Nicht verfügbar

Das gewählte Angebot ist leider abgelaufen, nicht mehr verfügbar oder wurde vom Händler beendet. Wir haben jedoch viele weitere interessante Schnäppchen und Deals die auf dich warten.

Nichts verpassen

Lass Dir keine unserer Artikel entgehen und hole Dir täglich die neuesten und interessantesten Artikel und Gadgets direkt per RSS-Feed oder die Top-Angebote als Newsletter (1x wöchentlich).

+6

Flying Bear Ghost 4S ab 331€

Der Flying Bear Ghost 4S Drucker bietet zwar “nur” eine Druckfläche von 255x210x210mm, ist aber fast komplett von Wänden umschlossen und dürfte so den Geräuschpegel beim Druck und eventuell auch die Wärme besser isolieren. Der 3D-Drucker ist bereits ab 331,12€ auf Banggood.com bestellbar und bietet ein leises 32Bit Mainboard und einen direct BMG Dual Extruder sowie einen Filamentsensor. So kann herkömmliches PLA wie auch ABS und flexibles Filament gedruckt werden.

Mit einer Grundfläche von 392x342x420mm nimmt der Flying Bear Ghost 4S nicht so viel Platz in Anspruch, bietet dahingegen aber nur ein verhältnismäßig kleines Druckbett mit 255x210x210mm an. Das liegt aber daran das die Konstruktion etwas anders gelöst ist als bei herkömmlichen 3D Druckern. In diesem Modell bewegt sich das Druckbett von oben nach unten (Z-Achse). Im oberen Bereich des Druckes sitzt der Druckkopf der sich hier auf der X und Y Achse hin und her bewegt. Normalerweise bewegt sich das Druckbett nach vorn und hinten (Y-Achse) beziehungsweise der Druckkopf auf der X Achse sowie nach oben auf der Z Achse. Im Gesamten soll hier so ein sauberer Druck mit weniger Vibrationen erfolgen.

Das Ganze wird durch ein neues STM 32 Bit Mainboard unterstützt das die Laufbewegungen der Achsen auch im Geräuschpegel senken soll. Wer sich schon mal mit etwas aktuelleren 3D Druckern beschäftigt hat, kennt diese fast geräuschlosen Druckvorgänge sicherlich schon. Allerdings ist nicht beschrieben welche Stepper Driver verwendet werden, denn daran liegt es ebenso ob der Drucker etwas lauter im Betrieb oder ziemlich leise ist. Zusätzlich wird im Inneren des Extruders eine Silikonabdeckung verwendet die den Wärmeverlust etwas reduzieren sollte. Die nicht näher genannte Düse zum Drucken liegt wie gewohnt in 0,4mm vor und man kann hier handelsübliches 1,75mm Filament von der Rolle verwenden. Ebenfalls wird die X-Achse auf runden Metall-Profilführungen geführt. Hier sollte es zu keinem großen Spielraum während des Druckens kommen.

Wer andere Materialien drucken will kann durchaus auch ABS oder flexibles Filament nutzen. Für eine saubere Zuführung des Filamentes wird ein DualDrive Extruder verwendet. Dieser Feeder/Extruder soll zuverlässig alle gängigen Filamentsorten zuführen und in den Druckkopf leiten. Die Schichhöhe liegt hier bei den üblichen 0,4mm, kann jedoch wahlweise in der jeweils verwendeten Software aber auch auf bis zu 0,05mm verringert werden. Im Regelfall nutze ich eine Schichthöhe zwischen 0,16 oder 0,2mm. Das ist ein Kompromiss aus Qualität und Druckzeit. Je geringer die Schichthöhe umso sauberer die Drucke, umso länger aber auch der Zeitaufwand.

 

Sicherlich kann man hier je nach gedruckten Modell auch einen Kompromiss in der Geschwindigkeit des Druckers eingehen. Maximal kann man hier bei 150mm/s Drucken. Kurz zum Vergleich: ich drucke meist mit 45-55mm/s um saubere Ergebnisse zu erzielen. Die Genauigkeit der Achsen liegt bei 0,01mm der X/Y Achse, die Z-Achse auf der das Druckbett geführt wird liegt bei 0,002mm. Die magnetische Druckbettauflage besteht aus Glas und soll mit der Beschichtung für gut haftende Drucke sorgen. Die maximale Temperatur liegt hier bei 110°C, die Druckdüse kann auf bis zu 260°C aufgeheizt werden.

Die benötigten 3D Modelle werden per Slicer wie Cura oder Repetier Host am PC bearbeitet und können per PC USB Direktverbindung zum Drucker oder via Micro-SD Karte oder USB Stick auf den Drucker übertagen werden. Alles weitere wird dann per 3,5 Zoll Farbdisplay mit Toucheingabe ausgewählt und eingestellt. Das Druckbett muss manuell gelevelt werden, denn einen Autolevel Sensor gibt es nicht im Lieferumfang. Sollte der Strom im Betrieb ausfallen kann man an der letzten Position nach dem Wiederaufnehmen der Energiezufuhr, den Druck weiter durchführen lassen. Gleiches gilt wenn das Filament im Druck alle gehen sollte. Im Betrieb verbraucht der Drucker maximal 300W. Wie hoch der Stromverbrauch tatsächlich ausfällt liegt an euren eigenen Einstellungen wie der Druckbett Temperatur bzw wie hoch die Temperatur für die Düse eingestellt wurde. Durch das fast geschlossenen Gehäuse sollte man aber auch einen besseren Energiewert erreichen als bei komplett offenen 3D Druckern.

Sofort loslegen kann man nach dem Auspacken aber noch nicht. Der Flying Bear Ghost 4S 3D-Drucker ist ein Bausatz der allerdings mit wenigen Handgriffen einsatzbereit ist. Werkzeug und alle benötigten Materialien wie Schrauben etc. sollten dem Lieferumfang beiliegen. Laut Herstellerangaben soll man in bereits 10 Minuten fertig mit dem Aufbau sein.

  • Auf Amazon ist der Drucker nicht gelistet. (Stand 02.03.2020)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Viele Kundenrezensionen gibt es noch nicht, aber die Qualität scheint überzeugend zu sein, gerade weil eine fast geschlossenes Gehäuse vorliegt das final mit wenigen Handgriffen (und zusätzlichen Material ) geschlossen werden kann. Vor allem wer vor hat ABS zu drucken wird diesen Vorteil zu schätzen wissen. Der Aufbau sei nicht so schwer, denn einige Youtube Videos zur Hilfestellung gibt es bereits.

Features

  • 3D Drucker
  • fast fertiger Bausatz
  • 0,4mm Düse, 260°C max
  • Druckbett, 110°C 
  • Filament Sensor, DualDrive Extruder
  • PLA, ABS, TPU, Flexibles Filament , Holz etc.
  • 300W

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.