Dreame Z10 Pro Testbericht – ab 500€ – Saugroboter mit LIDAR und Absaugstation 4000Pa, Absaugstation 4L

- - von
Zum Angebot

Durchweg hat uns die Navigation des Saugroboters sehr gut gefallen und auch die App Einbindung und Anbindung ist einfach und bequem. Die Absaugstation erleichtert einem das Leben ebenso. 

+3

Mit einer Lieferung aus Deutschland könnt ihr dank 30€ Sofortrabatt auf Amazon.de für 499,98€ zuschlagen.

Technische Daten 4000Pa • Absaugstation • Teppicherkennung • App Anbindung,
amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus europa
ab 499,98€ Gutschein erforderlich
geekbuying.com Geekbuying.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach dem Dreame schon sehr erfolgreich die Akkusauger unter die Menschen gebracht hat, wagte sich der chinesische, aber in Europa und Deutschland bekannte, Hersteller sich schon an Saugroboter heran. Die neuste Kreation ist der Dreame Bot Z10 Pro der mit einer LIDAR und 3D-Hinderniserkennung sowie einer Absaugstation punkten will. Preislich bewegen wir uns aktuell bei 499,98€ auf Amazon.de

Dreame Bot Z10 Pro Absaugstation schematische Darstellung

Technische Daten

 Dreame Bot Z10 Pro
Saugleistung4000 Pa
WischfunktionJa
Wasserbehälter150ml
Staubbehälter400ml
Laufzeit120 min.
Reinigungsfläche130m²
Akkugröße5200mAh
AbsaugstationJa / 4 Liter Staubbeutel
NavigationLaser, LIDAR  3D Hinderniserkennung
Lautstärke65 dB
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bundle mit Absaugstation

Saugroboter an sich sind schon eine echt praktische Erfindung. Da der Mensch aber meist etwas faul ist, stößt man nach 2-3 Saugdurchgängen oft an das Problem da der meist zu kleine Staubbehälter des Saugroboters (hier 400ml) mal wieder entleert werden müsste. Gerade wer die praktische Haushaltshilfe mehrfach die Woche reinigen lässt kennt das Problem.

Da kommt die praktische Absaugstation ins Spiel. Durch den einsetz- und wechselbaren Staubbeutel mit 4 Liter Fassungsvermögen kann man, je nach Nutzung und Verschmutzung, gut und gerne 4-6 Wochen ohne das lästige Entleeren des Staubbehälters im Sauger auskommen.

Dreame Bot Z10 Pro Absaugstation + Staubbeutel

Die Absaugstation besteht im Ganzen aus Kunststoff und verfügt nur über eine kleine Status-LED auf der Vorderseite. An der abgeschrägten Rampe am Fuße sind 2 Ausschnitte zu erkennen, über die der Saugrobotter seinen Dreck & Schmutz abgesaugt bekommt. Zeitgleich wird der Saugroboter auch in der Absaugstation beladen. 

LIDAR Raumerkennung und 3D-Hinderniserfassung

Mit dem kleinen Turm auf der Oberseite des 9,86cm hohen Saugroboters, erfasst er durch die  Laser Technik die Umgebung und setzt es entsprechend für die digitale Kartografierung in der App um. Auf der Vorderseite sind die LIDAR Sensoren verbaut, die in bis zu 8 Metern Reichweite die Hindernisse und die Umgebung erkennen. Somit navigiert der Saugroboter recht flott und zielsicher durch die Räumlichkeiten. Sollten Hindernisse wie herumliegende Gegenstände erkannt werden, navigiert der Sauger zielsicher rum die Objekte herum. 

Dreame Bot Z10 Pro LIDAR Sensor

Ganz auf das Vorbereiten der Wohnung kann man aber dennoch nicht verzichten. Bei dünnen Kabeln, Katzenspielzeug (Federn, Strippen etc.) und Co. hört es leider auf. Da muss man dann manuell für Sorge tragen, dass diese den Sauger nicht stören und in die Walze eingesaugt werden.

Dreame Bot Z10 Pro LIDAR & Laser Sensor

Inklusive Wischfunktion

Etwas anderes hätte man vermutlich auch nicht erwartet und so verfügt auch der Dreame Z10 Pro natürlich über eine Wischfunktion. Der elektronisch gesteuerte Wassertank zum Anstecken umfasst 150ml Wasser. Das genügt um die gewischte Wohnung mit einem leicht feuchten Film zu hinterlassen. Tiefgründiges Reinigen ist mittels der Wischfunktion aber nicht möglich.

Wie bei den meisten Saugrobotern ist es eine nette Zusatzfunktion, die zusätzlich etwas mehr Feinstaub und Schmutz mit aufnimmt, aber um ein manuelles, intensives Wischen kommt man mit dieser Funktion hier leider nicht herum.

Mi Home App Anbindung

Wer das ein oder andere Gerät von Xiaomi sein Eigen nennt, wird diese App bereits kennen. Für Neulinge wird es aber auch kein Drama sein sich da einzuarbeiten. Die meisten Funktionen liegen gut übersichtlich vor und mit kleinen Hilfsanimationen erklärt einem die Software was mit dieser oder jener Funktion gemeint ist.

Für die Anbindung zum Smartphone wird eine WLAN Anbindung vorausgesetzt. Nach dem Einrichten kann man aber auch von unterwegs seinen Saugroboter starten, stoppen oder die Karten manuell anpassen.

Dreame Bot Z10 Pro Mi Home App

Nach dem ersten, vollständigen Reinigen und Erfassen der Wohnräume kann man die Karten auch bearbeiten. Sei es einen Raum trennen/unterteilen, umbenennen, zusammenführen oder auch eine weitere Etage abspeichern ist möglich. Zeitliches Reinigen sowie Sperrbereiche/No Go Areas etc. lassen sich auch einrichten. Ebenso gibt es eine Übersicht über den Verschleiß der Bauteile.

Je nach Bedarf kann man auch die Reinigungsleistung in 4 Stufen einstellen, ebenso den Wasserfluss für die Wischfunktion. Für Hartböden, Fliesen etc. reicht die zweite Saugstufe aus. Für Teppiche darf es natürlich gerne die maximale Saugleistung mit 4000 Pa sein. Dank automatischer Teppicherkennung steigt die Saugleitung  auf Teppichen auch automatisch an. Der Lautstärkepegel hält sich hier mit 65 dB aber gut zurück und stört im Alltag nicht wirklich.

Einige zu dünne Teppiche werden aber nicht immer zuverlässig erkannt. Hier muss man dann die Saugleistung eben manuell erhöhen.

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Unser Testvideo zum Dreame Bot Z10 Pro ist bereits abgedreht und im Gesamten hat uns das Bundle wirklich gut gefallen. Die Saugleistung ist gut, spielt aber das Potential eher selten aus, da die maximale Saugleistung eben nur auf Teppichen notwendig ist.

Die Navigation ist sehr gut und Hindernisse oder Gegenstände werden sauber erkannt und umfahren. Möbel werden oftmals gar nicht berührt oder wenn dann nur sehr leicht mit dem Bumper angefahren. Hier geht der Saugroboter wirklich extrem behutsam vor. 

Allerdings schläft die Konkurrenz nicht und die UVP von 600€ erscheint uns aktuell etwas zu hoch. Mit der Zeit wird der Preis so oder so sinken und/oder mittels Gutscheinen verringert.

YouTube Review
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentare (2)

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Dreame Z10 Pro Testbericht – ab 500€ – Saugroboter mit LIDAR und Absaugstation (4000Pa, Absaugstation 4L)
Gutschein erforderlich