Terminator: Dark Fate Review/Test !!!Spoiler frei!!!

Terminator: Dark Fate Review

Film:
Ironie und ins Lächerliche ziehen, nehmen die Ernsthaftigkeit eines T1 & T2. Als offiziellen Nachfolger kann ich Dark Fate akzeptieren und hinnehmen aber, da Terminator Filme von Zeitreisen leben haben T3,T4,T5 Ihre volle Dasein Berechtigung.

Der Charakteraufbau ist am Anfang sehr gut gestaltet und führt alle sehr gut ein, wird dann aber gegen Ende sehr häufig belanglos und teilweise lächerlich.
Miller & Cameron erwarten, das wir es so hinnehmen sollen nach dem Motto wir wollen euch nicht überfordern aber auch nicht enttäuschen. Teilweise klaffen Logik löcher auf die einen als Fan stören können und werden.

Dark Fate erreicht niemals dieses fast schon Psychothriller hafte von T1-T2 man wird von einem Effekte Feuerwerk bombardiert, was durchaus unterhält, aber einen sehr schnell satt werden lässt. Die Zelebrierung des Schockmomentes wie bei T1-T2 fehlen bei Dark Fate und gehen in ein sieht ganz cool aus Feeling über.

Schauspiel&Schauspieler:

Linda Hamilton:
Sarah Connor trägt den ganzen Film und rettet den Film vor einem gänzlichen total Ausfall. Sowohl Story Aufbau und Verknüpfung ist in diesem Part gelungen von Miller & Cameron. Linda in Ihrer Parade Rolle zu sehen bereitet mir unglaubliche Freude Sie & Sigourney weaver als Ripley in Alien haben mein Frauenbild als Kind vollständig verändert 🙂

Arnold Schwarzenegger:
Ja es ist geil Arni wieder zu sehen und ja er spielt genauso cool und lässig wie eh und je seine Terminator Rolle aber hey Miller & Cameron man kann es übertreiben bezüglich background story aber, das müsst Ihr selbst sehen und urteilen. Arni selbst macht alles richtig.

Gabriel Luna:
Aufgrund der Film Dynamik kommt der Junge einfach nicht zur Geltung, obwohl Luna in manchen Sequenzen sein Potenzial zeigt, geht er im Vergleich gegen Robert Patrick unter und dafür kann er schauspielerisch nichts, ihm wird einfach nur im Film Verlauf jegliche Substanz genommen als, das ich mich von ihm als T Modell bedroht fülle.

Natalia Reyes:
Emotional absolute Sahne die kleine kann überzeugen und hat mich mitgenommen aber wie Miller & Cameron die Story zusammenhänge und Darstellung gegen Ende verfasst haben sind zum Haare rausraufen. Warum hat Miller&Cameron so ein Quatsch veranstaltet? Es bleibt mir, ein Rätsel Reyes hätte, man anderes behandeln müssen damit die Charakter Figur nicht ins Lächerliche für den Zuschauer abdriftet. Anfangs bekommen es Miller & Cameron wunderbar hin aber haben dann nicht weiter zu Ende gedacht in meinen Augen.

Mackenzie Davis:
Gleiches Spiel wie bei Reyes am Anfang hätten Reyes und Mackenzie, den Film alleine tragen können werden dann aber durch die Cameo irrelevant auch künstliche Priorisierung im Story Board täuschen nicht darüber hinweg, dass Mackenzie nur ein Platzhalter war. Gegen ende hin fehlen mir jegliche Gefühlsbindungen zu Mackenzie. Mir ist es gleich, was mit Ihrem Charakter passiert. Das konnte Cameron mit T1-T2 wesentlich besser.

Sound:
Mitunter das Beste was man zurzeit zu hören bekommen kann. Wenn Ihr ein Dolby Atmos Kino habt unbedingt in diesem Tonformat anhören.

Bild&Filmsets:
Durchgehend passende Kolorierung und teilweise spektakuläre Filmsets. Da haben Miller, Cameron & Co. top Arbeit geleistet. Abzüge gibt es aber bezüglich des fehlenden 3D Bildes. Von einem Film mit Cameron erwarte ich, das als Voraussetzung.

Special effects:
Die Hassliebe zwischen unglaublich beeindruckend und ne, das fand ich aber bei T1&T2 viel realistischer und Authentischer. Man bekommt, dass Beste was zurzeit Computer Technik zu bieten hat ohne wenn und aber. Wiederum fehlen mir aber der Realismus alles wirkt digital clean, was ein Atmo Killer ist. Wo in T2 die digitalen Effekte als Stilmittel zum schockieren genutzt wurde ist Dark Fate ein Boom Bang Boom Effekt Feuerwerk, das einen nicht 1 sek die Zeit gibt alles zu erfassen.

Fazit: Miller & Cameron liefern ein soliden Terminator Action Film ab der Hamilton & Schwarzenegger als Fan Service in Szene setzt.
Vieles im Film läuft auf Akzeptanz und hinnehmen heraus. Langweilig wird er aber nie und ein Kino Besuch lohnt sich.
Ob Terminator Dark Fate würdig ist muss jeder für sich selbst entscheiden.

Soundtrack 8/10
Sound und Atmos Spur 10/10>>> Kino
Schauspiel 6/10
Neben Charaktere 3/10
Story 6/10
Film Farbgebung/Sets 9/10
Bild Qualität 9/10
Emotionen 8/10
Film Maske 8/10

Persönlicher Gesamt Eindruck 7/10

Update: Der Film erscheint am 31.3.20 auf BluRay, wer den Kino Besuch verpasst hat.

https://www.amazon.de/Terminator-Dark-Fate-Blu-ray/dp/B07ZQTQJWT/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=6QSF36EF6JNZ&keywords=terminator+dark+fate&qid=1572898849&s=dvd&sprefix=Terminator+dark+fa%2Cvideogames%2C163&sr=1-3

Du möchtest auch eine Diskussion starten?

Du hast ein Thema zu dem du gerne die Meinung unserer Community erfahren möchtest oder Hilfe/Erfahrungen benötigst? Dann frag doch einfach in unserem Diskussion-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.