FENGMI R1 Nano ab 768€ – der kleinste Ultrakurzdistanz Projektor? ALPD Laser, FHD, 1200 ANSI Lumen

- - von
Zum Angebot

Der FENGMI R1 Nano ist klein und handlich und bietet ordentliche Helligkeit und kommt mit moderner ALPD Technik. So will Fengmi die Ultrakurzdistanzprojektoren unters Volk bringen. 

+2
FENGMI R1 Nano Ultrakurzdistanzprojektor auf dem Schrank

Mit unserem hinterlegten Gutschein und dem Verzicht auf eine Transportversicherung drückt ihr den Preis des Projektors auf 713,32€ auf Banggood.com. Mit Transportversicherung kommt ihr auf 732,84€

Technische Daten Kurzdistanzbeamer • Full-HD • ALPD Laser Technik • 1200ANSI Lumen
banggood.com Banggood.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik

Nicht immer zählt die Größe, denn es kommt auch auf die inneren Werte an. So kann der recht kleine FENGMI R1 Nano mit den Abmessungen von 200x200x70mm, mit der modernen ALPD Laser Technologie, einer Full-HD Darstellung und einer guten Helligkeit von 1200 ANSI Lumen bereits auf dem Papier überzeugen.

Aktuell bekommst du den Ultrakurzdistanzprojektor, der nur wenige Zentimeter Abstand zu Wand /Leinwand benötigt um ein riesiges 120″ Bild zu projizieren, bereits ab 768,41€ auf Banggood.com im Angebot.

FENGMI R1 Nano Ultrakurzdistanzprojektor Schräg von oben

Technische Daten des FENGMI R1 Nano

 FENGMI R1 Nano
Abmessungen 200x200x70mm
Gewicht1,44kg
LichttechnikALPD Laser 0,23″ DMD
Native Auflösung/unterstütze Auflösung 1920×1080/4k downsampling
Bildgröße40″ – 120″
Projektionsradius0,233:1
Helligkeit1200ANSI Lumen
Kontrast2000:1
Sonstiges2x5W  Lautsprecher, WLAN, Bluetooth, automatische Trapezkorrektur, Screen mirroring  
AnschlüsseUSB-Typ-C, HDMI, USB-A, 3,5mm Ausgang
Unterstütze Bild- & TonformateHDR10+, Dolby Audio, DTS

Fengmi gehört im übrigen auch zum Xiaomi Ökosystem. 😁

Ultrakurzdistanz? Was ist das?

Eigentlich sagt der Name es schon fast aus. Der Projektor wird mit nur wenigen Zentimetern Abstand zu Leinwand gestellt und zaubert dadurch bereits ein Bild von 40-120 Zoll Diagonale an die Wand. Je nachdem wie „groß“ der Abstand ist. Beispielsweise brauchte der Xiaomi 4k Laser Projektor gerade einmal 49cm Abstand, um ein 150″ großes Bild zu projizieren.

FENGMI R1 Nano Ultrakurzdistanzprojektor im Einsatz 120 Zoll diagonale
(Wenig Abstand und ein riesiges Bild)

Im Vergleich dazu braucht man bei einem herkömmlichen Projektor um auf 150 Zoll zu kommen, gut 4 bis 5 Meter Abstand zur Leinwand.😳 So bekommt man beim Fengmi R1 Nano beispielsweise bei 20cm Abstand ein 40″ großes Bild und bei 60cm Abstand zur Wand bereits eine Diagonale von 2,6m, was der Größe von 120″ entspricht. Diesen Platz muss man erst einmal als freie Wandfläche haben. 😅 

Kompakt, klein, mit moderner Technik

Die Abmessungen sind wohl das wahre Highlight dieses wirklich kleinen Ultrakurzdistanzprojektors. Mit gerade einmal 1,44kg und 200x200x70mm Breite/Tiefe und Höhe ist er ausgesprochen handlich. Dank ALPD Laser Technologie (Advanced Laser Phosphor Display) in Kombination mit einem 0,23″ DMD Chip zaubert der Projektor ein recht helles und großes Bild an die Wand. 

Per automatischer Trapezkorrektur richtet sich das Bild auch eigenständig aus und kann sicherlich auch noch manuell an den Ecken an die vorliegende Leinwand ausgerichtet werden.

FENGMI R1 Nano Ultrakurzdistanzprojektor automatische Trapezkorrektur

Ebenso ist auch hier ein Sensor verbaut, der Bewegungen vor oder neben dem Projektor registriert und das Bild direkt abschaltet. Das schützt ungewollte Blicke in das helle Leuchtmittel während der Projektion.

FENGMI R1 Nano Ultrakurzdistanzprojektor Bewegungssensor im Einsatz

Die maximale Auflösung, also nativ dargestellt, beträgt 1920×1080 Pixel. Mit eingespielten 4K Material kann der Beamer aber auch umgehen. Hier wird das Bild entsprechend heruntergerechnet. 

Eingespeist wird das Bild natürlich per HDMI Port (vermutlich 2.0) oder auch kabellos per Smartphone oder Tablet. Screen Mirroring wird ebenfalls unterstützt. Angaben zum Betriebssystem liegen aber nicht vor. Die Mutmaßung liegt aber nahe, dass es sich wie bei Xiaomi um eine Android 9 TV Oberfläche handelt.

Ordentliche Helligkeit auch am Tag

Mit den gegebene 1200 ANSI Lumen kann man auch am Tag den einen oder anderen Film schauen. Allerdings sind die Schwarzwerte dann eher grau und das Bild wirkt farbloser. Um das beste Bildergebnis zu bekommen, sollte der Raum abgedunkelt oder am besten ganz dunkel sein. Was den Farbraum angeht, soll dieser Projektor 110% des Rec.709 Bereichs abdecken.

FENGMI R1 Nano Ultrakurzdistanzprojektor Projektor schräg oben

Stromversorgung via USB Typ-C

Das schreit nach einer mobilen Verwendung. Zumindest wenn man eine entsprechend leistungsfähige Powerbank sein Eigen nennt. Alternativ ist die Stromversorgung per Netzstecker natürlich auch möglich.

Ansonsten liegt nur ein HDMI Port, ein USB-A Port der, 3,5mm Ausgang und eben der USB-Typ-C Port vor. Wer mehrere Geräte in Verwendung hat, muss hier mit einem HDMI Switch (ab 8,99€ auf Amazon) arbeiten.

FENGMI R1 Nano Ultrakurzdistanzprojektor Anschlüsse Rückseite
(Wenige, aber ausreichende Anschlüsse)

Eingebaute Stereo Lautsprecher

Die beiden 5W Lautsprecher können natürlich keine Anlage oder hochwertige Lautsprecher ersetzen. Dennoch untermalen sie das gezeigte sicherlich recht gut. Das zeigte auch Xiaomis Full-HD und 4K Beamer schon. Allerdings lag da die Ausgangsleistung bei 30W.

Praktischerweise kann man per 3,5mm Klinke das Audio auch an andere Endgeräte weiterleiten, eine Bluetooth Kopplung wird sicherlich auch möglich sein.

FENGMI R1 Nano Ultrakurzdistanzprojektor Stereo Lautsprecher

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Ja, dieser handliche Projektor weckt Interesse. Gerade da man keinen großen/tiefen Raum benötigt, um eine riesige 120 Zoll Bildfläche an die Wand zu projizieren. Die verwendete Technik kam so auch schon in den unterschiedlichsten Xiaomi Projektoren zum Einsatz.

Nachteil wird aber vermutlich die chinesische Herkunft sein, da das Betriebssystem sicherlich nur in Chinesisch, eventuell auch in Englisch nutzbar ist. Nähere Details fehlen hier aber zum aktuellen Zeitpunkt.

Das störte aber bei den Xiaomi Projektoren auch nur bedingt, da man die chinesischen Apps nicht nutzen konnte (region lock) und ich persönlich einen Projektor als reines Wiedergabe-System in Kombination mit dem HDMI Eingang und meinem AV-Receiver nutze oder die Konsole auch direkt angeschlossen habe.

Mit etwas Glück und Hoffnung wird es eventuell auch eine globale Version geben. Warten wir es ab. 😊

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

FENGMI R1 Nano ab 768€ – der kleinste Ultrakurzdistanz Projektor? (ALPD Laser, FHD, 1200 ANSI Lumen) Zum Angebot