+14

Creality3D CR-X ab

569€

(2 farbige Drucke, 300x300x400mm Druckfläche)

Creality3D CR-X ab

569€

(2 farbige Drucke, 300x300x400mm Druckfläche)

  • fast fertiger Bausatz • 2 farbige Drucke • 300x300x400mm Druckfläche • 4,3 Zoll Touchscreen • 2x angetriebene Z-Achsen • verbesserte Belüftung des Extruders

Gearbest.com
Gearbest.com
568,91€ *
Gutschein: DECrealityCRX | 8-18 Tage Versand aus Deutschland
Zum Shop
Zollfrei via Versandart Germany Priority Mail, Germany Express, Europe Railway Registered
Banggood.com
Banggood.com
594,77€ *
Gutschein: c5029d | 8-18 Tage Versand aus Deutschland
Zum Shop
Zollfrei via aufpreispflichtiger Versandart Priority Direct Mail
Tomtop.com
Tomtop.com
612,29€ *
8-18 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
Zollfrei via Versandart Standard Shipping
* Preise von 21.09.2018 - 10:43 Uhr zzgl. Versand. Beachte das beim Import aus dem EU-Ausland die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% fällig wird und etwaige Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen können. (Weitere Informationen)

Mit dem brandneuen Creality 3D CR-X erscheint von Creality3D ein Single-Extruder Modell das in der Lage ist zweifarbig zu drucken. Zudem wurden einige Detailverbesserungen vorgenommen um ein bequemeres und besseres Druckergebnis zu erhalten. Sei es der Touchscreen oder die gesamte Technik die nun unter dem Drucker Platz gefunden hat, oder die zweite Z-Achse wie im CR-10 S Modell. Momentan bekommst du den schnell zusammenzubauenden 3D Drucker ab 568,91€ auf Gearbest.com.

Mit dem Cr-10 hat Creality gezeigt was sie im 3D Druckerbereich anstellen können. Sicherlich ist der Cr-10 alles andere als Perfekt mit ein paar Detailverbesserungen kann man aber fantastische Druckergebnisse bekommen. Der neue Creality 3D CR – X ist ähnlich schnell aufgebaut, unterscheidet sich im Detail aber dennoch.
Sei es die Möglichkeit zeitgleich mit 2 Farben zu drucken oder endlich auf einen 4,3 Zoll Touchscreen zurückzugreifen. Hier wurde auch der Extruder etwas angepasst und wird nun mit 3 Lüftern bestückt, wobei die wechselbare 0,4mm Düse schon direkt von 2 Lüftern gekühlt wird. Die komplette Filamentzuführung des Extruders ist nun auch aus Metall gefertigt, üblicherweise wird hier sonst oft auch auf Kunststoff zurückgriffen.

Weiterhin hat man sich bemüht den benötigten Platz soweit zu reduzieren das keine einzelne Steuerungsbox mehr seitlich neben dem recht großen Drucker mit 300x300x400mm Druckfläche steht. Die komplette Bos ist nun unterhalb des Druckers verbaut worden. Die Steuerungsbox selbst wurde auch nochmals verbessert und soll nun unter anderem sicherer sein. Das anschließen und verbinden selbiger Box ist nun noch einfacher, da es nur 2 Breitbandkabel zum einstecken gibt. Im Betrieb werden dennoch um die 480W benötigt. 
Das Filament sitzt nun auch oberhalb des Druckers und nimmt somit auch weniger Platz in Anspruch. 
Nun ist die gesamte Technik unterhalb des abermals beheizbaren Druckbettes verschwunden. Auch hier gibt es eine Änderung, es kommt keine Glas- oder Spiegelglatte mehr zum Einsatz sondern ein “Carboloy Silicon” Druckplattform die nach dem Ankühlen den Halt und die Haftung zum Filament verlieren soll, so das die fertigen Drucke leichter entfernt werden können. Das Druckbett muss aber weiterhin manuell ausgerichtet werden, hier sind aber schon größere Stellräder verbaut um ein leichteres bedienen und leveln zu garantieren. Bei anderen Modellen hat man sich diese selbst ausgedruckt 🙂
Wie üblich kommt hier 1,75mm Filament in den unterschiedlichsten Farben in Form von ABS, PLA, TPU etc. genutzt werden.

Die Druckaufträge werden wie gewohnt via Micro-SD Karte (Micro-SD Karte +USB Stick liegen schon bei) zum Drucker transferiert. Als Software kann man sich eigentlich wieder frei entfalten, Cura ist als Slicer da dennoch wohl mit am beliebtesten, auch wenn die vielen Einstellungen etwas Zeitaufwendig sind und etwa Erfahrung benötigen. Da man aber auch fertige Profile einbinden kann, erspart das eine Menge arbeit. Die Druckfläche beträgt 300x300x400mm und wird von zwei mechanisch angetriebenen Z-Achsen in der Höhe stabilisiert. Druckt man zweifarbig verringert sich die nutzbare Fläche auf 270x270x400mm.

Eins sollte man sich mit dem Kauf eine 3D Druckers aber bewusst sein: man investiert viel Zeit mit seinem neuen Hobby und man muss auch gelegentlich an den Bauteilen nachjustieren um zB. die X/YBänder wieder zu straffen oder das Heizbett etwas laufruhiger und straffer zu stellen. Das ist aber so gesehen weniger das Problem wenn man sich mit der Materie schon mal ein wenig beschäftigt hat. Das entrechende Werkzeug liegt glücklicherweise auch schon im Lieferumfang bei. Kennt man sich noch nicht so gut aus, helfen hunderte Videos auf Youtube um das zu finden was man gerade sucht. Ebenfalls sind die Facebook Gruppen oder sonstige Foren nicht zu unterschätzen.

  • Auf Amazon ist der noch brandneue Drucker noch nicht zu finden. (Stand 16.08.2018)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Momentan gibt es leider noch keine Rezensionen der Käufer zum Creality3D CR- X.

Features

  • fast fertiger Bausatz, schnelle zusammenbauen
  • 2 Farbige Drucke
  • 300x300x400mm Druckfläche
  • 4,3 Zoll Touchscreen
  • 2x angetriebene Z-Achsen
  • verbesserte Belüftung des Extruders

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.