Honor Magic 5 Lite 5G Testbericht – ab 276€ – Curved Display nun auch in der Mittelklasse angekommen 6,67″ curved AMOLED, FHD+, 120Hz, Snapdragon 695, 5100mAh Akku, Android 12

- - von
Zum Angebot

Auch Honor hat auf dem MWC in Barcelona seine neuen Geräte vorgestellt. Darunter auch das Honor Magic 5 Lite 5G welches für unter 400 € auf den Markt bekommt und auch ein Curved AMOLED Display spendiert bekommen hat.

+10
Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Curved Display unter starkem Sonnenlicht

Hammer! Das Honor Magic 5 Lite 5G bekommt ihr dank 19% Direktabzug im Warenkorb auf MediaMarkt.de für nur 225,99 €.  

Technische Daten 6,67 Zoll 2400 x 1080 curved AMOLED • 120Hz • Snapdragon 695 • 5100mAh Akku • Android 12
amazon.de Amazon.de

NerdsHeaven.de ist Teil des Amazon Partnerprogramm und eBay Partner Network. Wir verdienen Provision für qualifizierte Käufe über Links auf unserer Seite, ohne Mehrkosten für euch. Das hat keinerlei Auswirkung auf unsere Bewertungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit der Bekanntgabe in Barcelona auf der MWC stand auch direkt der Preis für das Honor Magic 5 Lite 5G fest: ab 275,79€ auf Amazon.de ist es bereits im Angebot. Lasst euch nicht vom Lite im Namen irritieren, denn das Smartphone hat einige interessante Features zu bieten.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Curved Display

Technische Daten des Honor Magic 5 Lite 5G

 Honor Magic 5 Lite 5G
Display6,67 Zoll 2400 x 1080 AMOLED, 120Hz Bildwiederholfrequenz, 800 nits Helligkeit, Abtastrate 300 Hz, 1920 PWM Dimmung
ProzessorQualcomm Snapdragon 695, Octa-Core 2,2 GHz, 6nm
GrafikchipAdreno 619
RAM6 GB
Interner Speicher128 GB, nicht erweiterbar
Kamera64-MP-Hauptkamera (f/1.8) + 5-MP-Ultra-Weitwinkel- und Tiefenkamera (f/2.2) + 2-MP-Makrokamera (f/2.4), Max Full-HD Videoaufnahmen
Frontkamera16 MP (f/2.45)
Akku5100 mAh, 40 Watt beladen
Konnektivität5G, Dual-Sim, Dual-Band WLAN, Bluetooth 5.1, NFC, GPS (GPS/AGPS/GLONASS/BeiDou/Galileo), USB-Typ-C 2.0
FeaturesUnter-Display-Fingerabdrucksensor
Maße / Gewicht161,6 mm x 73,9 mm x 7,9 mm /175 g
BetriebssystemMagicUI 6.1, basiert auf Android 12
Preis 369 € UVP

Optik

Optisch fällt das verbaute curved AMOLED Display mindestens genauso stark auf wie das im Ring angeordnete, recht flache Kamerasetup auf der Rückseite. Zumindest kann man so das Smartphone wenigstens über die Rückseite schneller zuordnen, wenn man mal den großen Honor Schriftzug außen vor lässt. Über die Kreisförmige „Matrix“ Kameraanordnung lässt sich natürlich geschmacklich streiten.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Curved Display

Die Verarbeitung des Smartphones ist tadellos, hier gibt es unsererseits nichts zu meckern. Man bekommt auf  Grund der abgerundeten Vorderseite und Rückseite ein schlankes, leichtes mit Premium Charakter versehenes Smartphone.

Display

Kaum zu übersehen und in dieser Preisklasse eines der wenigen Smartphones neben dem ebenso neu angekündigten Xiaomi 13 Lite, welches in der Mittelklasse unter 500€ ein gekrümmtes AMOLED Display besitzt. Haben wir hier etwa einen neuen Trend?

Das AMOLED Display nutze die übliche 2400 x 1080 Pixel Auflösung mit einer 120Hz Bildwiederholfrequenz, verfügt aber über eine PWM 1920Hz Dimmung und den zertifizierten TÜV Rheinland Blaufluchtfilter. Die Helligkeit beträgt 800 nits, somit sollte eine Nutzung in direktem Sonnenlicht auch kein Problem darstellen.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Curved Display unter starkem Sonnenlicht
(Auch im sonnigen Außenbereich gut ablesbar)

Zudem soll es mit verstärktem 0,65-mm-Glas mit einer erhöhten Biegefestigkeit verbaut bekommen haben. Erfreulicherweise ist der Unter-Glas-Fingerabdrucksensor auch vorzufinden. Dieser Funktionier sehr gut, sitzt aber etwas zu tief. Alternativ lässt sich natürlich auch per Gesicht das Smartphone entsperren. Auch das klappt bei passenden Lichtverhältnissen sehr gut.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Front & Unterglas Fingerabdrucksensor
(sehr praktisch, aber erneut zu tief unten sitzend: der unter Glas Fingerabdrucksensor)

Zur Festigkeit des Displays kann ich nach dem Testzeitraum nicht wirklich was sagen. Weder lasse ich ein Smartphone fallen, noch nutze ich es in der Tasche mit Schlüssel und Schrauben zusammen. Allerdings gefällt mir das Display von der Helligkeit im sonnigen Außenbereich sehr gut, ebenso reagiert es sehr gut auf die getätigten Eingaben. Die 120 Hz Darstellung im System ist auch geschmeidig wie man es gewohnt ist. Beim Spielen ist die Abtastrate auch nicht negativ aufgefallen. So lob ich mir das.

Prozessor

Als Prozessor wird der Qualcomm Snapdragon 695 Octa-Core mit 2,2 GHz Takt in das Gerät verpflanzt. Leistungstechnisch errechnet dieser SOC unter Antutu ~400.000 Punkte. Das ist ein solider Mittelklasse-Durchschnitt des Prozessors, der bereits Ende des Jahres 2021 veröffentlichten wurde. Für den Alltag und das ein oder andere 3D Spiel reicht es natürlich locker. Abwärme oder Drosselung unter Volllast gab es nicht.

Soweit so gut, Nachteile hat der Prozessor aber auch. Die Performance ist so weit in Ordnung, hier und da spürt man aber längere Lade oder Umschaltzeiten beim Wechsel der Apps in der Bedienung. Gelegentlich laden umfangreiche Browserinhalte etwas länger. Viel schlimmer ist jedoch die Tatsache, dass der Prozessor schlichtweg keine 4K Aufnahmen unterstützt.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshot Antutu Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshot Antutu Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review CPU Stress Test Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshot Geekbench

Die Speicherausstattung liegt bei 6 GB RAM Arbeitsspeicher sowie 128 GB Speicherplatz. Der Speicher ist leider nicht erweiterbar. Da ist schon ein eher sonderbarer Umstand. Denn normalerweise kann man in der Mittelklasse immer den Speicher erweitern, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Die Lese- und Schreibraten fallen auch nur unterdurchschnittlich aus. Sequenzielles Lesen und Schreiben liegt bei 466MB/s und 366 MB/s. Random Read und Write fällt auf 170 MB/s und 154 MB/s ab. Das hat man im unter 400 € Preissegment schon deutlich besser gesehen.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Lese- & Schreibraten Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Lese- & Schreibraten

Kamera

Hier setzt Honor auf eine 64-Megapixel-Sensor mit einer Blende von f/1.8 der nach den aktuellen technischen Daten aber nur mit maximal 1080p Videos um die Ecke kommt. Da sollte in der Mittelklasse locker mehr drin sein, allerdings beherrscht der verbaute Snapdragon 695 auch einfach keine 4k Videos. Somit eigentlich nicht die beste Wahl.

Die beiden Subsensoren fallen ziemlich schwach, mit einer 5 MP Weitwinkelkamera/ Tiefensensor sowie einem 2 MP Makrosensor, aus.

Die Frontkamera nutzt einen 16-Megapixel-Sensor der ebenso maximal eine Full-HD Videoaufnahme erstellen kann.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Kamera Setup Rückseite

Hauptkamera

Die Hauptkamera kann mit guten, meist scharfen Bilder, einem durchschnittlichen Dynamikumfang aber guten Farben und einem angenehmen Weißabgleich punkten, zumindest solange die Lichtsituation passend ist. In dunkleren Bereichen kommt ein Grundrauschen dazu und einige Teilbereiche wirken etwas unscharf/verwaschen. Dennoch empfinde ich die Kamera als gut und solide.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Hauptkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Hauptkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Hauptkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Hauptkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Hauptkamera

Weitwinkelkamera

Der 5 Megapixel Sensor kann nicht überzeugen. Hier stelle ich mir die Frage warum man nicht auf die eher standardisierten 8 Megapixel Sensoren von Sony und Co. zurückgreift? Das wäre auch dem Preissegment angemessen. Die Sensoren waren auch nie das Gelbe vom Ei, aber sichtbar besser als das was hier abgeliefert wird. Details hat man sehr wenige und dazu noch ein unscharfes, verwaschenes Bild mit Grundrauschen, Überbelichtung und verzerrten Rändern sowie Bildfehler im blauen Himmel. 6, setzen!

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Weitwinkelkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Weitwinkelkamera

Makrokamera

Solch eine miese Makrokamera kam mir schon lange nicht mehr unter. Neben den absolut unscharfen, verwaschenen und farblich inakkuraten Aufnahmen, schafft es der Sensor nicht mal die Bilder sauber einzufangen ohne das es wie verwackelt ausschaut. Dieser Sensor ist einfach überflüssig.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Makroaufnahme Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Makroaufnahme Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Makroaufnahme Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Makroaufnahme

Frontkamera

Die Frontkamera liefert gut ab. Hier gib es nichts was heraussticht oder besonders schwach wäre. Im Prinzip der Standard der eben so bei Frontkameras abgeliefert wird. Bei wenig Licht kann die Frontkamera, wie die meisten Smartphones, nur noch bedingt nutzbare Bilder erstellen. Farblich empfinde ich die Aufnahmen akkurater als über die Hauptkamera.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Frontkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Frontkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Frontkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Frontkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Frontkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Frontkamera Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Bilder Frontkamera

Nachtaufnahmen

Wenn nicht mehr genügend Licht bereit steht sollte man direkt den Nachtmodus aktivieren. Ohne hat man unscharfe, verwaschene, mit einem Grundrauschen überzogenen Bilder. Der Nachtmodus entfernt das Rauschen, verändert die Kontraste etwas und kann teils ein wenig Schärfe mit bringen. Für die Preisklasse ist der Nachtmodus in Ordnung. Allerdings dauert die Belichtung zwischen 3-5 Sekunden und das abspeichern der Bilder ebenso 2-3 Sekunden. Das ist eindeutig zu lange. Wer eine bessere Software nutzen möchte, versucht einfach einen Google Cam Port zu installieren.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Nachtaufnahmen Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Nachtaufnahmen Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Nachtaufnahmen Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Nachtaufnahmen Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Nachtaufnahmen Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Nachtaufnahmen Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Nachtaufnahmen

Videos

Hier ist man auf Full-HD Aufnahmen beschränkt. Der SOC unterstützt schlichtweg keine 4k Aufnahmen. Aber selbst die Full-HD Aufnahmen können nicht überzeugen: Überbelichtet, unscharf, detailarm und überbelichtet. Immerhin liegt eine elektronische Stabilisierung (EIS) vor. Die Frontkamera liefert ebenso nur Full-HD mit 30fps ab, liefert aber zumindest den üblichen Standard, stabilisiert ist diese Aufnahme aber nicht.

Konnektivität

Hier liefert man den normalen Standard ab, den man so erwarten kann: eine 5G Anbindung, Dual-Sim, Dual-Band WLAN 5GHz, Bluetooth 5.1, NFC, GPS (GPS/AGPS/GLONASS/BeiDou/Galileo) und den USB-Typ-C (2.0) Anschluss für Datenverbindung und Beladen des Akkus. Von Stereo Lautsprecher, 3,5mm Klinke oder einer Speichererweiterung, fehlt jede Angabe auf der Herstellerwebseite, auf ein modernes WLAN 6 muss man ebenso verzichten.

Tatsächlich lässt sich der Speicher nicht erweitern, der mono Lautsprecher ist auch nur Durchschnitt und das WLAN 5 erzielt nur durchschnittliche Werte und lässt nach wenigen Metern stark in der Übertragungsrate nach. Immerhin funktioniert das GPS sehr gut, ist schnell gefunden, nutzt eine gute Anzahl an Satelliten und ist präzise in der Navigation. Auch der Hardware Kompass funktioniert wunderbar. 

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots Dual- Band WLAN Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots Dual- Band WLAN Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots GPS Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots GPS

Akku

Der Akku misst eine gute 5100 mAh Kapazität und kann mit 40 Watt recht schnell beladen werden. Man verzichtet zwar auf eine wirkliche Schnellladung jenseits der 67 Watt, aber so hat man einen guten Kompromiss gefunden. Da induktives Beladen nicht unterstützt wird, stellt man hier in diesem Preissegment vermutlich auch nicht infrage. 

Was man in Frage stellen kann ist, warum kein Zubehör wie ein Ladeadapter beiliegt. Ein weiterer Nachteil ist der Umstand, dass die 40 Watt Ladegeschwindigkeit nur mit dem Honor Ladegerät erreicht wird. Ein alternatives gleich schnelles 67 Watt Netzteil führte nicht zur 40 Watt Schnellladung.

HONOR Magic5 Lite 5100mAh Akku

So belädt man ohne Original Netzteil mit einer Dauer von gut 2 Stunden. Mit dem Honor Netzteil liegt man bei knapp über einer Stunde.

Wie man es auch mit dem Netzteil dreht oder wendet: die Akkulaufzeit hingegen kann absolut überzeugen. Bei normaler Nutzung im Alltag bei 3-5 Display An Zeit am Tag kommt man locker ans Ende des zweiten Tages.  Wer Vielnutzer ist, muss vermutlich auch nicht zwingend direkt am ersten Tag beladen. 

Als Betriebssystem kommt die angepasste MagicUI 6.1 Oberfläche auf Basis aber noch von Android 12. Hoffentlich wird auch bald ein aktuelles Update auf Android 13 ausgerollt. Für ein Smartphone aus dem Jahre 2023 sollte es standardmäßig installiert sein. Das Updateversprechen ist aber auch nur semi berauschend: 1 Jahr Android Update, 3 Jahre Sicherheitsupdate. Und dann bekommt man eben halt auch nur ein Update auf Android 13.. Ein Update trudelte bis jetzt auch noch nicht ein.

Das System ist soweit aber sauber, bis auf ein paar vereinzelte Apps wie Facebook, Netflix und Tiktok, die man aber ohne Probleme löschen kann. Alles Google relevante wird abgedeckt, dennoch kann die eine oder andere App nicht aus dem Play Store geladen werden. In meinem Fall 3D Mark und PC Mark. Eventuell regelt das ja noch ein kommendes Update.

Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots System Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots System Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots System Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots System Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots System Honor Magic 5 Lite 5g Test & Review Screenshots System

Fazit/Einschätzung Honor Magic 5 Lite 5G kaufen?

Mit dem abgerundeten Display und der PWM Dimmung, sowie dem unter Glas Fingerabdrucksensor kann das Honor Magic 5 Lite 5G gerade im unter 400€ Segment punkten. Optisch hebt es sich so etwas von den anderen Smartphones ab, preislich ist es auch noch recht interessant. Auch wenn ein Prozessor aus dem Jahre 2021 verbaut wurde und hier die Konkurrenz teils moderner und schneller unterwegs ist.

Die Hauptkamera erfüllt ihren Soll und kann mit guten, teils scharfen und natürlichen Aufnahmen punkten. Auf die beiden verbauten Subsensoren hätte man sich auch getrost sparen können. Die erzielte Qualität ist absolut ungenügend. Bei 369 € UVP sollten man schon den üblichen Standard 8 MP-Sensor nutzen.

Ein weiterer Punkt ist das der Prozessor eben keine 4k Videos aufzeichnen kann. Somit ist die Wahl des SOCs nicht nachvollziehbar. Wer jetzt nicht so den Fokus auf die Kamera setzt, dem kann es natürlich recht egal sein. Für Sozialmedia Uploads genügt sicher auch ein FHD Video, da hier jede App die Videos unterschiedlich stark nachbearbeitet.

Warum man den Speicher nicht erweiterbar gelassen hat, warum man nur auf einen Monolautsprecher setzt und warum auch kein 3,5mm Port vorzufinden ist, weiß wohl nur Honor selbst. Das Display kann absolut überzeugen und das leichte Gewicht wie auch die Verarbeitung lassen sich nicht lumpen.

Regelt sich der Preis weiter runter, ist es dennoch ein spannendes Smartphone, mit schickem Design, toller Verarbeitung und einem herausstechendem Display und dem sehr Laufzeitstarken Akku, der auch absolut überzeugen kann.

 

YouTube Review
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentare (4)
  • Ugur

    01.03.2023, 16:30

    Mit dem Code AAM5L502 spart man nochmals 50 Euro und kommt auf 319,90€. Der Preis ist in Ordnung, wobei man nicht weiß, wie lange die Updategarantie bei Honor ist.

  • Kay

    01.03.2023, 19:21

    @Ugur: Mit dem Code AAM5L502 spart man nochmals 50 Euro und kommt auf 319,90€. Der Preis ist in Ordnung, wobei man nicht weiß, wie lange die Updategarantie bei Honor ist.

    Hey, danke für den Tipp! Der Preis ist wirklich sehr gut für das Gebotene und bei den Updates muss man tatsächlich schauen wie Honor das zukünftig umsetzt.
    VG, Kay

  • Meizu

    21.04.2023, 19:29

    Was mich immer wieder ärgert ist dass die wenigsten Smartphones (jedenfalls die, die mich interessieren würden) erweiterbare Speicher haben.
    Am Preis kann's wohl nicht liegen, wohl eher am Platz – oder? Weiß jemand woran es liegt? Oder wollen die Hersteller ihre paar GByte mehr bloß teuer verkaufen?
    Nur zur Info, wenn ich mit meiner 360 Grad Kamera Fotos und Videos mache, kann es nicht genug Speicher auf dem Smartphone sein…

  • fantasy

    23.04.2023, 23:17

    @Meizu: Oder wollen die Hersteller ihre paar GByte mehr bloß teuer verkaufen?

    Würde davon ausgehen, dass das der Hauptgrund ist. Dazu noch, dass es ein paar Cent pro Gerät schon sparen wird. Ergo: Mehr Profit.

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Honor Magic 5 Lite 5G Testbericht – ab 276€ – Curved Display nun auch in der Mittelklasse angekommen (6,67″ curved AMOLED, FHD+, 120Hz, Snapdragon 695, 5100mAh Akku, Android 12) Zum Angebot