Deals China Handys OnePlus 8T

OnePlus 8T Testbericht – ab 559€ 6,55″ FHD+, 120Hz, SD865, 5G

-
Zum Angebot

Wer sich gerade nach einem aktuellen OnePlus Smartphone umschaut, macht mit dem 8T Modell nichts falsch. Das beste Gerät der 8er Reihe bleibe aber das OnePlus 8 Pro.

Der Import des OnePlus 8t in der großen Version 12+256GB  liegt bei schmalen 618€. Die 6+128GB Version ist für 559€ bestellbar.

Technische Daten 6,55" • 2340x1080 Pixel • 120Hz • AMOLED • Snapdragon 865 • 8+128GB • LTE (inkl. Band 20) • 5G • 4500mAh • Android 11
GeekBuying.com Geekbuying.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
ab 558,84€ Gutschein erforderlich
Electronic4you.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Technische Daten 6,55" • 2340x1080 Pixel • 120Hz • AMOLED • Snapdragon 865 • 12+256GB • LTE (inkl. Band 20) • 5G • 4500mAh • Android 11
GeekBuying.com Geekbuying.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
ab 618,11€ Gutschein erforderlich
Amazon.co.uk 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Wie gewohnt kommt nach dem Release der aktuellen OnePlus Geräte Reihe auch ein T Modell auf den Markt. Doch dieses Jahr ist alles etwas anders. Das OnePlus 8T ist ab 558,84€ auf Geekbuying.com erhältlich

Mit dem gerade angekündigten OnePlus 8T geht OnePlus dieses Jahr einen anderen Weg. Klar gibt es nach wie vor Verbesserungen, diese halten sich jedoch eher in Grenzen. Wer gerade aufgrund des neuen Snapdragon Prozessors auf die T Modelle der jeweiligen aktuellen Generation gewartet hat wird dieses Jahr enttäuscht sein. Ein neuer Prozessor fehlt und so nutzt man im OnePlus 8T weiterhin den Snapdragon 865.
Wenn man aber mal ehrlich ist, benötigen wohl nur die wenigsten User die zusätzliche Performance. Dennoch ist es eine nicht so ganz nachzuvollziehende Entscheidung. Ebenso das es diesmal nur eine 8T Version gibt, denn ein OnePlus 8T Pro existiert nicht. Technisch gesehen liegt da neue OnePlus 8t genau zwischen dem OnePlus 8 und dem OnePlus 8 Pro Modell.

Technische Daten OnePlus 8T OnePlus 8 OnePlus 8 Pro
Prozessor Snapdragon 865 Octa-Core 2,87GHz Snapdragon 865 Octa-Core 2,87GHz Snapdragon 865 Octa-Core 2,87GHz
Display 6.55″ AMOLED, 2400×1080 Pixel, 120Hz, HDR10+ 6.55″ Curved AMOLED, 2400×1080 Pixel, 90Hz, HDR10+ 6.78″ Curved AMOLED, 3168×1440 Pixel, 120Hz + HDR10+
RAM 8 / 12 GB LPDDR4X 8 GB LPDDR4X 8 / 12 GB LPDDR5
Gerätespeicher 128 / 256 GB, UFS 3.1 128 / 256 GB, UFS 3.0 128 / 256 GB, UFS 3.0
Akku 4500mAh, 65W Warp Charge 4.300 mAh, 30W Warp Charge 4.510 mAh, 30W Warp Charge, drahtloses Beladen
Hauptkamera 48 MP Sony IMX586 (f1.8) OIS+EIS, 16MP Weitwinkel (f/2.2), 5MP Makro (f/2.4) Monochrom Sensor 48 MP Sony IMX586 (f1.8) OIS+EIS, 16MP Weitwinkel (f/2.2), 2MP Makro (f/2.4) 48 MP Sony IMX689 (f/1.78) OIS+EIS + 48 MP Sony IMX586 Weitwinkel 120° (f/2.4) + 5 MP Farbsensor, 3x Hybrid Sensor
Frontkamera 16 Megapixel 16 Megapixel 16 Megapixel
Abmessung 160,2 x 72,9 x 8,1mm 160,2 x 72,9 x 8,1mm 165,3 x 74,3 x 8.5mm

Was hat sich nun genau verändert im Vergleich zum OnePlus 8?

  • flaches AMOLED Display mit nun 120Hz Bildwiederholfrequenz und einer maximalen Helligkeit von 1100 nits
  • größerer Akku mit 4500mAh Kapazität, 65 Watt Schnellladung
  • Makrosensor mit nun 5 Megapixel, zusätzlich gibt sein Monochrom Sensor, der Weitwinkelsensor erreicht nun 120°
  • veränderte Optik des Kamera-Setups auf der Rückseite

Unterschiede zum OnePlus 8 Pro:

  • das Pro Modell bietet ein größeres, helleres Curved Display mit einer höheren Auflösung
  • induktives Laden
  • ein besseres Kamera-Setup mit optischen Zoom 
  • schnellerer LPDDR5 RAM

Optik & Verarbeitung

Wie man sieht hat sich technisch recht wenig getan. Optisch passt das neue OnePlus 8T aber nur noch bedingt in die Riga der beiden erhältlichen Modelle. Das Display wirkt auf den ersten Blick identisch, die Loch Notch ist an der gleichen Position, aber es handelt sich dieses mal nicht um ein curved Display (dafür aber nun mit 120Hz Bildwiederholfrequenz) sondern ein normales flaches Display, ohne abgerundete Kanten auf den es gelegentlich Lichtreflexionen gab.


(nach wie vor schick, aber anders als die anderen OnePlus 8 Geräte)

Ebenso ist das Layout der Kamera Position erneut verändert worden und wirkt nun wie die Rückseite eines aktuellen Huawei, Xiaomi oder Samsung Smartphones. Schlecht sieht es beileibe nicht aus, passt aber eben nicht zu den beiden anderen OnePlus 8 Smartphones. Mit dem OnePlus 8T wird es zwei Farben geben: Lunar Silver und Aquamarine Green.


(Alle wichtigen Anschlüsse sind vorhanden, lediglich den 3,5mm Port vermisst man)

Im gesamten ist es aber dennoch einer Stimmungsvollen und passende Optik, mit einer ebenso sehr guten Verarbeitung. Hier ist die Materialwahl wie auch die Bedienbarkeit und Erreichbarkeit der Tasten oder des InCell Fingerabdruckes wieder sehr gut. Wie gewohnt wird ein Metallrahmen und eine matt wirkende Glasrückseite verwendet. Das Kamera Setup auf der Rückseite steht wieder etwas hervor, wird aber durch die beiliegende Silikon Schutzhülle geschützt.
Haptisch sind alle Bedienelemente gut zu erreichen, der Fingerabducksensor ebenso ohne sich den Daumen zu brechen. Lediglich für die Lautstärketaster auf der linken Seite bzw. den schraffierten Alert Schalter für die Töne (normal, Vibration, stumm) muss man umfassen oder zwei Hände nutzen. An der Abmessungen 75.5 x 162.8 x 8.4mm bei einem Gewicht von 188g hat sich nichts verändert.

Das Display

Das 6,55 Zoll große AMOLED Display im 19:9 Format zeigt sich wie gewohnt von der besten Seite, eine Hohe Spitzenhelligkeit von 1100nits kann erreicht werden, die Bildwiederholfrequenz liegt bei flüssigen/smoothen 120Hz, die Abtastrate für Eingaben bei 240Hz. Die Blickwinkel sind wie gewohnt sehr gut und so steht der Ablesbarkeit im freien oder ungewohnten Blickwinkeln nichts im Wege. Ebenso üblich ist die sehr gute Farbdarstellung des AMOLD Panels.

Die Ränder des Displays sind recht schmal, aber noch sichtbar, geben aber ein passendes Gesamtbild ab.
Mit den gegebenen 120 Hz fühlt sich das ohnehin schon sehr flüssige Android 11 Betriebssystem noch flüssiger an.
Inhalte lassen sich auch bei schnelleren Schwenks oder scrollen erkennen und lesen. Das ist bei einer 60 Hz Bildwiederholfrequenz kaum möglich. Eingaben werden direkt umgesetzt, egal ob beim tippen oder Spielen. 

Performance

Die Leistung liefert ein Snapdragon 865, Octa-Core Prozessor mit 2,84 GHz der die gleiche Leistung und Geschwindigkeit offenbart wie die beide Vorgängermodelle es schon taten. Im Antutu Benchmark erreichen wir hier ~585.000 Punkte. Hier gibt es leider keine Änderungen in Form des vermuteten Snadragon 865+ SOCs. Die Leistungsfähigkeit ist aber dennoch immer noch so hoch das es mit aktuellen Apps oder spielen keine Probleme gibt und man alles in höchsten Details nutzen kann.
Zusätzlich stehen 8/12 GB RAM und 128/256 GB Speicherplatz zur Seite die als LPDDR4X bzw. UFS 3.1 angebunden sind. Hier haben wir wieder ausgezeichnete Lese-und Schreibraten vorliegen. LPDDR5 bleibt dem OnePlus 8 Pro vorbehalten.
Auch im 15 minütigen Stresstest konnte die Kühlung und Leitung des Prozessors aufrecht erhalten werden, einen kurzen kleinen Einbruch gab es aber dennoch, der ist aber nicht der Rede wert.

System

Das System läuft sehr geschmeidig. Das liegt unteranderem am immer wieder angepassten Oxygen OS 11 sowie am Stock Android, hier auch direkt in der aktuellsten Android 11 Version, ebenso natürlich and er sehr hohen Bildwiederholfrequenz. Ladezeiten gibt es nur bei größeren Apps oder Programmen, alles andere wird fast instant geöffnet. Das Bedienerlebnis ist hervorragend. Updates trudeln wie gewohnt regelmäßig ein. Entsprechend sind auch die Sicherheitspatches aktuell.
Die ein oder andere vorinstallierte App wie Netflix findet man wie üblich im System, ansonsten ist es aber Mail-, Bloat- und Virenfrei. Wie üblich könnte ich auch ohne Probleme bei OnePlus das Betriebssystem flashen oder verändern, ganz ohne Garantie Verlust. Wer viele Video On Demand Streamt und nutzt kann dies in voller Qualität mobil tun, die Digital Right Managements liegen im Widevine L1 vor. HDR10+ Inhalte können auch genutzt werden. 

Konnektivität

Akustisch hat das OnePlus 8t wieder Stereo Atmos kompatible Lautsprecher zu bieten. So mach jeglicher Medienkonsum unglaublich viel Spaß, da die Wiedergabe auch auf der hohen, vollen Lautstärke sauber wiedergegeben wird. Vom tollen Stereo Effekt mal ganz zu schweigen. Die beworbenen Atmos Kompatibilität macht in in meinen Augen, also respektive den Ohren aber immer noch keinen Sinn. Mit 2 Speakern kann ich das nicht wirklich wahrnehmen.

Alles andere bleibt ebenso identisch zu dem Vorgänger: 5G, Dual-Sim ohne Speichererweiterung Möglichkeit, USB Typ-C 3.1, Bluetooth 5.1, GPS, NFC und Dual-Band 6 WLAN. Auch hier gab es im Testzeitraum keine Auffälligkeiten , Telefonieren war problemlos möglich mit gewohnter guter Qualität und Verständlichkeit. Die WLAN Anbindung ist stabil und mit hoher Reichweite wie auch Bandbreite nutzbar. Das GPS Signal ist schnell gefunden und navigiert zuverlässig angesteuerte Wegpunkte an. Im Grunde hat sich hier zum OnePlus 8 nichts verändert. 

Nach wie vor fehlt eine LED Nachrichtenanzeige, die Möglichkeit den Speicher zu erweitern und der 3,5mm Audio Port.

Kamera

OnePlus setzt im 8T auf eine Quad-Kamera. Dabei kommt auf der Rückseite ein 48 MP Sony IMX586 mit einer f/1.8 Blende zusammen mit einem 16MP Weitwinkel-Sensor mit einer f/2.2 Blende zur Verwendung. Außerdem gibt es noch einen 2 MP schwarz/weiß Sensor für Tiefeninformationen und einen 5MP Makrosensor mit einer f/2.4 Blende. Die Frontkamera besitzt einen 16 MP Sensor.

Die Kamera arbeitet nach wie vor auf einem sehr hohem Niveau, nutzt nun aber natürlichere Farben und wirkt so angenehmer und nicht mehr übersättigt und zu bunt. Das kann durchaus auch am aktuelleren Oxygen OS 11 liegen, eventuell wurde auch das OnePlus 8 in dieser Form nachträglich angepasst. Das können wir leider nicht prüfen. Details, Farbgebung, Dynamikumfang und Weißabgleich arbeiten sehr gut, eventuell haben wir auch eine leicht gesteigerte Schärfe in den Bildern.

Der Portrait Modus der Hauptkamera arbeitet wie gewohnt gut, die wirkliche Verbesserung ist bei der Frontkamera zu erkennen. Hier ist die Abtrennung von Vorder- zum Hintergrund deutlich sauberer als beim OnePlus 8 noch (eventuell auch mittlerweile gepatched). Ansonsten überzeugt auch die Frontkamera wieder mit angenehmen Farben und diesmal auch einer guten Schärfe auf kürzerer Distanz.

Der Weitwinkel Sensor arbeitet nun mit einem 120° Winkel und fasst nun etwas mehr Bild ein, hat aber nun sichtbare Unschärfen und unscharfe Bereiche am Rand. Qualitativ dennoch immer noch gute Ergebnisse mit angenehmen Details und funktionierenden Dynamikumfang.

Der Macro Sensor ist auf 5MP angewachsen und macht immer noch interessante Bilder, im Detail fehlt es aber an schärfe und Struktur, die Farben sind soweit aber passend, leichte Abweichungen gibt es immer. Oft nutzt man diesen Sensor vermutlich eh nicht. Der ebenfalls zusätzlich verbaute Schwarz/Weiß Sensor ist unter den Farbfiltern zu finden und ist ein Misch aus Soft- und Hardware. 

Bei schwachem Licht gelingen immer noch brauchbare und teils gute Bilder. Allerdings pumpt der Fokus gerne auf den schwachen Lichtquellen und Reflexionen dieser Lichtquellen sind im Bild zu sehen. Der Nachtmodus hellt das Bild minimal auf und schärft einige Konturen nach das Grundrauschen wird auch etwas gemildert. Allerdings gelingt nicht jede Aufnahme, oft wird es unscharf und verwackelt, hier muss man mehrere Bilder schießen um ein gutes Ergebnis zu bekommen.

Die Frontkamera liefert ein ziemlich schlechtes Bild bei schwachem Licht ab. Ein enttäuschendes Ergebnis.

Videoqualität

Bei der Videoqualiät gibt es nicht viel zu meckern, [email protected], [email protected] fps und der Cine Modus in [email protected]/30 im 21: 9 Format. Alle Aufnahmen sind elektronischen und optisch stabilisiert und laufen geschmeidig ohne Ruckler über das Display. Die Farben und dei Bildschärfe gefallen gut. Der Autofokus arbeitet sehr flott und schnell.  Der Ton wird in Stereo abgegriffen und klingt gut. 8K Aufnahmen können nicht getätigt werden, aber neu hinzugekommen ist die Portrait Video Funktion. Ähnlich wie bei Bildern wird hier eine Unschärfe im Hintergrund erzeugt und das Objekt oder die Person im Vordergrund scharf gehalten. Ein sehr cooler und stilistischer Effekt, leider ist das ganze nur auf Full-HD beschränkt. Die Frontkamera bleibt auch auf Full-HD beschränkt, kann aber mit der Qualität überzeugen.

Leider verzichtet OnePlus nach wie vor auf eine optischen Zoom, den hat nur das OnePlus 8 Pro.  Die restlichen Aufnahme gefallen aber und unterscheiden sich nur minimal zum Positiven hin, vom schon guten Vorgänger dem OnePlus 8

Akku

Die Kapazität ist hier auf 4500mAh gesteigert worden, viel macht es aber nicht aus da das 120 Hz Display entsprechend mehr Leistung vom System abverlangt. Da das ganze aber dynamisch geregelt ist fällt es mit dem Akkuverbrauch nicht so negativ ins Gewicht. So wird je nach App entscheiden ob die 120Hz genutzt werden, Youtube zum Beispiel läuft eh nur in maximal 60 Hz.
Wer eine normale Nutzung an den Tag legt kommt so gut über die Runden und hat noch etwas Reserve für den zweiten Tag. Der Hardcore Nutzer kann dennoch soweit auch einen Tag überstehen. Je nach Nutzung und  Auslastung kommt man auch auf 10-11 Stunden Display an Zeit am Stück. Auf zwei Tage verteilt fällt diese Zeit aber etwas anders aus da das System ja auch im nicht genutzten Zeitraum Energie durch Apps und Empfang etc. verbraucht.
Dank der neuen Warp Charge 65 Schnelladetechnik kann man in 15 Minuten ca. 60% des Akkus befüllen. Das entsprechende Netzteil liegt bei. Der Akku ist quasi doppelt vorhanden (2x 2250mAh Kapazität) und parallel geschaltet so das jeder Akku mit etwas über 30 Watt beladen werden kann. Eine ähnliche Technik verwendet Xiaomi auch im Xiaomi Mi 10 Ultra, allerdings mit 120 Watt.

Fazit

OnePlus macht es sich mit dem OnePlus 8T dieses Jahr selbst schwer. Die Unterschiede zum „alten“ OnePlus halten sich in Grenzen, klar das Display ist etwas heller und mit 120Hz Bildwiederholfrequenz versehen, die Kamera macht keinen wirklichen Unterschied (dafür ist der Macro/schwarz /weiß Sensor unserer Meinung nach zu belanglos), die Farbgebung kann/könnte/wurde eventuell auch per Update bei 8er Modell angepasst.
Lediglich das Schnellladen macht einen Unterschied, sofern man darauf Wert legt. Das nun flache Display bleibt wohl eher persönliche Geschmackssache, ich finde es besser als die Curved Ableger und leider verzichtet man auf den Snapdragon 865+ CPU.
Wer sich gerade nach einem aktuellen OnePlus Smartphone umschaut, macht mit dem 8T Modell nichts falsch. Das beste Gerät der 8er Reihe bleibe aber das OnePlus 8 Pro.
Wer bei OnPlus bleiben möchte, aber mehr Display mit höherer Auflösung und nochmals mehr Helligkeit sucht, ebenso optischen Zoom für die Kamera Aufnahmen und induktives Laden, sollte sich zum OnePlus 8 Pro bewegen.

  • Auf Amazon wurde das Smartphone bisher nicht bewertet. (Stand 14.10.2020)

Features

  • 6,6″, 2340×1080 Pixel, AMOLED, 120 Hz
  • Snapdragon 865, Octa-Core, 2,84 GHz
  • 8/12GB RAM, 128/256GB Speicherplatz (nicht erweiterbar)
  • 48+16+2+5 MP Quad-Kamera, 16MP Frontkamera
  • Dual-Band WLAN (+AC), Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), 5G, Bluetooth 5.1, USB Typ-C
  • 4500mAh Akku, Android 11.0
  • Metallgehäuse, Fingerabdrucksensor
YouTube Review

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

OnePlus 8T Testbericht – ab 559€ 6,55″ FHD+, 120Hz, SD865, 5G
Gutschein erforderlich