Honor Magic V – das erste faltbare Handy von Honor faltbares AMOLED 7,9″, Snapdragon 8 Gen1

- - von

Endlich stellt Honor das neue, faltbare Flagship offiziell vor. Allerdings kommt das Smartphone erst einmal nur auf den chinesischen Markt. Technisch ist es dennoch durchaus spannend zu sehen was Honor hier auf die Beine gestellt hat. 

+2
Honor Magic V Promo Bild, aufgeklappt

Neben beispielsweise Samsung, Huawei, Oppo, Motorola und Xiaomi bietet nun erstmals auch Honor ein faltbares Smartphone an.

Vorerst ist es nur für den chinesischen Markt vorgestellt worden und soll dort umgerechnet ~1380€ kosten (9999 Yuan) kosten. Ob oder wann oder in welcher Form es in der EU oder Deutschland veröffentlicht wird, steht noch in den Sternen.Dennoch wollen wir hier alle bisher bekannten Fakten zusammenfassen.

Honor Magic V Display Spezifikationen

Technische Daten des Honor Magic V

 Honor Magic V

Außendisplay

6,45″, 2560×1080 Pixel, AMOLED, 120Hz, 431PPI, DCI-P3 100%, 1000 Nits, HDR10+, 21:9

Innendisplay

7,9″, 2272×1984 Pixel, AMOLED, 90Hz, 381PPI, DCI-P3 100%, 800 Nits, HDR10+, 10:9
ProzessorSnapdragon 8 Gen1, Octa-Core 2,99 GHz, 4nm
GrafikchipAdreno 730 
RAM12 GB, LPDDR5
Interner Speicher265/512 GB, UFS 3.1
Kamera50MP Hauptkamera (f/1.9)

50MP Ultra Wide Camera (f/2.2)

50MP Spectrum Enhanced Camera (f/2.0)
Frontkamera42 MP Frontkamera
Akku4750mAh, 66 Watt Schnellladen
KonnektivitätUSB-Typ-C 3.1 Gen 1, Dual-Band WLAN 6, Dual-Sim, 5G, NFC, Bluetooth 5.2, GPS, 
FeaturesFaltbares Display, seitlicher Fingerabdrucksensor, Stereo Lautsprecher, IMAX ENHANCED, DTS:X
BesnonderheitenHTEE + QTEE DualSecurity System
Maße / Gewichtaufgeklappt: 160.4 x 141.1 x 6.7 mm, geschlossen: 160.4 x 72.7 x 14.3 mm / 288g
BetriebssystemAndroid 12, Magic UI 6

Kleineres Display außen, großes Display innen

Das Außendisplay bietet 6,45″ und reiht sich damit in die Abmessungen aktueller Smartphones ein. Im geöffneten, also aufgeklappten Zustand erreicht man mit dem Innendisplay eine Diagonale von 7,9 Zoll, also einer handlichen Tabletgröße. Optisch und auch technisch geht man hier den Weg eines Samsung Galaxy Fold Modells.

Oppo hatte hier auch schon einen anderen Lösungsansatz, denn hier fuhr das Display aus dem Oppo X (aktuell noch ein Konzept Phone) in die Breite und wurde nicht aufgefaltet. Beim Oppo Find N greift man aktuell jedoch auch das bewährte Konzept von Samsung auf.

Honor Magic V Außendisplay

Das Außendisplay sowie das Innendisplay sind mit einem AMOLED Panel mit 120 Hz bzw. 90 Hz (Innendisplay) Bildwiederholrate bestückt worden. Beide Displays beherrschen HDR10+ und haben eine hohe Helligkeit. Das Außendisplay liegt bei maximal 1000 nits, das Innendisplay bei 800 nits. Beide unterstützten zudem den DCI-P3 Farbraum zu 100%. Entsprechend ausgewogene und lebensechte Farben werden dargestellt. 

Honor Magic V aufgeklappter Zustand

Schaut man sich die Auflösung beider Displays an, muss man hier auch keine wirklichen Kompromisse zu anderen Geräten erwarten. Das Außendisplay nutzt 2560×1080 Pixel und ist somit etwas schärfer und höher aufgelöst als das große Innendisplay mit 2272×1984 Pixeln.

Das macht eine Pixeldichte von 431PPI sowie 381PPI für das innenliegende Display.

Und wie haltbar / stabil ist das Magic V?

Samsung bewarb sein neues Galaxy Fold 3 mit mehr Stabilität als beim direkten Vorgänger. Auf diese Erfahrung kann Honor natürlich noch nicht zurückgreifen.

Honor Magic V Drop Test
(Das tut weh beim Zuschauen: Drop Test/Falltest des Honor Magic V) 

In der chinesischen Live Präsentation auf YouTube ließ der CEO George Zhao das Honor V im geschlossen Zustand 2x auf dem Boden fallen: aus Kopfhöhe. Allen Anschein nach überlebte das Smartphone diesen Hardcore Test. Dennoch schmerzlich zu sehen, wenn man bedenkt, dass hier umgerechnet etwa 1380€ auf den Boden knallen. 😵

Zumindest scheint das curved nano Crystal Glas auf der Vorderseite seinen Soll zu erfüllen.

Wassertropfen-Scharnier

Das Ganze klingt komisch, erklärt sich mit einem Bild aber deutlich leichter. Aufgeklappt ist das Display in der Mitte gerade, gefaltet formt sich die Fläche im Scharnier tropfenförmig zusammen, um nicht einen scharfen Knick in das Display zu knicken. 

Honor Magic V Wassertropfenscharnier
(Im zusammengeklappten Zustand ergibt sich eine Wassertropfenform des Displays)

Der Sinn dahinter ist klar: die Falt-Stelle bleibt rund und nimmt nicht den Knick direkt auf, was der Langlebigkeit des Displays ebenso zugutekommt. Das sollte in der Betrachtung im Gesamten auf dem Display auf jeden Fall auch zugutekommen. Viele von euch kennen ja sicher die Galaxy Fold 2/3 Smartphones wo der Knick/Falz-Stelle mittig des Displays im geöffneten Zustand zu sehen ist.

Wie schnell ist die Hardware des Honor Magic V?

Da geht Honor dieses Mal keine Kompromisse ein und setzt auf das schnellste Pferd im Stall. Natürlich wird auf den neusten Qualcomm Prozessor gesetzt: Snapdragon 8 Gen1 Octa-Core mit 3Ghz maximaler Taktung, gefertigt in 4nm. Der direkte Vorgänger der Snapdragon 888 hatte durchaus Hitzeprobleme und wurde recht schnell heiß. 

Honor Magic V Snapdragon 8 Gen 1

Auch hier zeigte Honor eine Grafik, die anschaulich darstellte, dass die Temperatur nicht auf mehr als 39,2°C Beispielweise beim Spielen steigt. Samsung liegt laut Folie, hier bei 41,2°C. Hier scheint das System gut gekühlt zu sein und/oder Qualcomm hat die CPU besser angepasst.

Honor Magic V Wärmeentwicklung

Von der Speicheraustattung her gibt es zwei Modelle: 12/256GB und 12/512GB. In beiden Varianten setzt man hier auf den flotten LPDDR5 Arbeitsspeicher und die UFS 3.1 Speicheranbindung.

Ansonsten steckt natürlich auch alles drin, was man so braucht: Stereo Lautsprecher, NFC, WLAN 6, 5G (Angaben zu den Bändern fehlen noch aktuell), Bluetooth 5.2, GPS und auch wieder den USB-Typ-C 3.1 Gen. 1 mit Videoausgabe.

Worauf man aber verzichten muss: induktives Beladen und eine IP zertifizierte Wasser- & Staubdichtigkeit. Zumindest gab es dazu keine Angabe in der Präsentation.

50 Megapixel Kameras

Natürlich liegt auch die Kamera wieder im Fokus der Präsentation. Die Hauptkamera setzt auf einen 50 Megapixel Sensor mit einer Blende von f/1.9, dazu gesellen sich eine ebenso große 50MP Ultraweitkamera (f/2.2)  und eine  50MP „Spectrum Enhanced Camera“ (f/2.0). Was genau Letzteres bewirkt ist uns noch nicht so ganz schlüssig.

Die Frontkamera nutzt einen ebensowenig näher benannten 42 Megapixelsensor.

Honor Magic V Kamerasetup auf der Rückseite

Dual Akku und 66 Watt beladen

Damit das faltbare Handy nicht einseitig zu schwer wird, hat man sich hier für ein duales Akkusystem entschieden. Das kommt dem Beladen mit 66 Watt auch zugute. So soll es in ~40 Minuten auch wieder von 0% auf 100% aufgeladen sein.  Neue Rekorde stellt das Honor Magic V damit natürlich nicht auf, hier kommt aber eben der Formfaktor und die Dicke ins Spiel.

Honor Magic V Dual Akku & 66 W schnellladen

Aufgeklappt misst es 160,4 x 141,1 x 6,7 mm und im geschlossen Zustand 160,4 x 72,7 x 14,3 mm bei ~ 288g. Das Gewicht scheint sich je nach Farbe/Material etwas zu unterscheiden. Mit den 1,41 cm ist es recht wuchtig und in Kombination mit den ~288g Gewicht nicht für jede Tasche /Handtasche geeignet. 

Honor Magic V Dual-Screen Anwendungen

Magic UI 6 & HTEE + QTEE DualSecurity System

Honor stellte auch ihr neues Betriebssystem auf Basis Android 12 vor. Magic UI 6 soll flotter sein, mehr Einstellungsmöglichkeiten bieten, besser anpassbar werden und bietet wohl auch eine doppelte Sicherheitsebene namens HTEE und QTEE an. Die Vorstellung nahm einen großen Bestandteil der Pressekonferenz ein. Auch wurde gezeigt, wie gut die Dual-Screen bzw. Dual-App Implementation im System funktionierte. 

Honor Magic V Magic UI

Ob diese HTEE und QTEE Funktion auch für eventuell kommende, europäische Geräte verfügbar sein wird, ist momentan noch nicht klar.  

Im Allgemeinen ist es momentan auch noch nicht klar, ob das Honor Magic V auch zu uns kommt. In China startet der Verkauf ab dem 18. Januar 2022 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 9999 Yuan also ~1383€ für die 12/256 GB Version. Die größere Speicherauslastung liegt bei 10999 Yuan, also 1521€

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Im Gesamten klingt das vorgestellte Honor Magic V sehr spannend und auch durchdachter als die Samsung Konkurrenz es in der Vergangenheit zeigte. Preislich bewahrheiteten sich die Gerüchte, dass es nur um die 1000€ kosten würde natürlich nicht. Das war für mich persönlich schon vor der Veröffentlichung abzusehen.

Dafür benötigen das faltbare Display einfach noch zu viel Knowhow und die Displays sind bislang nicht massentauglich und günstig an die Käufer zu bringen. Wobei man schon absehen kann das Samsung einen großen Erfolg mit ihren Geräten erzielt hat. Dennoch ist das Thema der faltbaren Smartphones noch zu neu und zu teuer bei der Umsetzung. 

Solange es beim chinesischen Release bleibt, ist es für viele potenziellen Käufer vermutlich eher uninteressant. Der hohe Preis gibt sein weiteres dazu.

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)