+5

Tronsmart Element T6 Plus Testbericht – ab 63€

Bluetooth 5.0 • IPX6 • Stereo Kopplung (TWS) • 2x20 Watt+passivmembran • 3 Equalizer Profile • Bass Boost • 6600mAh Akku

GeekBuying.com
Geekbuying.com
63,45€ *
2-5 Tage Versand aus Deutschland
Zum Shop
* 22.09.2019 - 08:13 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Mit dem Tronsmart Element T6 Plus steht eine neue und leicht verbesserte Version des 6er Modells an. Momentan ist der 40 Watt starke Bluetooth Lautsprecher schon ab 63,45€ auf Geekbuying.com zu bekommen. Neben einer Stereo Kopplung zweier Geräte besteht auch wieder eine IPX6 Zertifizierung für das kurzzeitige Eintauchen/Untertauchen ins Wasser. 

Mit zwei vollwertigen Full-Range Treibern die jeweils 20 Watt Leistung nutzen können, sowie einem seitlich abstrahlende Passivmembran für die Basswiedergabe, klingt der Tronsmart Element T6 Plus schon mal interessant. Zudem ist auch hier wieder ein Bassboost aktivierbar, der nochmals tieferen und kräftigeren Bass erzeugen soll. Was den Klang angeht kann man das natürlich noch nicht beurteilen, aber in der Vergangenheit konnte der Hersteller schon mit einer ausgewogenen Wiedergabe überzeugen. Der wiedergegebene Frequenzbereich ist mit 20Hz16000Hz angegeben, aber auch das sagt nur wenig über den Klang aus. 🙂
Wie bei anderen Tronsmart Modellen hat man auch die Möglichkeit 3 voreingestellte Klangprofile abzurufen. Hier kann man zwischen 3D Sound, tiefer Bass und Vocals/Stimmen wählen.

Die Bedienung erfolgt über seitliche Buttons sowie über einen drehbaren, großen Button auf der Oberseite. Wer mag kann zusätzlich einen abrufbaren Sprachassistenten nutzen. Die Anbindung ans Wiedergabegerät erfolgt mittels abwärtskompatiblen Bluetooth 5.0. wahlweise kann man auch eine Micro-SD Karte mit Musik oder den obligatorischen 3,5mm Aux-In nutzen. Der 6600mAh Akku (bestehend aus 2x 3300mAh Akkus) wird mittels USB Typ-C (5V/3A) aufgeladen. Der daneben liegende vollwertige USB-Port dient zum Beladen des genutzten Smartphones oder Tablets. Unter normaler Lautstärke soll der Akku 15 Stunden Laufzeit erreichen, bei 70% Lautstärke sogar immer noch bis zu 20 Stunden.

Wie so viele aktuelle Bluetooth Lautsprecher kann auch der Tronsmart Element T6 Plus in unbeständigem Wetter genutzt werden. Gegen Wasser, Regen, Schweiß oder kurzzeitiges Eintauchen ist er dank IPX6 Zertifizierung auch geschützt. Da das Gehäuse auch gummiert ist, wird er sicherlich auch den einen oder anderen Sturz überstehen können. Und wer beim Musikhörern zufällig mal durch einen Anruf gestört wird kann dies auch direkt über den Lautsprecher erledigen. Wem der Klang gefällt und einfach noch mehr aus dem Bluetooth Speaker herausholen will, könnte auch ein zweites Gerät im True Wireless Modus koppeln und so einen waschechten Stereo Klang genießen. Oder eben gleich zwei Räume mit je einer Bluetooth Box beschallen. 🙂

  • Auf Amazon ist dieser Lautsprecher noch nicht gelistet. (Stand 16.05.2019)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen 

Optik/Verarbeitung

Optisch macht der schicke Bluetooth 5.0 Lautsprecher eine ziemlich gute Figur, wie gewohnt besteht das ummantelte Gehäuse aus Mesh Gewebe/Stoff und alle Bedienelemente sitzen auf einer Gummibeschichtung, Die Anschlüsse unter einer Gummikappe. Immerhin liegt eine IPX6 Zertifizierung für Regen und Wasserspritzer vor. An der Verarbeitung gibt es meinerseits nichts zu bemängeln, mit dem gegebenen Gewicht fühlt sich der Lautsprecher auch wertig an.

Der Lautsprecher selbst wird vorrangig aufgestellt, an der entsprechenden Unterseite sitzt ein Passivmembran für die Basswiedergabe, ebenso sind dort kleine Gummi Füße vorzufinden. Hinlegen kann man das Gerät natürlich auch, allerdings sind hier keine Gummifüße zum Schutz des Stoffes angebracht, somit liegt der Lautsprecher immer auf dem Stoff auf oder wird auf den Gummibereich der Bedienelemente gelegt, standfest oder optimal ist das nicht. Auf der anderen Seite des Röhrenartigen Designs ist ein Drehknopf für die Lautstärke, bzw. kann durch einen Druck auf den Button auch die Musik gestoppt oder gestartet werden. Der Aluminuimknopf ist zudem leicht von einer LED Leuchte in Blau umgeben, die aber nur ziemlich dezent leuchtet.
Die Bedienung ist ziemlich einfach und auch intuitiv.

Bedienung 

Wie gewohnt kann man hier bequem auf die einzelnen Wiedergabe quellen umschalten (3,5mm Klinke, Micro-SD bzw Bluetooth) sofern es nicht direkt automatisch geschieht. Ebenfalls ist ein TWS Knopf vorzufinden der die Möglichkeit bietet einen zweiten Tronsmart Element T6 Plus Speaker zu koppeln sofern vorhanden. uns lag allerdings auch nur ein Gerät vor, somit konnten wir diese Funktion nicht testen.

Ebenfalls vorhanden ist der EQ (Equalizer) Knopf der 3 zusätzliche Profile abrufbar macht, unter anderem auch der Bass Boost der spürbar mehr Tiefton in die Wiedergabe gibt, allerdings auch den gesamten Klang etwas dumpfer klingen lässt. Die anderen beiden Profile bieten kaum einen Mehrwert, zumal der letzte Modus als flach und neutral bezeichnet werden kann. 

Klang 

Klanglich ist der Lautsprecher gut bzw. solide, hebt sich aber nicht von anderen Produkten ab und macht zB. zum Tronsmart Element Force keinen Unterschied. Der Klang ist eher etwas dumpf angehaucht und kann dennoch je nach Musikstück (bei hoher Lautstärke) mit etwas penetranten, zu dominanten oder gar schrillen Hochtönen die Ohren malträtieren. Angenehm war das je nach Musikstück nicht immer. Gerade bei dem einen oder anderen Klassischen Musikstück nicht so schön. Nutzt man eine Stufe des Equalizers fällt das aber nicht mehr auf, aber wie bereits erwähnt ist der Klang dann deutlich basslastiger aber auch dumpfer, also in den Höhen und Mitten beschnitten. Im Allgemeinen hat man hier einen Mainstream angehauchten Sound der kleinere Details in der Musik zwar wiedergibt aber sehr im Hintergrund stellt. Etwas feiner aufgelöst und mit besser wahrnehmbaren, feineren Details würde das Ergebnis besser sein.
Allerdings kann man in den meisten Fällen das volle Potential des Speakers nicht ausschöpfen da bei maximaler Lautstärke der Sound schnell übersteuert und der Bass ebenso unsauber und undefiniert wird. Bleibt man unter diesem Bereich gibt es in allen Modi keine Probleme. Die Gesamtlautstärke ist dennoch schon ziemlich hoch.

Konnektivität

Die unterschiedlichen Verbindungsarten machten keine Probleme, die Bluetooth Anbindung war auch stabil und ohne Probleme. Wer gerne neben Musik auch Filme abspielt sollte hier kaum Probleme bekommen: Amazon Prime lief ohne Delay zwischen Ton und Bild, Youtube soweit auch, allerdings liegt es hier am jeweilig angeschauten Kanal und deren Uploads. Sofern in den Clips nur minimale Unterschiede zwischen Ton und Bild bestehen, werden die bei der Bluetooth Wiedergabe ersichtlich. Das ist aber nicht nur hier so sondern auch bei anderen Lautsprechern der Fall.

Die Akkulaufzeit ist je nach Lautstärke gut, die angepriesenen 15-17 Stunden kann man also erreichen. Die Powerbank Funktion ist zudem auch sehr praktisch, liefert aber auch nur 5V/1A. Immerhin kann man via USB-Typ-C den internen Akku bei 5v/3A beladen.

Fazit

Klanglich haut einem der Tronsmart Element T6 Plus nicht wirklich vom Hocker, bietet aber eine guten, durchschnittlichen Klang der wohl für die meisten Ohren ausreichend oder genau richtig ist. Wäre da nicht die Anschlussvielfalt oder die Power Bank Funktion würde der Lautsprecher in der Masse kaum auffallen, zudem es im 60€ Bereich auch schon ganz andere Boliden mit deutlich besserem Klang zu finden gibt. Sei es Anker, Aukey oder Tribit so wie viele weitere Hersteller. grundsätzlich macht man hier nichts verkehrt, wer das gewisse Extra aber sucht, wird hier wohl nicht fündig.

Features

  • Bluetooth 5.0
  • IPX6
  • Stereo Kopplung (TWS)
  • 2×20 Watt+passivmembrane
  • 3 Equalizer Profile, Bass Boost
  • 6600mAh Akku

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.