+29

Teclast F5 Notebook Testbericht – ab 289€

11,6" • 1920x1080 Pixel • Touchscreen • 360° drehbar • Intel Celeron N4100 • 8GB RAM • 128GB SSD • Windows 10

CECT-Shop.com
Cect-shop.com
289,00€ *
8-18 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
Zollfrei via aufpreispflichtiger Versandart Germany Express
Gearbest.com
Gearbest.com
293,00€ *
8-18 Tage Versand aus Deutschland
Zum Shop
Zollfrei via Versandart Germany Priority Mail, Germany Line, EU Priority Line, Europe Railway Registered
GeekBuying.com
Geekbuying.com
298,79€ *
8-18 Tage Versand aus China, Volksrepublik
Zum Shop
Zollfrei via aufpreispflichtiger Versandart (HK)EU Priority Line
* 12.12.2018 - 15:31 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Teclast setzt weiterhin auf günstige Notebooks mit Celeron Prozessor. Mit dem Teclast F5 für 289,00€ auf Cect-shop.com präsentiert man ein mit 11,6″ sehr kompaktes Modell mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixel und Touch-Unterstützung. Der Intel Celeron N4100 dürfte hier mit 8GB RAM und einer 128GB SSD auftrumpfen können.

Das kompakte Notebook bietet ein 11,6″ Touchscreen-Display mit 1920×1080 Pixel Auflösung unterstreicht den mobilen Einsatzzweck des Teclast F5 absolut. Das Display ist dabei voll laminiert (OGS) und dürfte dadurch sehr gute Farb- & Kontrastwerte besitzen. Der verbaute Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor taktet dabei mit 1,1GHz (bis zu 2,4GHz Turbo) und wird von 8GB RAM (DDR4) und einer 128GB SSD adäquat unterstützt. Das Display des Notebooks ist um volle 360° drehbar wodurch das Notebook/Convertible auch als Tablet oder in verschiedenen Standarten genutzt werden kann. Sollte die SSD nicht ausreichen, so kann man sie über eine Wartungsklappe auf der Unterseite wie gewohnt austauschen. Leider wird von Teclast nicht der Formfaktor der M.2 SSD genannt. Auf einem Bild scheint diese aber wie gewohnt vom Typ M.2 2240 zu sein.

Der Akkuk leiste 29Wh/ 3850mAh und erreicht im Bestfall eine Laufzeit von 5 Stunden bei der Videowiedergabe. Die Tastatur des Teclast F5 ist wie gewohnt bei China Notebooks im US-Layout (QWERTY). Die Tastatur schein nicht beleuchtet zu sein. Wer viel schreibt wird mit dem Layout vermutlich nicht so zufrieden sein, da helfen nur günstige Tastaturaufkleber. Einige tasten fehlen aber dennoch.

Die restliche Ausstattung fällt absolut solide für die kompakte Größe des Notebooks aus. So bietet das Teclast F5 Dual-Band WLAN, Bluetooth 4.0, eine 1.0MP Frontkamera, einen 3,5mm Kopfhöreranschluss, einen Micro HDMI Ausgang, einen MicroSD Slot für Speicherkarten und einen USB Typ-C Port. Wünschenswert wäre noch ein weiterer USB Typ-C Port oder gar ein vollwertiger USB Anschluss gewesen. Optisch macht das kompakte Notebook im Metallgehäuse jedoch eine sehr gute Figur. Als Betriebssystem kommt wie gewohnt Windows 10 zum Einsatz.

 

 

 

  • Auf Amazon wird das Teclast F5 bisher nicht angeboten. (Stand 10.08.2018)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Wirklich viel zu meckern gibt es beim Teclast F5 nicht. Es ist recht kompakt und extrem individuell nutzbar. Die Rückseite und die Unterseite bestehen aus Aluminium und sind sehr sauber verarbeitet. Der Bereich um die Tastatur ist auch Kunststoff gefertigt. Die Tastatur selbst ist recht kompakt und etwas schmaler als gewohnt und verzichtet zB auf eine “Druck” Taste. Für die meisten Tasten steht aber die FN (Funktionstaste) in blau zur Verfügung. Der Hub der Tastatur ist sehr gering, gelegentlich nimmt man nicht wahr ob die Taste erwischt wurde. Vom Tippgefühl her geht das aber nach kurzer Zeit klar. Vertipper kommen natürlich dennoch mal gelegentlich vor.
Das Display ist leicht spiegelnd aber noch hell genug um auch im Außendienst seine Arbeit zu verrichten. Direkte Sonneneinstrahlung sollte man aber dennoch vermeiden. Der Blickwinkel ist in jeder Lebenslage gut und die Farbdarstellung akkurat. Eien Schutzfolie ist auf dem Panel von Werk aus aufgetragen.
Die Hardware selbst ist ausreichend um die alltäglichen Aufgaben zu meistern, schwere oder hochauflösende Bild- oder Videobearbeitung ist dann aber dennoch zu viel für das System. Youtube stellt anstandslos das Bildmaterial im Browser auch in 4k dar, ebenso klappt das via USB Stick. Die Dual-Band WLAN Anbindung ist ziemlich gut und bereitete keine Probleme. Die Bluetooth Reichweite ist etwa eingeschränkt, reicht aber aus um im Nebenraum noch die Wiedergabe fortzusetzen. Die SSD Festplatte hat seien sehr gute Lesegeschwindigkeit bei 500mb/s, die Schreibrate fällt dabei auf ca. 150mb/s ab. Für etwas mehr Performance kann man auf der Unterseite den M.2 Slot öffnen udn die bereits eingebaute 128 GB SSD Festplatte austauschen.
Der eigentliche Knackpunkt an dem ansonsten sehr guten System bleibt der Akku mit 3850mAh/29Wh. Die Laufzeit beträgt dann maximal 5 Stunden, unter Vollast ist man kaum länger als 2 Stunden unterwegs. Gerade für den mobilen Einsatz wird das vermutlich für viele einfach zu wenig sein. Ein Aufladen via USB typ-C Ladeadapter nimmt 2,5h in Anspruch.

Features

  • 11,6″, 1920×1080 Pixel, voll laminiert (OGS), Touchscreen, um 360° klappbar
  • 8GB RAM (DDR4), 128GB SSD (M.2, vermutlich 2240)
  • Dual-Band WLAN, USB Typ-C, MicroSD Slot, Mini HDMI Anschluss, 3,5mm Kopfhöreranschluss
  • Windows 10, QWERTY Tastaturlayout

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.