+24

LightInTheBox – Erfahrungen & Infos zum Zoll mit dem China-Shop

Den vierten Chinashop den wir euch an dieser Stelle vorstellen wollen ist LightInThebox.com, der ebenfalls zu den deutlich bekannteren Online Shops aus Fernost gehört. LightInThebox bietet einen gewohnten, recht übersichtlichen Aufbau des eigenen Online Shops, der keine großen Unterschiede zu aus Deutschland bekannten Portalen aufweist. Auch wenn sich LightInTheBox eher auf Mode, Schmuck, Haushalt, Sport & Freizeit konzentriert, haben sie für Elektronik und Gadgets den hauseigenen Tochtershop MiniInTheBox.com, bei dem auch Technik-Enthusiasten fündig werden dürften. Nichtsdestotrotz wird man auch bezüglich Elektronik auf LightInTheBox.com fündig, auch wenn selbige aufgrund des Tochtershops MiniInTheBox.com eher eine untergeordnete Rolle spielt.

lightinthebox-logo

LightInTheBox bietet eine solide, deutsche Übersetzung an, welche weniger holprig als bei einigen Konkurrenzseiten wirkt. Deutsche Onlineshopper können dabei direkt auf umgerechnete Euro-Preise zurückgreifen. Auch wenn die deutsche Übersetzung recht gut wirkt, kann es doch einmal an der ein oder anderen Stelle empfehlenswert sein auf die bessere, englische Übersetzung zurückzugreifen. Dazu hat man jederzeit über eine eingeblendete, graue Top-Navigationbar die Möglichkeit. Der direkte Einstieg auf den Onlineshop von LightInTheBox.com erfolgt über die Domain http://www.lightinthebox.com/. LightInTheBox versucht eine Vielzahl von in Deutschland wichtiger, rechtlicher Aspekte zu liefern. So findet man neben Datenschutzhinweisen, Nutzungsbedingungen auch die Rückgabebestimmungen des Onlineshops, wobei alle Seiten löblicherweise auch in deutscher Sprache vorliegen. Auch an dieser Stelle sei das Vorhandensein nochmals positiv hervorgehoben, da viele chinesische Onlineshops auf diese Angaben verzichten, da sie sich nicht an deutsche Richtlinien halten müssen.

LightInTheBox.com - Startseite (Stand 17.10.2016)

LightInTheBox.com – Startseite (Stand 17.10.2016)

 

Unsere 1 beliebtesten Deals von Lightinthebox.com

Unsere Erfahrungen mit LightInTheBox

Im Gegensatz zu anderen Online Shops wirkt das Design von LightInTheBox eigenständig und orientiert sich nicht allzu offensichtlich an andere bekannte Größen wie Amazon und AliExpress. Logo- und Farbwahl wirken daher frisch und individuell. Im Gegensatz zu AliExpress handelt es sich bei LightInTheBox um einen eigenständigen Exporteur der angebotenen Waren und nicht um einen Marktplatz für Dritthändler. Trotz dieser Tatsache wirkt das Produktportfolio von LightInTheBox.com sehr umfangreich. Nach unserer Erfahrung verzichtet LightInTheBox dabei auf jegliches Angebot von etwaigen Plagiaten. Dennoch finden sich Produkte chinesischer Hersteller und Marken im Angebot von LightInTheBox die mitunter recht deutlich an für uns bekannte Marken und Produkte angelehnt zu sein scheinen, auch wenn diese unter den eigenen Namen und Marken vertrieben werden. Dennoch stellt diese Art von Produkten nicht die Mehrheit des Produktportfolios von LightInTheBox.com dar.

beispielhafte LightInTheBox-Produktbewertungen

beispielhafte LightInTheBox-Produktbewertungen

Auch wenn wir mit bisher lediglich 3 Bestellungen aktuell noch recht wenig Erfahrung machen konnten, so können unsere kleinen Einblicke dennoch den anfänglich positiven Eindruck bestätigen. Zwar gefällt uns die Suche von beispielsweise Banggood.com besser, dafür würden wir sie jedoch auf Augenhöhe mit Gearbest.com einordnen. Generische Suchbegriffe wie “LED Lampen” liefern zwar über 5000 Suchergebnisse, jedoch mit den zutreffendsten Produkten an erster Stelle. Leider lässt sich die Suche nur anhand von Kategorien weiter spezialisieren. Leider sind keine weiteren Filtermöglichkeiten verfügbar. Lediglich eine Sortierung der Ergebnisse ist zusätzlich möglich. Das Bewertungssystem hinkt gefühlt hinter dem von Banggood.com her und steht am ehesten auf einer Stelle mit Gearbest.com. So sind die meisten Bewertungen auf Russisch, Englisch und wenige sogar auf Deutsch, wobei einige der Bewertungen doch recht überschwänglich und damit recht künstlich wirken (siehe Bild). Ebenso wie bei Gearbest.com fallen die Bewertungen überwiegend positiv aus und es lassen sich von uns keine negativen Bewertungen finden. Das schlechteste Ergebniss das wir finden konnten waren 3-Sterne Bewertungen.

Positiv hervorzuheben ist, dass LightInTheBox auch Flash Sale und Promo-Preise in die Artikelübersicht mit einbezieht. Somit muss man nicht explizit die Einzelansicht eines Produkts öffnen wie es beispielsweise bei Gearbest.com der Fall ist. Ein weiterer Vorteil sowie gleichzeitig auch ein Nachteil ist der Verzicht auf unterschiedliche Warenlager / Artikelstandorte. Somit ist der Preis eines Produkts sofort ersichtlich und man muss sich nicht erst umständlich durch verschiedene Artikelstandorte klicken, um den günstigsten Preis oder eine alternative Verfügbarkeit ausfindig zu machen. Auch wenn LightInTheBox bereits in der Artikelansicht auf Bearbeitungs- und Versandzeiten hinweist, so ist die Auswahl der möglichen Versandarten sehr undurchsichtig (dazu später mehr). Leider verpasst es auch LightInTheBox.com ausreichend auf die fällige Einfuhrumsatzsteuer ab einem Warenwert von über 22€ beim Import nach Deutschland hinzuweisen und das ab einem Warenwert von 150€ noch zusätzliche Zollabgaben anfallen können.

Nichtsdestotrotz bleibt die Abwicklung von Bestellungen und die frei wählbare Bezahlungsart gut gelöst. Im Schnitt muss man mit einer Bearbeitungszeit von 1 bis 4 Werktagen rechnen bevor die Bestellung in den Versand geht. Anschließend kann es je nach Versandart bis zu 30 Tage dauern bis die Lieferung in Deutschland ankommt. Am Ende des Bestellvorgangs weist LightInTheBox zumindest ausreichend auf die Kombination von Bearbeitungs- und Versandzeit hin.

Idealerweise steht ebenso wie bei anderen chinesischen Online Shops auch bei LightInTheBox ein Ticketsystem für den Kontakt mit dem Kundensupport zur Verfügung, um Probleme, Fragen oder sonstige Situationen lösen zu können. Die Kommunikation erfolgt dabei auf Englisch und eine Antwort kann dabei bis zu 3 Werktage in Anspruch nehmen, auch wenn die meisten Antworten recht zeitnah kommen. Im Schnitt kann man mit einer Beantwortungen der geöffneten Tickets innerhalb von 24 Stunden rechnen.

 

Besonderheiten von LightInTheBox

Vorteile Nachteile

 gute, deutsche Übersetzung

 günstige Preise

schneller Express-Versand möglich

kostenloser Versand möglich

PayPal Käuferschutz

übersichtlicher Onlineshop

 moderate Auswahl von Elektronik

 lange Lieferzeiten (im Schnitt 15 bis 30 Tage) bei regulärer Versandart

 undurchsichtige Preis- / Auswahlpolitik bei den Versandarten

im Ernstfall ist ein Geräteaustausch aufgrund des Rückversands teuer

Versandoptionen durch LightInTheBox

Ein großes Manko stellen die undurchsichtigen Versandoptionen von LightInTheBox.com dar. Leider verpasst es der Shop hier ein positives Nutzererlebnis zu schaffen. So scheinen die Versandoptionen recht willkürlich verfügbar zu sein, da man von kostenlosen bis hin zu nur Expresslieferungen alle möglichen Optionen finden kann. Zunächst günstige Preise können dabei durch die teilweise einzige Option von Expressversand von teilweise mehr als 20€ zunichte gemacht werden. Es scheint als wolle man den Käufer zunächst mit günstigen Preisen locken, um diesem dann die vorherige Ersparnis durch eine teure Versandoption zunichte zu machen. LightInTheBox spricht dabei jedoch von dem bestmöglichen Einkaufserlebnis, dass man dem Käufer bei bestimmten Produkten bieten möchte und deshalb andere Versandarten nicht anbieten kann. 🙁 Da die Lieferung aus China erfolgt, müsst ihr ab einem Warenwert (Produktpreis + Versandkosten) von über 22€ die 19% Einfuhrumsatzsteuer einplanen. Ab einem Warenwert von über 150€ können je nach Produkt nochmals zusätzliche Zollkosten anfallen. LighInTheBox bietet optional eine Versandversicherung für die eigene Bestellung an, sowie eine optionale Zoll- & Steuerversicherung die dabei jedoch eine dynamische Höhe hat. So beträgt diese optionale Zollversicherung teilweise zwischen 3% und 10% des Warenwerts.

Wir hatten bisher weder mit Paketverlusten noch mit Beschädigungen zu kämpfen. Unsere gelieferten Waren waren ausreichend sicher in Luftpolsterfolie verpackt. Möglicherweise kann man bei Mängeln über das Ticketsystem einen Preisnachlass erwirken, wobei wir dies bisher nicht in Anspruch nehmen mussten und daher keine Erfahrungswerte liefern können.

LightInTheBox.com Versandoptionen

LightInTheBox.com Versandoptionen

Bezahloptionen / Bezahlung auf LightInTheBox

LightInTheBox bietet auch für deutsche Käufer recht gängige Bezahloptionen an. So finden sich in der Liste der akzeptierten Zahlungsmittel neben Paypal und der Zahlung via Kreditkarte auch Sofortüberweisung.

lightinthebox-bezahloptionen

 

Wir nutzen zur Zahlung auf LightInTheBox unser PayPal-Konto und konnten damit bisher keinerlei Probleme feststellen.Durch die Wahl von PayPal hätte man im Ernstfall auch noch den Zugriff auf den PayPal-Käuferschutz, der anschließend versucht zwischen Händler und Kunden zu vermitteln.

Zoll / Import von Ware nach Deutschland

Bei Bestellungen außerhalb der Europäischen Union fällt ab einem Warenwert (inkl. Versandkosten) von 22€ die Nachzahlung der Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von aktuell 19% an. Da LightInTheBox die Pakete korrekt beschriftet und ordnungsgemäß deklariert, könnt ihr diese Nachzahlung bequem beim Postboten bei der Annahme eures Pakets bezahlen (sofern es über die DHL geliefert wird). Ab einem Warenwert von 150€ (inkl. der Versandkosten) kann zusätzlich zu der Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% noch eine weitere Zollabgabe fällig werden. Um vorab die Kosten korrekt ermitteln zu können, empfehlen wir euch die Nutzung eines Zollrechners beispielsweise von Pandacheck.

12 Kommentare
  1. Albrecht Bruch-Knauf
    Albrecht Bruch-Knauf says:

    Lightinthebox ist schlicht eine Katastrophe. Ich habe vor 4 Wochen zwei Tracker für ca. 44€ bestellt. Jetzt soll ich zusätzlich gut 17 € (40 Prozent) für Zoll und Verzollung an eine mir unbekannte Firma in England zahlen. Dort liegt jetzt die Ware.

    Die Kommunikation ist komplett daneben. Ich wurde mit Entschuldigungen hingehalten – bis mir jetzt mitgeteilt wurde, ich hätte wissen müssen, dass ich noch Zoll und Gebühren in "meinem" Land zahlen müsste. Ich lebe in Deutschland und nicht in England.

  2. Schmiddi
    Schmiddi says:

    Ich finde es ebenfalls eine Katastrophe. Auch ich werde seit Tagen nur hingehalten. Ich hatte am 17.5.17 etwas bestellt mit beschleunigtem Versand – was ja auch wieder mehr kostet (Lieferzeit 8 bis 11 Werktage) und bis heute ist die Ware nicht eingetroffen. Ich werde dort nie wieder bestellen und auch keine Empfehlungen dafür abgeben.

  3. Michaela
    Michaela says:

    Das ist der letzte Laden!
    Ich habe dort Kleider usw für meine Hochzeit bestellt!
    Die Kleider waren zu klein und ich wollte die Sachen zurück schicken und das hatte ich denen auch geschrieben! Sie meinten, dass sie die Kleider nicht zurück nehmen, da es angeblich Maßanfertigung wäre! Das ist aber nicht der Fall! Habe darauf hin beim Anwalt angerufen und er hat mir gesagt, dass ich die Sachen zurück schicken soll und mein Geld soll ich mir zurück buchen!
    Das habe ich auch gemacht, nun sind die Kleider weg und Pay Pal will sein Geld wieder! Von wegen Käuferschutz usw
    Alles Betrug in meinen Augen!
    Habe am Montag einen Termin beim Anwalt, da ich mir sowas nicht bieten lasse!!!!!!!!!!

  4. robert
    robert says:

    das ist eine schein oder betrüger firma habe am 25.05.17 eine bestellung auf gegben bis heute nichts geliefert
    das beste ist als ich bestellt habe bekam ich eine mail das sie nicht vollständig ist und ich habe nochmal bestellt jetzt habe ich zwei mal
    bezahlt und keine ware erhalten

  5. HG2017
    HG2017 says:

    Liebe Käufer, seit Ihr in dem Shop auch reingefallen?

    Es handelt sich um chinesische Betrüger. Der Shop bezahlt den Zoll nicht, sondern es verbirgt sich hinter dem Mehrpreis eine Versicherung gegen Zollgebühren. Damit wird Geld verdient.
    Ausserdem versendet er nicht einfuhrfähige Artikel, die vom Zoll konfisziert werden. Man kann die Artikel dann nicht zurücksenden, weil der Zoll sie in Verwahrung nimmt und auch ggf. nicht zurückschickt.
    Beschwerdeanfragen im lighninginthebox – Portal werden geschlossen, obwohl der Fall nicht gelöst ist.
    Ich habe eine XIAOMI Staubsaugerroboter bestellt, dieser wurde vom Zoll beschlagnahmt und Inverwahrung genommen. Mittlerweile habe ich schriftlich die Mitteilung, dass er nicht eingeführt werden darf auch lightninginthebox
    zukommen lassen. Trotzdem Kundenabwehr. Also der Artikel für immer beschlagnahmt?!

    Trotz PAYPAL will lightninginthebox den Betrag erst nach Rücksendung zurückerstatten.
    Ich habe jedoch keinen Zugriff auf den Artikel.
    Meiner Meinung nach Kriminelle. Allein, schon dass sie keinen Zoll bezahlen und eine Versicherung anbieten falls man erwischt wird. Ich dachte der Mehrpreis wäre die Zollgebühr.
    Am Ende steht man da.

    Bestellt lieber bei einem seriösen Unternehmen oder kauft bei deutschen Lieferanten, da habt ihr den Ärger nicht.

    Original – Zitat lightninginthebox in Ignoranz, dass keiner von mir Zoll will, da der Artikel nicht importiert werden darf. So sieht die Antwort auf eine Beschwerde mit importverbotsbescheinigung
    aus. Im Portal von Lightninginthebox steht …Fall gelöst …

    Dear,

    Since you are not aware of the charge of this tax and do not want to keep your order, please refuse the package upon arrival. We will refund as soon as we receive your package. It may take 4 to 5 weeks, we will contact you as soon as we receive your package.

    Regards,
    Customer Service

    — und nochmal alles auf English —–

    Dear buyers, since you also resigned in the shop?

    They are Chinese deceivers. The shop does not pay the customs, but it is hidden behind the extra price insurance against customs fees. This earns money.
    It also sends non-importable articles, which are confiscated by customs. You can not return the items because the customs will take them into storage and will not return them.
    Complaints in the lighninginthebox portal are closed, although the case is not solved.
    I ordered an XIAOMI vacuum cleaner robot, which was confiscated by the customs and taken into account. In the meantime, I have the written notice that it can not be introduced. So always confiscated ?!

    Despite PAYPAL lightninginthebox wants to refund the amount only after the return.
    But I do not have access to the article.
    In my opinion criminals. Alone, already that they do not pay customs and offer insurance if you are caught.
    In the end one stands there.

    If you prefer ordering from a reputable company or buying from German suppliers, you do not have the trouble.

    Original quote lightninginthebox in ignorance that none of me wants to inch because the article can not be imported. This is the answer to a complaint with import prohibition
    out. In the portal of Lightninginthebox stands … case solved …

    Dear,

    Since you are not aware of the charge of this tax, please refuse the package upon arrival. We will refund as soon as we receive your package. It may take 4 to 5 weeks, we will contact you as soon as we receive your package.

    Regards,
    Customer Service

  6. Irmi
    Irmi says:

    Totale verarsche ich wusste es auch nicht dass noch Zoll auf den Kaufpreis kommt. App deinstallieren und dass warst. Tschüß

  7. Biggi
    Biggi says:

    ich bin auch sichtlich enttäuscht – habe extra bezahlt wegen den Gebühren wurde dann vom Zollamt Leipzig angeschrieben ich müsste ganz genau deklarieren was in der Sendung ist, was ich bezahlt habe usw.
    3 Tage später hatte ich eine Benachrichtigung von DHL wenn ich mein Paket haben möchte dann muss ich das am Flughafen Stuttgart abholen und 28 € bezahlen für weitere Zollkosten. Ich habe den Schein gescannt und an Lightinthebox gemailt dass ich die Ware zurückgeben möchte und mein Geld erstattet haben will.
    Heute bekam ich eine Mail, wenn ich das Paket nicht abhole und die Gebühr bezahle dann wird mein Paket geschrottet und dann bekäm ich gar kein Geld. Sie würden mir dann nach bezahlen das Geld Zurück überweisen. Ich wohne 50 km vom Flughafen Stuttgart entfernt und arbeite den ganzen Tag. Ich kann da nicht einfach rumfahren.
    Ich habe schon von anderen Firmen aus China Pakete erhalten da war nie ein Problem mit dem Zoll und Lightinthebox wäscht sich die Hände in Unschuld das geht so nicht.

  8. spezi
    spezi says:

    Katastrophe – Ware im April bestellt – im August noch immer nicht erhalten.
    Auf meine Bitte, die Bestellung zu stornieren, teilt man mir frech mit, ich möge mich doch bitte noch bis Oktober gedulden …

  9. Josh
    Josh says:

    Falls du per Paypal gezahlt hast:
    Lass dich nicht über die 6 Monate vertrösten, dann geht der Paypal-Käuferschutz nicht mehr….
    Setz dem Laden ein Frist, bis zu dem das Geld wieder bei dir ist und wenn nicht, meldest du das bei Paypal.

    So wäre mein Vorgehen.

  10. Kay
    Kay says:

    @spezi: Ich kann dir auch nur empfehlen notfalls den PayPal-Käuferschutz einzuschalten der bis zu 6 Monate nach dem Kauf noch greift. Hol dir dein Geld auf jeden Fall zurück!

  11. Heiner
    Heiner says:

    Einzige Katastrophe, kann nur abraten!!
    Ware wurde vom Zoll zurückgewiesen, da sie nicht den Kennzeichnungspflichten des Produktsicherheitsgesetzes entsprach. Laut der Dame beim Zoll passiert das bei der Ware dieser Firma häufig.
    Lightinthebox zieht sich davon nichts an, da die Ware laut Sendungsverfolgung ausgeliefert wurde. Ich habe die aber nicht bekommen, die ist beim Zoll gelandet und von dort auch zurückgeschickt worden.

  12. Sarah
    Sarah says:

    Ich kann mich nur anschließen. Grundsätzlich fallen 40% Einfuhrumsatzsteuer an. Je höher der Warenwert umso teurer wird das Ganze. Ich habe Textilien bestellt und ca. 50 Euro für Versicherung und Versand via DHL Express bezahlt. Die Sendung war zwar schnell in Deutschland. Hing dann aber einen Monat in einer DHL-Station fest. Lt. Status gab es Unklarheiten bezüglich der Zolldeklaration. Ich gehe davon aus, das die Waren standardmäßig falsch oder unzureichend deklariert werden um hohe Einfuhrumsatzsteuern zu umgehen. Tatsächlich verzögert sich dadurch nur die Lieferzeit.

    Angesichts der Menge der bestellten Kleidungsstücke war die Sendung auf ein unsägliches DIN-A4 Format zusammengepresst, was nicht grade Vertrauen in den Inhalt der Sendung einflößte. Zudem wurden noch die 50 Euro für Versicherung und Versand als Berechnungsgrundlage mit einbezogen, was das Ganze noch teurer machte. Ich habe die Annahme verweigert und es ist fraglich ob ich den Kaufbetrag je wieder zurückerstattet bekomme.

    PayPal hat den Fall abgewiesen mit der Begründung, dass die Waren korrekt beschrieben wurden und ebenfalls auf der Website des Anbieters ersichtlich ist, dass weitere Kosten in Form von Einfuhrumsatzsteuer zu erwarten seien.

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.