KTC G27P6 ab – 670€ – Klasse OLED-Gaming-Monitor mit 240 Hz 27″, 240 Hz, 2560 x 1440 Pixel, 2 X HDMI 2.0, DP 1.4

- - von
Zum Angebot

Wer so richtig in schön zocken will, wird schon länger auf OLED Panels schielen. Der ambitionierte PC Gamer kommt Platzbedingt wohl kaum an einem Monitor vorbei, aber der 27 Zoller von KTC ist dank 240 Hz Bildwiederholfrequenz, sowie einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel auch für den Konsolenspieler und 120 Hz Darstellung spannend.

+4
KTC G27P6 Gaming Monitor Playstation 5 angeschlossen

Nice! Auf Geekbuying.com ist der OLED Monitor mit Lieferung aus einem deutschen Warenlager verfügbar: preislich liegen wir hier bei 669,99 € dank Gutschein.

Technische Daten 27 Zoll OLED • 2560 x 1440 • 240Hz • DP 1.4 • HDMI 2.0 • USB-Typ-C • USB Hub • Stereo Lautsprecher
geekbuying.com Geekbuying.com 3-5 Tage Lieferzeit
ab 669,99€ Gutschein erforderlich

NerdsHeaven.de ist Teil des Amazon Partnerprogramm und eBay Partner Network. Wir verdienen Provision für qualifizierte Käufe über Links auf unserer Seite, ohne Mehrkosten für euch. Das hat keinerlei Auswirkung auf unsere Bewertungen.

Momentan bekommst du den schicken OLED Gaming Bildschirm bereits ab 669,99€ auf Geekbuying.com im Angebot.

Technische Daten zum KTC G27P6

 KTC G27P6 Gaming Monitor
Displaydiagonale26,5 Zoll
Display-TypWOLED (weiße Subpixel)
AuflösungWQHD 2560 x 1440 Pixel
Format16:9
Bildwiederholrate 165 Hz HDMI, 240 Hz DP1.2
Reaktionszeit0,03 ms
Kontrast150000:1
Helligkeit450 cd/m² Durchschnitt, max. 1000 cd/m²
Besonderheiten HDR10, 10 Bit Farbtiefe
Anschlüsse
  • 2x HDMI 2.0
  • 1x DisplayPort 1.4
  • USB-Typ C
  • USB-Typ B 3.0
  • 1x Audio 3,5 mm Klinke
  • 2x USB Typ A 3.0
Lautsprecher2 x 5 Watt
Wandmontage75mm x 75mm Wandhalterung

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Auch im Gaming-Monitor Bereich ist die OLED Technologie schon längst eingezogen. Der Markt ist umkämpft wie kein anderer und hier gibt es viele große Global Player die sich dort schon behaupten. KTC mischt hier nun auch mit und will mit einem guten Preis/Leistungsbereich überzeugen. Wir haben uns mal den Gaming-Monitor von KTC genauer angeschaut. 

Moderne Optik 

Optisch erscheint der Monitor schlicht und modern. Das Display ist super schmal, wenn man seitlich auf die Rückseite schaut. Ein mittiger Aufbau beherbergt Anschlüsse für den Stromzufuhr, HDMI, DisplayPort und USB-Ports. Ebenso auch eine runde Aufnahme für die Stabilität des Vollmetallfußes. Die Displayränder sind ziemlich schmal und an der Verarbeitung gibt es auch nichts zu meckern. Rückseitig liegt noch ein beleuchtetes LED-Logo des Herstellers integriert, das in den Einstellungen auch angepasst werden kann. Der Bildschirm ist zudem leicht neigbar und durch die Pivot Funktion drehbar.

KTC G27P6 Gaming Monitor Rückseite
(Leicht neigbar und dank Pivot auch um 90° drehbar)

Auflösung und Farbwiedergabe

Beim KTC G27P6 liegt der Vorteil klar auf der Hand: das OLED Panel. Dadurch werden auch Spitzenwerte in der Darstellung erzielt, die auch im hohen Preisniveau mithalten können. Die Auflösung bei dem 27 Zoll großem Monitor beträgt 2.560 x 1.440 Pixel, was eine gängige Auflösung und guter Kompromiss zwischen Auflösung und benötigter Performance für Gaming-Monitore ist.

KTC G27P6 Gaming Monitor Playstation 5 angeschlossen
(Ob hell oder dunkel, das Bild passt)

KTC gibt das Kontrastverhältnis mit 1.500.000:1 an, was die Darstellung von kontrastreichen Inhalten in der dafür vorgesehen Bildqualität von OLED ermöglichen soll. Die Helligkeit soll laut Hersteller bei 450 cd/m² liegen, dieser Wert wurde mit 25% Weißanteil im Bild erreicht. Die Spitzenhelligkeit dahingegen liegt aber bei 1000 Nits. Der sRGB-Farbraum wird mit 136% abgedeckt und der DCI-P3 Farbraum zu vollen 100%. 

Klasse Bild

Der Bildschirm kann direkt mit OLED typischen kräftigen Farben überzeugen. Die Helligkeit mit durchschnittlichen 450 nits klingt zwar nicht so hoch, genügt aber um auch am Abend geblendet zu werden, gerade dann, wenn die Spitzenhelligkeit auf einen einbricht. Alle Bildbereiche sind scharf und ein einspielen von 4K Inhalten ist ebenso möglich. Hier wird das Bild natürlich auf die WQHD Auflösung heruntergerechnet, schaut aber auch besser aus als eine hochgerechnete Full-HD Auflösung. Der Schwarzwert ist sehr knackig, kann im Detail übrigen auch in den Einstellungen angepasst werden. 

KTC G27P6 Gaming Monitor Diablo 4 KTC G27P6 Gaming Monitor Diablo 4 KTC G27P6 Gaming Monitor Grid

Spätestens dann, wenn ihr grobe Übergänge in dunklen Bereichen habt, solltet ihr die Option auswählen und den Wert etwas reduzieren. Sonst kommt es zu starken sichtbaren Artefaktierungen in schwarzen Bereichen. Das schaut je nach Spiel und Einstellungen seltsam aus und erinnert an 8 Bit Panels mit sichtbaren Übergängen in den Farbbereichen. Wer verschiedenen Quellen auf dem Bildschirm angeschlossen hat, wird öfters an der Einstellung anpassen müssen.

KTC G27P6 Gaming Monitor Schwarzausgleich
(Bei seltsamer grober Schwarzwertabstufung müsst ihr den Schwarzausgleich anpassen)

Ansonsten kann man am Bild nicht wirklich meckern. Der erste Blick im Betrieb auf das Panel zeigt direkt wie gut die Darstellung ist. OLED typisch liegt kein Clouding oder Ghosting vor, das liegt daran, dass jeder einzelne Pixel angeschaltet werden kann. Dementsprechend ist schwarz auch schwarz.

Bis zu 240 Hz 

Je nach angestöpseltem Kabel könnt ihr mit bis zu 240 Hz Bildwiederholfrequenz arbeiten, zumindest wenn ihr den DisplayPort nutzt. Wer HDMI Quellen nutzt, kann immerhin bis zu 165 Hz nutzen. Moderne Konsolen wie die Xbox Series X oder die Playstation 5 können so auch mit 120 Hz in WQHD Auflösung betrieben werden.

KTC G27P6 Gaming Monitor HDMI 120/165 Hz KTC G27P6 Gaming Monitor 240 Hz DisplayPort

Mir persönlich sind die 120 Hz ganz lieb und werden auch in WQHD von meiner Playstation 5 trotz HDMI 2.0 Standard unterstützt. Wer am PC Arbeitet und den DisplayPort nutzt kann die 240 Hz ebenso nutzen. In der Darstellung gab es keine Probleme und eine Boost oder ähnliche Verbesserungen kann man und braucht man nicht einstellen um auf die hohe Bildwiederholfrequenz zu kommen.

Die Reaktionszeit wird mit 0,03 Millisekunden angegeben und ist einem IPS oder anderen LCD-Panels deutlich überlegen. Der Monitor unterstützt FreeSync als auch G-Sync, so bekommt man mit Nvidia als auch mit AMD-Grafikkarten ein streifenfreies Sehvergnügen auf dem Display. Tearing sollte somit der Vergangenheit angehören. HDR 10 wird ebenso unterstützt und kommt je nach Inhalt auch gut rüber. Die gegebene Spitzenhelligkeit von 1000 Nits ist dafür auch hell genug, um dir Abends ein Zucken in den Augen zu verursachen, wenn ein Bildwechsel von dunkel auf helle Inhalte erfolgt. 

Anschlüsse und Sound

Beim KTC G27P6 gibt es eine ordentliche Bandbreite an Anschlussmöglichkeiten. Angefangen bei zwei HDMI 2.0 Ports, HDMI 2.1 wäre schon nett, wird aber für eine 120 Hz Darstellung an den Next Gen Konsolen wie Playstation 5 oder Xbox Series X nicht benötigt. Mit dem DisplayPort 1.4 ist man am PC aber so oder so moderner, nur haben da die Konsolen nichts von. Dazu gesellt noch ein USB-C Port Videoeingang der auch als Stromquelle dienen kann und bis zu 65 Watt ausspuckt. Außerdem verfügt er über einen Upstream-USB-B 3.0 und zwei Downstream USB-A 3.0 Anschlüsse und einen 3,5 mm Klinke Anschluss.

KTC G27P6 Gaming Monitor Anschlüsse
(Genügend Anschlüsse auf der Rückseite)

So könnt ihr bequem noch USB Hardware an den Monitor anklemmen, ohne euch an den Tower oder an das PC-Gehäuse zu bewegen.

Zwei interne Lautsprecher mit jeweils 5 Watt Leistung befinden sich auch unter dem Monitor, die sich klanglich nicht wirklich verstecken müssen. Viel Tiefgang hat man zwar nicht, im gesamten wird die musikalische Begleitung aber gut wiedergegeben. Lediglich die geringste Lautstärke auf 1 von 100 Stufen ist immer noch zu laut. Hier ist die Abstufung leider nicht so geglückt. 

Bedienung

Die Bedingung des Monitors erfolgt über einen 4-Wege-Stick auf der unteren Rückseite des Bildschirms. Bequem ist wie üblich anders, es bleibt eher zweckerfüllend. Allzu oft muss man da vermutlich eh nicht ran. Das Menü ist übersichtlich und bis auf kleinere Übersetzungsfehlern auch gut in Deutsch nutzbar. Die Richtungstasten können auch mit Schnellzugriffen belegt werden, um eben schneller die Quellen zu verändern oder meinetwegen ein Fadenkreuz einzublenden. Ja, auch „Cheaten“ klappt hier am Bildschirm gut. Die Übersicht der Auflösung und der HDR Nutzung finde ich sehr praktisch, ebenso rechts vertikal den Bereich der dargestellten Hz Zahl der aktiven Quelle.

KTC G27P6 Gaming Monitor Menü KTC G27P6 Gaming Monitor Menü

Fazit zum KTC G27P6

Gaming Monitore sind erfahrungsgemäß immer etwas teurer als ein großer TV mit einem 4K OLED Panel, Betriebssystem und TV Tuner+ Fernbedienung. Geht es aber um Input Latenzen, ist ein Bildschirm immer noch die Wahl Nummer 1. Der KTC schlägt sich richtig gut, in der Darstellung gibt es nichts zu mosern, ebenso wenig in der Helligkeit und damit die verbundene HDR Wiedergabe.

Daniel

Hey Ho, ich bin Daniel und nun auch offiziell ein NerdsHeaven Mitglied. Lange Zeit habe ich die Nerds im Hintergrund begleitet. Ich bin in der Redaktion tätig und gebe jetzt hier auch meinen Senf dazu.

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

KTC G27P6 ab – 670€ – Klasse OLED-Gaming-Monitor mit 240 Hz (27″, 240 Hz, 2560 x 1440 Pixel, 2 X HDMI 2.0, DP 1.4)
Gutschein erforderlich