+6

Oukitel WP5 Testbericht – ab 79€

Varianten * 06.06.2020 - 10:21 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Das günstige Outdoor Smartphone Oukitel WP5 bekommst du bereits ab für 79,43€ auf Banggood.com. Das robuste uns wasserdichte Handy bietet ein kompaktes IPS-Display mit 5,5″ und einer Auflösung von 1440×720 Pixel. Ein ausreichend schneller MediaTek Helio A22 treibt das Telefon mit dem 8000mAh Akku unter Android 9 an.

Das Oukitel WP5 besitzt ein 5,5″ IPS-Display im 19:9 Format mit einer Auflösung von 1440×720 Pixel. Das spart Leistung im Betrieb, denn hier kommt nur ein MediaTek Helio A22 Quad-Core Einstiegs-Prozessor mit 2 GHz zum Einsatz. Somit kommt das Smartphone auch nur auf eine Antutu-Punktzahl von ~75.271. Das klingt nicht nur nach wenig, das ist es auch, aber es stört für die alltäglichen einfachen Aufgaben am Smartphone nicht wirklich. Sicherlich mag die eine oder andere Ladezeit länger dauern, jedoch muss man hier halt einfach das Gesamtpaket und den günstigen Preis beachten. Zusätzlich stehen wahlweise 3/4 GB RAM und 32 GB Speicherplatz zur Seite. Der Speicherplatz ist dank MicroSD Slot erweiterbar. Auf weitere Anschlüsse bis auf den USB Typ-C Port wird hier verzichtet. Die Slots sind jeweils mit einem Gummistopfen verschlossen.

Oukitel setzt im WP5 auf eine Triple-Kamera. Hier wird ein 13 Megapixel Sensor auf der Rückseite verwendet. Links und Rechts daneben gibt es jeweils einen 2 Megapixel Sensor deren Funktion nicht weiter angegeben wird. Die Frontkamera nutzt einen 5 MP Sensor. Erwartungsgemäß wird die Kamera nicht über ein Schnappschuss Niveau hinausgehen.

Die weitere Ausstattung fällt üblich aus: Dual-Band WLAN, Dual-SIM, LTE (inkl. Band 7/20), eine Benachrichtigungs-LED, USB Typ-C, Bluetooth 4.0 und GPS. Ein 3,5mm Kopfhöreranschluss ist nicht vorhanden. Ebenso verzichtet man durch den günstigen Preis auf das sonst so übliche NFC Funktion. Der Akku bietet 8000mAh Kapazität und reicht damit für eine sehr lange Laufzeit unter Android 9.0. Die Abmessung des Handy belaufen sich auf 76,0 x 155,0 x 11,0mm mit einem Gewicht von 370g. Hier sollte man sich des Gewichts und der Dicke des Gerätes absolut bewusst sein.

Das Gerät bietet eine IP68/Ip69 Zertifizierung und ist somit Staub- & Wasserdicht.

  • Auf Amazon wurde das Smartphone bisher nicht bewertet. (Stand 01.04.2020)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Ersteindruck & Optik und Verarbeitung

Optisch und von der Verarbeitung gibt es hier keine Unterschiede zu den teureren Geräten. Um das Gerät ist eine dicke Gummierung gelegt worden, die beiden Eingänge (USB Typ-C und Micro-SD Slot) sind ebenfalls mit einem Gummistopfen verdichtet. Die Bedienung fällt ebenso standardisiert aus, seitlich die Lautstärke Tasten, ebenso der Powerbutton, linksseitig der anpassbare SOS oder Funktionstaster. Das Gewicht ist schon sehr hoch ausgefallen, gerade wer viel telefoniert trainiert nebenbei noch seinen rechten oder linken Arm 😀

Das Display misst zwar nur 5,5 Zoll, ist von den Gehäuseabmessungen aber kaum einen Deut kleiner als 6 Zoll oder größere Outdoorgeräte. Immerhin verzichtet man hier auf eine Notch in jeglicher Form. Dennoch ist auf der Vorderseite viel Platz unter und über dem Display. Das Display selbst ist recht gut, die maximale Helligkeit dürfte gerne höher sein. Die Farbgebung oder Betrachtungswinkel sind soweit gut. Die verringerte Auflösung fällt im Betrieb nicht störend auf.

Software & Bugs

Der Rückseitige Fingerabdrucksensor funktioniert wirklich gut und ausgesprochen schnell, ebenso zuverlässig. Die beworbene Face Unlock Funktion konnte ich allerdings nicht testen. Das Oukitel WP5 verweigerte in den Einstellungen den Zugriff auf diese Funktion und leitete mich nicht weiter. Das war erst der Beginn durch die seltsame Software Welt aus dem Hause Oukitel. Im Hintergrund läuft allerdings eine Face-Unlock App, manuell öffnen oder über den App Drawer anklicken ist aber nicht möglich. Sie ist dort nicht zu finden. Somit kann ich die fehlerhafte Weiterleitung im den Einstellungen auch nicht umgehen.

Ebenfalls konnte ich die Tool Box mit Kompass, Lineal und anderen netten Funktionen nicht öffnen. Hier schloss sich das Programm direkt mit einer Fehlermeldung. Die restliche von mir installierte Software lief allerdings ohne Probleme, zumindest das was ich eben testen konnte. WhatsApp, Instagram und TikTok konnte ich laden, installieren und auch öffnen. Allerdings bietet der Google Play Store, der übrigens nicht zertifiziert ist, noch unendlich mehr Apps und Programme, wer weiß was einen da dann noch erwartet. 

Und nein das war es noch nicht: ein eher sehr merkwürdiger Fehler schlich sich in die Kamera ein: wenn ich die Frontkamera nutze und sehr wenig Licht habe, also klassisch Low Light Momente, gab es eine Fehlermeldung das die Verbindung zur Kamera abgebrochen sein. Die App schließt sich nach dem bestätigen und ein erneutes öffnen oder Bild knippsen per Frontkamera und wenig Licht brachte das gleiche Ergebnis. So eine Fall hatte ich noch nie. Nicht das ich jetzt tolle Bilder erwartet hätte, aber der Fehler ist wirklich kurios.

Und damit nehme ich das Fazit direkt vorweg: in diesem Softwarezustand, ohne bisherigen Updates/Bugfixes kann ich das Oukitel WP5 einfach nicht empfehlen. Auch wenn die Akkulaufzeit und für den gegebenen günstigen Preis die  Performance, GPS, WLAN etc. gut funktionieren oder auch überzeugen können, kann ich es nicht positiv bewerten wenn ich nicht weiß was alles im System nicht funktioniert oder ungewiss ist was ebenso nicht funktionieren könnte.  

Kamera

Bei der Kamera und dem günstigen Gerätepreis erwartet man sicher nicht viel von der Kamera, bekommt man auch nicht. Für einen Schnappschuss ist die Qualität noch genügend, für mehr aber auch nicht. Angefangen bei eher blassen Bildern und teils ungenauen Farbwiedergabe, bei Randunschärfe der Linsen und einem schlechten Dynamikumfang. Die Helligkeit schwankt in den Bildern einfach zu stark oder ist teils extrem überbelichtet. Und dabei sagt man ja bei tollem Wetter und guten Lichtverhältnissen bekommt man die besten Bilder…. Für nahe Aufnahmen wiederum geht die Kamera noch klar, die Schärfe der Bilder ist da gar nicht so schlecht, je nach Motiv schaut das Endergebnis wirklich gut aus. Auf Details darf man hier dennoch nicht achten, auch hier fällt oft der schwache Dynamikumfang der Kamera auf. 

Der Blur Modus wird nur per Software errechnet und schneidet hier entsprechend schlecht ab, egal ob Haupt- oder Frontkamera. Wofür der/die beiden 2 MP Sensoren sein sollen? Keine Ahnung, die weisen keine Funktion auf. 
Die Frontkamera hat ebenfalls verwaschene und unscharfe Bereiche am Rand, ist etwas dunkler als die Hauptkamera aber wirkt ebenfalls farbarm, hier aber dennoch eine Tendenz zum rotstich. Das Bild selbst wirk aber irgendwie retro, unsauber retro. Der beworbene 4er LED Blitz ist auch nicht so krass wie erwartet und  fällt sogar noch unter dem  Durchschnitt zurück.
Bei wenig Licht bekomme ich auch keine brauchbaren Bilder hin, oft wird es nur unscharf, der Fokus sitzt nicht und mehr Details hab ich auch nicht wirklich. Gelingt aber ein Bild wirkt es zumindest auf dem Display ganz nett, im Kern ist es aber verwackelt, unscharf und ebenso detailarm. 

Die Videofunktion beider Kameras ist auf Full-HD Aufnahmen beschränkt. Mehr hätte ich auch nicht erwartet. Allerdings ist das Ergebnis gleichermaßen eintäuschend. Ohne ruhige Hand geht schon mal nichts, die EIS Stabilisierung funktioniert nicht, das Bild ist extrem unruhig, schwach aufgelöst, wirkt unscharf, schwankt zwischen zu dunkel und zu hell, der auto Fokus funktioniert auch nicht. Mit einer anderen Software (open Cam) klappt der Auto Fokus aber ohne Probleme. Immerhin weiß die Audioaufnahme zu gefallen.

Performance

Die Performance ist tatsächlich eher als schwach zu bezeichnen, lässt das System aber überwiegend flüssig laufen, nur wenn zB. zu viele Nachrichten im Pulldown Menü aufploppen kommt es schon mal zu Rucklern.  Die Ladezeiten sind aber recht lang, und teils braucht das System auch einige Minuten um das zb. Spiel flüssig darzustellen, auch in geringster Detailstufe. Bei aktuelle 3D Spielen kommt es aber immer wieder mal zu nachlade Rucklern. Wer nicht spielt, wird davon nur bedingt etwas mitbekommen. Immerhin muss man aber sagen das im CPU Stress Test von 15 Minuten der CPU nicht gedrosselt wurde und seine geringe Leistung aufrecht erhalten konnte. 

System

Mail- oder Bloatware ist im System nicht zu finden, aber aus unerfindlichen Gründen ist der Google Play Store nicht zertifiziert. Das bedeutet das einige Apps nicht geladen werden können oder ebenso nicht funktionieren wenn sie tiefgreifende Sicherheit abverlangen wie zb. Banking Apps. Die Digital Right Managements fallen wie gewohnt aus, hier liegt nur Widevine Level L3 vor. Netflix und Amazon Prime Video können zwar gestreamt werden aber nur in vermindertet Qualität unter 720p Auflösung.

Konnektivität

Die Konnektivität geht wiederum in Ordnung, die Gesprächsqualität ist ok, aber durch das wasserdichte Gehäuse schlechter als gewohnt. Der GPS Empfang ist gut und recht schnell gefunden, der Hardware Kompass funktioniert nach eine Kalibrierung auch vernünftig. Das Dual-Band WLAN ist in Ordnung und macht was es soll, die Durchsatzrate ist gut. 

Akku

Das einzige und wirkliche High-Light (für mich) ist der große und ausdauernde Akku. Die Laufzeit viel in meinem Test sehr ordentlich aus, je nach Nutzung sind hier locker 15-16 Stunden Display an Zeit möglich. Das beladen dauert durch da schwache 10W Netzteil aber auch gut 3,5 Stunden. Da man das aber vermutlich eh nur alle 2-3 Tage oder Später tun muss, spielt es nicht so die große Rolle.

Fazit

Im Kern hab ich das Fazit schon vorweg genommen, denn die Software macht mir hier einfach zu viele Macken. Würde man die Bugs außen vor lassen (oder Updates bekommen!), wäre das Gesamtpaket schon ansprechend. Es gibt eine ausreichende Performance und es ist Sturz-/Stoßfest & wasserdicht. Das WP5 hat ein robustes Gehäuse, eine lange Akkulaufzeit, gutes GPS/WLAN und ist zu einem günstigen Preis erhältlich aber aufgrund der genannten und geschilderten Softwareprobleme spreche ich dennoch keine Empfehlung aus.

Features

  • 5,5″, 1440×720 Pixel
  • MediaTek Helio A22, Quad-Core, 2GHz
  • 3/4GB RAM, 32GB Speicherplatz (erweiterbar)
  • 13+5+2MP Triple-Kamera, 5MP Frontkamera
  • Dual-Band WLAN, Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), Bluetooth 4.0, USB Typ-C
  • 8000mAh Akku, Android 9.0
  • Plastikgehäuse, Fingerabdrucksensor

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.