Deals Wohnen Dreame F9

Dreame F9 ab 169€ Saugroboter, 2500 Pa, VSLAM, Wischen

-
Zum Angebot

Der Dreame F9 ist der erste Saugroboter aus dem chinesischen Hause, man kann davon ausgehen das Xiaomi die Erfahrungen ihrer eigenen Saugroboter auch an ihre Tochterfirma weitergeben hat. Auf dem Papier macht der Dreame F9 einen durchaus soliden Eindruck.

Für 179€ könnt ihr den Saugroboter auf Edwaybuy aus Deutschland  bestellen. 

Technische Daten 2500Pa • Dual-Gyrosensor mit TOF-Sensor • 5200 mAh Akku • 600ml Staubtank • 200ml Wassertank • 5 Karten Speicherung
Ebay.de Ebay.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus europa
ab 169,00€ Gutschein erforderlich
edwaybuy.com Edwaybuy.com 2-4 Tage Lieferzeit Versand aus europa
ab 179,99€ Gutschein erforderlich
edwaybuy.com Edwaybuy.com 3-7 Tage Lieferzeit Versand aus europa

Dreame die Tochterfirma von Xiaomi hat sich schon einen Namen mit Akkusaugern wie dem Dreame V10 gemacht. Nun dreht der chinesische Hersteller den Trend aus 2020 einfach um und bringt statt einen neuen Akku Handstaubsauger, ihren ersten Saugroboter auf dem Markt. Mit dem Dreame F9 ab einen Preis von 169,00€ auf Ebay.de versucht Dreame sein Glück auf den Saugroboter Markt. Das Technische Know How und Erfahrungen im Bereich Staubsauger sind jedenfalls reichlich vorhanden. 

 

Name Dreame F9
Saugkraft 2500 Pa
Navigation Dual-Gyrosensor mit TOF-Sensor
App Xiaomi Home (Android, iOS)
Akku 5200 mAh
Staubkammer/
Wassertank
0,6 l/ 0,2 l
Arbeitszeit 80-90 Min
Gewicht 3,7 kg
Maße 35,0 x 35,0 x 8,0 cm

Der Dreame F9 hat eine Größe von 35,30 x 35,00 x 8,15 cm und ein Gewicht von 3.7 kg. Durch die geringe Höhe will der Hersteller erreichen das der Saugroboter auch unter den Möbeln seine Arbeit erledigen kann. Für die Navigation ist ein Cortex A7 Quadcore Prozessor verantwortlich. Dieser steuert den VSLAM Algorithmus und die 14 verbauten Sensoren. (Dual-Gyrosensor mit TOF-Sensor) Die Saugleistung des Dreame F9 beträgt 2500 pA. Das Volumen der Staubkammer liegt bei 600 ml. Neben dem Saugen kann der Roboter auch wischen, dafür liegt dem Dreame F9 einen zusätzlichen anklemmbaren Wassertank mit einen Fassungsvermögen von 200ml bei.

Der Akku hat eine Kapazität von 5200 mAh, dies soll laut Herstellerangaben für eine Arbeitszeit von 80-90 min genügen. Eine vollständige Akkuladung dauert zwischen 3-4 Stunden und erfolgt über die Ladestation. Sollte der Akku vor beenden der Arbeit zu schwach werden, merkt sich der Sauger die Position, fährt in die Ladestation und setzt nach dem Aufladen dort wieder an.
Der Saugroboter kann 5 verschiedenen Raumkarten speichern, die in der App auch umbenannt werden können. Dank der Kartenspeicherung/Kartografierung  lässt sich in der App bestimmen in welchen Raum der Saugroboter wann und auch wie oft arbeiten soll. Ebenfalls lassen sich No-Go Areas einbinden, für Bereiche die nicht gereinigt oder befahren werden sollen/dürfen. Das wäre zum Beispiel für langflorige Teppiche interessant oder beim ausüben der Wischfunktion für Untergründe die nicht nass werden dürfen, wie zb Teppiche oder empfindlicher Holzfußboden.
Der Dreame F9 kann Steigungen von 2 cm überwinden.
Im Lieferumfang befindet sich: 1x Dreame F9 Saugroboter, 1x Seitenbürste, 1x Mopp, 1x Wassertank, 1x Netzkabel, 1x Reinigungsgerät, 1x Ladestation und 1x Handbuch.

Zu den weiteren  Funktionen des Saugroboters gehören:

  • Mapping mit Einzel- und Mehrraumreinigung sowie Kartenspeicherung
    • Einzeichnen von No-Go-Zonen, Go-To-Zonen und virtuellen Wänden
  • Fortgesetzte Reinigung (lädt den Akku auf, wenn er noch nicht fertig ist und legt erneut los)
  • virtuelle Fernbedienung
  • Einstellen der Saugkraft (vier Stufen)
  • Wasserdurchflussrate bei aktiver Wischfunktion bestimmen (drei Stufen)
  • Lokalisierung des Roboters (meldet sich mit „I’m over here“)
  • Zustand der Verschleißteile
  • Reinigungspläne (Zeit, Wochentag)
  • DND-Mode (Do Not Disturb, Zeitplan ohne Sprachausgabe und ohne maximale Saugstufe)
  • Lautstärke der „Sprache“ des Roboters einstellen (spricht Deutsch)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Der Dreame F9 ist der erste Saugroboter aus dem chinesischen Hause. Man kann davon ausgehen das Xiaomi die Erfahrungen ihrer eigenen Saugroboter auch an die Tochterfirma weitergeben hat. Auf dem Papier macht der Dreame F9 einen durchaus soliden Eindruck. Betrachtet man den Sauger im Gesamtem sticht dieser nicht sonderlich aus der Masse an Unmengen verfügbaren Saugrobotern heraus.

Optisch erinnert der Sauger stark an verfügbare Roborock und Xiaomi Modelle und setzt ebenfalls auf eine Optik in Hochglanzweiß. Dadurch das der Dreame F9 jedoch über keinen LDS Sensor verfügt, sondern lediglich auf eine Weitwinkelkamera und Gyroskope zur Navigation setzt, fällt die Bauhöhe mit nur 8cm vergleichsweise gering aus.

Die Bedienung fällt mit lediglich 2 Knöpfen (An/Aus und Home) sehr überschaubar und simpel aus, denn mehr wird schlichtweg nicht benötigt da der Dreame F9 wie seine Kollegen über eine Vielzahl an Sensoren zur Sturzvermeidung (bspw. an Treppen), Bumper und Annäherungssensoren sowie Beschleunigungs- und Lagesensoren zur autarken Navigation verfügt.

Der Staubbehälter bietet wie üblich knapp 600 ml Fassungsvermögen und kann, je nach Verschmutzungsgrad der eigenen Wohnung, mehrere Runden fahren bevor der Staubbehälter geleert werden muss. Ebenfalls Standard ist der integrierte HEPA Staubfilter der bei Bedarf ausgewechselt oder gereinigt werden kann.

Der optional ansteckbare Wassertank fasst maximal 200 ml. Hierbei wird wie gewohnt der wechsel und waschbare Mopaufsatz per Klettverschluss an den Tank angebracht. Ein großer Pluspunkt ist die elektronische Pumpensteuerung in 3 Stufen wodurch man die Durchflussrate des Wassers selbst regulieren kann und es nicht einfach nur kontinuierlich vor sich her plätschert. Im Stand-By stoppt daher der Pumpvorgang und macht den Einsatz der Mopfunktion etwas sicherer vor ungewollten Pfützen. Dennoch empfiehlt es sich allgemein Mopfunktionen an Saugrobotern nur unter Aufsicht zu nutzen.

Dadurch das man den Dreame F9 in die Mi Home App integrieren kann, fällt die Bedienung sehr komfortabel aus. Der Funktionsumfang in der App steht der Konkurrenz in nichts nach und ist ebenfalls in deutscher Sprache verfügbar. Hier kann man neben der Gesamtreinigung auch eine Raumeintelung, Go-To Zonen, No-Go Zonen, Zeitpläne und vieles mehr einstellen. Die Karographierung der Wohnung ist trotz des Verzichts auf einen LDS Sensor ziemlich genau auch wenn diese nicht so komplex ausfällt. Dennoch ist die Navigation sehr strukturiert und vermeidet unnötige Fahrwege und schont den Akku. Die Saugergebnisse fallen durch eine dynamische Anpassung der Saugleistung auf bis zu 2500 Pa sehr gut aus.

Features

  • Saugroboter, 2500 pa
  • Dual-Gyrosensor mit TOF-Sensor Raumvermessung
  • 5 Karten Speicherung
  • 5200 mAh Akku
  • 14 Sensoren
  • 0.6l Staubtank/0.2l Wassertank
Kommentare (12)
  • Sascha

    14.10.2020, 14:38

    Also unsere Pfiffi kann deutlich mehr als 5 Zimmer unterteilen…..

    Kommentarbild von Sascha
  • Ronny

    14.10.2020, 15:59

    Im Text steht "5 verschiedenen Raumkarten speichern" nicht 5 Zimmer oder in 5 Räume einteilen. 🙂

  • Hannelore

    03.11.2020, 13:15

    Heißt "5 verschiedene Raumkarten speichern" auch "5 verschiede Etagen"? Mit anderen Worten: ist der Dreame F9 multi-etagenfähig und wenn ja, wieviel Etagen kann er?

  • Ronny

    04.11.2020, 13:12

    @Hannelore: Heißt "5 verschiedene Raumkarten speichern" auch "5 verschiede Etagen"? Mit anderen Worten: ist der Dreame F9 multi-etagenfähig und wenn ja, wieviel Etagen kann er?

    Wenn der Dreame F9 5 Karten speichern kann ist dem Sauger ziemlich egal wo oder wie die Karten aussehen.
    Also kannst du Theoretisch auch eine Wohnung/Haus mit 5 Etagen reinigen lassen. Bei jedem Reinigungsvorgang wird die Umgebung eh neu eingescannt um Veränderungen festzustellen.
    Grüße Ronny

  • Tugce

    16.11.2020, 12:04

    Hallo! Wisst ihr zufällig wann und ob das Dreame F9/1C Pro in Österreich offiziell erhältlich ist? Es ist immernoch nichts in Sicht und die chinesischen Drittanbieter sind mir zu dubios 🙁

  • Ronny

    17.11.2020, 08:56

    Nein leider haben wir da auch keine Informationen zu.

  • Holger

    17.11.2020, 11:50

    @Tugce: Hallo! Wisst ihr zufällig wann und ob das Dreame F9/1C Pro in Österreich offiziell erhältlich ist? Es ist immernoch nichts in Sicht und die chinesischen Drittanbieter sind mir zu dubios 🙁

    Ich weiß zwar nicht was "offiziell erhältlich" heißt, ich habe einen Dreame F9 am 11.11. mit Gutschein für 152€ in der Bucht bei einem "Online-Shop" mit Sitz in Bremen (mi-de-online) gekauft; geliefert 26 Stunden nach der Bestellung.

    Derzeit mit Gutschein für 170€ erhältlich.
    Versand: Deutschland kostenlos, Österreich 7€

  • Ronny

    17.11.2020, 14:46

    @Tugce: Hallo! Wisst ihr zufällig wann und ob das Dreame F9/1C Pro in Österreich offiziell erhältlich ist? Es ist immernoch nichts in Sicht und die chinesischen Drittanbieter sind mir zu dubios 🙁

    @Holger: Ich weiß zwar nicht was "offiziell erhältlich" heißt, ich habe einen Dreame F9 am 11.11. mit Gutschein für 152€ in der Bucht bei einem "Online-Shop" mit Sitz in Bremen (mi-de-online) gekauft; geliefert 26 Stunden nach der Bestellung.

    Derzeit mit Gutschein für 170€ erhältlich.
    Versand: Deutschland kostenlos, Österreich 7€

    Danke für den Tipp mit Ebay, direkt mal in den Artikel mit aufgenommen.
    Grüße Ronny

  • Alex

    22.11.2020, 15:41

    Hallo, ich habe noch Mal eine Frage zum Speichern von Karten. Wir wohnen in einem Haus. Sollte er tatsächlich 5 Karten speichern können, müsste er sich auch mehrere Etagen speichern können. Genau das habe ich aber noch nicht herausgefunden. Weiß jemand wie das geht?

  • Ronny

    23.11.2020, 08:53

    Man kann die Maps sicher in der App abspeichern nach dem gesaugt und die Fläche Kartografiert wurde? Ich selbst hatte den nicht im Test, das hatte Kay gemacht. Spielt mit dem speichern aber nur bedingt eine Rolle denn er misst ja bei jeder Fahrt die Räume neu ein.

  • Alex

    23.11.2020, 17:17

    Nein, bisher kann man nur die erste Karte speichern. Nachdem der nach dem Reinigen wieder auf die Ladestation gefahren ist, kreiert er die Karte. Selbst, wenn man dann einen neuen Raum erstellt und den Roboter zum Reinigen anstellt, sagt er, dass die aktuelle Karte nicht gültig ist und reinigt wie einer ohne Karten-Speicherung. Ich habe aber an dreame Europe eine Mail geschickt. Wenn ich etwas zurück bekomme das ich es uns wissen.

  • Alex

    23.11.2020, 17:22

    Hier noch der Nachtrag, gerade abgerufen.
    "Sehr geehrter Kunde:

    Im Moment ist diese Option nicht möglich.

    Mit der APP können Sie nur eine Karte eines Stockwerks speichern.

    Der Hersteller teilte uns mit, dass das nächste Update im 3. Quartal nächsten Jahres erscheinen wird.

    Um Karten zu speichern, wählen Sie die Option: EXPERIMENTELLE EIGENSCHAFTEN und KARTENSPARMODUS.

    Der Roboter muss 3-4 mal über den Boden laufen.

    Eine Begrüßung"

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Dreame F9 ab 169€ Saugroboter, 2500 Pa, VSLAM, Wischen
Gutschein erforderlich