Yeedi Mop Station Testbericht – ab 589€ – besser Wischen und Saugen denn je? Saugroboter, Große Wassertanks, Reinigungsfunktion, Wischfunktion

- - von
Zum Angebot

Der Fokus der Yeedi Mop Station liegt, wie der Name schon vermuten lässt, stark auf der Nassreinigung und der anschließenden Säuberung der rotierenden, abnehmbaren Wischmopps in der Ladestation ausschließlich mit Frischwasser. Tatsächlich funktioniert die Wischreinigung wirklich gut. Technisch steht der Saugroboter er Konkurrenz aber nach.

+2
yeedi mop station Saugroboter und Reinigungsstation

Neuer Bestpreis! Mit Gutschein bekommt ihr die Reinigungsstation für 589€ aus einem EU-Lager auf gshopper.com.

Technische Daten Saugroboter • 2500Pa • ansteckbarer Mopps • Reinigungsstation
gshopper.com Gshopper.com 3-7 Tage Lieferzeit Versand aus europa
ab 589,00€ Gutschein erforderlich
aliexpress.com Aliexpress.com 3-7 Tage Lieferzeit Versand aus europa
amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer sich auch schon immer eine bessere Wischfunktion bei Saugrobotern gewünscht hat, wird bei der Yeedi Mop Station vermutlich keine Wünsche mehr offen haben. Oft hat man das Gefühl, dass die Wischfunktion bei Saugrobotern den gleichen Effekt hat als würde man einen nassen Lappen hinter sich herziehen. Die Reinigungsleistung ist daher meist nicht zufriedenstellend.

Bei dem neuen Modell von Yeedi sieht es aber anders aus. Hier rotieren gleich 2 Wischmopps, die zusätzlich mit entsprechenden Anpressdruck arbeiten. Momentan ist der Saugroboter inklusive Mop Station ab 589,00€ auf Gshopper.com  erhältlich.

yeedi mop station Saugroboter und Reinigungsstation
(Ziemlich groß und schwer, aber äußerst praktisch: die Reinigungs- und Ladestation.)

Technische Daten

 Yeedi Mop Station
Navigation 90° Visual SLAM
Wassertank3,5 l Frischwasser + 3,5l Schmutzwasser + 200ml im Saugroboter
Staubbehälter300 ml
Akkukapazität & Laufzeit

5200mAh, 180 min

Saugleistung200/ 600/ 1200/ 2500 Pa
Gewicht
4,1 kg
Abmessung
35,2 x 34,4 x 8,5 cm
Steigungen
20°, bis 2 cm
Teppicherkennung (+ App)
ja 
Sprachsteuerung
Alexa, Google Assistant
Mopp anhebenja 
Reinigungrotierende Mopps
Kameraja
Wischdruck
10 N
Karte
2D, regelmäßige Aktualisierung
Anpassbare Saugleistung & Wasserflussja

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Yeedi Mop Station ist das neueste Modell und sorgt durch seine innovative Technik für Gesprächsstoff, denn es gibt nicht viele Saugroboter mit Wischmopps und schon gar nicht mit 2 Mopps die dazu noch rotieren (180 U/min) und durch entsprechenden Anpressdruck auf die Oberfläche gepresst werden. Mit einer maximalen Saugleistung von 2500 Pa steht der Saugroboter anderen Modellen in nichts nach. Bei den meisten hochwertigeren Modellen beträgt die Saugleistung zwischen 2500-3000 Pa.

Der Saugroboter ist in der Farbe Weiß verfügbar mit einer Größe von 35,2 x 34,4 x 8,5 cm und einem Gewicht von 4,1 kg + 200ml Wassertank. Vom Aufbau her verzichtet Yeedi auf den Laserturm, um das Umfeld zu scannen und reduziert somit auch die Bauhöhe auf 8,5cm. Hier kommt nun eine Kamera auf der Oberseite zum Tragen, die, ähnlich wie ein Laserturm, das Umfeld erfasst und digitalisiert und in der App darstellt (VSLAM) und für eine ähnlich intelligente Navigation sorgen soll.

yeedi mop station unterseite Mop
(Ansteckbare, rotierende Mopaufsätze? Das ist neu und durch den Anpressdruck sicher auch deutlich effektiver als herkömmliche Sauger)

Ladestation & Waschstation

Da sich der Mop des Roboters nicht von alleine reinigen kann, hat sich Yeedi einen Kniff einfallen lassen. Die Ladestation dient nicht nur zum Beladen des Saugroboters während oder nach getaner Arbeit, sondern sie reinigt auch die angebrachten Wischmopps. Im Inneren der Lade- und Reinigungsstation befinden sich dazu zwei Behälter mit jeweils 3,5 Liter Fassungsvermögen.

Die Reinigung erfolgt dabei ausschließlich mit Frischwasser aus einem eigenen Tank und das Schmutzwasser wird direkt in einem separaten Behälter aufgefangen, sodass die Wischmopps ausschließlich mit sauberem Wasser gereinigt werden. Auf der Oberseite befinden sich zusätzlich 3 Bedienelemente, um auch ohne App dem Sauger schnell und unkompliziert Befehle zum Reinigen oder Säubern zu erteilen.

yeedi mop station  Reinigungsstation und Wasserbehälter
(Platz für 2 Wasserbehälter mit jeweils 3,5 Liter Fassungsvermögen)

Die Reinigung wird direkt zum Start der neuen Bodenreinigung durchgeführt und nach dem beenden ebenso. Das ganze nimmt ca. 20-30 Sekunden Zeit in Anspruch, ist akustisch auch hörbar, aber nicht so laut das es massiv stören würde. Im Reinigungsvorgang werden die Mop Aufsätze gereinigt sowie auch gespült, der Dreck der sich beim reinigen festgesetzt und angesammelt hat, entfernt.

Eine Tiefenwirksame Reinigung ist es jedoch nicht. Verfärbungen bleiben am Filzstoff des Mop Aufsatzes schon zurück.
Die große Rampe die der Sauger erklimmt um geladen und gereinigt zu werden ist nach dem Vorgang auch nass. Drumherum bleibt es aber trocken. Damit es nicht zu schnell zu üblen Gerüchen kommt, liegt sogar eine Belüftung vor der die beiden angesteckten Mop Aufsätze über 6h trocknet.

Moppfunktion & Wasserbehälter

Der Saugroboter kann durch einfaches aufstecken gleichzeitig 2 Wischmopps nutzen. Durch das Eigengewicht und die beweglichen Aufnahmen werden diese auch mittels Anpressdruck auf den Boden gedrückt, um das Reinigungsergebnis zu steigern. Ein simples aber effektives System.

Zusätzlich erkennt der Roboter auch die Verschmutzungen an den Wischmopps und fährt automatisch zurück zur Reinigungsstation. Hier werden die Moppaufsätze automatisch gesäubert und die Reinigung danach wieder fortgesetzt. 

Da die Selbstreinigung viel Wasser in Anspruch nimmt, sind in der Station zwei große 3,5 l Wassertanks verbaut. Beide sind entnehmbar und haben einen unterschiedlichen Nutzen. Der eine Tank dient, wie bereits erwähnt, zur Frischwasserzufuhr wohingegen der andere Behälter für die Schmutzwasserabfuhr vorgesehen ist.

yeedi mop station Reinigungsstation
(Behälter für Schmutz- und Frischwasser)

Sehr gute Wischfunktion

Das Hauptmerkmal des Saugroboters liegt definitiv beim wischen. Das Grundgewicht von 4,1 Kg +200g im Wasserbehälter mit elektronischer Pumpensteuerung, sorgt schon für einen guten Anpressdruck auf den Boden. Die zusätzlich aufgesteckten magnetischen Moppaufsätze sorgen für weiteren Druck und rotieren mit ~180 Umdrehungen pro Minute.

Somit wird genügend Druck zum verschmutzen Boden aufgebaut und durch die feuchten, rotierenden Mopps wird der Boden auch effektiv gereinigt. Bei frischen Flecken geht es natürlich besser als bei eingetrockneten Kaffeeflecken. Aber auch hier kann die Wischfunktion überzeugen. Mit dem ersten ansetzen der Reinigung sieht man wie die Flecken verschwinden und im Mopp aufgenommen werden.  Sollte die Verunreinigung etwas hartnäckiger sein, kann ich natürlich in der App auch ein 2 maliges Reinigen aktivieren.

Somit avanciert sich die Wischfunktion der Yeedi Mop Station zum vermutlich aktuell am besten funktionierenden Wischroboter. Die Technischen Details und die Saugkraft des Saugern stehen dem UVP von 650€ aber nach. Hier ist die Konkurrenz besser aufgestellt (Stichwort Laserumfeldscanner+Kartografierung)

Zusätzlicher Stauraum

Auf der Vorderseite der Station befindet sich ein Fach, welches als Stauraum genutzt werden kann. Diese Fach wird von einer magnetischen Kunststoffplatte verschlossen welche entsprechend abnehmbar ist. Darin befinden sich 2 zusätzliche Wischmopps zum Auswechseln und eine Reinigungsbürste. Letztere ist ziemlich praktisch, um den Schmutzwasserbehälter bei Bedarf zu reinigen. 

yeedi mop station Stauraum Vorderseite
(Reinigungsbürste und Ersatz Mopp 2x)

Saugen & Hinderniserkennung

Anders als bei den meisten Saugrobotern besitzt der Yeedi keinen Laserturm. Hier wird hat nämlich eine eingebaute Kamera verwendet und die 90° Visual SLAM (Simultaneous Localization and Mapping) Technologie verwendet um die Umgebung zu erkennen, zu scannen und in die App einzupflegen.

Wie gewohnt verfügt der Sauger auch über einen Bumper, der dazu dient, um bei Kontakt keine Möbel oder Gegenstände zu beschädigen. Zusätzlich verfügt der Saugroboter über verschiedenste Sensoren die unter anderem Stürze vermeiden und Kollision verhindern. So kann der Wisch Saugroboter auch in Treppennähe zum Reinigen losgelassen werden ohne in Gefahr zu laufen die Treppen hinunterstürzen.

yeedi mop station Draufsicht
(VSLAM Algorithmus mit Kamera auf der Oberseite soll für eine sichere Navigation sorgen)

Gute Navigation

Bei der Wegfindung und Navigation ist der Vslam 90° Kamerasensor kaum schlechter als die Laserturm Saugroboter. Die Navigation in den Räumen ist teils behutsam aber nicht zu langsam. Der große Unterschied zu den Lasertürmen oder teils auch verbauten 3D Erkennung von Objekten ist, der Yeedi fährt gerade beim erstmaligen erkunden und reinigen auf Kontakt.

Sprich der Bumper auf der Vorderseite wird rege genutzt. Allerdings teils langsam und behutsam, nicht ruckartig und heftig. Dank der verbauten  Sensoren wird aber nichts mit zu hoher Geschwindigkeit an- oder umgefahren. 

Yeedi Robot

Die verbaute Kamera spart zwar an Bauhöhe ist aber nicht in allen Lebenslagen optimal einsatzbar. Die Kamera scannt im Arbeitseinsatz die Decke, denn meist stimmt der Umriss der Wohnung nach nach unten hin überein. Bei Dachschrägen soll es aber Probleme geben da der Raum  ja spitz zuläuft und nicht identisch zum Boden ist. Ebenso könne es zu Schwierigkeiten bei schlechtem oder zu schwachem Licht geben. Hier scheint der Kamerasensor nicht lichtempfindlich genug zu sein.

Bei der Saugleistung  kann man die gewohnte Qualität von Yeedi erwarten, denn mit 2500 Pa gibt es nichts zu beanstanden. Sicherlich spricht das nur für die höchste Saugstufe, denn im Normalfall reinigt jeder Sauger auf Hartböden mit geringerer Saugleistung und erzielt ebenso ein gutes Ergebnis.

Die rotierende Walze auf der Unterseite des Saugroboters besteht zudem aus Silikon und kann leicht entnommen und gereinigt werden. Bei festen, kunststoffähnlichen Walzen lassen sich Haar oder Tierfell nicht so leicht entfernen.

Super funktionierende Teppicherkennung

Hier zeigt der Sauger wo seien Stärken liegen. Die Teppicherkennung funktioniert wirklich ausgezeichnet und erkennt die flauschigen Untergründe direkt beim Befahren, und dreht sofort auf der Hochachse um. Gelegentlich zieht er aber den Hintern mit den angebrachten Mopsen minimal mit über den Teppich.

Wenn ich die Wischfunktion nicht nutze und die Mopse abgenommen habe, reagiert die Teppicherkennung genauso präzise und schnell, steigert hier aber die Saugkraft auf die vollen 2500Pa. Für einfache Teppiche mag die Saugleistung genügen, für dicke, schwere Teppiche dann aber schon eher nicht mehr. Hier würde ich eher von einer Grundreinigung sprechen.

Yeedi Robot

App- & Sprachsteuerung

Damit man auch irgendwie nachvollziehen kann was die neue Haushaltshilfe da so reinigt oder anstellt, gibt es natürlich auch eine App-Unterstützung. In dieser lässt sich bequem die Saugleistung an die Gegebenheiten anpassen und auch der Wasserfluss des Wassertanks einstellen.

Ebenso sieht man hier die einfache Kartografierung der Räumlichkeiten die entsprechend einzeln, mehrfach oder vollständig gereinigt werden können.

Um eure Teppiche müsst ihr euch natürlich keine Gedanken machen, denn dank Teppicherkennung soll der Yedi diese selbstständig meiden, oder eben selbstständig die Saugleistung erhöhen wenn nicht gewischt wird. Alternativ lassen sich natürlich auch No-Go Areas oder Sperrbereiche einrichten um auf Nummer sicher zu gehen, dass der teure Teppich nicht mit Wasser in Kontakt kommt, oder Ecken befahren und gereinigt werden die eben nicht befahren werden sollen. Wer mag hat sogar die Möglichkeit den Sauger per Sprache umher zu kommandieren.

yeedi mop station App Anbindung & Spracherkennung

eher schwache Kartografierung

Mit dem Kamerasensor auf der Oberseite des Saugern erkennt er zwar die Räume, aber eben auch nur die groben Umrisse. Sprich: ein Stuhl, eine Wand, ein Tisch oder ein anderes Hindernis werden als ganze Fläche dargestellt und nicht einzeln erkennbar. Somit ist es in größeren Wohnbereichen teils schwer erkennbar wo genau sich der Sauger gerade befindet und reinigt. Ebenso wenig wird ein Teppich in der App optisch dargestellt.

Hier hat man nur eine ganz einfache Darstellung, die im Kern aber dennoch genügt. Nachteil der Navigation ist aber auch das man keine gezielten Punkte ansteuern und reinigen lassen kann. Hier muss immer ein eckiger Bereich markiert werden. Immerhin kann ich hier aber die Saugkraft sowie den Wasserfluss zusätzlich steuern oder auch 2x reinigen lassen. 

Räume werden zwar auch separiert dargestellt, weiter teilen oder zusammenfügen kann ich sie nicht. 

Fazit

Wer jetzt Lust auf die Haushaltshilfe bekommen hat, muss sich leider noch bis August gedulden. Erst dann wird die Yeedi Mop Station verfügbar und wird 649,99€ kosten. Preislich wird sich ziemlich sicher auch bald ein Angebot finden lassen. Ansonsten klingt das Gesamtpaket erst einmal ziemlich spannend.

Im Test hat sich die Wischfunktion sehr gut geschlagen und lässt die Wischfunktion der Konkurrenz weit hinter sich. Das perfekte Wischergebnis sollte man dennoch nicht erwarten. Zumindest ist es sichtbar besser als bei anderen.

Gegenüber des recht hohen Einführungspreises muss der eigentliche Saugroboter aber einstecken. Hier ist die Konkurrenz einfach deutlich besser aufgestellt. Sei es mit dem Laserumfeldscanner, eine 3D Hindernis Erkennung oder die deutlich besser arbeitenden Apps mit Raumeinteilung, Etagenspeicherung bzw. besserer visueller Darstellung.
Wer seinen Fokus aber eher auf die Wischleistung legt, wird hier aktuell wohl das beste Ergebnis bekommen. Unser tipp bleibt aber: wartet bis der Preis sich etwas gesenkt hat. Wir sehen das Bundle bei ~500€ gut eingeordnet. 

Features

  • Saugroboter
  • 2500Pa
  • ansteckbarer Mopps
  • Reinigungsstation
YouTube Review
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Yeedi Mop Station Testbericht – ab 589€ – besser Wischen und Saugen denn je? (Saugroboter, Große Wassertanks, Reinigungsfunktion, Wischfunktion)
Gutschein erforderlich