Teclast T40 Plus ab 229€ – 10,4 Zoll Tablet mit LTE 10,4″, 2K, Unisoc T618, Android 11

- - von
Zum Angebot

In der Vergangenheit konnte Teclast bei den meisten Tablets recht gut überzeugen. Ob es beim frisch erschienenen Teclast M40 Plus auch der Fall sein wird?

+2
Teclast T40 Plus Frontansicht und Teil der Rückseite
Technische Daten 10,4" • 2000x1200p • IPS • Unisoc T618 • 8/128GB • LTE • 6600mAh • Android 11
cect-shop.com Cect-shop.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik

Teclast gehörte in der Vergangenheit mit zu den interessantesten Tablet Herstellern aus China der besonders durch günstige Preise zu überzeugen wusste. Das neue Teclast T40 Plus wird erneut von dem Unisoc T618 angetrieben und erreicht eine gut Mittelklasse Performance und unterstützt auch LTE. Momentan bekommt ihr das recht schicke Tablet bereits ab 229,00€ auf Cect-shop.com

Teclast T40 Plus Aluminium Rückseite

Technische Daten des Teclast T40 Plus

NameTeclast T40 Plus
Display10,4 Zoll, 2000 x 1200 Pixel, 224 ppi, voll laminiert
ProzessorUnisoc T618 Octa-Core 2 GHz, 12nm
GrafikchipARM Mali G52 GPU
Arbeitsspeicher8 GB
Interner Speicher128 GB, erweiterbar
Hauptkamera8 MP
Frontkamera5 MP
Akku6.600 mAh
KonnektivitätDual-Band WLAN, Bluetooth 5.0, USB-Typ-C, 3,5mm, GPS, LTE (inkl. Band 20), 4 Lautsprecher
BetriebssystemAndroid 11
Abmessungen & Gewicht
248,0 mm x 157,0 mm x 7,8 mm/ 455g

Schicke Optik und Aluminiumgehäuse

Von der optischen Seite her gibt sich das neue Teclast T40 Plus von seiner besten Seite. Mit Aluminiumgehäuse und einer modernen Optik macht das Gerät direkt auf den ersten Blick Spaß. Gerade da die Dicke mit 7,8mm sehr zurückhaltend ist und das Gewicht von 455g im normalen Schnitt der aktuellen Tablets liegt. 

Wie bei anderen Herstellern auch schon zu sehen ist, ist die Rückseite durch das verwendete Aluminium zweigeteilt und bietet dadurch eine frische Optik. Die Kamera sitz im oberen linken Eck und löst mit den üblichen 8 Megapixeln auf. In dem schicken und dünnen Rahmen wurden auch 4 Lautsprecher Öffnungen integriert, aber nicht im Querformat links und rechts wo sie durch die Hände verdeckt werden könnten, sondern oberhalb und unterhalb des Tablets.

Teclast T40 Plus vier Lautsprecher

Großes, volllaminiertes Display

Das volllaminierte IPS Display misst eine Diagonale von 10,4 Zoll bei 2000×1200 Pixel Auflösung. Hier setzt man aber noch auf die reguläre 60Hz Bildwiederholfrequenz. Auch hier zieht sich die moderne Optik durch, denn die Displayränder erscheinen recht schmal. Die Frontkamera mit 5 Megapixel ist auf den Produktfotos kaum zu erkennen, scheint aber mittig im oberen Rahmen platziert worden zu sein.

Teclast T40 Plus Displayansicht und Frontkamera

Ausreichende Leistung

Der Unisoc T618 Octa-Core mit 2,0 GHz ist bei halbwegs aktuellen Import Tablets kein fremdes Gesicht mehr. Dieser Prozessor fand auch schon im Teclast M40 Pro oder dem Alldocube iPlay 40 Verwendung. Der SOC ist noch in 12nm gefertigt, hat aber eine gute Performance um den Alltag und das ein oder andere Spiel zu bestreiten.

Unter Antutu werden ~200.000 Punkte errechnet. Dazu gesellen sich immerhin gleich 8 GB RAM und erweiterbare 128GB Speicherplatz. Leider wird als Speicherplatz noch der eMMc Standard verwendet, der nicht gerade mit hohen Lese-und Schreibraten glänzen kann.

128GB Speicher, LTE und 3,5mm Klinke

Die Konnektivität kann sich für ein Tablet durchaus auch sehen lassen. Ein USB Typ-C Port zum Beladen des 6600mAh Akkus liegt ebenso vor wie eine Speichererweiterung per MicroSD Slot des internen Speichers.

Neben der Dual-WLAN Anbindung, liegt auch die Möglichkeit vor eine Sim Karte einzulegen und LTE Empfang für Internet oder Videotelefonie zu nutzen. Neben den erwähnten 4 Lautsprechern kann natürlich auch Bluetooth 5.0 oder der 3,5m Klinkeneingang zur Weitergabe der Audiosignale genutzt werden.

Teclast T40 Plus Videotelefonie und LTE Empfang

Ein Videoausgang in Form des USB-Typ C ist scheinbar nicht vorhanden und auch einen separaten Videoausgang gibt es ebenso wenig. In Zeiten von Google Chromecast, Airplay etc. ist das auch kaum noch notwendig.

Stichwort Software beim Teclast M40 Plus

Das auch hier Android zum Zuge kommt muss wohl kaum erwähnt werden. Das aktuelle Android 11 hat entsprechend Einzug ins System gefunden, wird aber vermutlich wieder nicht großartig angepasst worden sein. Auf langfristige oder großartige Updates wird man hier jedoch wie üblich verzichten müssen. Der ein oder andere Bugfix kommt aber sicher. Eine Frage bleibt was das Digital Right Management, also das Widevine Level, angeht. Vermutlich wird es sich leider wohl wieder nur um das Widevine Level 3 handeln, wodurch beispielsweise Netflix und Amazon Prime Streams nur in unter 720p möglich wären.

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Durchweg klingt das Teclast T40 Plus wieder nach einem interessanten Tablet für ein kleines Budget. Entscheidend ist hier natürlich der gezahlte Preis, sowie ob man auf das Widevine L1 Wert legt oder nur mit einer geringerer Auflösung Netflix und Amazon Prime Video genießen kann.

YouTube sowie Disney+ bleiben davon aber unbetroffen und können auch mit theoretisch höheren Auflösungen geschaut werden. Die gegebene Performance sollte für normale, alltägliche Aufgaben wie Browsen, soziale Medien, YouTube und ein paar seichte Spiele locker genügen.

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Teclast T40 Plus ab 229€ – 10,4 Zoll Tablet mit LTE (10,4″, 2K, Unisoc T618, Android 11) Zum Angebot