Artillery GENIUS ab 250€ 3D Drucker, 220x220x250mm

- - von
Zum Angebot

Aktuell liegen auch noch keine Rezensionen vor. Der Gesamtaufbau wirkt wertig und gut durchdacht, die verwendeten Materialien/ Dual-Drive Extruder sollten ein gutes Druckergebnis liefern. 

+23

Das Pro Modell bekommt ihr aktuell auf Geekbuying.com mit Gutschein für 253,39 €

Technische Daten 8 Bit Mainboard • 220x220x250mm Druckfläche • Direct Drive Titan Extruder • 0,4mm Volcano Düse • 600W Verbrauch
banggood.com Banggood.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus europa
Technische Daten 32 Bit Mainboard• 220x220x250mm Druckfläche • Direct Drive Titan Extruder • 0,4mm Volcano Düse • 600W Verbrauch
banggood.com Banggood.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus europa
geekbuying.com Geekbuying.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik

Hersteller von 3D Druckern gibt es wie Sand am Meer, die Auswahl wird immer größer. Der Artillery GENIUS macht es wohl kaum einfacher. Preislich liegt der Drucker bei 249,83€ auf Banggood.com und ist zu 95% schon fertig zusammengesetzt. Entsprechend einfach und schnell sollte der restliche Aufbau werden. Die Druckfläche liegt bei 220x220x25mm und wird wohl für das meiste locker ausreichen.

Artillery GENIUS Abmessungen

technische Daten 

NameArtillery Genius Artillery Genius Pro
Hotbed220x220x250mm, 220 x 220 x 250mm
ExtruderDirect Drive Titan Extruder, 0,4mm Volcano Düse1 x Volcano-Düse aus Titan, max. 240°C, Direct-Extruder
AnschlüsseUSB-B, USB-A und microSD-PortUSB-B, USB-A und microSD-Port
Abmessungen/Gewicht47x413x48cm 7,9Kg43 x 39 x 59 cm/9,6 kg
Mainboard8Bit Makerbase general Board32 Bit Ruby Board
BesonderheitSpannungs-Switch, Touchscreen, duale z-AchseSpannungs-Switch, Touchscreen, Autolevel Sensor, angepasste Verkabelung, duale Z -Achse+ Anpressdruck anpassbar

Schneller Aufbau

Der Aufbau ist auch für den Leien recht schnell erledigt. Eine farbige Anleitung liegt vor und im Grunde muss nur der Z-Achsen Aufbau mit dem Unterbau verbunden werden. Dafür benötigt man gerade mal 4 Schrauben. Entsprechendes Werkzeug liegt auch bei. Danach nur noch die wenigen Kabel anbringen und schon kann es fast los gehen.

Die Rechen- und Bedieneinheit ist platzsparend „unter“ dem Drucker verstaut worden, das Touchpad zur Bedingung ist so auch bequem erreichbar. Darüber befindet sich das Druckbett das bis zu 130° aufgeheizt  (beheizt in 130 Sekunden laut Hersteller Angabe) werden kann, die Druckfläche selbst misst 220x220x250mm.

Herumfliegende oder lose Kabel findet man so scheinbar nicht, alles ist sauber geführt und optisch ansprechend gehalten. Das Druckbett/Headbed muss manuell über die darunterliegenden Drehknöpfe ausgerichtet werden, einen Auto Level Sensor kann man sicher auch nachrüsten (eventuell neue Firmware benötigt).

Artillery GENIUS Kabelführung

Auf der Rückseite des Z-Achsen Aufbau befinden sich 2 mechanisch angetriebene Achsen die für eine gleichbleibende Druckqualität in der Höhe sorgen sollten. Zusätzlich unterstütz das ein Zahnriemen oberhalb der Z-Achse, welches aber vermutlich nicht zwingend nötig sein sollte.

Das Filament (1,75mm) wird oberhalb gerade nach unten zum Extruder/Feeder (Direct Drive Titan Extruder mit 0,4mm Volcano Düse, keine Angabe: vermutlich bis 250°) geführt. Hier hat man sich für eine einheitliche Lösung entschieden und nicht aufgesplitet in zwei Systeme wie sonst (Feeder+Extruder).

Ein, zwischen Filament und Direct Drive Extruder geschalteter, Filamentsensor stoppt den Druck sofern das Filmamt während des Druckes zur Neige geht. Ein weiterführen des Druckes nach einem Stromausfall wird auch unterstützt.

Artillery GENIUS Extruder

Unterschiede zwischen Genius und Genius Pro

Die Unterschiede halten sich recht zurück, können aber dennoch für eine saubereren oder schnelleren Druck sorgen.

Das Pro Modell unterstützt einen Autolevel Sensor und verfügt über ein verbessertes Kabelmanagement und kann, im Gegensatz zum normalen Genius Modell, auch die Rollenspannung auf der Z-Achse einstellen. Ein paar kleinen Details sollen sich auch noch unterscheiden, der größte Unterscheid ist aber das 32Bit Ruby Mainboard. 

 

Die benötigten .gcode Dateien werden über den USB Port direkt via PC gesendet oder etwas bequemer per Micro-SD Karte ausgelesen. Zum slicen der 3D Dateien kann man wieder die bunte Vielfalt walten lassen: Cura, Repetier Host und andere Programme sind nutzbar.

Die Art des Filamentes ist ebenso vielfältig: PLA, ABS, TPU, Flexibles Filament. Der Stromverbrauch im Betrieb liegt bei maximal 600W. Recht viel für die halbwegs kleine Maschine.

Das Gewicht liegt aufgebaut bei ca. 8,9kg, die Abmessungen liegen bei 430x390x590mm inklusive Rollenhalter obendrauf.

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Aktuell liegen auch noch keine Rezensionen vor. Der Gesamtaufbau wirkt wertig und gut durchdacht, die verwendeten Materialien/ Dual-Drive Extruder sollten ein gutes Druckergebnis liefern. 

Features

  • 3D Drucker
  • 220x220x250mm Druckfläche
  • max 150mm Druckgeschwindigkeit
  • Direct Drive Titan Extruder, 0,4mm Volcano Düse
  • 600W Verbrauch (mit zugeschalteten Heizbett)

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Artillery GENIUS ab 250€ (3D Drucker, 220x220x250mm) Zum Angebot