Nebula Mars 3 Air ab 496€ – klein, Leistungsstark und portabel FHD, LED, 400 ANSI Lumen, Android TV, Netflix Zertifizierung

- - von
Zum Angebot

Die Nebula Projektoren aus dem Hause Anker sind hinlänglich bekannt. Nun wird ein kleinerer Ableger des Nebula Mars 3 als Mars 3 Air veröffentlicht. Mit integriertem Akku, Full-HD Darstellung, offizieller Netflix Zertifizierung und 400 ANSI Lumen in kompakten, aber tragbaren Abmessungen.

+2
Nebula Mars 3 Air Kurztest aufgebaut & Fernbedienung

Bestpreis! Ihr bekommt den Mini Beamer aus dem Hause Anker gerade für 495,99 € auf Amazon.de im Angebot.

Technische Daten Full-HD • 400 ANSI Lumen • Netflix zertifiziert • Autofokus • Auto-Trapezkorrektur • Akku
amazon.de Amazon.de
De.seenebula.com 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Europa

NerdsHeaven.de ist Teil des Amazon Partnerprogramm und eBay Partner Network. Wir verdienen Provision für qualifizierte Käufe über Links auf unserer Seite, ohne Mehrkosten für euch. Das hat keinerlei Auswirkung auf unsere Bewertungen.

Aktuell bekommt ihr den tragbaren, recht kleinen Full-HD Projektor bereits für 495,99€ auf Amazon.de im Angebot.

Technische Daten des Nebula Mars 3 Air

 Nebula Mars 3 Air
LichtquelleDLP, LED
Auflösung1920 × 1080 Pixel
Helligkeit 400 ANSI Lumen 
Bildeinstellung
  • Trapezkorrektur
  • Autofokus
  • Automatische Hinderniserkennung
  • Automatische Bildanpassung
  • HDR
3Dnein
Projektionsverhältnis
1.20:1
Bildgröße40-150 Zoll
Eingänge HDMI, Aux, USB-A 
KonnektivitätBluetooth, Dual-Band WLAN 5
Lautsprecher 2 x 8 W, Dolby Digital Lautsprecher
BedienungTouchbutton, Fernbedienung, App
Features
  • Android TV
  • Netflix Lizenziert
  • Google Assistant
  • Chromecast
  • Nebula Connect
  • DCI-P3 90%
Akku2,5h Laufzeit (Eco), 1,5 h volle Helligkeit
OberflächeGoogle Android TV 
Abmessungen /Gewicht17,8 x 12,2 x 13,3 cm
Leistungsaufnahme1,7 kg
Preis UVP599 €

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Nebulas Mars 3 Air ist sozusagen der kleine Bruder des Nebula Mars 3. Wesentlich kompakter, leichter und natürlich auch nicht ganz so lichtstark wie das große Modell. Aber dadurch auch spürbar günstiger.

Nebula Mars 3 Air klein, kompakt, portabel

Reichen 400 ANSI Lumen denn aus?

Nach wie vor ist es so, dass man einen Projektor der mit Licht arbeitet, eher in dunklen oder ganz dunklen Räumen oder Bereichen nutzt. Das gilt somit für alle Beamer oder Projektoren in so ziemlich jeder Preisklasse. Mit mehr Helligkeit wird ein besseres Kontrastverhältnis zwischen dunkeln und hellen Bereichen erstellt, ebenso werden Farben dadurch lebendiger und kräftiger. Mehr Licht sorgt sozusagen auch für ein besseres Bild. 

Wobei für ein gutes Bild natürlich noch viel mehr Faktoren zuständig sind, sei es die Qualität der Linsen und Gläser, des verbauten Displays oder einer Anpassung der Farbwerte, also eine werksseitige Kalibrierung. Geht es um die Darstellung an der Leinwand mit normalem Abstand von sagen wir mal 1,5 bis 3 Meter ist das Ergebnis der Projektion mit unterschiedlichen Lichtstärken natürlich auch sehr unterschiedlich. 

Nebula Mars 3 Air im Betrieb
(Nebula Mars 3 Air in nicht ganz dunklem Raum bei 400 ANSI Lumen Helligkeit)

Wer sich mit dem Thema Projektoren/Beamer schon beschäftigt hat, weiß: Je mehr ANSI Lumen (dargestellte/messbare Helligkeit auf der Leinwand) umso heller und vermutlich auch besser ist das Bild. Im Falle des 3 Air klingen 400 ANSI Lumen wohl eher wenig, genügt aber auch in nur leicht abgedunkelten Räumen dafür, um eine adäquate und auch helle Darstellung an die Lein/Wand zu zaubern. Natürlich können die Spitzenhelligkeiten bei HDR Content nicht ganz so hell oder grell blendend ausfallen wie beispielsweise bei 1000 ANSI Lumen, die der Anker Mars 3 erreicht.

Für das bestmögliche Bild solltet ihr aber möglichst einen komplett abgedunkelten Raum vorliegen haben, um ein Kino ähnliches Erlebnis zu bekommen.

Hinstellen & Loslegen

Nach dem Einrichten des Google Accounts, bequem per Handy, seit ihr auch schon Startbereit. Den Projektor müsst ihr nur auf ein Stativ schrauben oder auf eine ebene Fläche stellen, einschalten und das Bild korrigiert sich automatisch in Schärfe, Trapezkorrektur und ebenso mit einer automatischen Anpassung an Leinwände inklusive Hinderniserkennung.  Ist der Projektor nicht gerade hingestellt, ist das auch kein Problem. Auch hier greift die automatische Korrektur direkt zu und richtet das Bild gerade aus. 

Nebula Mars 3 Air Autofokus & Auto Trapezkorrektur Nebula Mars 3 Air Autofokus & Auto Trapezkorrektur
(Einfach und bequem gelöst: das Bild stellt sich automatisch scharf und gerade ein)

Steht der Projektor sehr schräg zu einer Leinwand bekommt ihr dennoch meist ein gerades Bild, müsst dann aber auf der weiter abgeneigten Seite mit einer Unschärfe am Rand zu leben. Steht der Projektor gerade vor der Wand, ist das Bild durchgehend scharf, auch im Randbereich. Ebenso ist die Full-HD Auflösung bei der schrägen Winkel wesentlich stärker erkennbar als wenn man parallel vor der Wand projizieren würden.

Gute Bildqualität

Dafür das es sich hier um einen portablem Projektor handelt, ist die Bildqualität direkt nach dem Auspacken echt sehenswert. Die Texte gut leserlich, das Bild bis in die Ecken scharf. Die Farbwiedergabe ist selbst ohne Kalibrierung sehr angenehm und bietet auch recht kräftige Farben. Ähnlich wie bei Audio ist ein Bild aber auch nur eine subjektive Wahrnehmung. In den Einstellungen könnt ihr die Farben und Farbtemperatur natürlich nach Belieben anpassen. Letztendlich liefert Anker/ Nebula wieder wie gewohnt ab. Die Farbraumabdeckung liegt im Übrigen bei 90% DCI-P3. Hier ist also noch Potenzial zum Nachbessern.

 Nebula Mars 3 Air  Bildqualität Nebula Mars 3 Air  Bildqualität

Die Helligkeit und damit verbunden Kontraste wissen zu gefallen. Klar gibt es einige Filme, in denen dunkel Bereiche eher gräulich dargestellt werden oder Details in dunkler Kleidung, dunklen Haaren oder in dunklen Ecken etc. nicht oder kaum erkennbar sind. Ebenso ist die Spitzenhelligkeit nicht so gewaltig. Das hat aber den Vorteil das der Wechsel zwischen dunklen und hellen Inhalt nicht direkt in einem Blenden der Augen ausartet. Gerade abends mit eventuell müden Augen ist das deutlich angenehmer zu schauen als, wenn eine Spitzenhelligkeit von 2000 ANSI Lumen die Netzhaut wegbrennt.

Bleibt natürlich die Frage, was man selbst für Ansprüche hat oder wie beispielsweise der eigene TV zu Hause eingestellt ist. Sagen wir mal so: ohne Profiansprüche werden wohl 90-95% der Nutzer sehr zufrieden mit dem Bild sein. Gerade, weil der Projektor portabel ist und sich automatisch selbst ausrichtet.

Google TV + Netflix

Der wichtigste Punkt neben der Full-HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und den 400 ANSI Lumen Helligkeit wird wohl das Betriebssystem mit Google TV und der offiziellen Netflix Zertifizierung sein. Nebula bewirbt den Mars 3 Air und den ebenso neuen Capsule 3 mit als weltweit ersten portablen Projektor und einer offiziellen Netflix Zertifizierung. Somit sind umständliche über die Nebula App oder Systemeinbindung passé. Einfach Netflix anklicken oder vorher geschauten Content in der Google TV Übersicht anklicken.

Nebula Mars 3 Air  Bildqualität
(Ganz offiziell implementiert und lizenziert: Netflix)

Warum das in den letzten Jahren immer so ein Drama war und man oft Sideload Lösungen setzen musste, wissen wir leider nicht. Vermutlich hängt es einfach an den Lizenzgebühren. TV-Geräte bekommen das ja schon deutlich länger und korrekt mit Android TV oder anderen Betriebssystemen hin. Warum haperte es dann bei Projektoren immer so?

Fernbedienung: Beleuchtet!

Ok, eine Fernbedienung ist eine Fernbedienung. Tatsächlich sind aber die wichtigsten Tasten beleuchtet. Endlich ist die Zeit vorbei, in der man im Stockdunklen die Tasten erfummeln muss und oftmals doch nur den Sprachassistenten aktiviert statt in Hauptmenü zurückzugelangen. Oh, und die Netflix Taste hat es nun auch wieder auf die Fernbedienung geschafft. 🤩

Lautsprecher, Akku & Lüfter

Die beiden verbauten 8 Watt Lautsprecher haben für die kompakten Abmessungen einen angenehmen Klang der auch über genügend Tiefgang verfügt um Filme und Actionreiche Szenen sauber zu untermalen. Die Lautstärke ist hoch genug und die Wiedergabe sauber. 

Steht man recht nahe beim Projektor, hört man den Lüfter auf der Rückseite leicht vor sich hin surren, auch wenn man ihn ausgeschaltet hat. Der Lüfter läuft noch ein paar Minuten nach. Spielen die Lautsprecher aber Musik oder Medien ab, nimmt man den Lüfter nicht mehr wahr.

Nebula Mars 3 Air Anschlüsse & Lüfter auf der Rückseite
(Anschlüsse und Lüfterlamellen auf der Rückseite)

Die Akkulaufzeit ist mit 2,5 Stunden angegeben. Das ist aber nicht so die richtige Wahrheit, sondern eher gutes Marketing. Schaut ihr Filme im Eco-Modus, der meist 20% der verfügbaren Helligkeit nutzt, könnt ihr gut die beworbenen 2,5 Stunden Laufzeit erreichen. Habt ihr die volle Helligkeit aktiviert, fällt die Laufzeit eher so auf 1:20 h. Je nach Film und dargestellter Helligkeit. Für die meisten Filme genügt das locker, aber ein Herr der Ringe oder Harry Potter Marathon fällt so aus. Mit dem beiliegenden Netzteil könnt ihr aber natürlich parallel den Akku auch wieder beim Schauen, befüllen.

Fazit /Einschätzung: Anker Nebula Mars 3 Air kaufen?

Durchweg kann Anker/Nebula auch wieder mit diesem kleineren und kompakten Ableger überzeugen. Sicherlich wäre es schön, wenn die Akkulaufzeit etwas länger ausfallen könnte, aber das würde auch weiter zusätzliches Gewicht beim Transport bedeuten. Die Bildqualität gepaart mit der Helligkeit ist gut und natürlich für abgedunkelte oder dunkle Räume prädestiniert. Endlich hat man auch eine Netflix Zertifizierung ohne Umwege ins System bringen können.

Ein für mich unverzichtbares Feature ist der Autofokus, die Autotrapezkorrektur und die Bildanpassung. Gerade im mobilen Aspekt und Anwendungsfall ein unverzichtbares Killerfeature für eine schnellen und oft wechselnden Einsatz. Preislich ist der Presale für 499 € auch recht attraktiv, die UVP mit 599 € wird sicherlich oft durch Angebote unterbrochen.

Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentare (2)
  • Timo

    09.01.2024, 21:19

    Hallo, ich hätte gerne gewusst, in welchem Bereich sich das Bild skalieren lässt. androidTV selbst lässt nur ein Zoom von 80 bis 100% zu. Ich müsste aber noch auf ca. 65%

  • Ronny

    10.01.2024, 08:18

    @Timo: Hallo, ich hätte gerne gewusst, in welchem Bereich sich das Bild skalieren lässt. androidTV selbst lässt nur ein Zoom von 80 bis 100% zu. Ich müsste aber noch auf ca. 65%

    Moin, ich versuche gerade rauszulesen warum du das Bild per digitalen Zoom so klein machen möchtest. Letztendlich gibt doch auch der Abstand des Projektors die Bildgröße an? Je näher dran, umso kleiner das Bild.
    Grüße

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Nebula Mars 3 Air ab 496€ – klein, Leistungsstark und portabel (FHD, LED, 400 ANSI Lumen, Android TV, Netflix Zertifizierung) Zum Angebot