Deals Computer & Entertainment Xiaomi Mi TV Stick

Xiaomi Mi TV Stick Testbericht – ab 29,99€ Android TV, FHD, Google Play Store

-
Zum Angebot

Zum aktuellen gegebenen Preis ist der Xiaomi mi mi TV Stick zwar interessant aber preislich auf dem gleichen Niveau wie der Amazon Fire TV Stick der für rund 40 Euro erhältlich ist.

Den TV-Stick bekommt man derzeit für 29,99€ dank Gutschein direkt aus Deutschland von Edwaybuy. Bestpreis!

Technische Daten HDMI Stick • 1920x1080p • 1GB + 8GB • Cortex A53 2GHz • Mali 450 • Android TV 9.0 • Google Spracheingabe • ChromeCast
edwaybuy.com De.edwaybuy.com 2-4 Tage Lieferzeit Versand aus europa
ab 29,99€ Gutschein erforderlich
Amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Der Xiaomi Mi TV Stick Könnte deinen antiquierten alten Fernseher aufmöbeln mit einer Smart TV Funktion das ganze gibt es schon ab 29,99€ auf De.edwaybuy.com im Angebot. Dank Android TV bekommt man eine leicht verständliche und flott zu bedienend Oberfläche und den Zugriff auf den Google Play Store sowie Streaming Anbietern wie Amazon Prime, Netflix, Disney+ oder Youtube.

Wenn du einen alten TV besitzt und mit der Leistung deiner Smart TV Funktion nicht zufrieden ist oder gar keine Smart TV Funktion besitzt, könntest du mit dem Xiaomi Mi TV Stick die diese Funktion leicht Upgraden. Prakischerweise  läuft Android TV auf dem HDMI Stick und mit der beiheiligen Fernbedienung kann per Sprache das System auch bequem von der Couch aus gesteuert werden.
Die Systemsprache des HDMI Sticks ist auf Deutsch nutzbar und das einrichten mit einem vorhandenen Google Konto ist kinderleicht. Die maximale Ausgabe der Video Auflösung liegt bei 1920×1080 Pixel. Wenn das Widevine Level 1 erfüllt wird können Amazon Prime Video und Netflix auch Full-HD gestreamt werden.

Ein Vergleich zwischen dem Xiaomi Mi TV Stick und dem Amazon Fire TV Stick

  Xiaomi Mi TV Stick Amazon Fire TV Stick (Full-HD)
Betriebssystem Android TV 9 Fire OS
Sprachassistent Google Sprachassistent Alexa Sprachassistent
CPU ARM Quad Core Cortex A53 MediaTek 1,3 GHz Quad-Core ARM
GPU Mali GPU 450 Mali GPU 450
Arbeitsspeicher 1 GB 1 GB
Flashspeicher 8 GB 8GB
WLAN 802.11a/b/g/n/ac – 2,4 / 5 Ghz 802.11a/b/g/n/ac – 2,4 / 5 Ghz
maximale Auflösung 1920×1080 Pixel 1920×1080 Pixel
Bluetooth 4.2 4.1
Anschlussmöglichkeiten HDMI, Micro-USB (Stromversorgung am Fernseher-USB möglich) HDMI, Micro-USB (Stromversorgung am Fernseher-USB möglich)
Sound- und Videounterstützung Dolby Audio, DTS-HD Dolby Audio 5.1 Surround Sound, 2ch Stereo, HDMI Audio Passthrough bis 7.1
Abmessungen 92,4 mm x 30,2 mm x 15,2 mm 95 mm x 31 mm x 13 mm
Gewicht 26,5 g 32g

Eine äußerst praktische Funktion ist die Chrome Cast Funktion mit der jedes Endgerät (Notebook, Tablet etc.) das im selben  Netzwerk verbunden ist auf diesen TV Stick ihre Inhalte streamen kann. Der vorinstallierte Google Play Store ist es zwar vom Inhalt eingeschränkt, bietet aber dennoch über 4.000+ Apps die installiert und genutzt werden können, darunter auch Spiele. 
Der verbaute Quad Core ist ausreichen um das System flüssig zu bedienen und ebenfalls auch um Casual Spiele oder leichte, anspruchslosere Spiele zu spielen. Der verbaute Cortex A53 Prozessor leistet 2 GHz bietet 1 Gigabyte RAM und 8 Gigabyte internen Speicher, letzteres ist nicht erweiterbar.

Weiterhin liegen Bluetooth 4.2 sowie Dual-Band WLAN mit 2, 4 GHz und 5 GHz Frequenz bereit. An Audio Codecs werden Dolby und DTS unterstützt. Videoformate und Codes können mit VP8, VP9, VC-1, H263, H.264, H.265, MPEG1/2/4/ RMOV, AVI, MKV, TS, Mp4 abgespielt werden. Wer den Xiaomi Mi TV HDMI Stick an einem AV Receiver betreibt kann auch mit 5. 1 Audio Ausgabe seine Lautsprecher befeuern.

Und was macht der Xiaomi Mi Tv Stick nun anders als der Amazon Fire TV Stick?

Aus technischer Sicht offenbar erst einmal herzlich wenig. Beide HDMI TV Sticks bieten nur eine ausreichende Leistung an. Das genügt um das jeweilige Betriebssystem flüssig darzustellen, Streams ohne Probleme zu verarbeiten oder auch Inhalte vom Smartphone direkt zu spiegeln. Für hochkarätige Spiele zum Beispiel aber dann nicht mehr.

Der große Unterschied liegt dann doch eher in der Software, also im Betriebssystem. Xiaomi nutzt hier Android TV von Google, der Google Play Store ist entsprechend auch nutzbar und bietet locker 4000+ und mehr Apps an die man nutzen könnte. Mit der Vielfalt des Handy Google Play Stores kann die Android TV Version aber nicht mithalten.

Amazon dahingegen setzt auf ihr eigenes Fire OS Betriebssystem, welches auch etwas flüssiger und besser läuft. Auf Google Apps oder Konnektivität muss man hier verzichten, auch ist der Amazon Store zwar recht umfangreich aber ebenso eingeschränkt. Einige App wie Youtube lassen sich hier zum Beispiel nicht finden, kann aber alternativ im Silk Browser dargestellt und wiedergegeben werden.
Da das ganze auch hier wie bei Xiaomis Stick per Spracheingabe abrufbar ist, erspart man sich lästiges suchen oder unbequemes öffnen per Fernbedienung.
Beide Systeme haben vor- wie auch Nachteile. Amazon ist quasie Google frei, wobei Xiaomi voll auf Google setzt. Beide TV Sticks nutzen einen eigenen Store um Apps laden zu könne, beide sind aber eingeschränkt, zum Teil auch weil sie bestimmte Apps aus Lizenzgründen nicht nutzen dürfen ( zb. Amazon Fire TV Stick + Youtube). Wer sich mit den jeweiligen Besonderheiten beider Geräte/Systeme  etwas beschäftigt kann aber per Sideload oder Netzwerk Übertragung auch andere alternative Stores oder fehlende Apps nachinstallieren.

In der Einrichtung beider Systeme gibt es aber keine Probleme, man wird durch Menüs geführt und kann die Ersteinrichtung in wenigen Minuten beenden. Die Voraussetzung hier ist dann natürlich ein aktives Amazon bzw. Google Konto, je nach dem welchen Stick ihr nutzen wollt.

Die Auswahl der Apps obliegt auch nicht immer dem System, Sky Go zb. wird man weder auf Amazon noch im Android TV Store finden. Das liegt direkt an Sky. alternativ bleibt da meist nur Sky Ticket, das aber wiederum mit dem normalen Sky Abo nicht funktioniert (meines Wissens nach):

Das einbinden von Kodi ist zum Beispiel mit dem Xiaomi Mi TV Stick kinderleicht via App Store zu erledigen. Amazons Fire TV Stick muss erst per Sideload und deutlich komplizierteren Abläufen umgesetzt werden.

Wie schon geschildert sind es zwei ziemlich unterschiedliche Systeme die aber im Kern das gleiche ermöglichen. Auf einem Wiedergabegerät mit HDMI sowie für die zusätzliche Stomversorgung ein USB Port Inhalte von On Demand Streaming Services (Amazon Prieme Video, Netflix, Disney+, Youtube, etc. ) abzuspielen und  wiederzugeben. Zudem kann man unterschiedlichste Apps oder Spiele bequem von der Couch aus herunterladen und nutzen, gelegentlich ist ein gekoppeltes Gamepad dafür aber dann doch praktischer. Das einspielen von anderen Quellen oder Screen Mirroring gelingt auf beiden TV Sticks im gleichen Netzwerk ohne Probleme. Weiterhin könnte man auch Smart Home Produkte direkt per Sprache steuern. 

Und welcher TV Stick ist nun der richtige für mich?

Die Frage kann man so tatsächlich nur bedingt oder überhaupt nicht beantworten. Ob man nun den Mi TV Stick oder doch die Amazon Fire TV Stick Lösung kauft liegt wohl am eigenen Geschmack. Wie kurz geschildert haben beide Systeme Vor- wie auch Nachteile. Die Leistung ist bei beiden TV Sticks eher mager was Spiele Performance angeht.

Wer ein höher aufgelöstest Bild in 4K und andere, bessere Tonformate wie Dolby Atmos sucht, oder HDR Inhalte mit Dolby Vision, HLG, HDR10+ wiedergeben möchte, kann direkt zum Amazon Fire TV Stick 4k greifen. Dieser taktet mit 1,7 GHz auch etwas flotter als die beiden Full-HD HDMI Stick Varianten von Xiaomi und Amazon. Allerdings sind die gesonderten Tonformate nicht bei jedem Streaming Anbieter verfügbar, bzw. so gesehen auch noch eher selten in gestreamten Filme vorzufinden.

  • Auf Amazon liegen noch keine Rezensionen vor. (Stand 09.07.2020)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

 
(Die Fernbedienung ist größer als der HDMI Stick selbst.) 

 Wie zu erwarten und oben schon beschrieben macht der Xiaiom Mi TV Stick nichts großartig anders oder gar besser als ein Amazon Fire TV Stick. Die Oberfläche von Android TV 9 ist sauber und aufgeräumt, kann in der Auflistung leicht und bequem angepasst werden und die Grundsätzliche Arbeitsgeschwindigkeit geht in Ordnung. Leidlich das erstmalige Laden (auch nach einem Neustart) der Apps oder Anwendungen nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch als gedacht. Hier kann der Amazon Fire TV Stick mit einer besseren Performance des Fire OS Systems überzeugen.


(Das Android 9 TV System, sowie der Google Play Store)

Im Testzeitraum trudelte auch direkt ein Update für den Xiaomi Mi TV Stick ein, welcher ein paar Kleinigkeiten verbesserte. Eventuell wird das zukünftig mit folgenden Updates auch ein wenig an der Ladegeschwindigkeit der Apps etwas verbessern. Ansonsten macht der HDMI Stick genau das was man von ihm verlangt: Apps starten und Video oder Musik abspielen. Streaming Anbieter wie Spotify kann man ja auch direkt nutzen.
Für den Betrieb braucht man zusätzlich aber ein USB Kabel um den Stick mit Strom zu versorgen, das liegt dem Lieferumfang bei, eine flexible HDMI Weiche allerdings nicht. Gerade wer etwas wenig Platz bei den TV Anschlüssen hat, wird sich darüber sich erärgern. Der Xiaomi Mi TV Stick ist nicht gerade sehr schmal und könnte andere Port blockieren.

Ersteinrichtung


(Die Ersteinrichtung ist einfach und bebildert)

Das Ersteinrichten geht sehr bequem und halbwegs schnell über die Bühne. Wer ein bestehenden Google Account hat kann sich fast direkt damit verbinden, das geht per Smartphone mit dem Sprachbefehl „Ok Google, richte mein Gerät ein“, oder sollte dies nicht klappen verbindet man sich mit seinem heimischen WLAN und geht danach auf „androidtv.com/setup“ und gibt einen mehrstelligen Code ein. Fertig. Einfacher geht es kaum.
Natürlich muss man noch ein paar AGB´s bestätigen sowie eine kleine Einleitung ins System durchlaufen.

Danach kann man das System direkt benutzen, Apps über den Google Play Store suchen und installieren bzw. sich bei den üblichen Verdächtigen wie Amazon Prime Video, Netflix, Disney+ oder Youtube anmelden. Wie bereits geschildert fallen da aber einige Apps bei raus, nicht alles ist findbar, das gängigste für eine TV Anwendung aber schon, so auch Kodi. Darüber könnte ich mit etwas Aufwand wohl auch Sky Go installieren und laufen lassen, als App ist Sky Go leider nicht im Play Store unter Android TV zu finden.  


(Einige Apps lassen sich deutlich bequemer über den PC  via Browser auf den Mi TV Stick bringen)

Alternativ kann ich auch bei einigen Apps die deutlich bequemere Browser Übersicht am heimischen PC nutzen um den Play Store zu durchsuchen. Dort kann ich dann unter den gelisteten Geräten meist auch den Xiaomi TV Stick auswählen um die App direkt auf dem Stick zu installieren. Auch wenn nach wie vor nicht alles unterstützt wird. Per Sideload und Netzwerk Verbindung kann ich sicherlich auch Alternative App Stores installieren und nutzen.


(natürlich wird Widevine Level 1 für Full-HD Streams unterstützt)

Wie dem auch sei, egal was man an Apps oder Digital Right Management versehene Apps wie Amazon Prime Video oder Netflix nutzt, kann auch hier die volle Auflösung streame. Das Widevine L1 Level ist im System integriert und bietet somit das Streamen von Full-HD bei 1920×1080 Pixel Inhalten. Eine höhere Auflösung kann der HDMI  Stick nicht darstellen. 

Spracheingabe

Mit der beiliegenden Fernbedienung hat man eine leichte und schnell erlernbare Steuerung und Bedienung für das System in der Hand. Wer mag kann auch die Google Sprachsteuerung nutzen und so per einmaligen Tastendruck auf den Sprach Assistenten zb. „öffne Amazon Prime Video“ sagen um direkt zum entsprechenden Programm gebracht zu werden. Komplizierte Anfragen kann man hier bei aber nicht wirklich nutzen, denn meist wird man nur auf eine Youtube Suchergebnisliste verwiesen. Die Spracheingabe selbst funktioniert soweit gut, aber man merkt das es nicht tiefer ins System integriert wurde,  wie zB. am Smartphone. Denn auch einen nutzbaren vorinstallierten Browser gibt es nicht um Suchanfragen darzustellen. Liegt aber sicher auch an der eher Bescheidene Bedienung im Browser per Fernbedienung.

Fazit

Zum aktuellen gegebenen Preis ist der Xiaomi mi mi TV Stick zwar interessant aber preislich auf dem gleichen Niveau wie der Amazon Fire TV Stick der ebenfalls für Rund 40 Euro erhältlich ist. Die Performance des Mi TV Stick ist nicht immer so super, ist aber für das Streaming absolut ausreichend. Der Vorteil ist dass hier Google komplett genutzt werden kann und wenn der Preis sinkt dürfte es durchaus interessant werden. Ob man nun den Mi TV Stick oder den Amazon Fire TV Stick kauft liegt eher an euch, falsch macht man mit beiden nichts und ob ich nun bei Google gefangen bin oder bei Amazon, das macht den Kohl wohl nicht fett. 😀  Der Nachteil bleibt das keine 4K Inhalte wiedergegeben werden können dafür müsste man einen anderen Stick kaufen wie zum Beispiel den Amazon Fire 4K TV Stick der für ca. 60€ den Besitzer wechselt.

Features

  • HDMI Stick
  • Auflösung maximal 1920x1080p
  • 1GB RAM, 8GB Speicher
  • Cortex A53 2GHz, Mali 450
  • Android TV 9.0
  • Google Spracheingabe, ChromeCast
YouTube Review

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Xiaomi Mi TV Stick Testbericht – ab 29,99€ Android TV, FHD, Google Play Store
Gutschein erforderlich