+15

Portabler Mini Retro Automat Testbericht – ab 76€

tragbare Retro Arcade Automat • 4,3 Zoll TFT Screen • inkl. 2 USB Controller • 2200mAh Akku • 6h Spielzeit

GeekBuying.com
Geekbuying.com
76,47€ *
8-18 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
Zollfrei via aufpreispflichtiger Versandart (HK)EU Priority Line
Gearbest.com
Gearbest.com
85,70€ *
8-18 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
Zollfrei via Versandart Germany Priority Mail, Germany Line, EU Priority Line, Europe Railway Registered
Joybuy.com
Joybuy.com
126,19€ *
20-30 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
via Standard-Versand
* 24.04.2019 - 12:27 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Mit einem Raspberry Pi kann man unglaublich viel anstellen. Wer aber keine Lust oder auch nicht das Wissen hat um sich so ein System selbst zu erstellen, für den ist der komplett fertige Mini Arcarde Automat mit integriertem Akku sicherlich ziemlich interessant. Mit einem 4,3 Zoll großen Display, einem Arcarde Joystick mit 6 Buttons sowie zwei beiliegenden Controllern kann der Spaß mit 3000 Videospielen sofort beginnen. Das System bekommst du schon ab 76,47€ auf Geekbuying.com.

Klein fein, tragbar und irgend wie “Ohhhh”. Auf einen richtigen Namen kann der portable Mini Retro Arcade Automat (Ein Nachbau des RS-07) leider nicht zurückgreifen. Man sieht ihm aber schon an was er kann und machen soll. Das System mit einem recht großen 4,3 Zoll TFT Display wird von einem 525MHz Dual-Core mit 128MB RAM und 16 GB Speicherplatz (erweiterbar) betrieben. Die Anzahl der Spiele soll sich auf um die 3000 Stück bewegen. Darunter fallen Arcarde-Automat und Heimkonsolen Titel die auf der tragbaren, kleinen Kiste fast wie am Original gesteuert und gespielt werden können.

 

Dafür steht einem der Thumbstick und 6 Buttons zur Verfügung. Alternativ kann man auch direkt auf die beiden beiliegenden Controller im herkömmlichen Layout zurückgreifen. Diese werden via USB Kabel an die vollwertigen USB Ports auf der Rückseite angeschlossen. So steht einer spontanen Multiplayer Session nichts im Wege.
Sollte das Display doch zu klein sein, kann man den rückseitigen AV Ausgang nutzen um am heimischen TV das Bild in voller Größe zu genießen. Der 2200 mAh große Akku soll hierbei für ~6 Stunden Spielspaß sorgen und ist in ca. 3h wieder vollständig beladen. Der Ladezeitraum ist eher suboptimal, aber mit angesteckten USB Kabel während des Spielens sollte es nicht so ins Gewicht fallen, zumal wir uns in einem Zeitalter der Powerbanks befinden. 🙂 

Folgende Konsolen und Automaten werden unterstützt und sind mit Spielen auf dem Arcarde Automaten zu finden: Capcom CP1/CP2, NeoGeo, Gameboy, Gamboy Color, Gameboy Advanced, NES, SFC, Megadrive und mehr.
Alternativ kann das System auch Musik via Micro-SD Karte abspielen.

  • Auf Amazon ist das System nicht gelistet (Stand 22.11.2018)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

 

Endlich haben wir den recht kleinen und handlichen Retro Arcade Mini Automaten testen können. Optisch ein schickes und ziemlich gut verarbeitetes Gerät mit einem angenehmen, nicht billig wirkenden halb transparenten schwarzen Gehäuse. Alle Anschlüsse sind Rückseits gut zu erreichen, ebenso die Lautstärke Regelung am rechten seitlichen Rand. Der Lautsprecher selbst klingt ok ist zudem auf der geringsten Stufe aber noch zu laut. Hier sollte man eventuell auf einen externen Lautsprecher mit eigener, besserer Regelung zurückgreifen oder einfach Kopfhörer aufsetzen um niemand umstehendes zu nerven. Den antiquierten AV-Ausgang sollten man getrost ignorieren: die Bildqualität ist nicht wirklich zufriedenstellend, zudem leidet die Emulation in der Wiedergabe sichtbar darunter.  Lässt man den AV Ausgang beiseite und nutzt das wirklich gute 4,3 Zoll große TFT Display sieht das Bild bedeutend besser aus und die Geschwindigkeit der Emulation ist auch schöner anzusehen. Der Screen ist hervorragend positioniert und auch bei seitlicher Betrachtung sehr gut, lediglich bei zu starken kippen des Gerätes verdunkelt sich der Bildschirm. Wer den Retro Arcarde Automaten aber normal bedient wird diesen Umstand nicht sehen.

Die Oberfläche des Systems wird sicherlich dem einen oder anderen schon bekannt vorkommen.  Schlicht gehalten aber einfach zu bedienen, selbst die Deutsche Sprache ist wählbar. Auf die sollte man aber aufgrund schlechter Übersetzung auch verzichten. Ein Paar Spiele sind direkt schön mit Cover und einigen Screenshot als Schnellzugriff erreichbar, der Rest muss leider ohne Bilder in schnöder Textform genutzt werden. Grundsätzlich erhält man eine durchweg anständige Emulation. Lediglich vereinzelte Spiele der Game Boy Advance Emulation laufen nicht ganz sauber, teils leidet auch der Sound darunter. Neben den klassischen Capcom CP1/CP2 und NeoGeo Spielen (die meist hervorragend laufen) sind auch Gameboy, Gameboy Color und Megadrive ziemlich gut spielbar. Für Fans des 16 Bit SNES ist das System leider oft nicht schnell genug, so spielt sich Mega Man X langsam und träge, das via Micro-SD Karte eingespielte Super Mario World 2 – Yoshi’s Island ist furchtbar langsam und bereitet keinen Spaß. Hier ist es wirklich stark abhängig welches Spiel man sich vornimmt zu spielen. Beim den älteren NES Games gibt es wiederum absolut keine Probleme.

Die Bedienung des Arcarde Stick ist ebenso gut, der Druckpunkt der Buttons tief und etwas weich, der Stick selbst reagiert sehr präzise und macht keine Probleme bei hektischen Spielen. Gleiches gilt für die zwar kleinen aber ebenso gut nutzbaren USB Controller die direkt per Plug&Play erkannt werden. Steckt man einen der beiden USB Controller an erlischt allerdings die Funktion des Arcarde Stick, für ein zwei Spieler Vergnügen müssen beide USB Controller genutzt werden.

Fazit

Da komplett fertige System mit schwachen Prozessor schafft es dennoch die meisten Konsolen gut zu emulieren. Wer eine Perfekte oder viel umfassendere Emulationen mit mehr Systeme sucht ist hier falsch. Ein Raspberry Pi bietet da deutlich mehr und bessere Emulationen, muss aber eben auch manuell konfiguriert werden. Der schnelle Spaß zu zweit unterwegs oder auf der Couchtisch ist aber gegeben. Gerade der mobile Aspekt ist dabei nicht zu vernachlässigen. Wenngleich das Gerät dafür natürlich doch etwas unhandlich ist. Wer mag kann wohl auch bereits eine Costum Rom nutzen die eine gesteigerte Performance bieten soll. 
Wer das Gehäuse cool findet könnte hier natürlich auch seinen geliebten Raspberry Pi einpflanzen. 🙂

Features

  • tragbare Retro Arcade Automat
  • 4,3 Zoll TFT Screen
  • inkl. 2 USB Controller
  • 2200mAh Akku
  • 6h Spielzeit

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.