Nicht verfügbar

Das gewählte Angebot ist leider abgelaufen, nicht mehr verfügbar oder wurde vom Händler beendet. Wir haben jedoch viele weitere interessante Schnäppchen und Deals die auf dich warten.

Nichts verpassen

Lass Dir keine unserer Artikel entgehen und hole Dir täglich die neuesten und interessantesten Artikel und Gadgets direkt per RSS-Feed oder die Top-Angebote als Newsletter (1x wöchentlich).

+8

Elephone U2 Testbericht – ab 111€

Varianten * 18.05.2020 - 12:07 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Das neue Elephone U2 möchte auch mit einer fast rahmenlosen Front, einer Pop-Up Kamera sowie einer Triple-Cam Lösung auf der Rückseite auftrumpfen. Das Smartphone kann man aktuell ab 111,41€ auf Banggood.com kaufen. Das Telefon bietet ein es randloses IPS-Display mit 6,26″ bei einer Auflösung von 2280×1080 Pixel. Elephone typisch wird das Gerät von einem MediaTek SOC, in diesem Falle dem Helio P70, angetrieben. Insgesamt stehen 6GB RAM und 128GB Speicherplatz bereit, letzterer kann wohl auch erweitert werden. Der Akku ist mit 3250mAh Kapazität aber eher durchschnittlich dimensioniert.

Optisch scheint auch das Elephone U2 mit dem 6,26″ randloses IPS-Display im 19:9 Format ein echter Hingucker zu werden. Das Highlight ist sicher nicht nur das fast randlose Display, sondern die ausfahrbare Frontkamera mit 16 Megapixel. Im Gegensatz zu Xiaomis Mi 9T mit AMOLED Panel kommt hier aber nur ein IPS Display mit 2280×1080 Pixel zum Einsatz, das natürlich den Preis etwas niedriger hält. Ebenso trifft man auch keinen Snapdragon SOC (wie gewohnt eigentlich) an, sondern bekommt einen Helio P70 Octa-Core Prozessor mit 2,0GHz. Die Speicherausstattung ist großzügig gewählt, 4 oder 6 GB RAM und erweiterbare 128GB Speicherplatz bekommt man direkt geliefert.

  

Elephone setzt im U2 auf eine Triple-Kamera. Dabei kommt auf der Rückseite ein 16 Megapixel (Blende f/1,6) zusammen mit einem 2 Megapixel Tiefensensor und einem weitern 5 Megapixel (licht verstärkt) zur Verwendung. Die Pop-Up Frontkamera bietet einen 16MP Sensor in Kombination mit einem 2MP Tiefensensor. Das gehobene Niveau wie bei Xiaomis günstigen Smartphones wird man hier nicht erwarten können. Wenn der zweite Sensor funktional ist, wäre das schon mal gut. Wie genau der dritte Sensor für die Lichtverstärkung in der Praxis funktioniert wird sich zeigen müssen (oder eben nicht). Ganz neu ist die Idee mit einem Lichteinlass auch nicht, denn andere Hersteller haben es auch schon funktional umgesetzt. Hier darf man aber auch gerne etwas an der Kompetenz in der Softwareentwicklung bei Elephone zweifeln.

Die weitere Ausstattung fällt solide aus: Dual-Band WLAN (inkl. AC), Dual-Sim, LTE (inkl. Band 7/20/28), USB-Typ-C, 3,5mm Klinke, Bluetooth 4.2 und GPS. Leider fehlt es wiederum an einem NFC Chip. Ob eine Nachrichten LED verbaut wurde ist auch noch nicht ersichtlich. Eventuell hat man sich ja wirklich hart am Xiaomi mi 9T orientiert und die Pop-Up Kamera ebenfalls beleuchtet. An den Fingerabdrucksensor wurde ebenso gedacht und tatsächlich ist dieser nicht unter Glas oder auf der Rückseite sonder wieder seitlich auf Höhe des Daumens verbaut. Face-Unlock wird es vermutlich auch geben, hier wird es aber sicher deutlich länger dauern bis die Kamera herausgefahren ist und das Gesicht erkannt hat.
Der Akku besitzt 3225mAh Kapazität, ist damit recht solide aufgestellt und wird für eine durchschnittliche Laufzeit von maximal 1,5 Tagen unter Android 9.0 sorgen. Die Abmessung des Telefons belaufen sich auf 15,33 x 7,49 x 1,03 cm bei einem Gewicht von 197g.

  • Auf Amazon wurde das Telefon bisher nicht bewertet. (Stand 01.08.2019)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Unser Test zum schon etwas länger erhältlichen Elephone u2 ist nun auch durch. Seit dem Release ist gerade mal 1 Update eingetrudelt, welches wieder nicht erkennbare Verbesserungen vornehmen soll. Am veralteten Sicherheitspatch von 4.2019 ändert das leider herzlich wenig. Somit ist der erste Punkt was Updates angeht auch direkt wieder bestätigt. Wer hier auf Langlebigkeit setzt muss zu den großen bekannten Herstellern wie Xiaomi oder realme greifen.
Die Optik des Elephone u2 hingegen ist wirklich toll, eine aufgeräumte Front, keine Notch, schmale Ränder, kleines Kinn und sauber verarbeitet, auch die Glasrückseite kann sich absolut sehen lassen. Auch wenn man sich hier am Design anderer chinesischer Hersteller orientiert hat. Die seitlichen Buttons sitzen fest im Gehäuse, wackeln nicht und lassen sich angenehm drücken.Der ebenfalls seitlich verbaute Fingerabdrucksensor ist pfeilschnell und erkennt den eingelesenen Finger meist sehr gut an. Die Pop Up Kamera fährt nur bei der Verwendung der Kamerasoftware heraus wenn sie für Selfies benötigt wird. Allerdings benötigt das so seine Zeit und wirklich fest/Stabil sitzt die Kamera leider auch nicht. Ebenso fehlt es an einem Sturzsensor der dafür sorgen würde das der Slider automatisch wieder einfahren würde. Selbst ein fester Druck auf die Kamera oder ein halbes eindrücken juckt die Hardware nicht. Sie verharrt in der jeweiligen Position bis der Kameraknopf zum wechseln der Modi oder die App beendet wird. Das Display macht einen guten Eindruck, ist bei direkter Sonneneinstrahlung aber nicht hell genug. Die Farben gefallen und es reagiert ebenso immer auf alle Eingaben. Wer die Farben/Farbtemperatur anpassen möchte kann dies mit MiraVision machen. Bei hellen Hintergründen wie zb. in den Einstellungen sind dennoch leichte Schattenwürfe am oberen und unteren Rand zu erkennen. 

Kamera

Eigentlich könnte alles so schön sein. Aber von den 5 Sensoren die verbaut wurden (3x Front, 2x Selfie) funktionieren gerade mal 2. Der Hauptsensor und die Frontkamera. Die Sensoren für die Tiefeninforamtionen werden scheinbar auf der Hauptkamera nicht genutzt, denn ein zuhalten des Sensor bringt kein anderes Ergebnis hervor. Auch der für mehr Licht sorgende Sensor macht zugehalten keinen Unterschied in den Aufnahmen. Gleiches gilt für den rechten der beiden Sensoren auf der herausfahrbaren Frontkamera. Auch hier wird beim knippsen nur eine Software Algorithmus genutzt der auf den Bildern durch unsaubere Trennung zwischen vorder und Hintergrund bei Selfies sorgt.
Auf der Hauptkamera fällt es weniger auf, allerdings kann man hier nur mit Personen auch eine leichten Tiefeneffekt erzeugen, mit allen anderen Objekten oder Gegenständen klappt es nicht. Immerhin sieht das Ergebnis besser aus als auf der Frontkamera, auch wenn man das Gefühl hat das direkt ein Beauty Filter drüber gelegt wurde. Die Allgemeine Bildqualität ist auch eher nur als durchschnittlich oder solide zu betrachten.
Näher Aufnahmen sehen tatsächlich gut aus, Landschaftsaufnahmen oder größere Bildausschnitte hingegen leiden unter mangelnde Details und Schärfe. Die Farbwiedergabe ist allerdings recht gut. Der Dynamikumfang ist ebenso in Ordnung, für wirkliche gute Low Light oder Gegenlicht Aufnahmen reicht es dann aber dennoch nicht aus. Wobei die Nachtaufnahmen noch zu den besseren Aufnahmen gehören, da haben wir schon deutlich schlechter gesehen. Allerdings fehlen hier noch mehr Details/schärfe und bestimmte Bereiche sind zu hell oder überbelichtet.
Die wirkliche Krönung sind die schlechten Full-HD Aufnahmen die wie eine magere 720p Aufnahme wirkt. Weder laufen sie flüssig noch funktioniert in der hauseigenen App der Autofokus (openCam macht es ohne Beanstandungen), ebenso sind sie immer unscharf, egal ob manueller Fokus gesetzt wird.

Wer Wert auf gute Aufnahmen legt sollte einen Bogen um das Elephone U2 machen, hier ist ein Xiaomi Mi9t um Welten Besser.

Performance

An der Performance gibt es dank Helio P70 nichts zu meckern, das System läuft flüssig und Ruckler kamen nur bei dem ersten Start und der Instillation der Apps zustande. Für den Alltag ist die Leistung mehr als ausreichend, sämtliche Spiele laufen gut und alles ist auch recht flott geladen. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten sind auch soweit gut. UFS 2.1 darf man hier aber nicht erwarten, immerhin kommt LPDDR4X RAM zum Einsatz.

System

In meinem Test machte das System keine Probleme, der übliche Mangel am L1 Widewine Level ist nichts neues. Hier wird wie leider so oft noch auf L3 gesetzt. Amazon Prime oder Netflix laufen zwar aber eben nur unter 720p Auflösung. Einige Kollegen berichteten aber davon das die System.ui aus unerfindlichen Gründen gelegentlich beendet wird. Konnte ich allerdings nicht bestätigen, obwohl die Firmware Version identisch ist.

Konnektivität

Beim Empfang, der Gesprächsqualität gibt es auch nichts zu mosern, hier sind beide Seiten gut verständlich. Das GPS musste ich mittels GPS Fix zur Kontaktaufnahme überreden, danach lief es aber gut, wenn auch im Testzeitraum wenige Satelliten genutzt wurden, die Navigation beeinträchtigt dies aber nicht. Das WLAN Signal ist auch gut und unterstützt 2,4GHz wie auch 5 GHz ohne Probleme. Die Reichweite ist ordentlich und Verbindungsabbrüche oder ein starken Einbruch auf größerer Entfernung gab es auch nicht.

Akku

Mit 3250mAh eher nur noch Mittelmaß der Dinge. Durch das große Display bekomme ich hier nur eine Laufzeit bei aktiviertem Screen von maximal 5-7 Stunden. Je nach Anwendung und Helligkeit. Einen Tag kann man so bei normaler Nutzung überstehen, wer sparsam ist eventuell auch 1,5 Tage. Wer gerne oder viel spielt oder sehr aktiv ist wird den ersten Abend wohl nur bedingt erreichen. Ein Aufladen nimmt ca. 2 Stunden mit dem beiliegenden 10 Watt Netzteil in Anspruch.

Fazit

Optisch macht das Elephone U2 wirklich etwas her. Auch die Performance ist für den Alltag und alle möglichen Anwendungen ziemlich gut. Aufgrund der verwendeten Fake Sensoren, mangelnde Updates und der miesen Video Qualität, eventueller Abstürze der System.Ui können wir das Elephone u2 allerdings einfach nicht empfehlen. Auch wen die Daten auf dem Papier wirklich gut klingen.. Greift lieber zum Xiaomi Mi 9t

Features

  • 6,26″, 2280×1080 Pixel
  • MediaTek Helio P-70 Octa-Core 2.0 GHz
  • 4/6GB RAM, 128GB Speicherplatz, erweiterbar
  • 16+2+5MP Dual-Kamera, 16+2MP Dual-Frontkamera
  • LTE (Band 20), Bluetooth 4.2, USB-Typ-C+3,5mm Klinke
  • 3250mAh Akku, Android 9.0
  • Fingerabdrucksensor, Pop-Up Kamera

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.