptisch liegt es gut in der Hand und die Verarbeitung ist auch gut. Einzig das Display setzt sich etwas ab und hat eine leichte Kante, die mich persönlich etwas stört.

Cubot X70
Rückseite 

Display mit ausreichender Helligkeit?

Bei dem X70 verzichtet Cubot auf AMOLED Technik für das Display, was aber bei der Preisgestaltung auch nachvollziehbar ist. Das verbaute IPS LCD Panel verfügt über eine Bildwiederholrate von 120Hz. Die Bildqualität ist solide, mit satten Farben und scharfer Darstellung. Auch konnten wir keine negativen Aspekte finden, was die Blickwinkelstabilität und Ausleuchtung betrifft, Schattenbildung am Rand konnten ebenfalls nicht feststellen. Eine Spitzenhelligkeit von 400 Nits ist jetzt nicht gerade der Kracher und bei der Benutzung im freien mit Sonneneinstrahlung hat man dann doch etwas mit der Helligkeit zu kämpfen. 

Cubot X70
Display

Prozessor mit ausreichender Leistung?

Das Cubot X70 kann ordentlich performen dank des soliden Mediatek Helio G99 Octa-Core-Prozessor, der Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 GHz erreicht. Zusätzlich verfügt es über 12 GB RAM, was denn doch über dem Durchschnitt liegt in der Preisklasse. Für alle Anwendungen im Alltag hat das X70 genügend Reserven, um auf den sozialen Medien zurückzugreifen oder aber auch auf Streamingplattformen dich zu unterhalten.

Wo wir schon bei dem Thema Streaming sind, gibt es dann leider doch wieder nur Widevine Level 3 und es fehlt mal wieder Widevine Level 1 was zur Folge hat das z.b. Netflix nur in SD Auflösung wiedergegeben werden kann. Allerdings sollte man keine Höchstleistung bei anspruchsvollen High-End-Spielen erwarten. Trotzdem bietet es eine beeindruckende Leistung zu einem vernünftigen Preis.

Der interne Speicher beträgt großzügige 256 GB und kann sogar durch den Hybrid Slot erweitert werden, was viel Flexibilität bei der Datenspeicherung ermöglicht.

Cubot X70
Lieferumfang

 

Kamera die überrascht?

Um es gleich vorweg zu erwähnen, Wunder darf man hier nicht erwarten. Was aber wie schon erwähnt auch in der Preisklasse klar ist. Andere Hersteller sind da deutlich konsequenter und sparen bei der Kameraausstattung so aber nicht hier. Wir können sagen, dass es durchaus brauchbare Bilder abliefert.

Wenn der Fokus sitzt, haben wir eine gute Detailschärfe und auch die Farben werden gut aufgefangen. Wer also eine ruhige Hand besitzt, kann mit der Hauptkamera definitiv etwas anfangen. Der 108MP Samsung HM2 Sensor mit einer f/1.8 Blende kann überzeugen, auch wenn er mit ruckartigen Bewegungen nicht so zurechtkommt.

Cubot X70
HauptkameraCubot X70
Hauptkamera

Cubot hat der Vorderseite des X70 eine 32MP Frontkamera verpasst und dabei noch auf einen Sony IMX616 Sensor gesetzt, dieser wird des Öfteren auch in hochpreisigen Geräten als Front- oder Sekundärkamera verbaut. Diese liefert gute Bilder und hat denn doch überrascht.

Cubot X70 
Frontkamera Cubot X70 
Frontkamera

Akku und Konnektivität

Mit den 5200 mAh Akku kommt man locker durch den Tag, wer etwas länger am Bildschirm sitzt, sollte dann nicht auf die 120 Hertz setzen, sondern dies dann etwas drosseln und somit kann man dann noch etwas an Akkuleistung einsparen.

Oldschool oder reicht das noch? Viele Smartphones sind immer noch mit LTE ausgestattet und so auch bei dem Cubot x70. Noch ist dies auch völlig ausreichend und es werden auch alle wichtigen Frequenzbänder abgedeckt. Auch wird beim W-LAN noch auf das solide 2.4GHZ / 5GHZ Dual Band gesetzt und dieses arbeitet auch reibungslos ebenso wie das Bluetooth 5.2. NFC ist auch an Bord und soll über Google Pay auch nutzbar sein.

Cubot X70

Fazit /Einschätzung: Cubot X70 kaufen?

Cooles Design gepaart mit solider Technik, da kann das Cubot X 70 überzeugen und hat auch für kleine Überraschungen gesorgt wie zum Beispiel mit der Frontkamera. Das X70 kann gut performen, da der Prozessor mit der GPU gut zusammenarbeitet. Auch der erhöhte Arbeitsspeicher von 12 GB ist definitiv ein Pluspunkt und da können namhafte Hersteller wie Samsung oder Motorola nicht mithalten. Das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt hier und Cubot kann so definitiv weiter machen, wenn sie denn noch kleine Negativaspekte ausmerzen.

Daniel

Hey Ho, ich bin Daniel und nun auch offiziell ein NerdsHeaven Mitglied. Lange Zeit habe ich die Nerds im Hintergrund begleitet. Ich bin in der Redaktion tätig und gebe jetzt hier auch meinen Senf dazu.

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Cubot X70 ab 220€ – Solides Smartphone für wenig Geld? (6,6″ FHD+, Helio G99, 5200 mAh, Android 13) Zum Angebot