Philips AquaTrio Cordless 9000 Testbericht – ab 789€ – Ein modulares 3-in-1 Hightech Bodenputzgerät Nassauger und Akkusauger Kombi Gerät

- - von
Zum Angebot

Praktischerweise vereint Philips mit dem AquaTrio einen Bodenstaubsauger, einen Saugwischer und einen Handsauger. Ein tolles Multitalent, womit man in der Theorie nie wieder mehrere Saug- oder Reinigungsgeräte benötigt.

+31

Das praktische 3-in-1 Multitalent aus dem Hause Phillips bekommt ihr Ebay.de dank Gutschein für 814,70 €.

Technische Daten Nass-/Trockensauger • Reinigungs- und Aufbewahrungsstation • Mini-Turbo-Saugbürste
amazon.de Amazon.de
ebay.de Ebay.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus europa
ab 814,70€ Gutschein erforderlich
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Endlich Zeit sparen beim Putzen durch ein Kombigerät, was in einem Rutsch feuchten und trockenen Schmutz entfernt. Den Philips AquaTrio Cordless 9000 bekommt man zu einem Preis ab 788,90€ auf Amazon.de.

Technische Daten des Aqua Trio Cordless 9000

Luftstrom840 l/ min
Akku2250 mAh
Ladezeit4 h
max. Wischdauer25 Minuten
Umdrehungen pro Minute4500
Staubkammerkeine Angabe
Frisch/ Abwassertank450 ml / 400 ml
Maße114 x 27 x 25 cm
Gewicht4,2 kg
Features
  • abnehmbares Handstück
  • Nass-Trocken-Saugen
  • saugen
  • handstaubsaugen
  • Selbstreinigung
  • Akku wechselbar

Lieferumfang

  • Nass-/Trockensauger
  • Reinigungs- und Aufbewahrungsstation
  • Mini-Turbo-Saugbürste
  • Lange Fugendüse
  • Reinigungsbürste
  • Wandhalterung
  • AquaSpin-Düse
  • LED-Düse
  • Bedienungsanleitung

philips aquatrio 9000 Lieferumfang

Design & Verarbeitung

Erstmal alles auspacken, was bei so vielen Teilen echt lange dauert. Basisstation direkt hingestellt und alles zusammengesteckt, was sich sehr einfach machte und kein Problem darstellt.

Trotz zweier Sauger liegt keine Möglichkeit vor, direkt über die Basisstation den Akku des Handstückes aufzuladen. Hier muss man immer ein Kabel oben im Handstück/Motorteil einstecken, das bei Nichtnutzung sonst auf dem Boden liegt.  Kontaktaufnahmen in den Halterohren der Station hat Philips leider nicht verbaut. 

philips aquatrio 9000 Ladekabel direkt im Handteil

Ansonsten finde ich das Komplettpaket sehr ansprechend, würde es mir jedoch nicht in einen Raum stellen. Das ist eher was für den Wirtschaftsraum, aber alles ist schön organisiert und übersichtlich. Die Abwasser- und Frischwasserbehälter haben optisch leicht was von Messbechern, gerade durch den blauen Touch des verwendeten Kunststoffs. Allerdings wirken diese im Vergleich zur Konkurrenz oder dem beiliegenden Akkustaubsauger mit Staubbehälter, der in leicht dunklerem Transparent gehalten ist, recht günstig.

An der Verarbeitung gibt es aber absolut nichts auszusetzen, denn alle Teile sind mit Gummilippen oder Ringen ausgestattet, sodass auch alles auslaufsicher ist. Der Sauger kann in der Benutzung auch komplett flach gelegt und genutzt werden. Das können nur sehr wenige Nassauger am aktuellen Markt.

philips aquatrio 9000 Frisch und Abwassertank

Richtig erstaunt bin ich von dem Filter, der im Staubbehälter sitzt. Da muss ich ehrlich sein, sowas Hochwertiges hatte ich bei einem Akkustaubsauger noch nicht. Der Feinstaubfilter ist so richtig schön dick und flauschig. Hier sieht man förmlich, dass der sicher auch entsprechend gut Staub und feine Partikel filtert.

philips aquatrio 9000 Filter vom Staubauffangbehälter

Die Saugbürste ist mit einer Rolle und zusätzlichen Gummilippen ausgestattet, zudem gibt es LEDs an der Unterseite, um auch den Schmutz auf dem Boden oder unter Möbeln, wo es etwas dunkler ist, zu erkennen.

philips aquatrio 9000 Bürsten

Die Saugwischrollen sind sowohl mit kurzen als auch langen, weichen Borsten versorgt. Ich bin wirklich gespannt, wie sich das in der Praxis schlägt. Zudem sind alle Bürsten mit einem Knickgelenk versehen, um eine einfachere Handhabung zu gewährleisten.

Was steckt alles in dem Multitalent?

Da muss ich ein wenig ausholen, denn das Gerät kann recht viel. Hier werden zunächst aus zwei Schritten einer, denn es ist möglich, mit dem AquaTrio gleichzeitig zu saugen und zu wischen. Das Clevere daran ist, dass die Bürsten gegenläufig rotieren und somit Staubflusen oder Tierhaare besser aufnimmt. Das bedeutet auch, dass es klappt, egal, ob man ihn vorwärts oder rückwärts bewegt.

Vor Ort im Werk von Philips in den Niederlanden/Drachten wurde uns im Detail erklärt wie die Zentrifugalkraft und Umdrehung der beiden Bürsten funktioniert. Die beiden Bürsten drehen sich mit bis zu 4500 Umdrehungen pro Minute. Bei der Konkurrenz gibt es oft keine Angaben dazu.

Ein Gramm Schmutz auf den Bürsten, wird durch die Zentrifugalkraft, mit 1 kg Kraft aus der Bürste gezogen. Entsprechend bleibt wenig Schmutz beim Absaugen an den Bürsten zurück.

Jetzt kommen noch weitere Talente des AquaTrio Cordless:

Wechselbarer Akku

Wenn man „saugwischt“, hält der Akku ca. 25 Minuten. Saugt man nur, dann sind auch bis zu 45 Minuten möglich. Jedoch gerade bei größeren Wohnungen, benötigt man sicher zeitlich etwas länger.

Dazu lässt sich der Akku einfach wechseln, wo ein zweiter Akku natürlich praktisch wäre. Diesen kann man extra dazu kaufen oder kauft direkt ein Bundle wo sich eben zwei Akkus im Lieferumfang befinden. Ansonsten muss man eben eine Ladepause mit verbundenem Kaffeetrinken einlegen. 😁

philips aquatrio 9000 wechselbarer Akku

Einfaches Auswechseln des Handstücks

Teppiche oder eine Couch möchte man einfach nicht feucht reinigen. Für diesen Fall lässt sich das Kombigerät, ganz einfach per Knopfdruck, vom Saugwischer in einen Sauger verwandeln. So löst sich das Motor-Handstück vom Hauptteil und man klickt es einfach auf das Saugrohr mit integriertem Gebläse und Staubbehälter drauf.

philips aquatrio 9000

Will man es etwas handlicher, um das Sofa beispielsweise abzusaugen, kann man das Saugrohr gegen eine Fugendüse oder die Mini-Motorbürste tauschen, was sich wirklich einfach gestaltet.

LC-Display mit Tasten

Per Tastendruck kann man bei Bedarf die Saugkraft oder die Durchflussmenge erhöhen. Steht er in der Station, lässt sich so auch die Selbstreinigung aktivieren. Auf dem Display ist der Ladestand des Akkus sowie der Betriebsmodus erkennbar.

Das Modell verfügt über keinerlei Sprachausgabe, die auf irgendwelche Informationen oder Fehler hinweist. So störte uns im Test beispielsweise, dass wir selbst den Wassertank überprüfen müssen um zu sehen ob noch Wasser zum Wischen vorhanden ist. Da sind wir mit der Sprachausgabe der Konkurrenz bisher deutlich verwöhnt worden.

philips aquatrio 9000 schickes Display

Ohne Station keinen Halt

Leider lässt sich das Gerät nicht einfach irgendwo im Betrieb abstellen. Ein Einrasten im Stehen liegt leider nicht vor. Das ist sicherlich der Kompromiss, dass man mit dem Gerät auch gänzlich flach Saugen und Wischen kann.

Will man kurz pausieren muss man den Sauger hinlegen, irgendwo anlehnen (mit der Gefahr das er umkippt) oder aufrecht in seine Halterung der Dockingstation stellen. Dort findet alles seinen Platz, ob nun an der Seite für die Staubsaugereinheit oder auf der Vorderseite, wenn man das Wischmodul dran hat. Dafür braucht die Station aber auch ordentlich Platz mit ihren 48 x 34,5 x 52 cm.

IMG 20220810 105343
(kleiner Größenvergleich mit Ronny, also auch für etwas größere Personen gut in der Handhabung)

Selbstreinigung

Per Knopfdruck lässt sich die Selbstreinigung aktivieren, wenn er in seiner Station steht. Dieser Vorgang dauert ca. 4 Minuten. So werden gute, saubere Ergebnisse erzielt, außer er hat wirklich extrem viel Dreck an den Rädern. Dann muss man per Hand nochmal ran.

Richtig gut finde ich, dass man die Schale, in der die Rollen gereinigt werden, auch einzeln herausnehmen kann, um sie unter dem Wasserhahn zu spülen.

philips aquatrio 9000 Abtropfschale entnehmbar

Der Praxistest mit dem Philips AquaTrio 9000

Saugen

Natürlich habe ich wie immer schön die Chipkrümel zerquetscht und verteilt. Alles auf unserem Hart- und Teppichboden, um zu sehen, ob er beides gut meistert.

philips aquatrio 9000 verteilte Chipskrümel

Man kann zwischen zwei Saugstufen per Knopfdruck wählen, wobei hier schon die niedrigere Stufe gereicht hat, um alles ordentlich wegzusaugen.

philips aquatrio 9000 kommt super unter Schränke
(Fokus der Reinigung liegt eigentlich auf Hartböden)

Zudem kommt er super unter Schränke, ohne dass man sich total verrenken muss. Durch das LED-Licht sieht man auch in den dunkelsten Ecken etwas. Das Ergebnis kann sich dabei auch echt sehen lassen.

Wer viele Teppiche zu Hause hat wird sich wohl eher um einen richtigen Staubsauger umsehen müssen. Der Fokus des AquaTrio liegt auf dem Wischen und kombinierten Saugen von Hartböden.

Härtetest beim Wischen

Dieses Mal habe ich mich nicht lumpen lasse und richtig was aus dem Kühlschrank gesucht und verteilt. Denn er soll ja auch gefordert werden. Also Kaffee, Rotwein und eine richtig hartnäckige Chilisauce und alles ein wenig eintrocknen lassen, um zu sehen, ob er auch das schafft.philips aquatrio 9000 Härtetest mit Chilisauce

Das sieht schon etwas ekelig aus, aber was solls. Also den Wassertank aufgefüllt und los gehts. Bei der ganzen Suppe schafft er es natürlich nicht alles in einem Zug aufzusaugen und zu wischen, da muss man schon mehrmals drüber wischen. Aber ich denke, wenn man sowas verkippt, wischen die meisten eh, den groben Dreck vorm Wischen mit dem Sauger weg. 

philips aquatrio 9000 beim Wischen

Auf jeden Fall hat das wirklich gut geklappt. Das Wischen macht sich wirklich hervorragend. Das einzige Manko ist, dass er nicht bis an den Rand kommt, was, wie wir mittlerweile wissen, keiner wirklich schafft. Er lässt hier ca. 1 cm Rand übrig, was für mich vollkommen in Ordnung ist. 

philips aquatrio 9000 Abwassertank nach dem Wischen

Danach habe ich den Tank geleert und nochmals das ganze Büro durchgewischt und war sehr überrascht, was auch dieser Wischsauger an Dreck vom Boden holt. 

IMG 20220810 122908 IMG 20220810 123256

Was er leider gar nicht macht, sich per Sprachausgabe oder akustischen Signal zu melden, wenn sein Wassertank leer ist. Darauf muss man leider selber achten. Die Funktion wäre echt noch schön gewesen.

Selbstreinigung 

Nach der Reinigung ist vor der Reinigung, also Abwassertank leeren und den Frischwassertank auffüllen, um die Selbstreinigung per Knopfdruck zu starten. Diese läuft knapp 4 Minuten und wird zwischendurch relativ laut. Es soll ja schließlich auch sauber werden. 

philips aquatrio 9000 Selbstreinigung, Display philips aquatrio 9000 Selbstreinigung Timer

Danach habe ich die Rollen entfernt, um zu schauen, ob das geklappt hat. Bei normalen Verschmutzungen schafft es die Reinigung ganz locker, die Rollen zu reinigen. Wenn man jedoch, so wie ich, Chilisauce in großer Menge aufsaugt, sollte man die Rollen doch nochmal per Hand spülen. 😋

philips aquatrio 9000 Selbstreinigung in Aktion

Danach einfach die Rollen mit in die Station zum Trocknen stellen. Auch ist es ratsam die Tanks trocknen zu lassen, bevor man diese wieder einsetzt. Das Herausnehmen der beiden Rollen ist extrem einfach gelöst: seitlich ein kleines Sicherungsrädchen nach links drehen und schon kann man die jeweilige Bürste herausziehen. 

philips aquatrio 9000 Rollenhalter in der Station

Handstaubsaugen

Im Zubehör befindet sich noch eine Fugendüse und eine kleine motorisiere Bürste, die man meist dann doch für Polster oder Ecken nutzt. Auch hier bringt er seine Leistung und schafft das, was man erwartet. Durch das doch eher schwere Handteil ist es auf Dauer dann doch ein wenig anstrengend. In der Regel macht man sowas aber auch nicht täglich.

philips aquatrio 9000 philips aquatrio 9000

Fazit: Philips AquaTrio Cordless 9000 kaufen?

Ich selber habe den Bisell Crosswave Pet Pro zu Hause, der mich jedes Mal aufs neue wieder überzeugt. Ein Nasswischsauger holt einfach eine menge Dreck vom Boden, aber dieser hat auch ein Kabel, was mich zunehmend stört. 🙈

Mit dem Philips AquaTrio Cordless 9000 bekommt man einfach alles. Einen Staubsauger, einen Nasswischsauger und kann ihn auch noch prima für Polster und Ecken nutzen und das alles kabellos. Das ist wirklich gut, vor allem weil alles in der Station seinen Platz findet. So benötigt man eben nicht mehrere Geräte wenn man eben doch mal nicht nass wischen / saugen kann oder will.

Auch die Reinigungsergebnisse, ob nun Wischen oder Saugen können überzeugen. Die Doppelbürsten liefern hier ordentlich ab und auch die Selbstreinigung in der Aufbewahrungsstation macht ihren Job wirklich gut. Wirklich praktisch und hilfreich ist da komplette flache saugen und wischen. Das können nur ganz wenige Geräte auf dem Markt.

Kleine Mankos gibt es: beispielsweise das er nicht ganz bis zur Kante reinigen kann. Das man das Ladekabel nicht in der Aufbewahrungsstation steckt, sondern direkt in das Handteil und er sich zudem nicht meldet, wenn das Frischwasser alle ist. Das mit dem Ladekabel finde ich nicht so wild und das mit der perfekten Kantenreinigung kann bisher kein Wischsauger richtig. Jedoch das mit der Meldung des leeren Frischwassertanks können andere bereits per Sprachausgabe besser.

Ein genial vielseitiges Bodenputzgerät, anders kann man es nicht beschreiben. 

Natürlich greift man dafür tiefer in die Tasche, aber wenn man sich überlegt, sich einen guten Staubsauger und einen Nasswischsauger zuzulegen, kommt man insgesamt auch ca. auf die Summe und hat immer zwei Geräte rumstehen. So hat man alles an einem Platz und das mit sehr guter Qualität und Reinigungsergebnissen, was will man mehr.

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Jenny

Hey, mein Name ist Jenny. Ich bin die weibliche Unterstützung in diesem Männerteam. Ich habe vorher viele Jahre in der Kommunikation gearbeitet und wollte das jetzt endlich mal in schriftlicher Form umsetzen können. Ich teste für euch neue Produkte und leg euch das schriftlich in Artikeln nieder. Früher, als ich noch Zeit hatte, war ich jahrelange WOW-Zockerin. 🤭

Kommentare (8)

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Philips AquaTrio Cordless 9000 Testbericht – ab 789€ – Ein modulares 3-in-1 Hightech Bodenputzgerät (Nassauger und Akkusauger Kombi Gerät) Zum Angebot