Deals China Handys Honor 20e

Honor 20e ab 156€ 6,21″ FHD+, NFC

-
Zum Angebot

Für kleines Geld ohne den Anspruch an eine Super Kamera oder der Performance schlecht hin, ist das Honor 20e ein nettes Gerät, aber eben auch nur nett, mit alter Hardware, Android 9, Micro-USB, nur 2,4GHz WLAN und eher schwacher Kamera macht es die direkte Konkurrenz aktuell besser.

Technische Daten 6,2" • 2340x1080 • Kirin 710F • 4+64GB • LTE (Band 7/20) • NFC • 3400mAh • Android 9
Amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Hihonor.com 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Notebooksbilliger.de Notebooksbilliger.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland

Aktuell bekommst du das günstige  Honor 20e für 156,46€ auf Amazon.de. Das Smartphone bietet ein großes, randloses IPS-Display mit 6,21″ mit einer Auflösung von 2340×1080 Pixel und wird vom nicht ganz taufrischen Kirin 710 auf Trab gebracht. Dazu gesellen sich 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz sowie ein NFC Chip und Android 9 inklusive Google Apps.

Damit Honor das Embargo seitens der USA umgehen kann und dennoch Google relevante Geräte veröffentlichen kann, müssen sie fast unveränderte, ältere Hardware nutzen. Das Honor 20E entspricht im wesentlichem dem Honor 20 Lite. Optisch nutzt man eine Tropfen Notch auf der Vorderseite und ein 6,21 Zoll großes IPS Display mit einer Auflösung von 2340×1080  Pixel, eben wie schon im Honor 20 Lite. 

Die Leistung liefert nach wie vor ein Kirin 710 Octa-Core Prozessor mit 2,2 GHz (veröffentlich Ende 2018, gefertigt in 12nm) wodurch es das Smartphone auf eine Antutu-Punktzahl von 153.456 schafft. Somit sind wir hier im soliden Mittelklassebereich. Zusätzlich stehen 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz zur Seite. Im Gesamten kann man hier sagen das der Kirin710F etwas langsamer arbeitet als ein vergleichbarer Snapdragon 660 der ebenfalls nicht mehr ganz taufrisch ist. Für den normalen Alltag oder anspruchslose Spiele, bzw. reduzierte Details, ist das jedoch immer noch ausreichend schnell. 

Honor setzt im 20e auf eine Triple-Kamera. Dabei kommt auf der Rückseite ein 24.8 MP Sony IMX576 (f/1.8) zusammen mit einem 8MP Weitwinkel Sensor (f/2.4) zur Verwendung. Außerdem gibt es noch einen 2 MP Sensor für Tiefeninformationen. Die Frontkamera besitzt einen 8 MP Sensor mit einer f/2.0 Blende. Die Sensoren klingen schon mal gut, und die Bildqualität wird sicher soweit ordentlich sein.

Die sonstige Ausstattung fällt entsprechend des Alters der Hardware auch nur solide aus: so bekommen wir WLAN (ohne AC), Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), NFC, eine Benachrichtigungs-LED, leider nur den ebenfalls veralteten Micro-USB Port, Bluetooth 4.2 und GPS. Ein 3,5mm Kopfhöreranschluss ist hier natürlich noch vorhanden, da der USB Typ-C Port ja nicht existent ist. 
Der Akku besitzt 3400mAh Kapazität und sollte damit für eine gute Laufzeit unter Android 9.0 sorgen. Die Abmessung des Gerät belaufen sich auf 73.6 x 154.8 x 8.0mm mit einem Gewicht von 164g.

  • Auf Amazon wurde das Telefon bisher nicht bewertet. (Stand 17.09.2020)

Kurztest/ Erfahrungen / Meinungen

Optisch muss sich das Honor 20e weiterhin nicht verstecken. Klar, wirklich auffallen tut es mit dem schon oft gesehenen Design nicht mehr. Die Verarbeitung ist aber gut, wenn auch nur Kunststoffteile verwendet wurden und der Rahmen zwar Metall suggeriert aber wie die Rückseite ebenso nur aus Kunststoff gefertigt ist. Die Bedienelemente haben ein leichtes Spiel im Gehäuse drücken sich aber sauber und klappern nicht. Das IPS Display ist gut aufgelöst und hat eine schöne Darstellung, leidet am unteren Rand aber auch unter kleineren Schattenwürfen. Sämtliche Eingaben werden aber prompt umgesetzt. Der Fingerabdrucksensor ist schnell eingelesen und funktioniert auch ohne Probleme. 

Performance und & System

Mit der nicht ganz neuen Hardware hat Honor aber das Embargo/der Sperre der USA umgehen können und liefert das Honor 20E mit allen Google Diensten aus. Das ist super, das ist schön, bringt aber eben auch den nicht so neuen und nicht immer flott reagierenden Kirin 710F mit sich. Ebenso bleibt man auf Andoid 9 hängen, denn ein Update auf Andoid 10 oder 11 ist sehr unwahrscheinlich. Das System bedient sich aber gut und fühlt sich meistens auch flüssig an. Für den normalen Alltag und das ein oder anderes Spiel ist es dennoch gut. Gerade wenn man den Preis des Smartphones aktuell von 160€ sieht. Dabei darf man natürlich nicht die neueren und flotteren Xiaomi Geräte vergessen. 

Das Laden der Apps oder ausführen bestimmter Aktionen dauert gefühlt manchmal etwas länger als gewohnt. Die Lese- & Schreibraten des Systems gehen aber soweit in Ordnung, bleiben aber im unteren Segment. Der Arbeitsspeicher ist nur durchschnittlich schnell. Leider fehlt es am Widevine L1 Level, somit ist man nur auf eine niedrige Streaming Qualität via Amazon Prime Video oder Netflix beschränkt. Der Play Store ist allerdings zertifiziert, warum es am DRM scheitert, bleibt fraglich. Immerhin kann man bargeldlos mit NFC bezahlen, der aktuelle Sicherheitsupdatestand beläuft sich auf den 01 Juli 2020. 
Im Gesamten trudelten so momentan mehrere Updates ein. Das System wird entsprechend von Honor gepflegt. Zumindest aktuell.

Die Performance in den Benchmark weist unter Antutu ca. 158.000 Punkte aus, das ist ein Mittelklassewert. Teils hat man aber nicht das Gefühl diese Leistung zu erreichen. Für Pubg in mittleren Details reicht es aber locker aus. Ein ähnlich alter Snapdragon 660 fühlte sich flotter und etwas performanter an.

Konnektivität

Der Telefon Empfang ist gut und auch die Gesprächsqualität macht keine Sorgen. Beim GPS Empfang gibt es ebenso wenig zu bemängeln, denn die Signalstärke und -qualität ist gut. Das WLAN arbeitet leider nur im 2,4GHz Frequenzbereich. Auf Dual-Band hat man hier verzichtet. Für Videostreams oder normale Downloads zu Hause aber auch kein Problem. Der Speicherplatz ist über den SimKarten Schlitten erweiterbar. Hier muss man aber entscheiden ob der Speicher erweitert werden soll oder man lieber 2 Sim Karten parallel nutzt. Das Beladen des Akkus erfolgt mit maximal 10 Watt.

Akkulaufzeit

Mit 3400mAh Kapazität ist der Akku auch nur noch durchschnittlich groß, liefert aber eine solide Laufzeit. Das liegt am 12nm Fertigungsprozess des CPUs, modernere, kleinere gefertigte SOCs (System on a chip) sind sparsamer unterwegs. Wer das System nicht aufs ganze ausreizt kommt hier locker über den Tag und schafft auch eigenen Teil des zweiten zu überbrücken. Mehr ist aber kaum drin. Das beladen nimmt allerdings gut 1,5-2 Stunden in Anspruch da hier nur 10 Watt vorliegen.

Kamera

Die Kamera ist auch nur solide, hat starke Schwächen in der Helligkeit, im Dynamikumfang und Weißabgleich, damit verbunden sind die Bilder bei starkem Sonnenlicht zu hell und überbelichtet. Der Kontrast ist sehr schwach, hier heben sich Details im Vordergrund kaum vom Hintergrund ab. Die automatische Helligkeitsanpassung scheint gerade im Portrait Modus noch weniger zu funktionieren. Bei den gegebenen Sensoren hätte ich mehr erwartet, hier fehlt es einfach an der besser angepassten Kamera Software.
Der Weitwinkelmodus ist da natürlich nicht besser, nimmt aber eben mehr Bildfläche auf, hat aber ebenso Probleme mit der Helligkeit, Weißabglich etc. Ebenso ist nur der Kern der Aufnahme im Fokus, der Rest am Rand Drumerum unscharf, verwaschen und teils etwas verzerrt.  Viele Details bekomme ich auch nicht in den Bildern.

Die Frontkamera gefällt mir hierbei fast noch am besten, auch wenn es hier ebenfalls an Bildschärfe fehlt. Es wirkt zwar auch etwas blass aber soweit in Ordnung, die Helligkeit passt weitestgehend.

Die Videoaufnahmen liegen bei 1920×1080 Pixel bei maximal 60fps, ist aber nicht stabilisiert. neben dem leichten rotstich wackelt das Bild bei Bewegungen recht stark, die Bitrate ist teils sichtbar zu gering gewählt.  Der Autofokus funktioniert gut, die Audioaufnahme klingt auch vernünftig. Die Frontkamera filmt auch in FHD bei 30fps, das Ergebnis ist auch soweit gut, hat aber auch stellenweise Probleme mit der zu hohen Helligkeit und Überbelichtung.

Fazit

Für kleines Geld ohne den Anspruch an eine Super Kamera oder der Performance schlecht hin, ist das Honor 20e ein nettes Gerät, aber eben auch nur nett, mit alter Hardware, Android 9, Micro-USB, nur 2,4GHz WLAN und eher schwacher Kamera macht es die direkte Konkurrenz einfach besser. Da hilft das soweit gute Display, die Google Dienste und NFC kaum. 

Features

  • 6,21″, 2340×1080 Pixel
  • Kirin 710, Octa-Core, 2,2 GHz
  • 4GB RAM, 64GB Speicherplatz (erweiterbar)
  • 24+8+2MP Triple-Kamera, 8MP Frontkamera
  • Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), Bluetooth 4.2, USB-C
  • 3400mAh Akku, Android 9.0
  • Plastikgehäuse, Fingerabdrucksensor

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Honor 20e ab 156€ 6,21″ FHD+, NFC Zum Angebot