Xiaomi Pad 5 und 5 Pro Testbericht – ab 315€ – leistungsstarke Android Tablets 11″, 120Hz, Snapdragon 860/870, 5G optional

- - von
Zum Angebot

Es bleibt definitiv spannend, wie gut sich die Xiaomi Tablets nun schlagen. Der Preis des Xiaomi Pad 5 ist jetzt bekannt: 399€ wird verlangt, die chinesische Import-Version liegt nur knapp darüber. Die Optik, die Verarbeitung, die Haptik, die tolle Performance und das 120 Hz Display machen einfach Laune. Im direkten Vergleich unterscheidet sich das Pad 5 zum Pro Modell kaum. 

+27
Xiaomi Mi Pad 5 Pro Verpackung und Draufsicht
Technische Daten 10,95" 2560x1600 • Snapdragon 8606/128GB • WLAN AC • 8720mAh • Android 11
ebay.de Ebay.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus europa
ab 315,00€ Gutschein erforderlich
amazon.de Amazon.de
Freenet-mobilfunk.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Technische Daten 10,95" 2560x1600 • Snapdragon 8606/256GB • WLAN AC • 8720mAh • Android 11
banggood.com Banggood.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Endlich als globale Version!

Endlich wurden unsere Gebete erhört und der langer wartete Nachfolger des sehr guten und erfolgreichen Xiaomi Mi Pad 4 in Form eines Xiaomi Pad 5 und Pad 5 Pro ist endlich in Sicht, zumindest aktuell für den chinesischen Markt.

Die Ankündigung der globalen Version des Xiaomi Pad 5 ist mittlerweile auch erfolgt und die Geräte am deutschen Markt angekommen. Je nach Ausstattung und Version geht es aber bereits ab 315,00€ auf Ebay.de los.

Technische Daten des Xiaomi Pad 5 & Pad 5 Pro

 Xiaomi Pad 5 Xiaomi Pad 5 Pro
Display11″, IPS, 2560 x 1600p, 120 Hz Bildwiederholfrequenz, 500 nits11″, IPS, 2560 x 1600p, 120 Hz Bildwiederholfrequenz, 500 nits
ProzessorQualcomm Snapdragon 860 Octa-Core @ 2,94 GHzQualcomm Snapdragon 870 Octa-Core @ 3,1 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 640Qualcomm Adreno 650
Arbeitsspeicher6 GB LPDDR4X6/8 GB LPDDR5
Interner Speicher128/256GB UFS 3.1128/256 GB UFS 3.1
Hauptkamera13MP5G-Version: 50 MP + 5 MP Tiefeninformation
WiFi: 13 MP
+ 5 MP Tiefeninformation
Frontkamera8 MP8 MP
Akku8720 mAh, 33W Laden, 22,5W Netzteil beiliegend8600 mAh, 67W Laden
KonnektivitätWLAN AC, Bluetooth 5.0WLAN 6 (AX), Bluetooth 5.2, 5G (nur 5G Version), GPS
FeaturesUSB Typ-C 2-0, Face Unlock, 4 LautsprecherFingerabdrucksensor an der Seite, USB Typ-C 2.0, Face Unlock, 8 Lautsprecher
BetriebssystemMIUI for Pad Android 11MIUI for Pad Android 11
Abmessungen / Gewicht254,7 x 166,2 x 6,9 mm / 511 g254,7 x 166,2 x 6,9 mm / 515 g

Xiaomi Mi Pad 5 Pro Handlich schick im Einsatz

Endlich ist auch unser Xiaomi Pad 5 Pro eingetrudelt. In den folgenden Zeilen lest ihr, wie die chinesische Importversion sich geschlagen hat. Mittlerweile ist auch unsere globale Version vom Xiaomi Pad 5 eingetrudelt. Die Unterschiede zu beiden Geräten sind im Artikel eingepflegt. 

Schöne Optik und tolle Verarbeitung

Optisch, haptisch und von der Verarbeitung her ist das Xiaomi Pad 5 Pro in der 6/128GB Version die wir uns bestellt haben ein Sahnestück. Verstecken muss es sich vor der Konkurrenz absolut nicht.

Die Verarbeitung mit den abgeschrägten Kanten und den Rundungen am Gerät soweit das verwendete Metallkleid gefallen auf Anhieb. Es liegt gut in der Hand und ist nicht zu schwer. Bei dauerhafter Nutzung ziehe ich aber lieber die Zweihandbedienung vor.

Xiaomi mi Pad 5 Pro abgerundetes Gehäuse

Im Power Button ist auch ein Fingerabdrucksensor integriert. Dieser Taster hätte aber gerne etwas auffälliger im dünne Rahmen positioniert worden sein. Im Eifer des Gefechts rutscht man gerne über diesen hinweg. Die Lautstärketaster hingegen haben eine  gewohnte Größe und lassen sich gut bedienen.

Pad 5 Pro Modell fast identisch zum Pad 5

Optisch gibt es keine Unterschiede, das normale und Pro Modell unterscheiden sich absolut nicht voneinander. Weder in der Verarbeitung, noch beim wirklich guten IPS Display. Lediglich auf den seitlichen Fingerabdrucksensor verzichtet das Pad 5.

Unterschiede zwischen dem Xiaomi Pad 5 und Pad 5 Pro?

Wie schon beim Vorgänger liegen nun auch zwei Versionen zugrunde, die sich leicht voneinander unterscheiden. Also mal davon abgesehen davon das es eine WLAN und 5G Version des Pro Modells gibt. Wie oberhalb schon zu erkennen ist, nutzt das Xiaomi Pad 5 einen Snapdragon 860 (Neuauflage des Snapdragon 855+). Das Pad 5 Pro hingegen setzt auf den etwas flotteren Snapdragon 870 (Neuauflage des Snapdragon 865).

Somit unterscheidet sich die Leistung zwar dezent, aber beide Varianten haben mehr als genug Performance dank der Neuauflage des jeweiligen High End Prozessoren, um den Alltag und auch die aktuellen Spiele zu bestreiten.

Xaiomi Mi Pad 5 / Pro Snapdragon 870

In der Performance vom System oder auch allgemein des verbauten Prozessors gesprochen steckt hier High End Hardware im schicken Gehäuse. Hier gibt es absolut nichts zu beanstanden. Die Performance ist im System und in den Benchmarks auf High End Niveau. Zumal die Lese- und Schreibraten, ebenso wie der DDR5 RAM ebenso sehr gut  ausfallen.

 Xiaomi Mi Pad 5 Pro Screenshots Leistung Antutu Xiaomi Mi Pad 5 Pro Screenshots Leistung 3D Mark Xiaomi Mi Pad 5 Pro Screenshots Leistung Xiaomi Mi Pad 5 Pro Screenshots Leistung Geekbench 5 Xiaomi Mi Pad 5 Pro Screenshots Leistung Geekbench 5 Xiaomi Mi Pad 5 Pro Screenshots Leistung CPU Stress Test
(Bei der Performance bleiben keine Wünsche offen, auch die Abwärme ist nur gering spürbar)

Die Lese- und Schreibraten des internen Speichers wie auch des Arbeitsspeichers fallen sehr gut aus. Somit hat man keinen Flaschenhals, weil irgendetwas im System zu langsam ist und die geforderten Daten nicht schnell genug liefern kann. Sehr gut.

Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot Performance Lese- & Schreibraten Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot Performance Lese- & Schreibraten

Benchmarkergebnisse des Xiaomi Pad 5

Bis auf die etwas geringer ausfallende Performance schneidet das Mi Pad 5 ebenso sehr gut ab und besitzt sogar einen etwas flotteren RAM als das eigentlich schnellere Mi Pad 5 Pro. Im Alltag macht die geringere Performance oder der Arbeitsspeicher aber keinen Unterschied. Gespielt oder genutzt werden kann hier alles was der Google Play Store anbietet.

Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots Performance Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots Performance Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots Performance Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots Performance Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots Performance

Beim CPU Stress Test schnitt das Mi Pad 5 auch sehr gut und sogar minimal besser als das Pro Modell ab. 

Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots Performance Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots Lese- & Schreibraten Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots Lese- & Schreibraten

Viel Speicher und 4 bis 8 Lautsprecher

Die Speicherausstattung fällt, das ist nun nichts Besonderes, natürlich auch etwas unterschiedlich aus. Das Pad 5 nutzt 6GB RAM (LPDDR4X) +128/256GB (UFS 3.1), das Pad 5 Pro 6/8GB (LPDDR5) und 128/256GB (UFS3.1).

Im normalen Pad 5 werkeln bereits 4 Lautsprecher, wohingegen im Pad 5 Pro gleich 8 Speaker verbaut wurden. Des Weiteren bieten beide Geräte Dolby Atmos Unterstützung und besitzen eine Hi-Res Audio-Zertifizierung.

Xiaomi Mi Pad 5 Pro Dolby Atmos Lautsprecher

Top Lautsprecher im Pad 5 und 5 Pro

Tatsächlich kann man hier endlich von vernünftigen Lautsprechern reden, die auch ein wenig die Atmos Wiedergabe greifbar machen. Die Wiedergabe erfolgt über die oberen seitlichen, wie auch unteren seitlichen Lautsprecher und erzeugt eine wirklich schöne Dynamik und angenehme Akustik.

Spielt man zb. eine Dolby Atmos Demo auf YouTube ab, erzieht es eine wunderbare Akustik und Nutzung aller Lautsprecher. Klasse. 

Klanglich müssen sich die 4 Lautsprecher des Pad 5 ebenso wenig verstecken und haben sogar ein minimal satteren Klang als das Pro Modell. Tatsächlich gefiel mir die Wiedergabe auf dem normalen 5er Modell etwas besser.

Wer die Kamera im Tablet nutzten möchte, bekommt in der 5G Version des Pad 5 Pro sogar einen 50 Megapixelsensor, wobei die WLAN-Variante auf einen 13 Megapixel Sensor zurückgreift. Zudem liegt der Pro Version auch ein zusätzlicher 5 MP Tiefensensor auf der Rückseite vor. Die Frontkamera ist bei allen Modellen gleich und löst mit 8 Megapixeln auf.

Nur eine solide Kamera

Die Bildqualität der meisten Tablets ist eher zweitrangig. So auch beim Xiaomi Mi Pad 5 Pro. Zwar werden solide Ergebnisse erzieht, aber es fehlt hier an Schärfe, Kontrast und auch an den Details in der Bildtiefe. Für Schnappschüsse ok, mehr aber auch nicht.

Ich persönlich empfinde das aber nicht als störend, denn mit einem Tablet knipse ich einfach keine Fotos oder drehe Videos. Die Kamera ist eher als nette Dreingabe oder für die Face Unlock Entsperrung zu sehen.

Xiaomi mi Pad 5 Test Kamerabilder Xiaomi mi Pad 5 Test Kamerabilder Xiaomi mi Pad 5 Test Kamerabilder
(Wie zu erwarten nur solide Kamerabilder, mehr erwartet man vermutlich eh nicht bei einem Tablet.)

Videos können immerhin mit 4k und 30fps aufgezeichnet werden und scheinen leicht per elektronischer Stabilisierung, stabilisiert zu werden. Hier unterscheiden sich beide Tablet Versionen ebenso wenig voneinander.

Wie lange hält der Akku des Xiaomi Pad 5?

Die Akkukapazität unterscheidet sich nur minimal zwischen beiden Varianten mit 8720mAh (Pad 5)  zu 8600mAh (Pad 5 Pro). Dafür kann das Pad 5 Pro aber mit spürbar schnelleren 67 Watt beladen werden. Nicht das die 33 Watt im Pad 5 nicht auch schon angenehm flott wären.

Das Beladen des Pad 5 Pro selbst nimmt somit nur etwas über 70 Minuten Zeit in Anspruch. Das ist für die Akkukapazität ein echt toller Wert. Ebenso gut ist die damit verbundenen Laufzeit. Je nach Nutzung kann man hier gut und gerne 8-9 Stunden (Display An Zeit) das Gerät in Betrieb halten.

Xiaomi Pad 5 mit schwächerem Ladegerät

Das Beladen der normalen Version  erfolgt mit 33W, wobei das Pro Modell mit flotteren 67 Watt beladen werden kann.

Das Pad 5 in der Globalen Version kommt mit einem 22,5 Watt Netzteil und einem USB Typ-C Ladekabel zu uns. Allerdings kann man so nicht von den 33 Watt Schnellladen profitieren, es sei denn man hat ein entsprechend anderes Netzteil zu Hause liegen oder kauft sich ein weiteres dazu.  

Xiaomi mi Pad 5 Pro  Rückseite USB C-Port
(Der USB Typ-C Port leider ohne Videoausgabe da wie üblich nur der 2.0 Standard verwendet wird.)

Wer hier aber auf Prozessor lastige Anwendungen verzichtet kommt wohl auch auf ~10 Stunden, bei eingeschränkter Helligkeit eventuell auch etwas darüber hinaus. Natürlich schwankt dieses Ergebnis mit der persönlichen Nutzung.

Gleiches gilt für das Mi Pad 5 in der globalen Version. Die Display An Zeit kann je nach Nutzung bei 10 Stunden liegen. Das beladen dauert aber doppelt so lange, also ~140 Minuten. Durch das beiliegenden 22,5 Watt Netzteil verlängert sich die Ladezeit aber noch weiter nach oben.

Ein Xiaomi iPad?

Wie auch in der Vergangenheit lehnt sich Xiaomi oftmals bei der Gestaltung der eigenen Produkte an Vorbildern aus dem Hause Apple an. Auch beim Mi Pad 5 und Mi Pad 5 Pro nimmt man sich daher wieder die Optik eines Apple iPad Pro 2021 zum Vorbild. Somit setzt Xiaomi auf ein kantiges Design mit abgerundeten Ecken. Allerdings muss man hier auch realistisch sein, denn viele Hersteller greifen auf diese, zugegebenermaßen, schicke und handliche Optik zurück.

Xiaomi Mi Pad 5 Pro Rückseite + Verpackung

Das spiegelt sich auch ein wenig in der Software wieder. Xiaomi nutzt MIUI 12 und hat auf ein Benachrichtigungssystem wie Apple gesetzt. Zieht man am rechten oberen Rand mit dem Finger herunter, erhält man Zugriff auf WLAN, Bluetooth etc, aber eben in Apple ähnlicher Optik. Zieht man links von oben nach unten, erreicht man das Nachrichtenzentrum, wo alle eintrudelnden E-Mails oder Nachrichten sich wie gewohnt ansammeln.

Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System
(Ja, iOS Nutzer kennen das wohl schon)

Unser Highlight: das 120 Hz Display

Das Spiel setzt sich bei der Displaygröße entsprechend fort. Hier gibt es sicherlich auch noch Hersteller die die klassischen 10,1 Zoll nutzen, viele neue Geräte setzen aber auf 11 Zoll. Das LC-Display des Pad / Pro misst 10,95 Zoll bei einer Auflösung von 2560×1600 Pixeln. Das Ganze wird gepaart mit einer 120Hz Bildwiederholfrequenz für eine saubere, schnelle Darstellung im System.

Das Display ist bei allen Xiaomi Pad 5 und Pro Modellen identisch. Die Helligkeit liegt bei maximal 500 nits und die Pixeldichte bei 275 ppi. Das Kontrastverhältnis liegt bei eher geringen 1500:1.

Xiaomi mi Pad 5 Pro Display seitlicher Blickwinkel
(Sehr gute Blickwinkel & scharfe Darstellung)

Das Display gefällt auf Anhieb uns muss im Innenraum nicht zwingend auf voller Helligkeit laufen. Bei 50-80% ist man hier gut dabei. Das LC-Display kann auch HDR Inhalte wiedergeben, die soweit gut ausfallen. Hier dürfte die  Helligkeit aber gern höher ausfallen um das volle Potential ausschöpfen zu können. 

LCD vs AMOLED: Brauchen wir AMOLED im Tablet?

Die Betrachtungswinkel sind gut, die farbliche Darstellung ebenso. Die Schwarzwerte können natürlich nicht mit einem AMOLED Panel mithalten, die teils leicht gräuliche Darstellung stört aber nicht im Geringsten

Xiaomi mi Pad 5 Pro Display Blickwinkel, Farben & Auflösung
(Knallige Farben und gute Lesbarkeit)

Die 120Hz Bildwiederholfrequenz liefert ein sauberes, flüssiges, smoothes Bedienerlebnis. Apps und Spiele, die es ebenso unterstützen, spiegeln das ebenso wider. Hier gibt es in der Nutzung absolut keine Einschränkungen, alles getestete läuft flüssig und flott. 

Das Display vom Pad 5 ist 1:1 identisch zum Pad 5 Pro. Unterschiede sucht man zum Glück vergeblich. Auch die Anpassung des Displays in den Einstellungen ist identisch zum Pro Modell. Die Stift und magnetische Tastatur Unterstützung ist ebenfalls vorhanden. Wie beim Import Modell muss man aber zumindest aktuell beides separat dazukaufen. 

Zum Test lag uns leider weder Stift noch Tastatur vor.

MIUI for Pad – Xiaomis Betriebssystem mit Anpassungen fürs Tablet

Spannend dürfte es beim Betriebssystem werden. Klar, hier liegt immer noch MIUI auf Basis von Android 11 vor. Man hat sich aber ein paar clevere Anpassungen nicht nehmen lassen. Gerade auf Tablets ist durch das große Display viel mehr Platz für Inhalte oder man benötigt teilweise einfach eine andere Bedienung.

Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System
(Die Task Leiste am unteren and kann mit Apps gefüllt werden)

Multitasking mit Floating Apps

Extrem viel Neues erwartet uns aber auch nicht. Das zwei Apps parallel nebeneinander dargestellt werden können, ist unter Android schon Jahre möglich. Floating Apps dagegen kennt man meist nur von YouTube in einer laufenden Wiedergabe, die in einem kleinen Fenster weiter läuft. Das ist nun so ziemlich mit allen Apps möglich. Allerdings kann ich nur eine App als Floating Windows öffnen.

Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System Floating Windows
(Mit Floating Windows kann man auch ein Fenster überlagernd darstellen. Leider nur mit einer App parallel)

Wie schlägt sich MIUI for Pad?

Das System agiert wie gewohnt und hat keine Auffälligkeiten. Tatsächlich werden auch alle Google relevanten Test erfüllt. Schadsoftware oder Bloatware findet man ebenso wenig. Im Testzeitraum trudelte auch prompt ein Update mit einige kleinere Verbesserungen ein.

Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System Updates Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System

Die Konnektivität des Xiaomi Pad 5

Bei der Konnektivität gibt es ebenso wenig Einschränkungen. Das Dual-Band 6 WLAN liefert ausgezeichnete Werte, da GPS ist erwartungsgemäß nur durchschnittlich, aber brauchbar. Der Hardware Kompass zeigt aber zuverlässig in die richtige Richtung.

Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot GPS & WLAN Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot GPS & WLAN Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot GPS & WLAN Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot GPS & WLAN Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot GPS & WLAN Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot GPS & WLAN
(Tolles WLAN 6, durchschnittliches GPS)

Welche Unterschiede gibt es bei der Konnektivität?

Auch hier muss sich das Pad 5 nicht verstecken. Lediglich auf die GPS Anbindung und WLAN 6 muss man hier verzichten. Die Messwerte vom WLAN sind aber ebenso ziemlich gut, nur auf größeren Abstand zum Router hin fällt die Durchsatzrate etwas ab.  

Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots WLAN Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots WLAN Xiaomi Mi PAd 5 Test Screenshots WLAN

Amazon Prime & Netflix? Welches Widewine Level erreicht das Xiaomi Pad 5 Pro?

Laut des DRM Tests fällt das Widewine Level mit L1 so aus wie man es erwartet. Leider fehlt es aber an der Full-HD Unterstützung seitens Amazon Prime Video und Netflix. Sämtliche Inhalte lassen sich in der chinesischen Version des Pad 5 Pro nur in SD anschauen. Mit einem gesunden Abstand zum Tablet, fällt es aber nicht ganz so dramatisch ins Gewicht.

Hier wird man auf die globale Version warten müssen um die volle Unterstützung zu erhalten. Zumindest für die meisten Streaming-Anbieter. YouTube bleibt davon aber wie üblich ausgenommen und kann auch mit höheren Auflösungen genutzt werden.

Xiaomi mi Pad 5 Pro Screenshoot System Widevine Level
(Schön: Widevine L1: schlecht: Amazon Prime Video und Netflix unterstützen die chinesischer Version nicht.)

Widvine Level L1 beim Pad 5

Auch bei der globalen Version des Pad 5 liegt Widevine L1 vor. Hier kann zumindest Netflix in Full-HD gestreamt werden, bei Amazons Prime Video bleibt es leider bei SD. Disney+ und Youtube bleiben davon aber unbetroffen.

Google-Dienste auf dem Xiaomi Pad 5 Pro aus China installieren

Der Play Store kann glücklicherweise einfach als APK nachträglich installiert werden. Alle Google relevanten Tests werden auch bestanden. Das Laden der Apps aus dem Play Store bereitet keine Probleme. Das System bleibt aber leider nur auf Englisch oder chinesisch nutzbar.  

Bei der uns vorliegenden globalen Version des Pad 5 muss man sich keine Gedanken um Google und den Play Store machen. Der ist wie gewohnt vorinstalliert und funktioniert auch wunderbar ohne Probleme.

Optional auch mit 5G-Support

Tablets mit LTE Empfang gab es auch vor Jahren schon. Das Xiaomi hier auch gleich eine 5G Version mit anbietet ist ein feiner Zug. Ob man es tatsächlich benötigt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Eine andere LTE Version mit 4G gibt es daher nicht, aber eventuell ist hier auch der 50 Megapixel große Kamerasensor und das Dual-Band WLAN 6 Modul der Kaufgrund?

Die anderen Modelle setzen da nur auf einen 13 MP Sensor. Weil wir gerade dabei sind: GPS wird auch unterstützt, zumindest können wir das beim Pro Modell bestätigen. Das Mi Pad 5 kommt ohne 5G oder LTE Unterstützung zu uns. 

Xiaomi Mi Pad 5 Pro Rückseite Kamera

Zubehör für das Xiaomi Pad 5

Xiaomi Smart Pen

Wie es sich für ein modernes Tablet gehört, wird auch eine Stiftbedienung unterstützt. Der Stylus (99€ Mi.com) findet sogar Platz im alternativ erhältlichen, magnetischen Keyboard Case. Zukünftig wird es sicherlich auch Bundles geben die Beides zu einem angemessenen Preis beinhalten. 

Xiaomi Pad 5 Tastatur

Immerhin wird auch beim Mi Pad 5 in der globalen Version auch Stift und Tastatur unterstützt. Im System liegt eine entsprechende Option vor.

Xaiomi Mi Pad 5 / Pro magnetisches Tastatur Case & Pen

Der Lieferumfang der chinesischen Version fällt aber eher mager aus. Gerade mal ein USB auf 3,5mm Klinke Adapter liegt im Packet dabei. Wenigstens ein USB-Typ-C Ladekabel wäre nett gewesen, bzw. das 67W Netzteil, denn das liegt sicher nicht gerade bei jedem zu Hause rum. Wie das für eine zukünftige globale Version ausschaut, wissen wir aktuell noch nicht.

Wie teuer ist das Xiaomi Pad 5?

Die offizielle Bekanntgabe erfolgte für die chinesisch Version. Der Preis des Pad 5 in 6/128GB liegt bei 1999 Yuan/umgerechnet 263€. Die 256GB Version liegt bei umgerechnet ~300€. Das Xiaomi Pad 5 Pro in 6/128GB soll bei 2499 Yuan/umgerechnet 330€ liegen. Das Top-Modell mit 5G Support und der 50 Megapixel Kamera liegt bei 460€. 

Da das Xiaomi Mi Pad 5 Pro leider den Weg zu uns nicht findet, sondern „nur“ das Pad 5 für UVP 399€, so muss man für das Pro Modell zwingend zum Import greifen.

Fazit: Xiaomi Pad 5 oder Pad 5 Pro kaufen?

Spiel, Spaß und Spannung kann man hier sagen. Und warum hat sich Xiaomi nun soviel Zeit für einen Nachfolger gelassen? Nach mehr als 3 Jahren erscheint endlich der lang ersehnte Nachfolger des Mi Pad 4. Technisch wie auch preislich hat sich hier natürlich einiges getan.

Das Mi Pad 4 konnte man damals in einer handlichen 8 Zoll Version für teils 160€ erstehen. Das die Preise nach Release fallen werden ist klar. Das Xiaomi Mi Pad 5 werden wir aber weiterhin sicher eher im 250-300€ Segment sehen. Der UVP liegt aktuell aber bei recht hohen 399€. Lediglich ein paar Early Bird Käufer hatten das Glück das Mi Pad 5 für 299€ abzugreifen.

Spannend bleibt es dennoch, denn der Tablet-Markt ist in den letzten Jahren eingeschlafen und muss dringend aufgefrischt werden. Es bleibt also spannend. 

Im Grunde kann man kaum großartig am Mi Pad 5 Pro meckern. Die Optik, die Verarbeitung, die Haptik, die tolle Performance und das 120 Hz Display machen einfach Laune. Schade ist eben das man mit chinesischer oder englischer Systemsprache auskommen und ebenso den Play Store manuell installieren muss. 

Der Speicher ist leider nicht erweiterbar und aktuell macht in der chinesischen Version das Widevine L1 Level noch Probleme. Letzteres wurde in der globalen Version zumindest halb gefixt. 

Die Unterschiede vom Pad 5 zu Pad 5 Pro sind eher marginal und nicht von gewaltiger Ausmaßen. 

So hat man kein GPS, man hat nur Dual-Band WLAN und der Fingerabdrucksensor ist nicht vorhanden. Die etwas geringer ausfallende Performance fällt im Alltag aber auch nicht ins Gewicht. 

Schade hingegen ist die nur halbe Unterstützung der Digital Right Managements in Form von Widevine L1, Amazon Prime Video macht hier wieder einen Strich durch die Rechnung. Eventuell hilft ja einkommendes Update?

Wer aber ein flottes und großes Tablet für halbwegs wenig Geld sucht, ist hier, zumindest mit der chinesischen Importversion sehr gut aufgehoben. Der Aufpreis zur globalen Version des Mi Pad 5 ist sehr gering. Aber auch nur, sofern man mit den kleinen erwähnten Kompromissen leben kann.

Der Preis des Mi Pad 5 ist ~50-70€ teurer als der Import. Bei 399€ bekommt man aber eben auch schon viele Tablets aus dem Hause Samsung. Hier muss sich Xiaomi noch beweisen, und wenn es über den fallenden Preis ist. zumal die Konkurrenz die volle Widevine Unterstützung bietet.

YouTube Review
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentare (53)

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Xiaomi Pad 5 und 5 Pro Testbericht – ab 315€ – leistungsstarke Android Tablets (11″, 120Hz, Snapdragon 860/870, 5G optional)
Gutschein erforderlich